Sandra Buchholz

Prof. Dr. Sandra Buchholz

Abteilung Bildungsverläufe und Beschäftigung
Abteilungsleitung
  • 0511 450670-176
  • 0511 450670-960

Prof. Dr. Sandra Buchholz studierte Soziologie an der Universität Bielefeld. 2008 wurde sie an der Universität Bamberg promoviert und habilitierte dort im Jahr 2016. Von 2012 bis 2017 übernahm sie die Vertretung des Lehrstuhls für Soziologie 1 an der Universität Bamberg. Von 2017 bis 2018 leitete sie das Leibniz-Institut für Bildungsverläufe als Interimsdirektorin, verbunden mit der W3-Professur für Bildungsforschung im Längsschnitt an der Universität Bamberg. Im April 2018 wechselte Sandra Buchholz ans DZHW und hat die Leitung der Abteilung „Bildungsverläufe und Beschäftigung“ übernommen.

Mehr erfahren Weniger anzeigen

Wissenschaftliche Forschungsgebiete

Bildungsforschung, Lebensverlaufsforschung, Soziale Ungleichheiten, soziale Mobilität und Stratifizierung, International vergleichende Sozialstrukturanalyse, Arbeitsmarktforschung, Jugend und Arbeitsmarkteintritt, Alter, Verrentungsprozesse und Ruhestand, Vermögensungleichheiten, Geschlechtsspezifische Erwerbsverläufe und Familienprozesse, Vergleich von Wohlfahrtsstaaten, Arbeitsmarktregimen und Bildungssystemen, Quantitative Forschungsmethoden (insbes. längsschnittliche Analysemethoden)

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

"Keep It Going, Girl!" An Empirical Analysis of Gender Differences and Inequalities in Computer Sciences.

Förtsch, S., Gärtig-Daugs, A., Buchholz, S. & Schmid, U. (2018).
"Keep It Going, Girl!" An Empirical Analysis of Gender Differences and Inequalities in Computer Sciences. International Journal of Gender, Science and Technology, 10 (2), 266-286.

Wer profitiert von alternativen Bildungwegen? Alles eine Frage des Blickwinkels! Eine systematische Rekonstruktion des Effektes sozialer Herkunft für alternative Wege zur Hochschulreife.

Buchholz, S. & Pratter, M. (angenommen) (2017).
Wer profitiert von alternativen Bildungwegen? Alles eine Frage des Blickwinkels! Eine systematische Rekonstruktion des Effektes sozialer Herkunft für alternative Wege zur Hochschulreife. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie.

inking the Macro to the Micro: A Multidimensional Approach to Educational Inequalities in Four European Countries.

Bukodi, E., Eibl, F., Buchholz, S., Marzadro, S., Minello, A., Wahler, S., ... Schizzerotto, A. (angenommen) (2017).
inking the Macro to the Micro: A Multidimensional Approach to Educational Inequalities in Four European Countries. European Societies.

Beeinflussen berufstypische Arbeitszeitmerkmale die Unterbrechungsdauer von Frauen? Eine längsschnittliche Analyse der Bedeutung beruflicher Merkmale für die Berufsrückkehr von Müttern in Deutschland.

Hondralis, I. & Buchholz, S. (2017).
Beeinflussen berufstypische Arbeitszeitmerkmale die Unterbrechungsdauer von Frauen? Eine längsschnittliche Analyse der Bedeutung beruflicher Merkmale für die Berufsrückkehr von Müttern in Deutschland. Zeitschrift für Familienforschung, 29 (2), 156-178.

Trends in Social Inequalities Regarding Home Ownership: A Comparison of East and West Germany.

Kolb, K. & Buchholz, S. (2017).
Trends in Social Inequalities Regarding Home Ownership: A Comparison of East and West Germany. In Dewilde, C. & Ronald, R. (Hrsg.), Housing Wealth and Welfare (S. 159-188). Cheltenham/Northampton: Edward Elgar.

Secondary School Differentiation and Inequality of Educational Opportunity in Germany.

Wahler, S. & Buchholz, S. (2017).
Secondary School Differentiation and Inequality of Educational Opportunity in Germany. In Blossfeld, H.-P., Kulic, N., Skopek, J. & Triventi, M. (Hrsg.), Childcare, Early Education and Social Inequality: An International Perspective (S. 249-267). Cheltenham/Northampton: Edward Elgar.

