Torger Möller

Dr. Torger Möller

Abteilung Forschungssystem und Wissenschaftsdynamik
wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • 030 2064177-30
  • 030 2064177-99

Dr. Torger Möller studierte Soziologie, Informatik, Medizinsoziologie und Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Marburg und Hamburg. Nach seinem Studium war er von 1999 bis 2003 am Institut für Wissenschafts- und Technikforschung der Universität Bielefeld tätig. An der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften arbeitete er von 2003 bis Ende 2007 in der BMBF-Förderinitiative "Wissen für Entscheidungsprozesse – Forschung zum Verhältnis von Wissenschaft, Politik und Gesellschaft". Während dieser Zeit hielt Torger Möller Lehrveranstaltungen an der Charité. Anschließend war er in der Abteilung Risikokommunikation des Bundesinstituts für Risikobewertung tätig. Im Jahr 2008 wurden zentrale Ergebnisse seiner Doktorarbeit mit dem zweiten Platz des Nachwuchspreises des Instituts Mensch, Ethik und Wissenschaft ausgezeichnet. Von 2009 bis 2011 arbeitete er im Center for Cluster Development der Freien Universität Berlin. Seit April 2011 ist Torger Möller Mitarbeiter am DZHW (vormals iFQ).

Mehr erfahren Weniger anzeigen

Wissenschaftliche Forschungsgebiete

Wissenschaftsforschung, Forschungsevaluation, Bibliometrie

Projekte

Liste der Projekte

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden
GRant AllocatioN Disparities from a gender perspective (GRANteD)
Forschungscluster: Wissenschaftliche Karrieredynamiken und professorale Rekrutierung
Publikationen

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Same objectives, different governance – How the Excellence Initiative and the Pact for Research and Innovation affect the German science system.

Möller, T. (2018).
Same objectives, different governance – How the Excellence Initiative and the Pact for Research and Innovation affect the German science system. Journal for Research and Technology Policy Evaluation, 45, 4-8.

Zur Entwicklung des Europäischen Forschungsraums. Eine bibliometrische Analyse.

Möller, T. (2017).
Zur Entwicklung des Europäischen Forschungsraums. Eine bibliometrische Analyse. Internationalisierung, Vielfalt und Inklusion in der Wissenschaft (IVI), 2-2017, 52-60.

Woher stammt das Wissen über die Halbwertzeiten des Wissens?

Möller, T. (2017).
Woher stammt das Wissen über die Halbwertzeiten des Wissens? In W. Babik, H. P. Ohly & K. Weber (Hrsg.), Theorie, Semantik und Organisation von Wissen (S. 398-410). Wiesbaden.

Gut für Projektionen - Was Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über die Exzellenzinitiative denken.

Johann, D., Möller, T., & Neufeld, J. (2016).
Gut für Projektionen - Was Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über die Exzellenzinitiative denken. duz Deutsche Universitätszeitung, 8/2016, 22-23.

Assessing the effects of the German Excellence Initiative with bibliometric methods.

Möller, T., Schmidt, M., & Hornbostel, S. (2016).
Assessing the effects of the German Excellence Initiative with bibliometric methods. Scientometrics 109(3), 2217-2239.

Messung möglicher Auswirkungen der Exzellenzinitiative sowie des Pakts für Forschung und Innovation auf die geförderten Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen.

Möller, T. (2016).
Messung möglicher Auswirkungen der Exzellenzinitiative sowie des Pakts für Forschung und Innovation auf die geförderten Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Studien zum deutschen Innovationssystem Nr. 09-2016. Herausgegeben von der Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI), Berlin.

Die Exzellenzinitiative und das deutsche Wissenschaftssystem: Eine bibliometrische Wirkungsanalyse.

Hornbostel, S., & Möller, T. (2015).
Die Exzellenzinitiative und das deutsche Wissenschaftssystem: Eine bibliometrische Wirkungsanalyse. Wissenschaftspolitik im Dialog 12. Berlin: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften.

Uwagi krytyczne na temat pojęć kolektyw myślowy, styl myślowy i wymiana myśli. Problemy z możliwością nawiązania do Flecka z perspektywy współczesnej.

Möller, T. (2015).
Uwagi krytyczne na temat pojęć kolektyw myślowy, styl myślowy i wymiana myśli. Problemy z możliwością nawiązania do Flecka z perspektywy współczesnej. In B. Chołuj & J. C. Joerden (Hrsg.), Od faktu naukowego do produkcji wiedzy, (S. 299-315). Warszawa: WUW.

