Nikolas Eisentraut

Prof. Dr. Nikolas Eisentraut

Abteilung Governance in Hochschule und Wissenschaft
Juniorprofessor
  • 0511 450670-369
  • 0511 450670-960
Prof. Dr. Nikolas Eisentraut ist Inhaber der gemeinsamen Juniorprofessur für Öffentliches Recht der Leibniz Universität Hannover und des DZHW. Nach dem Studium der Rechtswissenschaft war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Öffentliches Recht, insbesondere Verwaltungsrecht der Freien Universität Berlin tätig, an der er auch zu einer vergaberechtlichen Fragestellung promovierte. Anschließend absolvierte er sein Rechtsreferendariat am Kammergericht Berlin, u.a. mit Stationen im Bundesministerium für Bildung und Forschung und beim Verband kommunaler Unternehmen e.V..
Weiterführende Informationen zu Publikationen und Vorträgen finden Sie unter www.nikolaseisentraut.de.
Mehr erfahren Weniger anzeigen

Wissenschaftliche Forschungsgebiete

Staats- und Verwaltungsrechts sowie Europarecht, insb. Wissenschafts- und Hochschulrecht sowie Öffentliches Wirtschaftsrecht

Projekte

Liste der Projekte

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden
Offener Zugang zum Grundgesetz (OZUG)
Publikationen

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

§ 16 NHG: Mitgliedschaft und Mitwirkung.

Eisentraut, N., & Bayas, A. (2023).
§ 16 NHG: Mitgliedschaft und Mitwirkung. In Volker, E. (Hrsg.), Niedersächsisches Hochschulgesetz mit Hochschulzulassungsgesetz - Handkommentar (S. 500-535). Baden-Baden: Nomos.

§ 6 NHG: Studiengänge und ihre Akkreditierung; Regelstudienzeit; Studienberatung.

Eisentraut, N., & Rüping, U. (2023).
§ 6 NHG: Studiengänge und ihre Akkreditierung; Regelstudienzeit; Studienberatung. In Volker, E. (Hrsg.), Niedersächsisches Hochschulgesetz mit Hochschulzulassungsgesetz - Handkommentar (S. 164-195). Baden-Baden: Nomos.

OpenRewi – Initiative für eine offene Rechtswissenschaft.

Eisentraut, N., & Ebert, S. (2023).
OpenRewi – Initiative für eine offene Rechtswissenschaft. Recht und Zugang (RuZ), 2023(2), 141-148. https://doi.org/10.5771/2699-1284-2023-2-141
Abstract

Der Beitrag stellt die Initiative für eine offene Rechtswissenschaft „OpenRewi“ vor. Originäres Ziel der Initiative ist es, eine unterstützende Infrastruktur und Plattform für Rechtswissenschaftler*innen zu schaffen, die Lehrbücher und andere Lehrmaterialien, zudem Sammelbände, Monographien und Kommentare offen, also Open Access publizieren wollen. Für Open-Access-Buchpublikationen hat sich bisher keine Infrastruktur und Plattform etabliert, die die spezifischen Bedarfe rechtswissenschaftlichen Publizierens hinreichend abbildet. OpenRewi möchte genau diesen Bedarf aufgreifen und zugleich Impulsgeber für eine Reform rechtswissenschaftlicher Publikationskultur sein.

Zur Verfassungsmäßigkeit der Entfristung von Postdoktorand*innen durch § 110 Abs. 6 S. 2 BerlHG.

Eisentraut, N. (2023).
Zur Verfassungsmäßigkeit der Entfristung von Postdoktorand*innen durch § 110 Abs. 6 S. 2 BerlHG. Wissenschaftsrecht (WissR), 55 (2022)(1-2), 21-35. https://doi.org/10.1628/wissr-2022-0004
Abstract

Das Bundesland Berlin wagte sich in der zurückliegenden Legislaturperiode an mehrere progressive Gesetzesvorhaben und ‑reformen: Neben dem vor dem BVerfG gescheiterten „Berliner Mietendeckel“, der Reform des Polizei- und Ordnungsrechts und des Erlasses eines eigenständigen Berliner Versammlungsfreiheitsgesetzes wurde auch das Berliner Hochschulgesetz in wesentlichen Aspekten modifiziert. Sowohl hochschulpolitisch als auch hochschulrechtlich hat die Neuregelung des § 110 Abs. 6 S. 2 BerlHG hohe Wellen geschlagen und bundesweit Beachtung gefunden. Erstmals wird mit der Norm die für die Berliner Hochschulen verpflichtende Entfristung von Postdoktorand*innen-Stellen vorgesehen.

