Menü
Antje Wegner

Dr. Antje Wegner

Abteilung Forschungssystem und Wissenschaftsdynamik
wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • 030 2064177-48
  • 030 2064177-99
  • Orcid

Dr. Antje Wegner studierte Soziologie, Psychologie und Volkswirtschaftslehre an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg sowie der Staatlichen Universität Sankt Petersburg. Von 2009 bis 2012 forschte sie am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) im Bereich Risikoforschung und Regionalwissenschaften. Dort schloss sie 2015 auch ihre Promotion ab. Parallel war sie von 2012 bis 2015 am Institut für Forschungsinformation und Qualitätssicherung (iFQ) in verschiedenen Projekten zum wissenschaftlichen Nachwuchs tätig. Seit 2017 ist sie Ko-Leitung der National Academics Panel Study (Nacaps). Seit August 2022 leitet sie außerdem ein Verbundvorhaben, das sich mit den Bedingungskonstellationen für die Nutzung befragungs- und prozessbasierter Daten in der Hochschulentwicklung (NuDHe) beschäftigt.

Mehr erfahren Weniger anzeigen

Wissenschaftliche Forschungsgebiete

Quantitative Methoden, Wissenschaftlermobilität und wissenschaftliche Karrieren insbesondere mit Fokus auf Entwicklungsländern

Projekte

Liste der Projekte

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden
Bedingungskonstellationen für die Nutzung befragungs- und prozessbasierter Daten in der Hochschulentwicklung (NuDHe)
Forschungscluster: Wissenschaftliche Karrieredynamiken und professorale Rekrutierung
Publikationen

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Evidenznutzung an Hochschulen/Forschungseinrichtungen und in der Hochschul- und Forschungspolitik – Protokoll eines Scoping Reviews.

Wegner, A., & Thiedig, C. (2023).
Evidenznutzung an Hochschulen/Forschungseinrichtungen und in der Hochschul- und Forschungspolitik – Protokoll eines Scoping Reviews. Berlin: ZENODO. https://doi.org/10.5281/zenodo.10034215
Abstract

Dieses Dokument beschreibt protokollhaft die Ziele und das methodische Vorgehen eines Scoping Reviews. Im Rahmen des Reviews werden deutsch- und englischsprachige empirische Studien gesichtet, die sich mit Einflussfaktoren auf die Nutzung von Evidenz im Hochschul- und Wissenschaftssektor befassen.

Promotionen an Hochschulen für angewandte Wissenschaften – Impulse für das Monitoring und die Qualitätssicherung.

Wegner, A. (2022).
Promotionen an Hochschulen für angewandte Wissenschaften – Impulse für das Monitoring und die Qualitätssicherung. Qualität in der Wissenschaft (QiW), 2022 (3+4), 67-72.

Promovierende in Deutschland. Neue Ergebnisse der Nacaps-Promovierendenstudie.

Wegner, A. (2022).
Promovierende in Deutschland. Neue Ergebnisse der Nacaps-Promovierendenstudie. Forschung & Lehre, 2022(07), 526-527.

Beschäftigungsbedingungen für junge Forscher*innen - ein empirischer Beitrag zu #IchBinHanna.

Berroth, L., Adrian, D., Briedis, K., & Wegner, A. (2022).
Beschäftigungsbedingungen für junge Forscher*innen - ein empirischer Beitrag zu #IchBinHanna. (DZHW Brief 04|2022). Hannover: DZHW. https://doi.org/10.34878/2022.04.dzhw_brief
Abstract

Die durchschnittliche Vertragslaufzeit der an Hochschulen und Forschungseinrichtungen beschäftigten Promovierenden beträgt 27 Monate. 26 Prozent haben einen Arbeitsvertrag mit einer Laufzeit von bis zu 12 Monaten. Auch wenn sich somit gegenüber älteren Studien eine Entwicklung zu längeren Vertragslaufzeiten abzeichnet, bleibt dennoch eine Lücke zwischen den Vertragslaufzeiten von Promovierenden und den tatsächlichen Promotionsdauern. Die subjektive Einschätzung der Finanzierungs- und Beschäftigungssituation fällt überwiegend positiv aus: Etwa drei Viertel der Promovierenden sind damit zufrieden.Im Durchschnitt wenden Promovierende mit einem Arbeitsvertrag an einer Hochschule oder Forschungseinrichtung 23 Stunden pro Woche für ihre ...

Datenportal der National Academics Panel Study (Nacaps) - Ergebnisse der Promovierendenbefragungen 2019 bis 2021.

