Anna Gerchen

Anna Gerchen

Abteilung Governance in Hochschule und Wissenschaft
wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • 0511 450670-331
  • 0511 450670-960
Anna Gerchen studierte Soziologie und Kommunikationswissenschaft (B. A.) an der Universität Jena sowie Geschlechterforschung (M. A.) an der Universität Göttingen. Seit Oktober 2019 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung "Governance in Hochschule und Wissenschaft" beschäftigt und forscht im Projekt "Berufungsverfahren unter Beobachtung".
Mehr erfahren Weniger anzeigen

Wissenschaftliche Forschungsgebiete

Wissenssoziologie, Politische Soziologie, Theorien der Soziologie, Kommunikationstheorien

Projekte

Liste der Projekte

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden
Offener Zugang zum Grundgesetz (OZUG)
Forschungscluster: Empirische Methoden der Hochschul- und Wissenschaftsforschung
Publikationen

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Finding digital solutions in pandemic times: the case of appointment procedures for professors at German universities.

Gerchen, A. (2023).
Finding digital solutions in pandemic times: the case of appointment procedures for professors at German universities. Higher Education, 2023 (online first). https://doi.org/10.1007/s10734-023-01083-z
Abstract

In higher education and beyond, the Covid-19 pandemic is considered to have accelerated digitalisation. While this acceleration is usually viewed in the context of the digital transformation that is characterised by its longevity, the permanence of pandemic-driven digitalisation requires investigation. Focusing on appointment procedures for professors, the qualitative study presented here employed expert interviews and group discussions to investigate how German universities responded to the challenges of the Covid-19 pandemic by furthering digitalisation. Analytically, it draws on the concept of synchronous and asynchronous communication as well as Luhmann’s understanding of decision programmes.

Von Berufungsbeauftragten und Berufungsmanager*innen. Genese eines neuen Stellentypus an deutschen Universitäten.

Gerchen, A., & Walther, L. (2022).
Von Berufungsbeauftragten und Berufungsmanager*innen. Genese eines neuen Stellentypus an deutschen Universitäten. Personal in Hochschule und Wissenschaft entwickeln, 2022(3), 79-96.
Abstract

Berufungsverfahren sind für Universitäten von hoher Bedeutung. Zur Sicherung der Verfahrensqualität setzen Universitäten daher Berufungsbeauftragte als Instanzen der Qualitätssicherung ein. Eine Dokumentenanalyse von Universitätswebseiten zeigt, dass diese Funktion vermehrt von nicht wissenschaftlichem Personal -"Berufungsmanager*innen"- wahrgenommen wird. Auf Basis einer quantitativen Befragung haben wir festgestellt, dass dieser Personenkreis seiner Arbeit ein stark an formaler Rechtssicherheit orientiertes Qualitätsverständnis zugrunde legt. Den Kern des Kompetenzprofils der Berufungsmanager*innen bilden vor allem Kenntnisse der Universitätsverwaltung, Beratungs- und kommunikative Kompetenzen sowie Serviceorient

Berufungsbeauftragte als Instanzen der Qualitätssicherung in professoraler Personalrekrutierung an deutschen Universitäten. Die Genese eines neuen Stellentypus und sein Qualitätsverständnis.

Gerchen, A., & Walther, L. (2022).
Berufungsbeauftragte als Instanzen der Qualitätssicherung in professoraler Personalrekrutierung an deutschen Universitäten. Die Genese eines neuen Stellentypus und sein Qualitätsverständnis. Handbuch Qualität in Studium, Lehre und Forschung(79), 75-90.
Abstract

Berufungsverfahren sind für Universitäten von hoher Bedeutung, weshalb auch deren Qualitätssicherung zunehmend an Bedeutung gewinnt. Zur Sicherung der Verfahrensqualität setzen Universitäten daher Berufungsbeauftragte als Instanzen der Qualitätssicherung ein. Eine Dokumentenanalyse von Universitätswebsites zeigt, dass diese Funktion vermehrt von nicht-wissenschaftlichem Personal wahrgenommen wird. Auf Basis einer quantitativen Befragung haben wir festgestellt, dass dieser Personenkreis seiner Arbeit ein stark an formaler Rechtssicherheit orientiertes Qualitätsverständnis zugrunde legt. Die Einflussmöglichkeiten beziehen sich dabei vor allem auf den Bereich der Verfahrensqualität und kaum auf die Kandidat/innenauswahl.

Are higher education managers becoming more professional and if so, how?

