Ulrich Heublein

Dr. Ulrich Heublein

Abteilung Bildungsverläufe und Beschäftigung
  • 0341 962765-33
  • 0511 450670-960
Projekte

Liste der Projekte

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden
Studienabbruch - Umfang und Motive
Wissenschaft weltoffen
Publikationen

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Wissenschaft weltoffen 2023 Data on the Internationality of Studies and Research in Germany and Worldwide.

DAAD, & DZHW (Hrsg.). (2023).
Wissenschaft weltoffen 2023 Data on the Internationality of Studies and Research in Germany and Worldwide. 2023. Bielefeld: wbv Media.

Wissenschaft weltoffen 2023.

DAAD, & DZHW (Hrsg.). (2023).
Wissenschaft weltoffen 2023. Daten und Fakten zur Internationalität von Studium und Forschung weltweit. 2023. Bielefeld: wbv Media.

Wissenschaft weltoffen 2023 kompakt.

DAAD, & DZHW (2023).
Wissenschaft weltoffen 2023 kompakt. Daten und Fakten zur Internationalität von Studium und Forschung in Deutschland und international. Bielefeld: wbv Media.

Wissenschaft weltoffen kompakt 2023.

DAAD, & DZHW (2023).
Wissenschaft weltoffen kompakt 2023. Data on the Internationality of Studies and Research in Germany and Worldwide. Bielefeld: wbv Media.

Wissenschaft weltoffen 2022.

DAAD, & DZHW (2022).
Wissenschaft weltoffen 2022. Data on the Internationality of Studies and Research in Germany and Worldwide. Bielefeld: wbv Media.

Wissenschaft weltoffen 2022.

DAAD, & DZHW (2022).
Wissenschaft weltoffen 2022. Daten und Fakten zur Internationalität von Studium und Forschung in Deutschland und weltweit. Bielefeld: wbv Media. https://doi.org/10.3278/7004002uw

Die Entwicklung der Studienabbruchquoten in Deutschland.

Heublein, U., Hutzsch, C., & Schmelzer, R. (2022).
Die Entwicklung der Studienabbruchquoten in Deutschland. (DZHW Brief 05|2022). Hannover: DZHW. https://doi.org/10.34878/2022.05.dzhw_brief
Abstract

Bei Berücksichtigung eines längeren Studienverbleibs von Studierenden, die im Sommersemester 2020 ihr Studium hätten abschließen können, aber darauf verzichteten bzw. verzichten mussten und weiter eingeschrieben blieben, beträgt die Studienabbruchquote im Bachelorstudium 28%. Berechnungsgrundlage für diesen Wert stellt der Absolvent*innen Jahrgang 2020 dar, die Quote bezieht sich auf die Studienanfänger*innen mit deutscher Staatsangehörigkeit der Jahrgänge 2016 und 2017. An den Universitäten beläuft sich der Studienabbruch auf 35%, an den Hochschulen für angewandte Wissenschaften auf 20%. Überdurchschnittlich hoch fällt die Abbruchquote im universitären Bachelorstudium in den Geisteswissenschaften (49%) sowie in Mathematik und ...

Überbrückungshilfe für Studierende mit und ohne BAföG-Förderung.

Heublein, U., & Hutzsch, C. (2022).
Überbrückungshilfe für Studierende mit und ohne BAföG-Förderung. (DZHW Brief 03|2022). Hannover: DZHW. https://doi.org/10.34878/2022.03.dzhw_brief
Abstract

18 Prozent der Antragsteller*innen von Überbrückungshilfe bezogen BAföG. Dies ist geringfügig höher als der Anteil der BAföG-Empfänger*innen an allen Studierenden an deutschen Hochschulen, die im Sommersemester 2020 an einer Befragung teilgenommen haben und keinen Antrag auf Überbrückungshilfe stellten und stellen wollten (16 Prozent). Das durchschnittliche Lebensalter von BAföG-Empfänger*innen mit Antrag auf Überbrückungshilfe lag mit 25,3 Jahren deutlich höher als bei BAföG-Empfänger*innen ohne Antrag (23,8 Jahren). Korrespondierend damit zeigt sich für BAföGEmpfänger*innen aller Abschlussarten, dass Antragsteller*innen häufiger in höheren Hochschul- und Fachsemestern studierten als die BAföG-Empfänger*innen ohne Antrag ...

Wissenschaft weltoffen 2022 kompakt English edition.

Deutscher Akademischer Austauschdienst, & Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (Hrsg.) (2022).
Wissenschaft weltoffen 2022 kompakt English edition. Facts and Figures on the International Nature of Studies and Research in Germany and Worldwide. Bielefeld: wbv Media.

Wissenschaft weltoffen 2022 kompakt.

Deutscher Akademischer Austauschdienst, & Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (Hrsg.) (2022).
Wissenschaft weltoffen 2022 kompakt. Daten und Fakten zur Internationalität von Studium und Forschung in Deutschland und weltweit. Bielefeld: wbv Media.