Assessing the effects of the German Excellence Initiative with Bibliometric Means based on two Data Sources.

Möller, T., & Schmidt, M. (2015).
Assessing the effects of the German Excellence Initiative with Bibliometric Means based on two Data Sources. In Proceedings of 20th International Conference on Science and Technology Indicators (STI 2015). Lugano.

Funding Acknowledgements in der Web of Science Datenbank. Neue Methoden und Möglichkeiten der Analyse von Förderorganisationen.

Sirtes, D., Riechert, M., Donner, P., Aman, V., & Möller, T. (2015).
Funding Acknowledgements in der Web of Science Datenbank. Neue Methoden und Möglichkeiten der Analyse von Förderorganisationen. Studien zum deutschen Innovationssystem.

Völlig losgelöst? Zur Governance der Wissenschaft. Band der 6. iFQ-Jahrestagung. iFQ-Working Paper No.15.

Krempkow, R., Lottmann, A., & Möller, T. (Hrsg.) (2014).
Völlig losgelöst? Zur Governance der Wissenschaft. Band der 6. iFQ-Jahrestagung. iFQ-Working Paper No.15. Berlin: iFQ.

Die Rekrutierung wissenschaftlichen Spitzenpersonals in der Exzellenzinitiative.

Bukow, S., & Möller, T. (2013).
Die Rekrutierung wissenschaftlichen Spitzenpersonals in der Exzellenzinitiative. iFQ-Berichte No. 32.

Exzellenz begutachtet. Befragung der Gutachter in der Exzellenzinitiative. iFQ-Working Paper No.11.

Möller, T., Antony, P., Hinze, S., & Hornbostel, S. (2012).
Exzellenz begutachtet. Befragung der Gutachter in der Exzellenzinitiative. iFQ-Working Paper No.11. Berlin: iFQ.

Vom wissenschaftlichen Wissen zum gesellschaftlichen Vorurteil - Erblichkeit und Psychopathologie im deutschen Epilepsiediskurs (Dissertation Universität Bielefeld 2008).

Möller, T. (2010).
Vom wissenschaftlichen Wissen zum gesellschaftlichen Vorurteil - Erblichkeit und Psychopathologie im deutschen Epilepsiediskurs (Dissertation Universität Bielefeld 2008). Frankfurt a.M.: Mabuse-Verlag.

Der Index Medicus - eine diskursive Metaordnung des "Genres Wissenschaftszeitschrift".

Möller, T. (2009).
Der Index Medicus - eine diskursive Metaordnung des "Genres Wissenschaftszeitschrift". In S. Stöckel et al. (Hrsg.), Das Medium Wissenschaftszeitschrift seit dem 19. Jahrhundert. Verwissenschaftlichung der Gesellschaft - Vergesellschaftung von Wissenschaft (S. 185-206). Stuttgart: Franz Steiner Verlag.
Vorträge & Tagungen

Liste der Vorträge & Tagungen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

German Excellence Initiative – Does it works?

Möller, T. (2019, Mai).
German Excellence Initiative – Does it works? 13th Workshop on Organization, Economics and Policy of Scientific Research. University of Bordeaux, 20.5.-21.5.2019, Bordeaux, France.

Forschungsgovernance und Forschungshandeln im internationalen Vergleich.

Neufeld, J., & Möller, T. (2018, November).
Forschungsgovernance und Forschungshandeln im internationalen Vergleich. Vortrag im Rahmen des Kolloquiums des DZHW Berlin.

Introduction - Governance and Performance of Research.

Möller, T. (2018, Oktober).
Introduction - Governance and Performance of Research. Präsentation auf dem Workshop "Governance of Research and Its Effects- An International Comparison", Hannover.

Research Conditions in Europe – An International Survey on Governance and Performance.

Neufeld, J., & Möller, T. (2018, Oktober).
Research Conditions in Europe – An International Survey on Governance and Performance. Präsentation auf dem Workshop “Governance of Research and Its Effects – An International Comparison”, 11.10.2018, Hannover.

Forschungsgovernance und Forschungshandeln – ein internationaler Vergleich.

Neufeld, J., & Möller, T. (2018, September).
Forschungsgovernance und Forschungshandeln – ein internationaler Vergleich. Präsentation auf dem 39. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Sektion Modellbildung und Simulation - Beschleunigungs- und Entgrenzungsdynamiken in der Wissenschaft, 24.-28.9.2018, Göttingen.

International Shift in Public Research Funding - Why Is Research at Universities Becoming More Important.

