Susanne In der Smitten

Dr. Susanne In der Smitten

Abteilung Forschungssystem und Wissenschaftsdynamik
wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • 030 2064177-0
  • 0511 450670-960

Dr. Susanne In der Smitten hat Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft und Germanistik studiert und im Jahr 2007 ihre Promotion an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster mit summa cum laude abgeschlossen. Von 2002 bis 2006 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Politikwissenschaft der WWU Münster. Danach folgten anderthalb Jahre Tätigkeit als Referentin Wissenschaft in der Bundesgeschäftsstelle einer Selbsthilfevereinigung im Gesundheitswesen, später zusätzlich in der Rolle der stv. Geschäftsstellenleiterin. Seit April 2008 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der HIS Hochschul-Informations-System GmbH, aus der das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung hervorgegangen ist.

Mehr erfahren Weniger anzeigen

Wissenschaftliche Forschungsgebiete

Hochschulgovernance und -finanzierung, Hochschulpolitik, Hochschulmanagement

Projekte

Liste der Projekte

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden
GECO: Digital gegen Corona?
BERTI
Publikationen

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Wie unterscheidet sich die Hochschulsteuerung in den Bundesländern?

In der Smitten, S. (2018).
Wie unterscheidet sich die Hochschulsteuerung in den Bundesländern? (DZHW Brief 6|2018). Hannover: DZHW. https://doi.org/10.34878/2018.06.dzhw_brief
Abstract

Die Hochschulsteuerung der Bundesländer ist aus wissenschaftlicher wie auch aus administrativer Perspektive von Interesse, insbesondere mit Blick auf mögliche Effekte unterschiedlicher Setzungen auf die Entwicklung der Hochschulen und ihre Leistungen. Für Wissenschaftsministerien stellt sich die Frage, inwiefern Ideen und Erfahrungen aus anderen Bundesländern Anregungen und Begründungen für das eigene Vorgehen geben konnen. Hilfreich erscheint ein Vergleich der Ländermodelle. Hierzu bietet der DZHW-Brief einen Überblick über Hochschulentwicklungsplanungen, Vereinbarungen zwischen der staatlichen Seite und den Hochschulen des Landes sowie Modelle einer leistungsorientierten Mittelvergabe.

On Strategic Elements in Appointment Procedures of Professors at Application-oriented Universities in Germany.

In der Smitten, S., & Valero Sanchez, M. M. (2017).
On Strategic Elements in Appointment Procedures of Professors at Application-oriented Universities in Germany. Application-Oriented Higher Education Research (AOHER), 4(2), 8-13.
Abstract

Laws require a twofold qualification of professors at application-oriented universities in Germany: On the one hand they have to be academics and usually hold a PhD, on the other hand they must be able to prove a couple of years of work experience with at least three years outside academia. These careers make it difficult for application-oriented universities to find and attract the brightest and most talented persons as professors. Therefore, appointment procedures need to be regarded and advanced as integral parts of strategic management

Schwierigkeiten bei der Besetzung von Fachhochschulprofessuren.

In der Smitten, S., Sembritzki, T., & Thiele, L. (2017).
Schwierigkeiten bei der Besetzung von Fachhochschulprofessuren. Die Neue Hochschule, Heft 5(2017), 26-30.
Abstract

Ein Mangel an geeigneten Bewerber(inne)n stellt bei der Besetzung von Professuren an staatlichen Fachhochschulen in Deutschland eine große Schwierigkeit dar. Ein Projekt zur "Bewerberlage bei Fachhochschulprofessuren" (BeFHPro), das am DZHW durchgeführt wurde, konnte zeigen, dass nach einer ersten Ausschreibungsrunde 53% der Professuren besetzt wurden und auch nach mehrfacher Ausschreibung am Ende mehr als jede sechste Stelle unbesetzt blieb. Der Beitrag geht der Frage nach, worauf der Bewerbermangel zurückzuführen ist, inwiefern potenzielle Bewerber(innen) gar nicht erst erreicht werden oder im Laufe eines Berufungsverfahrens ausscheiden und welche Möglichkeiten zur Verbesserung der Situation bestehen.

Bewerberlage bei Fachhochschulprofessuren (BeFHPro).