Gottwald, A., Azeroual, O., & Wegner, A. (2022).
Datenportal der National Academics Panel Study (Nacaps) - Ergebnisse der Promovierendenbefragungen 2019 bis 2021. Berlin: DZHW.

Indikatorenbasierte Berichterstattung zu Promovierenden - Ziele, Referenzen und Erläuterungen der Indikatoren und Kernziffern im Datenportal der National Academics Panel Study. Version 2.0.

Wegner, A. (2022).
Indikatorenbasierte Berichterstattung zu Promovierenden - Ziele, Referenzen und Erläuterungen der Indikatoren und Kernziffern im Datenportal der National Academics Panel Study. Version 2.0. Berlin: DZHW.

Viele Wege führen zur Promotion – Betreuungs- und Qualifizierungsbedingungen Promovierender an Hochschulen für angewandte Wissenschaften im Vergleich.

Wegner, A. (2022).
Viele Wege führen zur Promotion – Betreuungs- und Qualifizierungsbedingungen Promovierender an Hochschulen für angewandte Wissenschaften im Vergleich. Beiträge zur Hochschulforschung, 2022(1), 10-28.

Datenportal der National Academics Panel Study (Nacaps) - Hochschulspezifische Ergebnisse der Promovierendenbefragungen 2019-2021.

Gottwald, A., & Wegner, A. (2022).
Datenportal der National Academics Panel Study (Nacaps) - Hochschulspezifische Ergebnisse der Promovierendenbefragungen 2019-2021. Berlin: DZHW (nicht zur Veröffentlichung vorgesehen).
Abstract

Das Datenportal der National Academics Panel Study (Nacaps) bietet den Partnerhochschulen anhand von über 40 Indikatoren einen aktuellen Überblick über die Promotionsbedingungen und die Situation Promovierender. Es wird regelmäßig um aktuelle Befragungsdaten ergänzt. Die Datenbasis bilden die Antworten der Promovierenden an mehr als 60 promotionsberechtigten deutschen Hochschulen, die an den Nacaps-Befragungen in den Jahren 2019 und 2021 teilnahmen.

Nutzerhandbuch Nacaps-Datenportal.

Wegner, A., & Gottwald, A. (2022).
Nutzerhandbuch Nacaps-Datenportal. Funktionen und Indikatoren im Partnerbereich des Datenportals der National Academics Panel Study. (Version 2.0). Berlin: DZHW.

Nutzerhandbuch Nacaps-Datenportal- Funktionen und Indikatoren im Partnerbereich des Datenportals der National Academics Panel Study.

Wegner, A., Holland-Cunz, A., & André, G. (2021).
Nutzerhandbuch Nacaps-Datenportal- Funktionen und Indikatoren im Partnerbereich des Datenportals der National Academics Panel Study. Berlin: DZHW.

Die Finanzierungs- und Beschäftigungssituation Promovierender: Aktuelle Ergebnisse der National Academics Panel Study.

Wegner, A. (2020).
Die Finanzierungs- und Beschäftigungssituation Promovierender: Aktuelle Ergebnisse der National Academics Panel Study. (DZHW Brief 4|2020). Hannover: DZHW. https://doi.org/10.34878/2020.04.dzhw_brief
Abstract

61 Prozent der Promovierenden bestreiten ihren Lebensunterhalt aus der Beschäftigung an einer Hochschule oder (außeruniversitären) Forschungseinrichtung, 18 Prozent aus einer wissenschaftsexternen Beschäftigung, 17 Prozent beziehen Einnahmen aus Stipendien. Der Anteil von stipendienfinanzierten Promotionen ist gegenüber 2011 leicht gesunken, variiert jedoch stark zwischen den Fachbereichen. Eine Vollzeittätigkeit ist unter den wissenschaftsextern Beschäftigten üblicher (49 Prozent) als unter Beschäftigten an Hochschulen oder (außeruniversitären) Forschungseinrichtungen (34 Prozent). Die durchschnittliche Vertragslaufzeit der an Hochschulen und Forschungseinrichtungen beschäftigen Promovierenden beträgt 27 Monate. 26 Prozent verfügen über...

Indikatorenbasierte Berichterstattung zu Promovierenden - Ziele, Referenzen und Erläuterungen der Indikatoren und Kernziffern im Datenportal der National Academics Panel Study.

Wegner, A., Seifert, M., & Geils, M. (2020).
Indikatorenbasierte Berichterstattung zu Promovierenden - Ziele, Referenzen und Erläuterungen der Indikatoren und Kernziffern im Datenportal der National Academics Panel Study.

