Datenschutzerklärung

Die nachfolgenden Ausführungen beziehen sich auf den Datenschutz im Rahmen des Internetangebots des DZHW. Erklärungen zum Datenschutz im Rahmen der allgemeinen Tätigkeit des DZHW finden sie hier. Erklärungen zum Datenschutz im Rahmen von Online-Befragungen des DZHW werden direkt den eingeladenen Personen zur Verfügung gestellt.

Kontaktdaten der Verantwortlichen

Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH
Lange Laube 12
30159 Hannover
Tel.: 0511 450670-0
Fax: 0511 450670-960
E-Mail:

vertreten durch die Geschäftsführung: Prof. Dr. Monika Jungbauer-Gans, Karen Schlüter

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Martin Fuchs
Lange Laube 12
30159 Hannover
Tel.: 0511 450670-491
Fax: 0511 450670-960
E-Mail:

Zweck und Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Das Internetangebot des DZHW bietet Informationen für die Öffentlichkeit über die Tätigkeiten des DZHW an. Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten (IP-Adresse) ist der Betrieb dieses Internetauftritts. Mit der Protokollierung der Zugriffe werden berechtigte Interessen im Sinne des Art. 6 Buchstabe f der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verfolgt, da nur so die Verfügbarkeit und die Integrität des Internetangebots sichergestellt werden kann.

Für die Bestellung von Publikationen, die Anmeldung zu Veranstaltungen und Newslettern stützt sich die Verarbeitung weiterer personenbezogener Daten auf Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO zwecks Erfüllung des eingegangenen Vertragsverhältnisses.

Protokollierung

Wenn Sie Internetseiten eines Internetauftritts des DZHW aufrufen übermitteln Sie über Ihren Internetbrowser Daten an den Webserver. Die folgenden Daten werden während einer laufenden Verbindung zur Kommunikation zwischen Ihrem Internetbrowser und dem Webserver des DZHW aufgezeichnet:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • jeweils übertragene Datenmenge und der Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden etc.)
  • Webseite, von der die Anforderung kommt
  • Browsertyp/Version/Sprache
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt im Rahmen der technischen Erforderlichkeit, Ihnen die Webseiten des DZHW anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Die Speicherdauer dieser Daten (Logs) beträgt 3 Tage. Ein Abgleich mit anderen Datenbeständen oder eine Weitergabe an Dritte, auch in Auszügen, findet nicht statt.

Empfänger von personenbezogenen Daten

DZHW-Web-Server werden im Rahmen eines Auftragsverarbeitungsvertrages von der HIS Hochschul-Informations-System eG und der Variomedia AG betrieben. Die im Rahmen der Nutzung der DZHW-Internetauftritte erhobenen personenbezogenen Daten werden daher durch die HIS eG, bzw. die Variomedia AG verarbeitet:

HIS Hochschul-Informations-System eG
Goseriede 9
30159 Hannover
Tel.: 0511-1220-0
Fax: 0511-1220-250
E-Mail:

Variomedia AG
August-Bebel-Straße 68
14482 Potsdam
Tel.: 0331-23789-0
Fax.: 0331-23789-59
E-Mail:

Webanalyse durch Matomo (ehemals PIWIK)

Auf einigen DZHW-Webseiten wird das Open-Source-Software-Tool Matomo (ehemals PIWIK) zur Analyse des Surfverhaltens der Besucherinnen und Besucher eingesetzt. Werden Einzelseiten des DZHW-Interangebots aufgerufen, so werden folgende Daten gespeichert:

  • 2 Bytes der IP-Adressen der aufrufenden Systeme der Besucherinnen und Besucher,
  • die aufgerufene Webseite,
  • die Webseite, von der Besucherinnen und Besucher auf die aufgerufene Webseite gelangt sind (Referrer),
  • die Unterseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus aufgerufen werden,
  • die Verweildauer auf der Webseite, sowie
  • die Häufigkeit des Aufrufs der Webseite.