In der Smitten, S., Sembritzki, T., Thiele, L., Kuhns, J., Sanou, A., Valero-Sanchez, M. (2017).
Bewerberlage bei Fachhochschulprofessuren (BeFHPro). (Forum Hochschule 3|2017). Hannover: DZHW.
ISBN 978-3-86426-057-5

Bewerberlage bei Fachhochschulprofessuren - Unzureichend strukturierte Karrierewege erschweren die Stellenbesetzung.

In der Smitten, S., Sembritzki, T., Thiele, L. (2017).
Bewerberlage bei Fachhochschulprofessuren - Unzureichend strukturierte Karrierewege erschweren die Stellenbesetzung. (DZHW Brief 1|2017). Hannover: DZHW. https://doi.org/10.34878/2017.01.dzhw_brief

Karrierewege zur Professur.

Sembritzki, T., In der Smitten, S., & Thiele, L. (2017).
Karrierewege zur Professur. Die Neue Hochschule. Heft 3(2017), 26-30.

Förderung von Inklusion über zentrale Instrumente der aktuellen Hochschulsteuerung? Zum aktuellen Stand in den deutschen Bundesländern.

In der Smitten, S., & Valero Sanchez, M. M. (2016).
Förderung von Inklusion über zentrale Instrumente der aktuellen Hochschulsteuerung? Zum aktuellen Stand in den deutschen Bundesländern. In U. Klein (Hrsg.), Inklusive Hochschule. Neue Perspektiven für Praxis und Forschung (S. 41-59). Weinheim und Basel: Beltz Juventa.

Forschungserfahrung als Berufungskriterium. Anforderungen an zukünftige Professorinnen und Professoren.

Kleimann, B., In der Smitten, S., & Klawitter, M. (2015).
Forschungserfahrung als Berufungskriterium. Anforderungen an zukünftige Professorinnen und Professoren. Forschung und Lehre 8/2015, 644-645.

Monitoring, Controlling, Institutional Research - konzeptionelle Differenzierung und aktuelle Entwicklungen im Management an deutschen Hochschulen.

In der Smitten, S. (2014).
Monitoring, Controlling, Institutional Research - konzeptionelle Differenzierung und aktuelle Entwicklungen im Management an deutschen Hochschulen. In E. Scherm (Hrsg.), Management unternehmerischer Universitäten: Realität, Vision oder Utopie? (S. 119-138) München und Mering: Rainer Hampp Verlag.

Akteurskonstellationen und Steuerungshandeln im Rahmen von Ziel- und Leistungsvereinbarungen.

In der Smitten, S., & Leszczensky, M. (2014).
Akteurskonstellationen und Steuerungshandeln im Rahmen von Ziel- und Leistungsvereinbarungen. In R. Krempkow, A. Lottmann & T. Möller (Hrsg.), Völlig losgeslöst? Governance der Wissenschaft. Band der 6. iFQ-Jahrestagung (S. 99-112). Berlin: iFQ-Working Paper No. 15.

Ziel- und Leistungsvereinbarungen in der Hochschulfinanzierung.

In der Smitten, S., & Jaeger, M. (2014).
Ziel- und Leistungsvereinbarungen in der Hochschulfinanzierung. Hochschulmanagement, 9. Jg. (1/2014), 2-6.

Erfolgreiche Hochschulgovernance. Analysen zu Prozessen und Instrumenten der Hochschulsteuerung.

Dölle, F., Jaeger, M., & In der Smitten, S. (2014).
Erfolgreiche Hochschulgovernance. Analysen zu Prozessen und Instrumenten der Hochschulsteuerung. DUZ Special "DZHW - Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung: Erhebungen, Forschung, Service". Beilage zur duz - Deutsche Universitätszeitung vom 24.01.2014, 35-36.

Governance an Hochschulen: Was bedeutet das eigentlich?

In der Smitten, S. (2013).
Governance an Hochschulen: Was bedeutet das eigentlich? In A. Löther (Hrsg.), Gender plus - Hochschulgovernance und Partizipation. Dokumentation der 24. Jahrestagung der Bundeskonferenz der Frauenbeauftragten und Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen e.V. vom 24. bis 26. September 2012 in Tutzing (S. 27-35). Bonn.