Models of Secondary Education and Social Inequality: An International Comparison.

Blossfeld, H.-P., Buchholz, S., Skopek, J. & Triventi, M. (2016).
Models of Secondary Education and Social Inequality: An International Comparison. Cheltenham/Northampton: Edward Elgar.

Varieties of Secondary Education Models and Social Inequality – Conclusions from a Large-Scale International Comparison.

Triventi, M., Skopek, J., Kulic, N. & Buchholz, S. & Blossfeld, H.-P. (2016).
Varieties of Secondary Education Models and Social Inequality – Conclusions from a Large-Scale International Comparison. In Blossfeld, H.-P., Buchholz, S., Skopek, J. & Triventi, M. (Hrsg.), Models of Secondary Education and Social Inequality: An International Comparison (S. 377-400). Cheltenham/Northampton: Edward Elgar.

Educational Inequalities in Tracked Danish Upper Secondary Education. .

Wahler, S., Buchholz, S. & Møllegaard Pedersen, S. (2016).
Educational Inequalities in Tracked Danish Upper Secondary Education. . In Blossfeld, H.-P., Buchholz, S., Skopek, J. & Triventi, M. (Hrsg.), Models of Secondary Education and Social Inequality: An International Comparison (S. 197-210). Cheltenham/Northampton: Edward Elgar. .

Gender Differences at Labor Market Entry: The Effect of Changing Educational Pathways and Institutional Structures.

Blossfeld, H.-P., Buchholz, S., Dämmrich, J., Kilpi-Jakonen, E., Kosyakova, Y., Skopek, J., Triventi, M. & Vono de Vilhena, D. (2015).
Gender Differences at Labor Market Entry: The Effect of Changing Educational Pathways and Institutional Structures. In Blossfeld, H.-P., Skopek, J., Triventi, M. & Buchholz, S. (Hrsg.), Gender, Education and Employment. An International Comparison of School-to-Work Transitions (S. 3-35). Cheltenham/Northampton: Edward Elgar.

Gender Differences at Labor Market Entry: The Effect of Changing Educational Pathways and Institutional Structures.

Blossfeld, H.-P., Skopek, J., Kosyakova, Y., Triventi, M. & Buchholz, S. (2015).
Gender Differences at Labor Market Entry: The Effect of Changing Educational Pathways and Institutional Structures. In Blossfeld, H.-P., Skopek, J., Triventi, M. & Buchholz, S. (Hrsg.), Gender, Education and Employment. An International Comparison of School-to-Work Transitions (S. 347-381). Cheltenham/Northampton: Edward Elgar. .

Gender, Education and Employment. An International Comparison of School-to-Work Transitions.

Blossfeld, H.-P., Skopek, J., Triventi, M. & Buchholz, S. (2015).
Gender, Education and Employment. An International Comparison of School-to-Work Transitions. Cheltenham/Northampton: Edward Elgar.

New Game, New Chance? Social Inequalities and Upgrading Secondary School Qualifications in West Germany.

Buchholz, S. & Schier, A. (2015).
New Game, New Chance? Social Inequalities and Upgrading Secondary School Qualifications in West Germany. European Sociological Review, 31 (5), 603-615.

Young Women Outcompeting Young Men? A Cohort Comparison of Gender Differences at Labor Market Entry in West Germany. .

Buchholz, S., Skopek, J. & Blossfeld, H.-P. (2015).
Young Women Outcompeting Young Men? A Cohort Comparison of Gender Differences at Labor Market Entry in West Germany. . In Blossfeld, H.-P., Skopek, J., Triventi, M. & Buchholz, S. (Hrsg.), Gender, Education and Employment. An International Comparison of School-to-Work Transitions (S. 246-266). Cheltenham/Northampton: Edward Elgar. .

Gender Inequalities at Labor Market Entry: A Comparative View from eduLIFE Project.

Triventi, M., Skopek, J., Kosyakova, Y., Buchholz, S. & Blossfeld, H.-P. (2015).
Gender Inequalities at Labor Market Entry: A Comparative View from eduLIFE Project. Comparative Social Research, 31, 25- 51. .
Publikationen

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

"Keep It Going, Girl!" An Empirical Analysis of Gender Differences and Inequalities in Computer Sciences.

