Nancy Kracke

Dr. Nancy Kracke

Abteilung Bildungsverläufe und Beschäftigung
wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • 0341 962765-35
  • 0511 450670-960

Nancy Kracke studierte Sozialökonomik mit Schwerpunkt Soziologie und wurde 2017 an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg mit der Dissertation „Unterwertige Beschäftigung: Determinanten, Folgen und soziale Ungleichheit“ promoviert. Seit April 2017 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung „Bildungsverläufe und Beschäftigung“ am Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) tätig. Von 2013 bis 2017 war sie am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg beschäftigt. Dort arbeitete sie im Forschungsbereich „Bildungs- und Erwerbsverläufe“ und sie war Mitarbeiterin der Projektgruppe „Nationales Bildungspanel (NEPS), Bildung im Erwachsenenalter und lebenslanges Lernen“.

Mehr erfahren Weniger anzeigen
Projekte

Liste der Projekte

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden
Einfluss der sozialen Herkunft auf die bildungs- und berufsbezogene Neuorientierung nach Studienabbruch
Studienabbruch - Umfang und Motive
Publikationen

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Die Attraktivität der beruflichen Bildung bei Studenabbrecherinnen und Studienabbrechern.

Heublein, U., Hutzsch, C., König, R., Kracke, N., Schneider, C. (2018).
Die Attraktivität der beruflichen Bildung bei Studenabbrecherinnen und Studienabbrechern. (Reihe Berufsbildungsforschung, Band 18). Berlin: BMBF.

Wage Losses Due to Overqualification: The Role of Formal Degrees and Occupational Skills.

Kracke, N., Reichelt, M., & Vicari, B. (2018).
Wage Losses Due to Overqualification: The Role of Formal Degrees and Occupational Skills. Social Indicators Research, 139(3), 1085-1108.

Beteiligung an Hochschulbildung, Chancen(un)gleichheit in Deutschland.

Kracke, N., Middendorff, E., Buck, D. (2018).
Beteiligung an Hochschulbildung, Chancen(un)gleichheit in Deutschland. (DZHW Brief 3|2018). Hannover: DZHW.

Ausbildungs(in)adäquanz als Mediator von Bildungserträgen – Unterwertige Beschäftigung und soziale Ungleichheit: Ein Forschungsüberblick.

Kracke, N. (2018).
Ausbildungs(in)adäquanz als Mediator von Bildungserträgen – Unterwertige Beschäftigung und soziale Ungleichheit: Ein Forschungsüberblick. Sozialer Fortschritt 67(4), 283-301.

Überqualifizierung von Akademikern in Deutschland: Die Wahrscheinlichkeit ist sehr ungleich verteilt.

Kracke, N. (2017).
Überqualifizierung von Akademikern in Deutschland: Die Wahrscheinlichkeit ist sehr ungleich verteilt. IAB-Forum (online).

Die Ursachen des Studienabbruchs in den Studiengängen des Staatsexamens Jura. Eine Analyse auf Basis einer Befragung der Exmatrikulierten vom Sommersemester 2014.

Heublein, U., Hutzsch, C., Kracke, N., & Schneider, C. (2017).
Die Ursachen des Studienabbruchs in den Studiengängen des Staatsexamens Jura. Eine Analyse auf Basis einer Befragung der Exmatrikulierten vom Sommersemester 2014. DZHW-Projektbericht.

Wage losses due to overqualification: the role of formal degrees and occupational skills.

Kracke, N., Reichelt, M., & Vicari, B. (2017).
Wage losses due to overqualification: the role of formal degrees and occupational skills. NEPS Working Paper No. 69. Bamberg, Germany: Leibniz Institute for Educational Trajectories, National Educational Panel Study.

Wage Losses Due to Overqualification: The Role of Formal Degrees and Occupational Skills.

Kracke, N., Reichelt, M., & Vicari, B. (2017).
Wage Losses Due to Overqualification: The Role of Formal Degrees and Occupational Skills. IAB-Discussion Paper, Nr. 10/2017. Nürnberg: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung.

Unterwertige Beschäftigung von AkademikerInnen in Deutschland. Die Einflussfaktoren Geschlecht, Migrationsstatus und Bildungsherkunft und deren Wechselwirkungen .

