David Ohlendorf

David Ohlendorf

Abteilung Bildungsverläufe und Beschäftigung
wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • 0511 450670-118
  • 0511 450670-960

David Ohlendorf arbeitet seit August 2018 als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Bildungsverläufe und Beschäftigung des DZHW und ist dort im Studienberechtigtenpanel tätig. Zuvor war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sozialwissenschaftlichen Institut der evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und an der Georg-August-Universität in Göttingen tätig. Dort war er zuletzt im Projekt “Religion, kulturelle Ressourcen und Bildungserfolg” der Stiftung Mercator beschäftigt.

Mehr erfahren Weniger anzeigen

Wissenschaftliche Forschungsgebiete

Soziale Ungleichheiten, Ethnische Bildungsungleichheiten, kulturelle und religiöse Diversität im Bildungssystem, Methoden der empirischen Sozialforschung

Projekte

Liste der Projekte

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden
DZHW-Studienberechtigtenpanel
Ausbildungswege von Studienberechtigten - Studienberechtigtenpanel 2012
Publikationen

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Protestant Congregations in Local Civil Societies in Germany.

Ohlendorf, D., & Rebenstorf, H. (2020).
Protestant Congregations in Local Civil Societies in Germany. In R. Graf Strachwitz (Hrsg.), Religious Communities and Civil Societies in Europe. Analyses and Perspectives on a Complex Interplay (S. 61-98). Berlin/Boston: de Gruyter Oldenbourg. https://doi.org/10.1515/9783110673081-066
ISBN 978-3-11-067299-2

Bildungsabsichten von studienberechtigten Auszubildenden zweieinhalb Jahre nach Erwerb der Hochschulreife.

Schneider, H., Ohlendorf, D., & Woisch, A. (2020).
Bildungsabsichten von studienberechtigten Auszubildenden zweieinhalb Jahre nach Erwerb der Hochschulreife. (DZHW Brief 1|2020). Hannover: DZHW. https://doi.org/10.34878/2020.01.dzhw_brief

Überraschend offen. Kirchengemeinden in der Zivilgesellschaft.

Ohlendorf, D., & Rebenstorf, H. (2019).
Überraschend offen. Kirchengemeinden in der Zivilgesellschaft. Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt (eva).
ISBN 978-3-374-06034-4
Abstract

Wo ist der Ort der Kirche in einer zunehmend entkirchlichten Gesellschaft? Worin liegen ihre Aufgaben? Soll sie sich auf sich selbst und ihre Mitglieder beschränken oder sich dem Sozialraum öffnen? In sechs Fallstudien wird diesen Fragen konkret nachgegangen. Kirchengemeindliche Akteure wie auch andere zivilgesellschaftlich aktive Menschen wurden zu ihren Beziehungen, Kooperationen und gegenseitigen Wahrnehmungen befragt. Die Ergebnisse zeigen eine überraschende Offenheit sowohl der Kirchengemeinden gegenüber ihrer Umwelt als auch der Vereine, Initiativen, Gruppen, Kommunalpolitik u.a. gegenüber der Kirchengemeinde – überraschend, weil Kirche oftmals als altmodisch, unmodern etikettiert wird. Sie nimmt aber offensichtlich je nach konkreten

Religion und Bildungserfolg im Migrationskontext - Theoretische Argumente, empirische Befunde und offene Fragen.

Ohlendorf, D., Diehl, C., & Koenig, M. (2017).
Religion und Bildungserfolg im Migrationskontext - Theoretische Argumente, empirische Befunde und offene Fragen. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 69(4), S. 561-591.

Religiöse Motive als Antrieb zu freiwilligem Engagement?

Ohlendorf, D., & Sinnemann, M. (2017).
Religiöse Motive als Antrieb zu freiwilligem Engagement? In A. Klein & O. Zimmermann (Hrsg.), Impulse der Reformation. Bürgergesellschaft und Demokratie (S. 153-163). Wiesbaden, Springer VS.

Kirche und Zivilgesellschaft - Erste Ergebnisse.

Ohlendorf, D. (2017).
Kirche und Zivilgesellschaft - Erste Ergebnisse. In J. Koll (Hrsg.), Wie verändert sich die Kirche durch die Flüchtlingsarbeit? (S. 71-78), Loccumer Protokoll 68/16. Loccum, Evangelische Akademie.

Der wissenschaftliche Nachwuchs und der Geist des Kapitalismus.

Ohlendorf, D. (2015).
Der wissenschaftliche Nachwuchs und der Geist des Kapitalismus. In A. Hensel, R. Hiemann, D. Kallinich, R. Lorenz, R. Mueller-Stahl & K. Rahlf (Hrsg.), Parteien, Protest und Populismus. Jahrbuch des Göttinger Instituts für Demokratieforschung (S. 355-358). Stuttgart: ibidem.

Die Entstehung interethnischer Kontakte von Neuzuwanderern aus Polen und der Türkei in Deutschland - eine Frage der Religion?

Ohlendorf, D. (2015).
Die Entstehung interethnischer Kontakte von Neuzuwanderern aus Polen und der Türkei in Deutschland - eine Frage der Religion? Zeitschrift für Soziologie 44(5/2015), S. 348-365.