Harris-Huemmert, S., Rathke, J., Gerchen, A., & Poli, S. (21. Januar 2022).
Are higher education managers becoming more professional and if so, how [Blogbeitrag]. Abgerufen von https://srheblog.com/2022/01/21/are-higher-education-managers-becoming-more-professional-and-if-so-how/

Berufungsmanager*innen an deutschen Universitäten. Profilmerkmale eines neuen Stellentypus.

Gerchen, A. (2021).
Berufungsmanager*innen an deutschen Universitäten. Profilmerkmale eines neuen Stellentypus. Hochschulmanagement. Zeitschrift für die Leitung, Entwicklung und Selbstverwaltung von Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen ​, 16(4), 113-124.
Abstract

Due to increased demands on professorial appointment procedures and their high strategic importance, German universities employ a growing number of appointment managers for the procedural quality assurance of those procedures. In order to close the research gap on the concrete design of these new positions in university management, an online survey – designed as a full survey – was conducted, which was developed against the background of a qualitative preliminary study in the form of a participant observation. The article gives an overview of this new type of position, its relevant structural features and the status of its establishment at German universities.

Qualitätssicherung von Berufungsverfahren an deutschen Kunsthochschulen.

Kleimann, B., Walther, L., & Gerchen, A. (2021).
Qualitätssicherung von Berufungsverfahren an deutschen Kunsthochschulen. Qualität in der Wissenschaft (QiW). Zeitschrift für Qualitätsentwicklung in Forschung, Studium und Administration, 15(3+4), 73-82.
Vorträge & Tagungen

Liste der Vorträge & Tagungen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Getting the record straight. On the production of records in the context of professorial recruitment.

Gerchen, A. (2023, Dezember).
Getting the record straight. On the production of records in the context of professorial recruitment. Vortrag auf der Konferenz SRHE International Conference 2023: "Higher Education Research, Practice, and Policy: Connections & Complexities", Society for Research into Higher Education (SRHE), Birmingham, UK.
Abstract

Focussing both on methodological reflection as well as empirical evidence, my paper peruses a critical approach to records and challenges an understanding of records as mere reports of ‘what happened’. Drawing on empirical evidence regarding the documentation of personnel selection regarding professorships my research focuses on how these decision processes are documented and what function this documentation serves. Specifically, I pursue the premise of not merely considering records and files as texts, but of understanding them theoretically and epistemologically as artefacts. My research thus shifts the focus away from the perception of records as providers of sheer factual information and towards the context of their production.

Get the record straight — Uncovering practices of the production of records and its relevance for qualitative research.

Gerchen, A. (2023, September).
Get the record straight — Uncovering practices of the production of records and its relevance for qualitative research. Vortrag auf der Konferenz Inhabiting Uncertainty. A Forum on qualitative, quantitative and visual methods, by the European Sociological Association’s research networks Qualitative Methods (RN20) & Quantitative Methods (RN21) in collaboration with the Visual & Digital Cultures Research Center (ViDi - University of Antwerp) and promoted by the Methodology Section of the Italian Association of Sociology (AIS-MET), Rom, Italien.

Berufungsmanager*innen an deutschen Universitäten. Eine Bestandsaufnahme.

Gerchen, A. (2022, September).
Berufungsmanager*innen an deutschen Universitäten. Eine Bestandsaufnahme. Vortrag auf dem Workshop Netzwerktreffen Berufungsmanagement, Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung & Leibniz Universität Hannover, Hannover, Deutschland.

Netzwerktreffen Berufungsmanagement III.

Gerchen, A., Kleimann, B., Pexa, K., Schulpin, C., Siefert, J., & Walther, L. (2022, September).
Workshop Netzwerktreffen Berufungsmanagement III, Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) und das Referat für Berufungsangelegenheiten der Leibniz Universität Hannover, Hannover.

“After all, there is no alternative” – Transferring processes of academic (self-)administration from analogue to digital.

Gerchen, A. (2022, September).
“After all, there is no alternative” – Transferring processes of academic (self-)administration from analogue to digital. Vortrag im 44th Annual EAIR Forum 2022 "Accelerating the Future of Higher Education" der European Higher Education Society, Malta College of Arts, Science & Technology (MCAST), Paola, Malta.
Abstract

In the face of the Covid-19 pandemic universities were forced to adapt: But while most attention is directed towards distant teaching and learning, universities were also challenged to provide solutions for processes of academic (self-)administration that were imperatively carried out in physical co-presence. How and to which extent the transfer of processes of academic (self-)administration from analogue to digital took place is examined exemplified by appointment procedures for professorships at German universities.