Der Grundsatz der Ausschreibungsfreiheit der Eigenerledigung – Zur primär- und verfassungsrechtlichen Fundierung eines der wettbewerblichen Strukturierung entzogenen Bereichs staatlicher Aufgabenerfüllung im Vergabe-, Kartell- und Beihilfenrecht.

Eisentraut, N. (2022).
Der Grundsatz der Ausschreibungsfreiheit der Eigenerledigung – Zur primär- und verfassungsrechtlichen Fundierung eines der wettbewerblichen Strukturierung entzogenen Bereichs staatlicher Aufgabenerfüllung im Vergabe-, Kartell- und Beihilfenrecht. Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (EuZW), 2022(21), 981-986.
Abstract

Im Bereich der Eigenerledigung findet keine Ausschreibung statt, das Vergaberecht greift nicht. So unmittelbar zugänglich der Gehalt des Grundsatzes der Ausschreibungsfreiheit der Eigenerledigung auf den ersten Blick erscheint, so schwierig gestaltet sich seine Anwendung in der Rechtspraxis. Die Frage, wie weit der vom Vergabewettbewerb exkludierte Bereich reicht, ist Gegenstand fortwährenden Streits. Erschwerend tritt hinzu, dass der Grundsatz der Ausschreibungsfreiheit der Eigenerledigung bis heute auf keinem gefestigten primär- und verfassungsrechtlichen Fundament steht, das die Diskussion um seine Reichweite leiten könnte. Der Beitrag ergründet die Herkunft des Grundsatzes und fundiert ihn primär- und verfassungsrechtlich.

Offene Rechtswissenschaft – Chancen einer Open-Science-Transformation.

Eisentraut, N., Ebert, S., Goldberg, K., Nachtigall, R., Petras, M., Ramson, L., & Wasnick, L. (2022).
Offene Rechtswissenschaft – Chancen einer Open-Science-Transformation. Recht und Zugang (RuZ), 2022(1), 50-76. https://doi.org/10.5771/2699-1284-2022-1-50
Abstract

Rechtswissenschaft als Open Science verspricht einen besseren Zugang zu vielfältigerer wissenschaftlicher Literatur und Lehr- oder Lernmaterialien, transparente Schreib- und Zitierstile sowie eine vielfältigere Autor*innen-, Herausgeber*innen- und Leser*innenschaft. Diese Potentiale müssen sich am real existierenden Buchmarkt der Rechtswissenschaft messen lassen. Bisher verhindern die Orientierung an der gedruckten Monographie und die damit einhergehenden "Open-Access-Gebühren" und etablierte Re­putationslogiken viele Möglichkeiten. Dabei böte eine Open-Science-Transformation die Chance, die Versprechen der Digitalisierung weitergehender als bisher einzulösen.

Vorträge & Tagungen

Liste der Vorträge & Tagungen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

OpenRewi – Initiative für eine offene Rechtswissenschaft (Projektpräsentation).

Eisentraut, N. (2022, September).
OpenRewi – Initiative für eine offene Rechtswissenschaft (Projektpräsentation). Vortrag auf der Tagung Open Access für die Rechts­wissen­schaft: 4. jurOA-Tagung, Bernhard Dengg, Universitätsbibliothek Bern (CH); Prof. Dr. Daniel Hürlimann, Berner Fachhochschule (CH); Ivo Vogel, FID Recht der Staatsbibliothek zu Berlin (D); Prof. Dr. Elisabeth Staudegger, Universität Graz (A); Prof. Dr. Dr. Hanjo Hamann, EBS Universität Wiesbaden (D), Bern, Schweiz.

Der Grundsatz der Ausschreibungsfreiheit der Eigenerledigung.

Eisentraut, N. (2022, September).
Der Grundsatz der Ausschreibungsfreiheit der Eigenerledigung. Vortrag im Rahmen des virtuellen Vergaberechtsfrühstücks der Kanzlei Hogan Lovells, RA Prof. Dr. Thomas Dünchheim.