Möller, T., Behrmann, L., & Sembritzki, T. (2018, August/September).
International Shift in Public Research Funding - Why Is Research at Universities Becoming More Important. Vortrag auf der 31. Annual Conference of the Consortium of Higher Education Researchers (CHER) "Differentiation and Integration in Higher Education: Patterns and Dynamics", 30.8.-1.9.2018, Moscow, Russia.

Research Evaluations and their Impact on University Governance. A Comparison of five European Countries.

Sembritzki, T., Behrmann, L., & Möller, T. (2018, August).
Research Evaluations and their Impact on University Governance. A Comparison of five European Countries. Vortrag auf dem EAIR 40th Annual Forum "Competition, Collaboration & Complementarity in Higher Education", Central European University, Budapest.

Research Evaluation at and for universities - A comparison of governance instruments in five European countries.

Behrmann, L., Sembritzki, T., & Möller, T. (2018, Juni).
Research Evaluation at and for universities - A comparison of governance instruments in five European countries. Posterpräsentation auf der EU-SPRI "Governance and relevance: Towards a new generation of research and innovation policies", Paris, Frankreich.

Governance und Performanz von Forschung - Wissenschaftssysteme und ihre Organisationen im internationalen Vergleich.

Möller, T., Behrmann, L., Neufeld, J., & Sembritzki, T. (2018, April).
Governance und Performanz von Forschung - Wissenschaftssysteme und ihre Organisationen im internationalen Vergleich. BMBF, Berlin.

From Government Research to Higher Education Research – The International Shift in Public Research Funding.

Möller, T. (2017, Oktober).
From Government Research to Higher Education Research – The International Shift in Public Research Funding. Vortrag auf der Atlanta Conference on Science and Innovation Policy 2017, 9.10.-11.10.2017, Atlanta, USA.

Enhancing the Research Performance and Competitiveness of Higher Education Institutions – A Comparative Analysis of five European Countries.

Möller, T. (2017, September).
Enhancing the Research Performance and Competitiveness of Higher Education Institutions – A Comparative Analysis of five European Countries. Vortrag auf dem 14th International Workshop on Higher Education Reform. Enhancing Performance and Productivity in Higher Education, 26.-28.9.2017, Hiroshima University, Japan.

Rekrutierung von wissenschaftlichem "Spitzenpersonal" in der Exzellenzinitiative.

Möller, T. (2017, September).
Rekrutierung von wissenschaftlichem "Spitzenpersonal" in der Exzellenzinitiative. Vortrag auf dem Forschungscluster-Workshop "Rekrutierung von Professor*innen", 21.-22.09.2017, DZHW Berlin.

Öffentliche Forschung im Ländervergleich – Hochschulen auf dem Vormarsch?

Möller, T., & Kressin, L. (2016, Dezember).
Öffentliche Forschung im Ländervergleich – Hochschulen auf dem Vormarsch? Vortrag im Rahmen des Kolloquiums des DZHW Berlin.

Same objectives, different governance - How the Excellence Initiative and the Pact for Research and Innovation effect the German science system.

Möller, T. (2016, November).
Same objectives, different governance - How the Excellence Initiative and the Pact for Research and Innovation effect the German science system. Posterpräsentation auf der International RTI Policy Evaluation Conference "Open Evaluation 2016", Wien.

Governance and Performance in its national and European context.

Möller, T., Kressin, L., & Behrmann, L. (2016, Oktober).
Governance and Performance in its national and European context. Vortrag auf der Tagung "Research into Europeanization" der Europa-Universität Flensburg, Flensburg.
CV
Seit 01/2016

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung, Abteilung 2 Forschungssystem und Wissenschaftsdynamik

04/2011-12/2015

Institut für Forschungsinformation und Qualitätssicherung (iFQ)

07/2009-03/2011

Freie Universität Berlin, Center for Cluster Development (CCD)

03/2008-06/2009

Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), Abteilung "Risikokommunikation"

11/2003-12/2007

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW), Geschäftsstelle der BMBF-Förderinitiative "Wissen für Entscheidungsprozesse - Forschung zum Verhältnis von Wissenschaft, Politik und Gesellschaft"

04/1999-10/2003

Universität Bielefeld, Institut für Wissenschafts- und Technikforschung (IWT), wissenschaftlicher Mitarbeiter und Promotionsstipendiat im DFG-Graduiertenkolleg "Genese, Strukturen und Folgen von Wissenschaft und Technik"

1998-1999

Freiberufliche Tätigkeit im Bereich Marketing und Meinungsforschung

1997

Magisterabschluss Soziologie (Universität Hamburg)

Mehr erfahren Weniger anzeigen