Hochschulsteuerung durch Leistungsorientierte Mittelvergabe in NRW.

Jaeger, M., In der Smitten, S. (2013).
Hochschulsteuerung durch Leistungsorientierte Mittelvergabe in NRW. Stellungnahme zur öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen am 3. Juli 2013.

HIS:Magazin 2|2013.

HIS (Hrsg.) - mit Beiträgen von Briedis, K., Fabian, G., Leuze, K., Beise, A. S., In der Smitten, S., Rauen, H., ... & März, A. (2013).
HIS:Magazin 2|2013. Hannover: HIS.
Vorträge & Tagungen

Liste der Vorträge & Tagungen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Die Binnendifferenzierung der Professur als Herausforderung für das Hochschulmanagement.

In der Smitten, S., & Sembritzki, T. (2018, Februar).
Die Binnendifferenzierung der Professur als Herausforderung für das Hochschulmanagement. Vortrag auf dem 20. Workshop Hochschulmanagement des Verbands der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB), Universität Duisburg-Essen.

Hochschulsteuerung durch Hochschulverträge - Eine Einordnung der Ausgestaltung in Brandenburg.

In der Smitten, S. (2017, Dezember).
Hochschulsteuerung durch Hochschulverträge - Eine Einordnung der Ausgestaltung in Brandenburg. Eingeladener Impuls-Vortrag zu einer Podiumsdiskussion "Hochschulverträge in Brandenburg: Bilanz und Ausblick" der Linksfraktion im Brandenburger Landtag, Potsdam.

Bewerberlage bei Fachhochschulprofessuren.

In der Smitten, S. (2017, September).
Bewerberlage bei Fachhochschulprofessuren. Vortrag im Rahmen des Workshops "Rekrutierung von Professorinnen und Professoren", Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung, Berlin.

Förderung von Wettbewerb durch indikatorbasierte Mittelzuweisung im deutschen Hochschulbereich. Praktiken und Grenzen.

In der Smitten, S. (2017, Juni).
Förderung von Wettbewerb durch indikatorbasierte Mittelzuweisung im deutschen Hochschulbereich. Praktiken und Grenzen. Vortrag im Kolloquium "Recht und Regulierung" an der Universität Bielefeld.

Strategische Elemente in Berufungsverfahren an Fachhochschulen.

In der Smitten, S. (2016, September).
Strategische Elemente in Berufungsverfahren an Fachhochschulen. Vortrag im Rahmen der Tagung "Strategische Entwicklung von Hochschulen für Angewandte Wissenschaften - Innovative Tendenzen in Lehre, Forschung und Hochschulsteuerung" des HIS-Instituts für Hochschulentwicklung, Hannover.

Ratings als Instrument der Landeshochschulentwicklungsplanung.

Oberschelp A., & In der Smitten, S. (2015, Juli).
Ratings als Instrument der Landeshochschulentwicklungsplanung. Vortrag auf den Symposium "Governance, Performance Leadership of Research and Public Organizations", Bayerische Akademie der Wissenschaften, München.

Organisationsberatung für Hochschulen.

In der Smitten, S. (2013, Dezember).
Organisationsberatung für Hochschulen. Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Berufsperspektiven für Studierende der Sozialwissenschaften" im WS 2013/14 an der Georg-August-Universität Göttingen.

Monitoring, Controlling, Institutional Research - konzeptionelle Differenzierung und aktuelle Entwicklungen im Management an deutschen Hochschulen.

In der Smitten, S. (2013, Oktober).
Monitoring, Controlling, Institutional Research - konzeptionelle Differenzierung und aktuelle Entwicklungen im Management an deutschen Hochschulen. Vortrag im Rahmen der Konferenz "Management unternehmerischer Universitäten: Realität, Vision oder Utopie?" an der FernUniversität in Hagen.

Governance by indicators in German higher education: A look at internationality.

Jaeger, M., In der Smitten, S., & Wespel, J. (2013, September).
Governance by indicators in German higher education: A look at internationality. Poster in Sybille Hinze & André Lottmann (ed.): Translational twists and turns: Science as a socio-economic endeavor. Proceedings of STI 2013 Berlin. 18th International Conference on Science and Technology Indicators. Berlin, Germany, September 4-6, 2013 (pp 540-543). Berlin.