Überbrückungshilfe für Studierende – Antragsgründe, Zufriedenheit und Einschätzungen des Studienverlaufs.

Heublein, U., & Hutzsch, C. (2022).
Überbrückungshilfe für Studierende – Antragsgründe, Zufriedenheit und Einschätzungen des Studienverlaufs. (DZHW Brief 01|2022). Hannover: DZHW. https://doi.org/10.34878/2022.01.dzhw_brief
Abstract

90 Prozent der Antragsteller*innen einer Überbrückungshilfe begründen ihren Antrag mit dem Fehlen eines Jobs, der genügend Geld für den Lebensunterhalt einbringt. Auch verweist die Mehrheit in dem Zusammenhang auf eine verminderte finanzielle Unterstützung durch die Eltern. Die Zufriedenheit der Antragsteller*innen mit ausgewählten Aspekten der Überbrückungshilfe unterscheidet sich nach dem Antragserfolg: Antragsteller*innen ohne abgelehnte Anträge (ca. zwei Drittel) sind mehrheitlich mit dem Umfang des Zuschusses, den Auswahlkriterien, dem onlinegestützten Verfahren und der Bearbeitungsdauer zufrieden. Abgelehnte Antragsteller*innen beurteilen diese Aspekte deutlich kritischer. 13 Prozent der Antragsteller*innen denken häufig darüber ...

Finanzielle Probleme von Studierenden in der Corona-Pandemie und die Beantragung von Überbrückungshilfe.

Heublein, U., Hutsch, C., Peter, F., & Buchholz, S. (2021).
Finanzielle Probleme von Studierenden in der Corona-Pandemie und die Beantragung von Überbrückungshilfe. (DZHW Brief 05|2021). Hannover: DZHW. https://doi.org/10.34878/2021.05.dzhw_brief
Abstract

Die Mehrheit der Studierenden mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung, die einen Antrag auf Überbrückungshilfe stellten, stammt aus NichtAkademikerfamilien (56 Prozent). Sie geben mit 54 Prozent auch deutlich häufiger an, dass sie ohne die zusätzliche finanzielle Unterstützung ihr Studium nicht hätten fortführen können. 62 Prozent der Studierenden, die einen Antrag auf Überbrückungshilfe stellten, finanzierten ihr Studium u. a. durch Erwerbstätigkeit, im Vergleich zu 43 Prozent der Studierenden, die keinen Antrag stellten. Aus dieser Gruppe greifen dagegen 65 Prozent auf Zuwendungen ihrer Eltern zurück. Bei 42 Prozent der Studierenden mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung, die einen Antrag auf Überbrückungshilfe stellten, hat ...

Wissenschaft weltoffen 2021.

Deutscher Akademischer Austauschdienst, & Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (Hrsg.) (2021).
Wissenschaft weltoffen 2021. Daten und Fakten zur Internationalität von Studium und Forschung in Deutschland und weltweit. Bielefeld: wbv Media. https://doi.org/10.3278/7004002tw

Wissenschaft weltoffen 2021.

Deutscher Akademischer Austauschdienst, & Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (Hrsg.) (2021).
Wissenschaft weltoffen 2021. Facts and Figures on the International Nature of Studies and Research in Germany and Worldwide. Bielefeld: wbv Media. https://doi.org/10.3278/7004002tew

Wissenschaft weltoffen 2021 kompakt English edition.

Deutscher Akademischer Austauschdienst (Hrsg.), & Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (Hrsg.) (2021).
Wissenschaft weltoffen 2021 kompakt English edition. Facts and Figures on the International Nature of Studies and Research in Germany and Worldwide. Bielefeld: wbv Media.
Vorträge & Tagungen

Liste der Vorträge & Tagungen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Müssen sich die Hochschulen auf geringere Studierenden-zahlen einstellen? Thesen zur zukünftigen Entwicklung und hochschulischen Reaktionsmöglichkeiten.

Heublein, U. (2023, Dezember).
Müssen sich die Hochschulen auf geringere Studierenden-zahlen einstellen? Thesen zur zukünftigen Entwicklung und hochschulischen Reaktionsmöglichkeiten. Keynote auf der Tagung Jahrestagung der Landesstrategie „Eignung und Auswahl“ in Baden-Württemberg , Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

Studienabbruch: Umfang, Ursachen und Rolle der Lehrenden für den Studienerfolg.

Heublein, U. (2023, November).
Studienabbruch: Umfang, Ursachen und Rolle der Lehrenden für den Studienerfolg. Vortrag in der Veranstaltungsreihe "Studienabbruch - Umfang, Ursachen und Voraussetzungen der Prävention", TU Braunschweig.

Zu spät, zu wirkungslos, zu wenig genutzt? Das Potential von Beratungsangeboten bei Studienzweifeln.

Heublein, U. (2023, November).
Zu spät, zu wirkungslos, zu wenig genutzt? Das Potential von Beratungsangeboten bei Studienzweifeln. Keynote auf der Tagung Abschlusstagung des Projektes "Quickstart Sachsen", TU Bergakademie Freiberg.