Förtsch, S., Gärtig-Daugs, A., Buchholz, S. & Schmid, U. (2018).
"Keep It Going, Girl!" An Empirical Analysis of Gender Differences and Inequalities in Computer Sciences. International Journal of Gender, Science and Technology, 10 (2), 266-286.

Wer profitiert von alternativen Bildungwegen? Alles eine Frage des Blickwinkels! Eine systematische Rekonstruktion des Effektes sozialer Herkunft für alternative Wege zur Hochschulreife.

Buchholz, S. & Pratter, M. (angenommen) (2017).
Wer profitiert von alternativen Bildungwegen? Alles eine Frage des Blickwinkels! Eine systematische Rekonstruktion des Effektes sozialer Herkunft für alternative Wege zur Hochschulreife. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie.

inking the Macro to the Micro: A Multidimensional Approach to Educational Inequalities in Four European Countries.

Bukodi, E., Eibl, F., Buchholz, S., Marzadro, S., Minello, A., Wahler, S., ... Schizzerotto, A. (angenommen) (2017).
inking the Macro to the Micro: A Multidimensional Approach to Educational Inequalities in Four European Countries. European Societies.

Beeinflussen berufstypische Arbeitszeitmerkmale die Unterbrechungsdauer von Frauen? Eine längsschnittliche Analyse der Bedeutung beruflicher Merkmale für die Berufsrückkehr von Müttern in Deutschland.

Hondralis, I. & Buchholz, S. (2017).
Beeinflussen berufstypische Arbeitszeitmerkmale die Unterbrechungsdauer von Frauen? Eine längsschnittliche Analyse der Bedeutung beruflicher Merkmale für die Berufsrückkehr von Müttern in Deutschland. Zeitschrift für Familienforschung, 29 (2), 156-178.

Trends in Social Inequalities Regarding Home Ownership: A Comparison of East and West Germany.

Kolb, K. & Buchholz, S. (2017).
Trends in Social Inequalities Regarding Home Ownership: A Comparison of East and West Germany. In Dewilde, C. & Ronald, R. (Hrsg.), Housing Wealth and Welfare (S. 159-188). Cheltenham/Northampton: Edward Elgar.

Secondary School Differentiation and Inequality of Educational Opportunity in Germany.

Wahler, S. & Buchholz, S. (2017).
Secondary School Differentiation and Inequality of Educational Opportunity in Germany. In Blossfeld, H.-P., Kulic, N., Skopek, J. & Triventi, M. (Hrsg.), Childcare, Early Education and Social Inequality: An International Perspective (S. 249-267). Cheltenham/Northampton: Edward Elgar.

Models of Secondary Education and Social Inequality: An International Comparison.

Blossfeld, H.-P., Buchholz, S., Skopek, J. & Triventi, M. (2016).
Models of Secondary Education and Social Inequality: An International Comparison. Cheltenham/Northampton: Edward Elgar.

Varieties of Secondary Education Models and Social Inequality – Conclusions from a Large-Scale International Comparison.

Triventi, M., Skopek, J., Kulic, N. & Buchholz, S. & Blossfeld, H.-P. (2016).
Varieties of Secondary Education Models and Social Inequality – Conclusions from a Large-Scale International Comparison. In Blossfeld, H.-P., Buchholz, S., Skopek, J. & Triventi, M. (Hrsg.), Models of Secondary Education and Social Inequality: An International Comparison (S. 377-400). Cheltenham/Northampton: Edward Elgar.

Educational Inequalities in Tracked Danish Upper Secondary Education. .

Wahler, S., Buchholz, S. & Møllegaard Pedersen, S. (2016).
Educational Inequalities in Tracked Danish Upper Secondary Education. . In Blossfeld, H.-P., Buchholz, S., Skopek, J. & Triventi, M. (Hrsg.), Models of Secondary Education and Social Inequality: An International Comparison (S. 197-210). Cheltenham/Northampton: Edward Elgar. .

Gender Differences at Labor Market Entry: The Effect of Changing Educational Pathways and Institutional Structures.

Blossfeld, H.-P., Buchholz, S., Dämmrich, J., Kilpi-Jakonen, E., Kosyakova, Y., Skopek, J., Triventi, M. & Vono de Vilhena, D. (2015).
Gender Differences at Labor Market Entry: The Effect of Changing Educational Pathways and Institutional Structures. In Blossfeld, H.-P., Skopek, J., Triventi, M. & Buchholz, S. (Hrsg.), Gender, Education and Employment. An International Comparison of School-to-Work Transitions (S. 3-35). Cheltenham/Northampton: Edward Elgar.

