Walburga Katharina Freitag

Dr. Walburga Katharina Freitag

Internationale Angelegenheiten
  • 0511 450670-392
  • 0511 450670-960

Dr. Walburga Katharina Freitag studierte Erziehungswissenschaften und Soziologie an der Universität Bielefeld und der Deakin University, Australien. 2003 promovierte sie mit einer wissens- und wissenschaftssoziologischen Arbeit über Contergan. Seit Oktober 2005 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am DZHW tätig und seitdem mit Fragen der Europäisierung hochschulischer Bildung, lebenslangem Lernen und der Durchlässigkeit in die Hochschule befasst. Von 2012 bis 2020 leitete sie die Evaluation des Bund-Länder-Wettbewerbs "Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen". Gegenwärtig ist sie zuständig für die Entwicklung einer Internationalisierungsstrategie des DZHW.

Mehr erfahren Weniger anzeigen

Wissenschaftliche Forschungsgebiete

Internationalisierung, Europäisierung, Governance wissenschaftlicher Weiterbildung, Durchlässigkeit und Öffnung der Hochschule, Institutionalisierung neuer Ordnungssysteme im Zertifikatsbereich

Projekte

Liste der Projekte

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden
Forschungscluster: Verhältnis von beruflicher und hochschulischer Bildung
Publikationen

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Editorial: Hochschulzugang und Studium nicht-traditioneller Studierender: Die Situation in Österreich, Deutschland und der Schweiz.

Freitag, W. K., Kerst, C., & Ordemann, J. (2022).
Editorial: Hochschulzugang und Studium nicht-traditioneller Studierender: Die Situation in Österreich, Deutschland und der Schweiz. In W. K. Freitag, C. Kerst, & J. Ordemann (Hrsg.), Hochschulzugang und Studium nicht-traditioneller Studierender: Die Situation in Österreich, Deutschland und der Schweiz (S. 9-21). Graz: Verein Forum Neue Medien in der Lehre Austria. https://doi.org/10.3217/zfhe-17-04/01

Hochschulzugang und Studium nicht-traditioneller Studierender – Die Situation in Österreich, Deutschland und der Schweiz.

Freitag, W. K., Kerst, C., & Ordemann, J. (Hrsg.) (2022).
Hochschulzugang und Studium nicht-traditioneller Studierender – Die Situation in Österreich, Deutschland und der Schweiz [Sonderheft]. ZfHE – Zeitschrift für Hochschulentwicklung, 17(4). Graz: Verein Forum Neue Medien in der Lehre Austria.
Abstract

Die strukturelle Durchlässigkeit in ein Hochschulstudium und Schaffung von Rahmenbedingungen für lebenslanges Lernen sind wichtige Ziele des Europäischen Hochschulraums. In den D-A-CH-Ländern sind sowohl Absolvent:innen der beruflichen Bildung ohne Matura/Abitur als auch Erwerbs- und Familientätige sowie „learners in later life“ wichtige Zielgruppen des Konstrukts „nicht-traditionelle Studierende“. Aus diversitäts- und ungleichheitstheoretischen Perspektiven untersuchen die Beiträge Regelungen des Hochschulzugangs, das Zeitbudget Studierender, die Effekte von Pflegeverantwortung sowie den Studienabbruch, u. a. während der Covid-19-Pandemie.

Hidden Mechanism? Die Regulierung der Studienoptionen von Studieninteressierten des Dritten Bildungswegs.

Freitag, W. K., Danzeglocke, E.-M., & Berndt, L. (2022).
Hidden Mechanism? Die Regulierung der Studienoptionen von Studieninteressierten des Dritten Bildungswegs. In H. Bremer & A. Lange-Vester (Hrsg.), Entwicklungen im Feld der Hochschule. Grundlegende Perspektiven, Steuerungen, Übergänge und Ungleichheiten (S. 77-93). Weinheim: Beltz Juventa.

Hörsaal statt Wartesaal? Ländervergleichende Analyse des Zugangs und der Zulassung zu einem Studium ohne Abitur.