Kracke, N. (2016).
Unterwertige Beschäftigung von AkademikerInnen in Deutschland. Die Einflussfaktoren Geschlecht, Migrationsstatus und Bildungsherkunft und deren Wechselwirkungen . Soziale Welt, 67(2), 177-204.
Vorträge & Tagungen

Liste der Vorträge & Tagungen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Failed labour market entry: labour market mismatch of young people after graduation, measured with job tasks.

Kracke, N. (2018, Oktober).
Failed labour market entry: labour market mismatch of young people after graduation, measured with job tasks. Vortrag bei "The 9th YOUTH & SOCIETIES (in Europe and the Mediterranean basin) Meeting" in Lausanne, Schweiz.

Einfluss der sozialen Herkunft auf die bildungs- und berufsbezogene Neuorientierung nach Studienabbruch.

Kracke, N. (2018, April).
Einfluss der sozialen Herkunft auf die bildungs- und berufsbezogene Neuorientierung nach Studienabbruch. Vortrag auf der BIBB-Tagung "Abbruch, Umbruch, Aufbruch? Lebensverläufe junger Menschen und Ungleichheit in Ausbildung, Studium und Beruf (LUASB)" in Bonn, Deutschland.

Mismatch among Graduates from the Dual System of Vocational Training: a Task-based Approach.

Kracke, N. (2017, August/September).
Mismatch among Graduates from the Dual System of Vocational Training: a Task-based Approach. Vortrag auf der 13th Conference of the European Sociological Association (ESA) in Athen, Griechenland.

Mismatch among Graduates from the Dual System of Vocational Training: A Task-based Approach.

Kracke, N. (2017, Januar).
Mismatch among Graduates from the Dual System of Vocational Training: A Task-based Approach. Vortrag auf dem "Fourth Lisbon Research Workshop on Economics, Statistics and Econometrics of Education" in Lissabon, Portugal.

Unterwertige Beschäftigung von AkademikerInnen in Deutschland - Die Einflussfaktoren Geschlecht, Migrationsstatus und Bildungsherkunft und deren Wechselwirkungen.

Kracke, N. (2016, Juli).
Unterwertige Beschäftigung von AkademikerInnen in Deutschland - Die Einflussfaktoren Geschlecht, Migrationsstatus und Bildungsherkunft und deren Wechselwirkungen. Abstimmungsgespräch mit dem BMAS, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Nürnberg.

Organisation des 12. IWH/IAB-Workshop zur Arbeitsmarktpolitik "Passungsprobleme am Arbeitsmarkt: Zwischen Fachkräftemangel und unterwertiger Beschäftigung".

Christoph, B., Kracke, N., Leber, U., & Schultz, B. (2015, Oktober).
Organisation des 12. IWH/IAB-Workshop zur Arbeitsmarktpolitik "Passungsprobleme am Arbeitsmarkt: Zwischen Fachkräftemangel und unterwertiger Beschäftigung". Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung in Halle.

Are Immigrants More Likely to be Overeducated than Natives? And, What is the Role of Gender and Socio-economic Background?

Kracke, N. (2015, September).
Are Immigrants More Likely to be Overeducated than Natives? And, What is the Role of Gender and Socio-economic Background? Vortrag bei "The 17th World Congress of the International Labour and Employment Relations Association (ILERA) in Kapstadt, Südafrika.

Women's overeducation: Influenced by migration status and social background?

Kracke, N. (2015, August).
Women's overeducation: Influenced by migration status and social background? Vortrag bei 12th Conference of the European Sociological Association (ESA) in Prag, Tschechische Republik.

Varying risk of being overeducated: The interaction of gender, migration background and social background.

Kracke, N. (2015, Juli).
Varying risk of being overeducated: The interaction of gender, migration background and social background. Posterpräsentation bei "(Persistent) Inequalitites Revisited: Social Origin, Education, and Social Mobility" in Ascona, Schweiz.

Varying risk of being overeducated: The interaction of gender, migration background and social background.

Kracke, N. (2014, November).
Varying risk of being overeducated: The interaction of gender, migration background and social background. Posterpräsentation bei "Rational Choice Sociology: Theory and Empirical Applications" in Venedig, Italien.

Women's overqualification: Why it is necessary to account for additional individual characteristics.

Kracke, N. (2014, Juli).
Women's overqualification: Why it is necessary to account for additional individual characteristics. Vortrag bei "XVIII International Sociological Association (ISA) World Congress of Sociology" in Yokohama, Japan.