Gender Differences at Labor Market Entry: The Effect of Changing Educational Pathways and Institutional Structures.

Blossfeld, H.-P., Skopek, J., Kosyakova, Y., Triventi, M. & Buchholz, S. (2015).
Gender Differences at Labor Market Entry: The Effect of Changing Educational Pathways and Institutional Structures. In Blossfeld, H.-P., Skopek, J., Triventi, M. & Buchholz, S. (Hrsg.), Gender, Education and Employment. An International Comparison of School-to-Work Transitions (S. 347-381). Cheltenham/Northampton: Edward Elgar. .

Gender, Education and Employment. An International Comparison of School-to-Work Transitions.

Blossfeld, H.-P., Skopek, J., Triventi, M. & Buchholz, S. (2015).
Gender, Education and Employment. An International Comparison of School-to-Work Transitions. Cheltenham/Northampton: Edward Elgar.

New Game, New Chance? Social Inequalities and Upgrading Secondary School Qualifications in West Germany.

Buchholz, S. & Schier, A. (2015).
New Game, New Chance? Social Inequalities and Upgrading Secondary School Qualifications in West Germany. European Sociological Review, 31 (5), 603-615.

Young Women Outcompeting Young Men? A Cohort Comparison of Gender Differences at Labor Market Entry in West Germany. .

Buchholz, S., Skopek, J. & Blossfeld, H.-P. (2015).
Young Women Outcompeting Young Men? A Cohort Comparison of Gender Differences at Labor Market Entry in West Germany. . In Blossfeld, H.-P., Skopek, J., Triventi, M. & Buchholz, S. (Hrsg.), Gender, Education and Employment. An International Comparison of School-to-Work Transitions (S. 246-266). Cheltenham/Northampton: Edward Elgar. .

Gender Inequalities at Labor Market Entry: A Comparative View from eduLIFE Project.