Freitag, W. (2021).
Hörsaal statt Wartesaal? Ländervergleichende Analyse des Zugangs und der Zulassung zu einem Studium ohne Abitur. Physiotherapie , 39(3), 48-51.

Entwicklungsdynamik im Feld wissenschaftlicher Weiterbildung – Forminvestition statt Inklusionsdiskurs?

Freitag, W. (2020).
Entwicklungsdynamik im Feld wissenschaftlicher Weiterbildung – Forminvestition statt Inklusionsdiskurs? In DGWF Dt. Gesell. f. Wissensch. Weiterbild. & Fernstudium e.V., C. Iller, B. Lehmann, S. Vergara, & G. Vierzigmann (Hrsg.), Von der Exklusion zur Inklusion. Weiterbildung im Sozialsystem Hochschule (S. 75-92). Bielefeld: wbv.

Der Bund-Länder-Wettbewerb „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ – ausgewählte Ergebnisse der begleitenden Evaluation zur zweiten Wettbewerbsrunde.

Freitag, W., Völk, D., Brünjes, J., Be¨irović, A., Danzeglocke, E.-M., ... & Sterzik, L. (2020).
Der Bund-Länder-Wettbewerb „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ – ausgewählte Ergebnisse der begleitenden Evaluation zur zweiten Wettbewerbsrunde. (DZHW Brief 08|2020). Hannover: DZHW. https://doi.org/10.34878/2020.08.dzhw_brief

Evaluation des Bund-Länder-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“. Abschlussbericht der Programmevaluation.

Freitag, W. K., Brünjes, J., Völk, D., Be¨irović, A., Danzeglocke, E.-M., ... & Sterzik, L. (2020).
Evaluation des Bund-Länder-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“. Abschlussbericht der Programmevaluation. Hannover: DZHW.

Das Paradigma Durchlässigkeit und die wissenschaftliche Weiterbildung.

Freitag, W. (2020).
Das Paradigma Durchlässigkeit und die wissenschaftliche Weiterbildung. In W. Jütte & M. Rohs (Hrsg.), Handbuch Wissenschaftliche Weiterbildung (S. 175-193). Wiesbaden: Springer.

Thema: Digitalisierung der Hochschulen.

Freitag, W., Hartwig, L., Jungbauer-Gans, M., & Kleimann, B. (Hrsg.) (2018).
Thema: Digitalisierung der Hochschulen. Beiträge zur Hochschulforschung, Heft 4/2018. München: Bayerisches Staatsinstitut für Hochschulforschung und Hochschulplanung. ISSN (Print) 0171-645X; ISSN (Online) 2567-8841.

Das Paradigma Durchlässigkeit und die wissenschaftliche Weiterbildung.

Freitag, W. (2018).
Das Paradigma Durchlässigkeit und die wissenschaftliche Weiterbildung. In W. Jütte & M. Rohs (Hrsg.), Handbuch Wissenschaftliche Weiterbildung. Cham/Schweiz: Springer Reference Sozialwissenschaften. https://www.doi.org/10.1007/978-3-658-17674-7_11-1

Wissenschaftliche Weiterbildung als Lösung, Teil oder Treiberin gesellschaftlicher Transformationsprozesse?

Freitag, W. (2018).
Wissenschaftliche Weiterbildung als Lösung, Teil oder Treiberin gesellschaftlicher Transformationsprozesse? In A. Schulte, m. Wadewitz, M. Gercke, M. Gomille & H. Schramm (Hrsg.), Vom Projekt zum Produkt - Wissenschaftliche Weiterbildung für beruflich Qualifizierte an Hochschulen (S. 11-37). Detmold: Eusl Verlag.

Gretchenfrage Durchlässigkeit. Karrierewege durch Kombination von Abschlüssen der beruflichen und hochschulischen Bildung?