Studienabbruch: Systemversagen oder selbstverschuldet? Zentrale Ursachen des Studienabbruchs und Ansatzpunkte für erfolgreiche Präventionen und Interventionen.

Heublein, U. (2023, Oktober).
Studienabbruch: Systemversagen oder selbstverschuldet? Zentrale Ursachen des Studienabbruchs und Ansatzpunkte für erfolgreiche Präventionen und Interventionen. Keynote in der Tag der Lehre, Universität Lübeck und Technische Hochschule Lübeck, Lübeck.

Warum zweifeln Studierende am Studium? Und helfen ihnen die Beratungsangebote der Hochschulen?

Heublein, U. (2023, Juni).
Warum zweifeln Studierende am Studium? Und helfen ihnen die Beratungsangebote der Hochschulen? Keynote auf der Tagung Orientierung verstehen und gestalten, TU Berlin, Berlin.

Rolle der Studienorientierung für den Studienerfolg.

Heublein, U. (2023, Juni).
Teilnahme an der Podiumsdiskussion Rolle der Studienorientierung für den Studienerfolg auf der Tagung Orientierung verstehen und gestalten, TU Berlin, Berlin.

Stärkung des Studienerfolgs im Lehramtsstudium.

Heublein, U. (2023, Juni).
Stärkung des Studienerfolgs im Lehramtsstudium. Impulsvortrag auf der Tagung "Gute Lehrkräfte für starke Schulen – neue Wege in der Lehrkräftebildung", Ministerium für Allgemeine und Berufliche Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur, Universität Kiel.

Bildungsbezogener und beruflicher Verbleib von Studienabbrecherinnen und Studienabbrechern im Bachelorstudium.

Heublein, U. (2023, April).
Bildungsbezogener und beruflicher Verbleib von Studienabbrecherinnen und Studienabbrechern im Bachelorstudium. Vortrag im Rahmen der Sitzung des Arbeitskreises Hochschule - Wirtschaft, Arbeitskreis Hochschule - Wirtschaft, BDA Berlin.

Interventionsmöglichkeiten von Beratungsangeboten bei Studienzweifel.

Heublein, U. (2023, März).
Interventionsmöglichkeiten von Beratungsangeboten bei Studienzweifel. Vortrag auf dem Symposium Runder Tisch "Studienerfolg", Duale Hochschule Baden-Württemberg, Stuttgart.

Ursachen des Studienabbruchs – ausgewählte Einflussmöglichkeiten bei Studieneinstieg.

Heublein, U. (2023, Januar).
Ursachen des Studienabbruchs – ausgewählte Einflussmöglichkeiten bei Studieneinstieg. Vortrag auf dem Seminar Runder Tisch "Studienerfolg", Ministerium für Allgemeine und Berufliche Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, Kiel.

Die Bedeutung der Studieneingangsphase für den Studienerfolg.

Heublein, U. (2022, September).
Die Bedeutung der Studieneingangsphase für den Studienerfolg. Keynote auf der Tagung FORUM Studieneinstieg MINT , TU Clausthal, Clausthal-Zellerfeld.

Studienabbruch bei internationalen Studierenden - Forschungsstand und weitere Perspektiven.

Heublein, U. (2021, Dezember).
Studienabbruch bei internationalen Studierenden - Forschungsstand und weitere Perspektiven. Vortrag auf der Tagung "Studienerfolg und Studienabbruch bei Bildungsausländerinnen und Bildungsausländern in Deutschland im Bachelor- und Masterstudium", DAAD, Fernuniversität Hagen und IHF München, Bonn.

Einflussfaktoren für die Entwicklung der internationalen Mobilität von Studierenden – am Beispiel Deutschland.

Heublein, U. (2021, Oktober).
Einflussfaktoren für die Entwicklung der internationalen Mobilität von Studierenden – am Beispiel Deutschland. Impulsvortrag auf der Tagung "An den Schnittstellen der Wissenschaft: Kooperation zwischen Wettbewerb und Partizipation", Institut für Hochschulforschung an der Universität Halle-Wittenberg , Halle/Saale.

Akademische Mobilität nach China: deutsche Studierende und Nachwuchswissenschaftler*innen in China.

Heublein, U. (2021, Oktober).
Akademische Mobilität nach China: deutsche Studierende und Nachwuchswissenschaftler*innen in China. Vortrag auf dem Workshop Outgoing-Mobilität von Studierenden und wissenschaftlichem Nachwuchs; Formate und Möglichkeiten zur Motivation, BMBF, HRK, Berlin.

Erste Befunde zur Finanzierungssituation von Antragsteller*innen einer Überbrückungshilfe.

Heublein, U. (2021, Oktober).
Erste Befunde zur Finanzierungssituation von Antragsteller*innen einer Überbrückungshilfe. Vortrag auf dem Seminar Vergabe von Überbrückungshilfe 2020/2021, BMBF, Berlin.