Die Software läuft dabei ausschließlich auf den Servern des DZHW. Eine Speicherung der personenbezogenen Daten der Besucherinnen und Besucher findet nur dort statt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Die Software ist so eingestellt, dass die IP-Adressen nicht vollständig gespeichert werden, sondern 2 Bytes der IP-Adresse maskiert werden (Bsp.: 192.168.xxx.xxx). Auf diese Weise ist eine Zuordnung der gekürzten IP-Adresse zum aufrufenden Rechner nicht mehr möglich.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Besucherinnen und Besucher ermöglicht dem DZHW, die Nutzung der einzelnen Komponenten der Internetangebote statistisch zu erfassen und die Benutzungsfreundlichkeit des Internetangebots des DZHW stetig zu verbessern. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Besucherinnen und Besucher an deren Schutz personenbezogener Daten hinreichend Rechnung getragen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Besucherinnen und Besucher ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die genannten Zwecke nicht mehr benötigt werden. Vorliegend dies nach 90 Tagen der Fall. Nähere Informationen zu den Privatsphäreneinstellungen der Matomo-Software finden Sie unter folgendem Link: https://matomo.org/docs/privacy/.

Kontaktformulare

Auf einigen Seiten des Internetangebots des DZHW sind Kontaktformulare vorhanden, welche für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Wird diese Möglichkeit wahrgenommen, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an das DZHW übermittelt und gespeichert. Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

  • Die IP-Adresse der Besucherin, bzw. des Besuchers
  • Datum und Uhrzeit

Für die Verarbeitung der Daten wird zusammen mit dem versenden Ihrer Nachricht Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellten E-Mail-Adressen möglich. Es erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Beantwortung der Nachricht verwendet. Daten, die nach Beantwortung Ihrer Nachricht nicht mehr erforderlich sind, werden gelöscht. Im Übrigen wird auf die nachfolgend aufgeführten Rechte bei Besuch der Webseiten des DZHW verwiesen.

Newsletter

Für die Anmeldung zum Newsletter-Empfang ist eine aktive E-Mail-Adresse erforderlich. Mit der Übermittlung Ihrer E-Mail-Adresse und betätigen des Ihnen übersandten Bestätigungs-Links (Double-Opt-In) willigen Sie in den Empfang des jeweiligen Newsletters ein. Sie können Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO) jederzeit widerrufen. Ihre Daten werden zu keinen anderen Zwecken als zum Newsletter-Versand verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung diesen Zweck nicht mehr erforderlich sind. Ihre Einwilligung sowie der Widerruf der Einwilligung werden zu Beweiszwecken bis zur Löschung oder Anonymisierung Ihrer Daten aufbewahrt.

Pressemitteilungen

Das DZHW verarbeitet unabhängig von einer Anmeldung öffentlich zugängliche E-Mail-Adressen von im Bereich der Hochschul- und Wissenschaftsforschung tätigen Medienvertreterinnen- und Medienvertretern, um ihnen Pressemitteilungen zukommen zu lassen zum Zwecke der Information der Öffentlichkeit über die wissenschaftliche Forschungstätigkeit des DZHW und deren Nutzen für Gesellschaft und Politik. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO. Selbstverständlich haben Sie das Recht sich jederzeit aus dem Presseverteiler abzumelden.

Bestellung von DZHW-Publikationen

Im Rahmen einer Online-Bestellung werden folgende Daten zur Abwicklung des Bestellvorgangs erhoben:

  • Name und Vorname
  • Anschrift
  • E-Mail-Adresse

Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO. Es werden keine Zahldaten erhoben, da die weitere Vertragsabwicklung postalisch erfolgt. Nach Abwicklung der Bestellung werden ihre Daten gelöscht, soweit dem nicht gesetzliche Vorschriften entgegenstehen.

Anmeldung zu Veranstaltungen

Die zur Anmeldung zu Veranstaltungen erhobenen Daten werden zur Abwicklung des entstehenden Vertragsverhältnisses benötigt. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO. Soweit nicht gesetzliche Vorschriften entgegenstehen werden die erhobenen Daten alternativ nach Ende der Veranstaltung oder Abrechnung der anfallenden Gebühren gelöscht. Soweit die Daten für andere Zwecke genutzt werden sollen so geschieht dies nur mit Ihrer vorherigen ausdrücklichen Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO).

Wiki

Das Internetangebot des DZHW enthält mehrere Wikis. Wenn Sie auf diesen Plattformen einen Beitrag erstellen oder bearbeiten, einschließlich auf Benutzer- oder Diskussionsseiten, erstellen Sie eine dauerhafte, öffentliche Aufzeichnung von jedem einzelnen Inhaltselement, das Sie hinzufügen, entfernen oder ändern. Im Verlauf der Seite werden Ihr Beitrag oder Ihre Löschung sowie Ihr Benutzername angezeigt. Voraussetzung der Teilnahmen an den Wikis ist Ihre Anmeldung und entsprechende Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO.

Twitter und GitHub

Twitter und GitHub werden auf den Internetseiten des DZHW nur verlinkt, somit erfolgt keine automatische Weitergabe von Ihren personenbezogenen Daten an diese Plattformen.