Freitag, W. (2017).
Gretchenfrage Durchlässigkeit. Karrierewege durch Kombination von Abschlüssen der beruflichen und hochschulischen Bildung? In A. Henschel, A. Eylert-Schwarz, V. von Prittwitz & S. Rahdes (Hrsg.), Karrierewege eröffnen. Gender- und diversityreflexive Zugänge für beruflich Qualifizierte der Sozialen Arbeit zur akademischen (Weiter-)Bildung (S. 37-54). Münster: Waxmann.

Übergänge gestalten. Durchlässigkeit zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung erhöhen.

Freitag, W., Buhr, R., Danzeglocke, E., Schröder, S., & Völk, D. (Hrsg.) (2015).
Übergänge gestalten. Durchlässigkeit zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung erhöhen. Münster: Waxmann.

Übergangsgestaltung als Zukunftsthema - Einführung und Überblick.

Freitag, W., Völk, D., Buhr, R., Schröder, S., & Danzeglocke, E. (2015).
Übergangsgestaltung als Zukunftsthema - Einführung und Überblick. In W. Freitag, R. Buhr, E. Danzeglocke, S. Schröder & D. Völk (Hrsg.), Übergänge gestalten. Durchlässigkeit zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung erhöhen (S. 13-27). Münster: Waxmann.

Verbesserung der Durchlässigkeit in die Hochschule durch Anrechnung und Übergangsmaßnahmen. Impulse aus den BMBF-Initiativen ANKOM.

Freitag, W. (2015).
Verbesserung der Durchlässigkeit in die Hochschule durch Anrechnung und Übergangsmaßnahmen. Impulse aus den BMBF-Initiativen ANKOM. Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis(3), 15-18.
Vorträge & Tagungen

Liste der Vorträge & Tagungen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

'In the making‘ — Länderübergreifende Diffusion eines Abschlusssystems der hochschulischen Weiterbildung.

Freitag, W. (2022, September).
'In the making‘ — Länderübergreifende Diffusion eines Abschlusssystems der hochschulischen Weiterbildung. Vortrag auf der Konferenz Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudien (DGWF), HTW Berlin, 16. September 2022, Berlin , Hochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin, Berlin.

Gretchenfrage Durchlässigkeit und die Anrechnung von Kompetenzen.

Freitag, W. (2022, Mai).
Gretchenfrage Durchlässigkeit und die Anrechnung von Kompetenzen. Vortrag auf der Tagung der HRK "Anrechnung an Hochschulen" , Projekt Modus der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), Stuttgart.

Evaluation of the Programme „Advancement through Education: open Universities” (2011-2020) - Context, Output, and Challenges.

Freitag, W. (2021, Dezember).
Evaluation of the Programme „Advancement through Education: open Universities” (2011-2020) - Context, Output, and Challenges. Vortrag auf der Tagung OECD - 4th Meeting of the Group of National Experts on Higher Education (GNE-HE) , OECD - Group of National Experts on Higher Education (GNE-HE).

„Offene Hochschulen“ im Spannungsfeld von Bildungsgerechtigkeit, Gemeinwohl und Markt.

Freitag, W. (2021, November).
„Offene Hochschulen“ im Spannungsfeld von Bildungsgerechtigkeit, Gemeinwohl und Markt. Keynote auf der Konferenz „Offene Hochschule Niedersachsen gemeinsam gestalten“, Koordinierungsstelle für Studieninformation und -beratung in Niedersachsen (kfsn), Hannover.

Quo vadis Durchlässigkeit?

Freitag, W. (2021, September).
Quo vadis Durchlässigkeit? Keynote auf der Tagung "Quo vadis Durchlässigkeit?", Arbeitnehmerkammer Bremen, Bremen.

"Monitoring der wissenschaftlichen Weiterbildung: Wieviel Kooperation ist möglich? Wieviel Kooperationsbereitschaft ist nötig?

Freitag, W. (2021, September).
Teilnahme an der Podiumsdiskussion "Monitoring der wissenschaftlichen Weiterbildung: Wieviel Kooperation ist möglich? Wieviel Kooperationsbereitschaft ist nötig? auf der Tagung "Kooperativ, vernetzt - agil? Zusammenarbeit in der wissenschaftlichen Weiterbildung", Deutsche Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.V. in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (DIE), Marburg.

