Nathalie Schwichtenberg

Nathalie Schwichtenberg

Abteilung Forschungssystem und Wissenschaftsdynamik
wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • 030 2064177-58
  • 030 2064177-99

Nathalie Schwichtenberg studierte Soziologie und Kommunikations- und Medienwissenschaft (B.A.) an der Universität Rostock, wo sie 2018 auch ihren Masterabschluss in Soziologie machte. Ihr Studium schloss sie mit einer Arbeit zu qualitativen Untersuchungsansätzen von Online-Diskursen ab. Als studentische Mitarbeiterin war sie für die Website des Historischen Instituts der Universität Rostock zuständig, während sie zusätzlich als Tutorin für Soziologische Theorie, Wissenschaftliches Arbeiten und Methoden der Sozialwissenschaft tätig war. Seit Oktober dieses Jahres ist Nathalie Schwichtenberg Mitglied der Nachwuchsforschungsgruppe „Fachspezifische Formen von Open Science“ am DZHW.

Mehr erfahren Weniger anzeigen
Projekte

Liste der Projekte

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden
Nachwuchsgruppe: Fachspezifische Formen von Open Science
Publikationen

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

A Case Study of the Epistemic Function of Citations - Implications for Citation-based Science Mapping.

Seitz, C., Schmidt, M., Schwichtenberg, N., & Velden, T. (2021).
A Case Study of the Epistemic Function of Citations - Implications for Citation-based Science Mapping. In W. Glänzel, S. Heeffer, P.-S. Chi, & R. Rousseau (Hrsg.), Proceedings of the 18th International Conference on Scientometrics & Informetrics (S. 1027-1032). Leuven: KU Leuven / International Society for Scientometrics and Informetrics (I.S.S.I.).
Abstract

The use of citations as indicators of topical relatedness of publications is common in the algorithmic mapping of the structure of science. References to source documents, however, may serve a variety of epistemic functions, and hence represent rather different dimensions of topical relatedness, such as the research methods used, the empirical objects studied, the theoretical resources build on, the research questions pursued, or the external motivation for and relevance of the work. In this case study, we explore the diversity in topical dimensions along which publications are linked in citation networks, by coding the epistemic function of in-text citations. [...]

Vertrauen in Wissen. Gedanken zu einer vergleichenden ethnographischen Feldstudie zum Verständnis der kulturtypischen Konstruktion von Un-/Gewissheit in der Produktion wissenschaftlichen Wissens.

Schwichtenberg, N. (2021).
Vertrauen in Wissen. Gedanken zu einer vergleichenden ethnographischen Feldstudie zum Verständnis der kulturtypischen Konstruktion von Un-/Gewissheit in der Produktion wissenschaftlichen Wissens. In O. Dimbath & M. Pfadenhauer (Hrsg.), Gewissheit. Beiträge und Debatten zum 3. Sektionskongress der Wissenssoziologie (S. 293-305). Weinheim Basel: Beltz Juventa.
Vorträge & Tagungen

Liste der Vorträge & Tagungen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Field-specific forms of the scientific reception process and reuse decisions.

Schwichtenberg, N. (2020, August).
Field-specific forms of the scientific reception process and reuse decisions. Vortrag auf der EASST/4S 2020 Locating and Timing Matters: Significance and agency of STS in emerging worlds. 18.-21.08.2020, Prague, Czech Republic.

A comparative approach to field-specific forms of sharing.

Velden, T., & Schwichtenberg, N. (2020, August).
A comparative approach to field-specific forms of sharing. Vortrag auf der EASST/4S 2020 Locating and Timing Matters: Significance and agency of STS in emerging worlds, 18.8.-21.08.2020, Prague, Czech Republic.

Vertrauen in Wissen - Gedanken zu einer vergleichenden ethnographischen Feldstudie zum Verständnis der kulturtypischen Konstruktion von Un-/Gewissheit in der Wissensproduktion.

Schwichtenberg, N. (2019, Oktober).
Vertrauen in Wissen - Gedanken zu einer vergleichenden ethnographischen Feldstudie zum Verständnis der kulturtypischen Konstruktion von Un-/Gewissheit in der Wissensproduktion. Vortrag auf dem 3.Kongress der Wissenssoziologie (Arbeitskreis: Ethnographie), 09.-11.10.2019, Koblenz.