Datenportal der National Academics Panel Study (Nacaps) - Ergebnisse der ersten Promovierendenbefragung 2019.

Geils, M., Seifert, M., & Wegner, A. (2020).
Datenportal der National Academics Panel Study (Nacaps) - Ergebnisse der ersten Promovierendenbefragung 2019.

Internationale Wissenschaftler/innen an deutschen Hochschulen – Zur Veralltäglichung des Internationalen.

Wegner, A. (2017).
Internationale Wissenschaftler/innen an deutschen Hochschulen – Zur Veralltäglichung des Internationalen. In A. Neusel & A. Wolter (Hrsg.), Mobile Wissenschaft. Internationale Mobilität und Migration in der Hochschule (S. 197-219). Frankfurt/New York: Campus Verlag.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Hochschul- und außeruniversitären Forschungssektor. Studien im Rahmen des Bundesberichts Wissenschaftlicher Nachwuchs (BuWiN 2017).

Lange, J., Oppermann, A., & Wegner, A. (2017).
Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Hochschul- und außeruniversitären Forschungssektor. Studien im Rahmen des Bundesberichts Wissenschaftlicher Nachwuchs (BuWiN 2017). Berlin: DZHW.
Vorträge & Tagungen

Liste der Vorträge & Tagungen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

„Wie nutzen Hochschulen Befragungs- und Prozessdaten? - Diskussion der Auswertungsstrategie und Einblicke in die Fallstudien im Projekt NuDHe“.

Wegner, A., & Thiedig, C. (2024, Mai).
„Wie nutzen Hochschulen Befragungs- und Prozessdaten? - Diskussion der Auswertungsstrategie und Einblicke in die Fallstudien im Projekt NuDHe“. Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums der Abteilung 2 "Forschungssystem und Wissenschaftsdynamik" , DZHW, Berlin.

Von der Evidenz zum Impact? Gelingensbedingungen der Nutzung von Evidenz im Hochschul- und Forschungssektor. Das Projekt NuDHe: Bedingungskonstellationen für die Nutzung befragungs- und prozessbasierter Daten in der Hochschulentwicklung.

Janson, K., & Wegner, A. (2024, Februar).
Von der Evidenz zum Impact? Gelingensbedingungen der Nutzung von Evidenz im Hochschul- und Forschungssektor. Das Projekt NuDHe: Bedingungskonstellationen für die Nutzung befragungs- und prozessbasierter Daten in der Hochschulentwicklung. Impulsvortrag im Rahmen des 4. Wissenstransfer-Talk zum Thema "Wissenstransfer in der Wissenschafts- und Hochschulforschung", Projektträger Jülich/BMBF Förderlinie "Wissenstransfer".

Datennutzung an Hochschulen - Treffen des UniWiND-Netzwerks Nachwuchsinformationen (NeNa).

Wegner, A., Jakob, M., & Moes, J. (2023).
Workshop Datennutzung an Hochschulen - Treffen des UniWiND-Netzwerks Nachwuchsinformationen (NeNa).

The World needs Science. And Science needs Women. The German Challenge.

Wegner, A. (2023, November).
Teilnahme an der Podiumsdiskussion The World needs Science. And Science needs Women. The German Challenge im Rahmen der feierlichen Vergabe zum Förderprogramm FOR WOMEN IN SCIENCE von L'ORÉAL – UNESCO Deutschland , L’Oréal Deutschland und Deutsche UNESCO-Kommission, Französische Botschaft Berlin.

Von der Evidenz zum Impact? Ein systematischer Überblick zu Gelingensbedingungen der Nutzung von Evidenz im Hochschul- und Forschungssektor.

Wegner, A., Thiedig, C., Janson, K., & Krempkow, R. (2023, September).
Von der Evidenz zum Impact? Ein systematischer Überblick zu Gelingensbedingungen der Nutzung von Evidenz im Hochschul- und Forschungssektor. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Evaluation (DeGEval) 2023, Otto-von-Guericke-Universität, Magdeburg.

Bedingungskonstellationen für die Nutzung von Evidenz an Hochschulen: Ergebnisse eines Scoping Reviews.

Thiedig, C., Wegner, A., Janson, K., & Krempkow, R. (2023, September).
Bedingungskonstellationen für die Nutzung von Evidenz an Hochschulen: Ergebnisse eines Scoping Reviews. Vortrag auf der Tagung 18. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung (GfHf), Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) und Hochschule Osnabrück, Osnabrück.