Ministries of Science as Strategic Actors in Governance of Higher Education.

In der Smitten, S. (2013, August).
Ministries of Science as Strategic Actors in Governance of Higher Education. Vortrag auf dem EAIR 35th Annual Forum in Rotterdam.

Management der Heterogenität von Studierenden: Einfluss von Zulassungsverfahren und Maßnahmen der Gestaltung in der Studieneingangsphase in ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen.

In der Smitten, S. (2013, März).
Management der Heterogenität von Studierenden: Einfluss von Zulassungsverfahren und Maßnahmen der Gestaltung in der Studieneingangsphase in ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen. Vortrag im Rahmen der 8. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung in Berlin.

Ziel- und Leistungsvereinbarungen (ZLV) als Instrument zur Förderung einer inklusiven Hochschule.

In der Smitten, S. (2013, März).
Ziel- und Leistungsvereinbarungen (ZLV) als Instrument zur Förderung einer inklusiven Hochschule. Vortrag im Rahmen der Sitzung des Beirats der Informations- und Beratungsstelle Studium und Behinderung (IBS) des Deutschen Studentenwerks in Berlin.

Akteurskonstellationen und Steuerungshandeln im Rahmen von Ziel- und Leistungsvereinbarungen (ZLV).

In der Smitten, S. (2012, Dezember).
Akteurskonstellationen und Steuerungshandeln im Rahmen von Ziel- und Leistungsvereinbarungen (ZLV). Vortrag im Rahmen der 6. iFQ-Jahrestagung "Völlig losgelöst? Governance der Wissenschaft - Akteure, Konzepte und Instrumente" in Berlin.

Qualitätsmanagement im Maschinenbau- und Elektrotechnikstudium als Beitrag zur Erhöhung des Studienerfolgs.

In der Smitten, S. (2012, November).
Qualitätsmanagement im Maschinenbau- und Elektrotechnikstudium als Beitrag zur Erhöhung des Studienerfolgs. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung "Qualitätsmanagement in der Lehre. Initiative "Maschinenhaus" - Campus für Ingenieure" des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) e.V. in Frankfurt am Main.

Governance an Hochschulen: Was bedeutet das eigentlich?

In der Smitten, S. (2012, September).
Governance an Hochschulen: Was bedeutet das eigentlich? Vortrag im Rahmen der Tagung "Gender plus - Hochschulgovernance, Netzwerke, partizipative Strukturen" der Bundeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen in Tutzing.
CV
seit 08/2022

wissenschaftliche Mitarbeiterin am DZHW

01/2019 - 06/2022

Referentin für Grundsatzfragen und Organisationsentwicklung an der Universität Erfurt

04/2008 - 12/2018

wissenschaftliche Mitarbeiterin am DZHW (vormals HIS-Institut für Hochschulforschung), Hannover

11/2006 - 04/2008

Referentin Wissenschaft und stellvertretende Leiterin der Bundesgeschäftsstelle bei der Deutschen Morbus Crohn/ Colitis ulcerosa Vereinigung (DCCV e.V.), Leverkusen

2007

Promotion Dr. phil. in den Fächern Politikwissenschaft und Kommunikationswissenschaft an der WWU Münster

11/2002 - 10/2006

wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Politikwissenschaft der WWU Münster

2002

Abschluss der Magistra Artium in den Fächern Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft und Deutsche Philologie an der WWU Münster

10/1999 - 10/2002

studentische Hilfskraft und Tutorin am Institut für Politikwissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU Münster)

1996

Abitur am St. Wolfhelm Gymnasium Schwalmtal

Mehr erfahren Weniger anzeigen
Lehre
  • WiSe 2011/12 Seminar
Mitgliedschaften und Ämter
  • seit 2019: NWM Netzwerk Wissenschaftsmanagement
  • seit 2008: GfHF - Gesellschaft für Hochschulforschung
  • seit 2008: DVPW - Deutsche Vereinigung für Politische Wissenschaft
  • seit 2006: Verein der Freunde und Förderer des Instituts für Politikwissenschaft der WWU Münster