Triventi, M., Skopek, J., Kosyakova, Y., Buchholz, S. & Blossfeld, H.-P. (2015).
Gender Inequalities at Labor Market Entry: A Comparative View from eduLIFE Project. Comparative Social Research, 31, 25- 51. .
Lehre
Universität Bamberg
WiSe 2017/2018Schreibwerkstatt für Promovierende
SoSe 2017Pflichtvorlesung (BA) 'Sozialstrukturanalyse im internationalen Vergleich 2'
Kolloquium für Promovierende
WiSe 2016/2017Pflichtvorlesung (BA) 'Sozialstrukturanalyse im internationalen Vergleich 1'
Vorlesung und Übung (MA) 'Ereignisanalyse'
Kolloquium für Promovierende
SoSe 2016Seminar (MA) 'Fortgeschrittene Themen der international vergleichenden Lebensverlaufsforschung: Die Deregulierung von Arbeitsmärkten in Europa'
Vorlesung und Übung (MA) 'Ereignisanalyse'
Kolloquium für Promovierende
WiSe 2015/16Seminar (MA) 'Aufbau- und Diskussionsseminar für fortgeschrittene MA-Studierende'
Vorlesung und Übung (MA) 'Ereignisanalyse'
Kolloquium für Promovierende
SoSe 2015Pflichtvorlesung (BA) 'Sozialstrukturanalyse im internationalen Vergleich 2'
Seminar (MA) 'Fortgeschrittene Themen der international vergleichenden Lebensverlaufsforschung: Bildung, Familie und Beruf - Deutschland im historischen und internationalen Vergleich'
Vorlesung und Übung (MA) 'Ereignisanalyse'
Kolloquium für Promovierende
WiSe 2014/15Pflichtvorlesung (BA) 'Sozialstrukturanalyse im internationalen Vergleich 1'
Seminar (MA) 'Ausgewählte Themen der international vergleichenden Lebensverlaufsforschung: Die Deregulierung von Arbeitsmärkten in Europa'
Vorlesung und Übung (MA) 'Ereignisanalyse'
SoSe 2014Vorlesung (BA) 'Einführung in die international vergleichende Lebensverlaufsforschung: Soziale Ungleichheiten in Deutschland und im internationalen Vergleich'
Seminar (MA) 'Fortgeschrittene Themen der international vergleichenden Lebensverlaufsforschung: Lebensverläufe in Deutschland und im internationalen Vergleich'
Vorlesung und Übung (MA) 'Ereignisanalyse'
WiSe 2013/14Seminar (MA) 'Ausgewählten Themen der international vergleichenden Lebensverlaufsforschung: Beschäftigungsderegulierung in Deutschland'
Seminar (MA) 'Fortgeschrittene Themen der international vergleichenden Lebensverlaufsforschung: Bildung, Familie und Beruf - Deutschland im historischen und internationalen Vergleich'
Vorlesung und Übung (MA) 'Ereignisanalyse'
SoSe 2013Pflichtvorlesung (BA) 'Sozialstrukturanalyse im internationalen und historischen Vergleich 2'
Seminar (MA) 'Fortgeschrittene Themen der Lebensverlaufsforschung: Beschäftigung, Bildung und Familie im Wandel'
Seminar (MA) 'Ausgewählten Themen der international vergleichenden Lebensverlaufsforschung: Arbeitsmarktflexibilisierung in Deutschland und im internationalen Vergleich'
WiSe 2012/13Pflichtvorlesung (BA) 'Sozialstrukturanalyse im internationalen und historischen Vergleich 1'
Vorlesung und Übung (MA) 'Ereignisanalyse'
SoSe 2012Vorlesung (BA) 'Einführung in die dynamische Sozialstrukturanalyse'
Seminar (BA) 'Alterserwerbstätigkeit und Frühverrentung im internationalen Vergleich - Was kann Deutschland von anderen Ländern lernen?'
Seminar (MA) 'Fortgeschrittene Themen der international vergleichenden Lebensverlaufsforschung: Lebensverläufe in Deutschland und im internationalen Vergleich'
Seminar (MA) 'Ausgewählte Themen der international vergleichenden Lebensverlaufsforschung: Trends der Beschäftigungsderegulierung in Europa und den USA'
Vorlesung und Übung (MA) 'Ereignisanalyse'
WiSe 2011/12Seminar (BA) 'Alterserwerbstätigkeit und Frühverrentung im internationalen Vergleich - Was kann Deutschland von anderen Ländern lernen?'
Seminar (MA) 'Fortgeschrittene Themen der international vergleichenden Lebensverlaufsforschung: Bildung, Familie und Beruf'
Seminar (MA) 'Ausgewählte Themen der international vergleichenden Lebensverlaufsforschung: Die Flexibilisierung von Beschäftigung in Deutschland'
Vorlesung und Übung (MA) 'Ereignisanalyse'
SoSe 2011Vorlesung (BA) 'Einführung in die Lebensverlaufsforschung und in den internationalen Ver-gleich moderner Gesellschaften'
Seminar (MA) 'Fortgeschrittene Themen der Lebensverlaufsforschung: Erodiert das Normalarbeitsverhältnis?'
Seminar (MA) 'Fortgeschrittene Themen der international vergleichenden Lebensverlaufsforschung: Bildung, Familie und Beruf - Deutschland im historischen und internationalen Vergleich'
WiSe 2010/11Vorlesung und Übung (MA) 'Ereignisanalyse'
SoSe 2010Vorlesung (BA) 'Einführung in die Lebensverlaufsforschung'
