Max Leckert

Max Leckert

Abteilung Forschungssystem und Wissenschaftsdynamik
wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • 030 2064177-52
  • 030 2064177-99

Max Leckert studierte Sozialwissenschaften (B.A.) an der Universität Rostock und Soziologie mit Schwerpunkt empirische Sozialforschung (M.A.) an der Universität Tübingen. Während des Studiums arbeitete er im Forschungsprojekt „Aspekte der Armut in MV“ und im Sonderforschungsbereich 923 „Bedrohte Ordnungen“. Seit 2018 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin. Als Mitglied der Nachwuchsgruppe „ReflexiveMetrics - Rückwirkungen und Praktiken quantifizierter Wertordnungen in der Wissenschaft“ promoviert er zum Thema „Altmetrics as Participants in Practices of Quantification and (E-) Valuation“. Ebenfalls 2018 wurde er Mitglied der Berlin Graduate School of Social Sciences (BGSS). Seit 2019 arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) in Abteilung 2 Forschungssystem und Wissenschaftsdynamik. Hier forscht er zu Digitalisierung und Metrifizierung der Wissenschaft durch plattformbasierte Infrastrukturen.

Mehr erfahren Weniger anzeigen

Wissenschaftliche Forschungsgebiete

Hochschul- und Wissenschaftsforschung, Migrations- und Integrationsforschung, Soziologie der Quantifizierung, Soziologische Praxistheorien/ Praxeologie, Qualitative Sozialforschung

Projekte

Liste der Projekte

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden
Digitalisierung und Metrifizierung der Wissenschaft durch plattformbasierte Infrastrukturen
Publikationen

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Vermessen und Teilen. Praktiken und Diskurse des Teilens digitaler Selbstvermessungsdaten.

Leckert, M., Panzitta, S., Atanisev, K., Dawgiert, L., Dieterich, M., Lauterwasser, T., ... Steidle, S. & Tiede, M. (2017).
Vermessen und Teilen. Praktiken und Diskurse des Teilens digitaler Selbstvermessungsdaten. Universitätsbibliothek Tübingen.

Nicht vorwärts und nicht zurück.

Leckert, M. (2016).
Nicht vorwärts und nicht zurück. Berliner Debatte Initial 27(3), 27-29.
Vorträge & Tagungen

Liste der Vorträge & Tagungen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Altmetrics – Wissenschaftliche Arbeit als Gegenstand quantifizierter Wertordnungen.

Leckert, M. (2019, September).
Altmetrics – Wissenschaftliche Arbeit als Gegenstand quantifizierter Wertordnungen. Vortrag auf dem Workshop "Der Wert der (Ver)Wissenschaftlich(t)en Arbeit" auf dem Congrès de la societé suisse de sociologie, Université de Neuchâtel, 10.-12.09.2019, Neuchâtel, Schweiz.
CV
Seit 02/2019

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung, Abteilung 2 Forschungssystem und Wissenschaftsdynamik

Seit 09/2018

Doctoral Researcher der Berlin Graduate School of Social Sciences (BGSS)

Seit 02/2018

Mitglied der Nachwuchsgruppe "Reflexive Metrics - Rückwirkungen und Praktiken quantifizierter Wertordnungen in der Wissenschaft", Kooperationsprojekt der Humboldt-Universität zu Berlin und dem Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW)

Seit 02/2018

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrbereich Wissenschaftsforschung, Institut für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

2017

Master (M.A.) Soziologie mit Schwerpunkt empirische Sozialforschung, Eberhard Karls Universität Tübingen

2014

Bachelor (B.A.) der Sozialwissenschaften an der Universität Rostock

Mehr erfahren Weniger anzeigen

In Zusammenarbeit