Von der Evidenz zum Impact? - Impulse aus der Forschung zum Transfer.

Wegner, A. (2023, September).
Von der Evidenz zum Impact? - Impulse aus der Forschung zum Transfer. Impulsvortrag im Rahmen des DZHW-Transferworkshops, DZHW.

Neue Herausforderungen, neue Strukturen? Ein Rückblick und Ausblick auf zentrale Entwicklungslinien der Nachwuchsförderung.

Wegner, A. (2023, Juni).
Neue Herausforderungen, neue Strukturen? Ein Rückblick und Ausblick auf zentrale Entwicklungslinien der Nachwuchsförderung. Keynote im Rahmen der Eröffnungsfeier zur Neugründung des IFGPZ "IPZ goes IFGPZ", Universität Koblenz, Koblenz.

" Promotion der Zukunft – Hochschulpolitische Aspekte " .

Wegner, A. (2022, Dezember).
Teilnahme an der Podiumsdiskussion "Promotion der Zukunft – Hochschulpolitische Aspekte" im Rahmen der Veranstaltung "Promotion der Zukunft - Zukunft der Promotion", Universität Augsburg, Augsburg.

" Weiterentwicklung des Nacaps-Datenportals " .

Azeroual, O., & Wegner, A. (2022).
Workshop "Weiterentwicklung des Nacaps-Datenportals" im Rahmen des Nacaps-Workshops für die Partnerhochschulen, DZHW, Hannover.

Nacaps Hochschul-Workshop.

Adrian, D., Teichmann, C., & Briedis, K. (2022, November).
Workshop Nacaps Hochschul-WorkshopZweitägiger Workshop mit Vertreter*innen der mit Nacaps kooperierenden Hochschulen aus ganz Deutschland. Themen waren organisatorische Fragen rund um vergangene und anstehende Befragungen, zentrale Ergebnisse, Diskussionen rund um #IchBinHanna und das Wissenschaftszeitvertragsgesetzt sowie die Benutzung und Weiterentwicklung des Nacaps-Datenportals, DZHW / Nacaps, Hannover.

Nacaps: Zentrale Ergebnisse und Trends. Vergleich der Kohorten 2018 und 2020.

Briedis, K., & Wegner, A. (2022, November).
Nacaps: Zentrale Ergebnisse und Trends. Vergleich der Kohorten 2018 und 2020. Vortrag auf dem Workshop Nacaps-Workshop, DZHW, Hannover.

" Mythos Promotion. Für wen lohnt es sich zu promovieren? " .

Wegner, A. (2022, November).
Teilnahme an der Podiumsdiskussion "Mythos Promotion. Für wen lohnt es sich zu promovieren?" , Junge Akademie, Halle (Saale).

Die Beschäftigungssituation Promovierender - Ergebnisse der National Academics Panel Study.

Wegner, A. (2022, Oktober).
Die Beschäftigungssituation Promovierender - Ergebnisse der National Academics Panel Study. Vortrag im Rahmen der DZHW-Hausmesse 2022, DZHW.

Promovieren an Hochschulen für angewandte Wissenschaften - Ein Überblick zu aktuellen Entwicklungen und Befragungsergebnissen der National Academics Panel Study.

Wegner, A. (2022, September).
Promovieren an Hochschulen für angewandte Wissenschaften - Ein Überblick zu aktuellen Entwicklungen und Befragungsergebnissen der National Academics Panel Study. Vortrag im Rahmen des Jahrestreffens des Fachbereichstags Physikalische Technologien und der Arbeitsgruppe Fachhochschulen, Darmstadt.
CV
Seit 01/2016

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung, Abteilung 2 Forschungssystem und Wissenschaftsdynamik

02/2012-12/2015

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Forschungsinformation und Qualitätssicherung, Arbeitsbereich Nachwuchs und Karrieren

05/2011-01/2015

Promotion am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Thema: "Domestic Water Supply in Rural Viet Nam - Between Self-supply and Small Scale Piped Schemes"

04/2009-02/2012

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Städtebau und Landesplanung (ISL) und am Institut für Regionalwissenschaft (IfR) des Karlsruher Institutes für Technologie (KIT)

01/2006-06/2006

Auslandssemester an der Staatlichen Universität St. Petersburg, Russland

10/2003-03/2009

Magisterstudium der Soziologie, Psychologie und Volkswirtschaftslehre an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg, Schwerpunkte: Quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung, Organisations- und Umweltpsychologie

Mehr erfahren Weniger anzeigen