Qualitätskonventionen als zukünftige Diskursordnung auf dem Markt wissenschaftlicher Weiterbildung.

Freitag, W. (2021, September).
Qualitätskonventionen als zukünftige Diskursordnung auf dem Markt wissenschaftlicher Weiterbildung. Vortrag auf der Tagung 16. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung, Justus-Liebig-Universität Gießen, Gießen.

10 Jahre Offene Hochschule Niedersachsen - eine kritische Reflexion mit Blick in die Zukunft.

Freitag, W. (2020, September).
10 Jahre Offene Hochschule Niedersachsen - eine kritische Reflexion mit Blick in die Zukunft. Vortrag auf der Konferenz der Arbeitsgruppe "Offene Hochschule Niedersachsen", Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung; Offene Hochschule Niedersachsen; Hannover.

The Connex between Internationalization, Digitization and Professional Master Programmes in Higher Education.

Freitag, W. (2019, September).
The Connex between Internationalization, Digitization and Professional Master Programmes in Higher Education. Vortrag auf der Jahreskonferenz "The Digital Turn: Mediales Lernen in der wissenschaftlichen Weiterbildung" der Deutschen Gesellschaft für Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.V. (DGWF), Universität Ulm.

Noten & Quoten: Eine Exploration von Selektionsmechanismen beim Übergang in die Hochschule von Studierenden ohne Abitur.

Berndt, L., & Freitag, W. (2019, März).
Noten & Quoten: Eine Exploration von Selektionsmechanismen beim Übergang in die Hochschule von Studierenden ohne Abitur. Vortrag auf der Wissenschaftlichen Jahrestagung "LERN 2019 - Bildung im Erwachsenenalter: Herausforderungen und Potenziale für die Bildungsforschung", Nürnberg.

The Winner Takes it All? Über Herausforderungen der Bearbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen bei schlechter Dateninfrastruktur.

Freitag, W., & Koopmann, J. (2019, März).
The Winner Takes it All? Über Herausforderungen der Bearbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen bei schlechter Dateninfrastruktur. Vortrag auf der Wissenschaftlichen Jahrestagung "LERN 2019 - Bildung im Erwachsenenalter: Herausforderungen und Potenziale für die Bildungsforschung", Nürnberg.

Beruflich Qualifizierte im Fernstudium.

Be¨irović, A., Dahm, G., Freitag, W., Kerst, C., & Völk, D. (2018, November).
Beruflich Qualifizierte im Fernstudium. Organisation des Workshops des DZHW-Forschungsclusters "Verhältnis von beruflicher und hochschulischer Bildung", DZHW, Hannover.

Wissenschaftliche Weiterbildung in drei Akten: Entwicklung, Implementation und Nachhaltigkeit.

Freitag, W. (2018, Januar).
Wissenschaftliche Weiterbildung in drei Akten: Entwicklung, Implementation und Nachhaltigkeit. Keynote auf dem Symposium "Hochschulweiterbildung durch Forschung verstehen und gestalten" des Verbundprojektes "Weiterbildungscampus Magdeburg", Hochschule Magdeburg.

Wissenschaftliche Weiterbildung im Kontext gesellschaftlicher Entwicklungen.

Freitag, W. (2017, November).
Wissenschaftliche Weiterbildung im Kontext gesellschaftlicher Entwicklungen. Vortrag auf der (Zwischen)Bilanztagung zur ersten Förderphase des Projekts "KomPädenZ Potenzial", Leuphana Universität Lüneburg.

Wissenschaftliche Weiterbildung als Teil, Treiber und Lösung gesellschaftlicher Transformationsprozesse?!

Freitag, W. (2017, März).
Wissenschaftliche Weiterbildung als Teil, Treiber und Lösung gesellschaftlicher Transformationsprozesse?! Keynote auf der Fachtagung "Vom Projekt zum Produkt: (Weiter-)Bildung für beruflich Qualifizierte an Thüringer Hochschulen", Technische Universität Erfurt.