Seminar (MA) 'Fortgeschrittene Themen der international vergleichenden Lebensverlaufsforschung: Ein Vergleich der Arbeitsmarktderegulierung in Deutschland, Europa und den USA'
Seminar (MA) 'Fortgeschrittene Themen der international vergleichenden Lebensverlaufs-forschung: Lebensverläufe in Deutschland und im internationalen Vergleich'
WiSe 2009/10Seminar (MA) 'Fortgeschrittene Themen der international vergleichenden Lebensverlaufsforschung: Bildung, Familie und Beruf'
Seminar (MA) 'Fortgeschrittene Themen der Lebensverlaufsforschung: Erodiert das Normalarbeitsverhältnis?'
SoSe 2009Vorlesung und Übung (MA) 'Ereignisanalyse'
Seminar (MA) 'Fortgeschrittene Themen der international vergleichenden Lebensverlaufsforschung: Die Flexibilisierung von Beschäftigung in Deutschland und im internationalen Vergleich'
Vorlesung (BA) 'Einführung in die international vergleichende soziale Ungleichheitsforschung'
WiSe 2008/09Seminar (MA) 'Fortgeschrittene Themen der international vergleichenden Lebensverlaufsforschung: Bildung, Familie und Beruf'
Vorlesung und Übung (MA) 'Ereignisanalyse'
SoSe 2008Vorlesung und Übung (MA) 'Ereignisanalyse'
Seminar (MA) 'Fortgeschrittene Themen der Lebensverlaufsforschung: Die Flexibilisierung von Beschäftigung in Deutschland und im internationalen Vergleich'
Vorlesung (BA) 'Einführung in die Lebensverlaufsforschung'
WiSe 2007/08Seminar (MA) 'Fortgeschrittene Themen der international vergleichenden Lebensverlaufsforschung: Lebensverläufe in Deutschland und im internationalen Vergleich'
Seminar (MA) 'Fortgeschrittene Themen der Lebensverlaufsforschung: Erodiert das Normalarbeitsverhältnis?'
Seminar (MA) 'Weibliche Lebensverläufe in Deutschland – Eine Sekundäranalyse mit den Längsschnittdaten der Deutschen Lebensverlaufsstudie'
SoSe 2007Vorlesung und Übung (MA) 'Ereignisanalyse'
Vorlesung (BA) 'Einführung in die Lebensverlaufsforschung'
WiSe 2006/07Seminar (MA) 'Fortgeschrittene Themen der Lebensverlaufsforschung: Erodiert das Normalarbeitsverhältnis?'
WiSe 2005/06Vorlesung und Übung (MA) 'Ereignisanalyse'
SoSe 2005Vorlesung und Übung (MA) 'Ereignisanalyse'
WiSe 2004/05Vorlesung und Übung (MA) 'Aufbereitung und Analyse von Längsschnittdaten'
Auszeichnungen
  • 2013: Auszeichnung für exzellente Lehre
    Fakultät für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Universität Bamberg
  • 2012: Auszeichnung für exzellente Lehre
    Fakultät für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Universität Bamberg
  • 2008: Auszeichnung für herausragende Dissertationen
    Universitätsbund Bamberg
Gutachtertätigkeit
Zeitschriften American Journal of Sociology
Canadian Journal of Sociology
Comparative Population Studies
European Sociological Review
International Sociology
Journal of Comparative Family Studies
Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie
Zeitschrift für Erziehungswissenschaften
Zeitschrift für Soziologie
Forschungsförderung Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Verlage Edward Elgar Publishing
Palgrave Macmillian Publishing
Institute und Projekte Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi) (seit 01/2014) Nationales Bildungspanel (NEPS) (seit 09/2012)
Expertisen Beratung für die Jahresberichte des Aktionsrats Bildung (2007 – 2010)
Akquise von Drittmitteln
11/2013 – 10/2015 BiKSplus [8-18]: Effekte von sozialer Herkunft, Interessen, Persönlichkeitsmerkmalen und Kompetenzen auf Bildungsentscheidungen und Bildungserfolge
Deutsche Forschungsgemeinschaft (~ 500.000 Euro)
PIs: Cordula Artelt, Sandra Buchholz, Maximilian Pfost, Ilona Relikowski
06/2011 – 05/2016 eduLIFE: Education as a Lifelong Process – Comparing Educational Trajectories in Modern Societies
ERC Advanced Grant Project (~ 2,5 Million Euro)
PI: Hans-Peter Blossfeld
01/2010 – 12/2012 Household Wealth Inequality in International Comparison
German-Israeli Foundation (~ 170.000 Euro)
PIs: Moshe Semyonov, Noah Lewin-Epstein, Hans-Peter Blossfeld
12/2007 – 11/2009 Flexibilitätsformen beim Berufseinstieg und in der frühen Erwerbskarriere: Ein internationaler Vergleich der Veränderung sozialer Ungleichheit
Deutsche Forschungsgemeinschaft (~ 300.000 Euro)
PIs: Hans-Peter Blossfeld, Karin Kurz
03/2005 – 02/2007 Flexibilitätsformen in der späten Erwerbskarriere und beim Übergang in die Rente: Ein internationaler Vergleich der Veränderung sozialer Ungleichheit
Deutsche Forschungsgemeinschaft (~ 300.000 Euro)
PIs: Hans-Peter Blossfeld, Karin Kurz