Managing Professorial Appointment Procedures: Increasing Professionalism and New Specialists at German Universities.

Gerchen, A. (2021, Dezember).
Managing Professorial Appointment Procedures: Increasing Professionalism and New Specialists at German Universities. In S. Harris-Huemmert (Vorsitz), Are we becoming more professional and if so, how? International developments in various fields of higher education management. auf der Konferenz SRHE Conference 2021: (Re)connecting, (Re)building: Higher Education in Transformative Times, The Society for Research into Higher Education (SRHE), London, Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland.

Was sind Berufungsverfahren und warum hat die Pandemie sie so sehr verändert?

Gerchen, A. (2021, November).
Was sind Berufungsverfahren und warum hat die Pandemie sie so sehr verändert? Vortrag im Rahmen der Berlin Science Week, Berlin.

Was sind Berufungsverfahren und warum hat die Pandemie sie so sehr verändert?

Gerchen, A. (2021, November).
Was sind Berufungsverfahren und warum hat die Pandemie sie so sehr verändert? Vortrag im Rahmen des Digitalen Novembers der Wissenschaft, Hannover.

No Free Lunch: Machine Learning & Qualitative Dokumentenanalyse – Practical and Methodological Insights.

Gerchen, A., Ordemann, J., Walther, L., & İkiz-Akıncı, D. (2021).
Symposium No Free Lunch: Machine Learning & Qualitative Dokumentenanalyse – Practical and Methodological Insights, Deutsches Zentrum für Hochschule und Wissenschaft (DZHW), Hannover.

Qualitätssicherung in Berufungsverfahren: Qualitätsverständnisse in Hinblick auf ‚gelungene Berufungsverfahren‘.

Gerchen, A. (2021, September).
Qualitätssicherung in Berufungsverfahren: Qualitätsverständnisse in Hinblick auf ‚gelungene Berufungsverfahren‘. Vortrag im Rahmen der 16. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung (GfHf), Justus-Liebig-Universität Gießen, Gießen.

Unsere Forschung in der Pandemie – Die Pandemie in unserer Forschung. Reflexionen über Expert_inneninterviews am Telefon.

Gerchen, A., & Walther, L. (2021, August).
Unsere Forschung in der Pandemie – Die Pandemie in unserer Forschung. Reflexionen über Expert_inneninterviews am Telefon. Vortrag im Rahmen der Ad-hoc-Gruppe Pandemic Science: Forschung und Lehre in der digitalisierten Arbeitsorganisation auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) und der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie (ÖGS) vom 23. bis 25.08.2021, Wirtschaftsuniversität Wien, Österreich.

Berufungsbeauftragte: Akteur*innen der Qualitätssicherung und des Krisenmanagements.

Gerchen, A. (2021, Juni).
Berufungsbeauftragte: Akteur*innen der Qualitätssicherung und des Krisenmanagements. Vortrag im Rahmen des (Online-)Nachwuchsworkshops der Sektion für Professionssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) , München, Deutschland.

'Gute Berufungsverfahren': Bestenauslese als Formfrage?

Gerchen, A. (2021, März).
'Gute Berufungsverfahren': Bestenauslese als Formfrage? Poster im Rahmen der 7. Jahrestagung des Berliner Netzwerks für interdisziplinäre Bildungsforschung (BIEN), Berlin.

Netzwerktreffen Berufungsmanagement II.

Buche, J., Gerchen, A., Kleimann, B., Pexa, K., Schulpin, C., Siefert, J., & Walther, L. (2021).
Workshop Netzwerktreffen Berufungsmanagement II, Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) und das Referat für Berufungsangelegenheiten der Leibniz Universität Hannover, Hannover.

" Berufungsverfahren unter Beobachtung " – Vorstellung des Projekts und gegenwärtiger Arbeitsschwerpunkte.

Kleimann, B., Walther, L., & Gerchen, A. (2021, März).
"Berufungsverfahren unter Beobachtung" – Vorstellung des Projekts und gegenwärtiger Arbeitsschwerpunkte. Vortrag im Rahmen des zweiten Workshops "Netzwerk Berufungsmanagement", DZHW und LUH, Hannover.
CV
seit 2019

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am DZHW, Hannover

2016 - 2019

Studium der Geschlechterforschung (M. A.), Universität Göttingen

2012 - 2016

Studium der Soziologie und der Kommunikationswissenschaft (B. A.), Universität Jena