Zofar

Zofar ist einen vom DZHW selbst entwickelte Software für Online-Befragungen. Wenn Sie an einer mit Zofar programmierten Online-Befragung teilnehmen werden neben Ihren Antworten auch folgende Informationen aufgezeichnet:

  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • jeweils übertragene Datenmenge und der Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden etc.)
  • Webseite, von der die Anforderung kommt
  • Browsertyp/Version/Sprache
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt im Rahmen der technischen Erforderlichkeit, Ihnen die Webseiten der Befragung anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit des Zofar-Systems zu gewährleisten. Die Daten werden entweder nach Abschluss der Befragung gelöscht oder mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO) zusammen mit Ihren Antworten ganz oder teilweise zur wissenschaftlichen Forschung verwendet. Über eine solche Nutzung werden Sie zu Beginn der Befragung informiert.

OpenStreetMap

Das DZHW-Internetangebot nutzt über eine API das Open-Source-Mapping-Werkzeug OpenStreetMap. Anbieter ist die OpenStreetMap Foundation. Zur Nutzung der Funktionen von OpenStreetMap ist es notwendig, Ihre IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von OpenStreetMap übertragen und dort gespeichert. DZHW hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung. Die Nutzung von OpenStreetMap erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung der Online-Angebote und an einer leichten Auffindbarkeit der im Internetangebot des DZHW angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO dar. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzseite von OpenStreetMap und hier.

Datenspeicherung

Sofern keine Archivierungspflicht besteht, werden personenbezogene Daten nur solange gespeichert, wie es unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen erforderlich ist. Daten die zum Zweck der wissenschaftlichen Forschung erhoben wurden werden nach Zweckerreichung anonymisiert, um sie der wissenschaftlichen Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.

Rechte der Nutzer des Internetanagebots des DZHW

Gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) stehen Ihnen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten durch das DZHW folgende Rechte zu:

  • Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).
  • Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).
  • Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).
  • Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).
  • Wenn Sie in die Verarbeitung ihrer Daten durch das DZHW durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.

Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, behält sich das DZHW vor zu prüfen, ob die gesetzlichen Voraussetzungen gegeben sind.

Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit. Diesen können Sie unter folgenden Kontaktdaten erreichen:

Adresse: Husarenstr. 30 - 53117 Bonn
Telefon: 0228-997799-0
Telefax: 0228-997799-5550
E-Mail:
Internet: https://www.bfdi.bund.de

Elektronische Post (E-Mail)

Informationen, die Sie unverschlüsselt per Elektronische Post (E-Mail) an das DZHW senden, können möglicherweise auf dem Übertragungsweg von Dritten gelesen werden. In der Regel kann Ihre Identität nicht überprüft und es kann nicht festgestellt werden, wer sich hinter einer E-Mail-Adresse verbirgt. Eine rechtssichere Kommunikation durch einfache E-Mail ist daher nicht gewährleistet. Das DZHW setzt Filter gegen unerwünschte Werbung („SPAM-Filter“) ein, die in seltenen Fällen auch normale E-Mails fälschlicherweise automatisch als unerwünschte Werbung einordnen und löschen kann. E-Mails, die schädigende Programme („Viren“) enthalten, werden in jedem Fall automatisch gelöscht.

Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail werden Ihre Angaben gespeichert, damit auf diese zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage zurückgegriffen werden kann. Ohne Ihre Einwilligung werden diese Daten nicht an Dritte weitergegeben.

Wenn Sie schutzwürdige Nachrichten senden wollen, empfiehlt es sich, die Nachricht auf konventionellem Postwege an das DZHW zu senden. Ein Empfang verschlüsselter Nachrichten ist derzeit nicht möglich.

Fotoaufnahmen

Im Rahmen von Veranstaltungen des DZHW werden teilweise Fotos aufgenommen, auf denen Sie gegebenenfalls erkennbar zu sehen sind. Der Aufnahme und/oder einer Veröffentlichung können Sie jederzeit widersprechen. Bitte nutzen Sie für Ihren Widerspruch die oben genannten Kontaktmöglichkeiten. Das DZHW behält sich vor zu prüfen, ob die entsprechenden gesetzlichen Voraussetzungen für Ihren Widerspruch gegeben sind.

Änderung unserer Datenschutzerklärung

Das DZHW behält sich vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht, oder um Änderungen des Leistungsangebots in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Kontakt

Martin Fuchs
Martin Fuchs 0511 450670-491