Menü

Veröffentlichungen

Das DZHW veröffentlicht seine Forschungsergebnisse in renommierten wissenschaftlichen Fachzeitschriften, auf nationalen wie internationalen Konferenzen und in eigenen Publikationsformaten. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der von den Mitarbeiter*innen des DZHW erstellten Publikationen und Vorträgen. Über das Menü in der linken Spalte können Sie einzelne Publikationsformate separat aufrufen.

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Enhancing AutoNLP with fine-tuned BERT models: An evaluation of text representation methods for AutoPyTorch.

Safikhani, P., & Broneske, D. (2023).
Enhancing AutoNLP with fine-tuned BERT models: An evaluation of text representation methods for AutoPyTorch. In D. C. Wyld & D. Nagamalai (Hrsg.), Computer Science & Information Technology (CS & IT) (S. 23-38). Chennai, Tamil Nadu, India: AIRCC Publishing Corporation.

Defining Transparency: A Functional Approach.

Cruz Romero, R. (2023).
Defining Transparency: A Functional Approach. JeDEM - EJournal of EDemocracy and Open Government, 15(1), 219-242. https://doi.org/10.29379/jedem.v15i1.714
Abstract

This reflection piece seeks to tackle this blurriness and advance the concept’s analytical precision by presenting and discussing transparency’s main dimensions, as well as its framing within the scholarly body of good governance, democracy, and development. To do so, the reflection paper presents a novel approach; to define transparency in the form of a function (which places transparency in relation to, and as a function) of its two constituting dimensions: a) information (timely and qualitative), and b) accountability mechanisms (namely, a free media environment and legitimate accountability channels).

Studienbezogene Auslandsmobilität und soziale Ungleichheiten im Kontext der Coronapandemie.

Netz, N., & Völk, D. (2023).
Studienbezogene Auslandsmobilität und soziale Ungleichheiten im Kontext der Coronapandemie. (DZHW Brief 03|2023). Hannover: DZHW. https://doi.org/10.34878/2023.03.dzhw_brief
Abstract

Während im Sommersemester 2016 knapp 17 Prozent der Studierenden bereits studienbezogene Auslandserfahrung gesammelt hatten, lag dieser Wert im Sommersemester 2021 nur bei gut 12 Prozent. Somit hat sich der seit 2012 zu beobachtende Trend fallender Mobilitätsquoten auch im Jahr 2021 fortgesetzt. Die Verringerung der Mobilitätsquote in den letzten Jahren geht vor allem auf gesunkene Anteile Studierender zurück, die im Ausland Praktika oder Exkursionen absolvieren. Der Anteil Studierender mit einer Auslandsstudienphase ist relativ gesehen nur geringfügig gesunken.
Bei Auslandsaufenthalten und Plänen für zukünftige Auslandsaufenthalte lassen sich im Jahr 2021 Ungleichheiten nach Sozialgruppen beobachten, die sich bereits vor Beginn ...

The Field-Specificity of Open Data Practices.

Velden, T., & Tcypina, A. (2023).
The Field-Specificity of Open Data Practices. In International Conference on Science (Hrsg.), 27th International Conference on Science, Technology and Innovation Indicators (STI 2023). Leiden, Niederlande: ovium.io. https://doi.org/10.55835/64b14ef741aa5b443685f9d3
Abstract

Increasingly, researchers are expected to make their research data openly available. However, scientific fields differ in their research practices and norms for sharing research data. We provide quantitative evidence of differences in data practices and the public sharing of research data at a granularity of field-specificity that is rarely reported in open data surveys. Based on a survey of 8,822 researchers at German Universities, we find considerable variation, within and across disciplines, of data practices and rates of open data sharing. Our findings underline that in order to evaluate rates of public data sharing, a better understanding of the embedding of public data sharing into field-specific research practices is needed.

Predictive Analytics intelligent decision-making framework and testing it through sentiment analysis on Twitter data.

Azeroual, O., Nacheva, R., Nikiforova, A., Störl, U., & Fraisse, A. (2023).
Predictive Analytics intelligent decision-making framework and testing it through sentiment analysis on Twitter data. CompSysTech '23: Proceedings of the 24th International Conference on Computer Systems and Technologies, 2023, 42-53. https://doi.org/10.1145/3606305.3606309

Personalgewinnung an Musikhochschulen.

Dölle, F., & Nußbaum, P. (2023).
Personalgewinnung an MusikhochschulenVergleich der Vorgehensweisen an sechs Hochschulen, Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung in Kooperation mit dem HIS-Institut für Hochschulentwicklung e. V., Hannover.

25 Jahre Ausstattungs-, Kosten- und Leistungsvergleich: Perspektiven der Zusammenarbeit im AKL.

Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung, & Universität Hamburg (2023).
25 Jahre Ausstattungs-, Kosten- und Leistungsvergleich: Perspektiven der Zusammenarbeit im AKL, Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung in Zusammenarbeit mit der Universität Hamburg, Hamburg.

Forty and over the academic hill? Biological and academic age and the race for tenure.

Ordemann, J., & Naegele, L. (2023).
Forty and over the academic hill? Biological and academic age and the race for tenure. Online first: SocArXiv.
Abstract

Der Beitrag untersucht, wie sich das Alter eines*r Wissenschaftler*in auf die Erreichung einer unbefristeten Stelle im deutschen Wissenschaftssystem (unbefristete Postdoktorand*innenstelle bzw. Professor*in an einer Fachhochschule oder Universität) auswirkt. Dabei unterscheiden wir basierend auf Überlegungen zu Altersdiskriminierung und zur von Merton geprägten Idee der kumulativen Vorteile (Matthäus-Effekt) zwischen dem biologischen und akademischen Alter. Wir testen unsere Überlegungen anhand der Daten des DZHW-Promotionspanels 2014. Unter Anwendung von PCE-Schätzungen und von Entropy Balancing stellen wir fest, dass Wissenschaftler*innen, die bei ihrer Promotion 40 Jahre oder älter waren, positive Altersdiskriminierung erfahren.

OpenRewi – Initiative für eine offene Rechtswissenschaft.

Eisentraut, N., & Ebert, S. (2023).
OpenRewi – Initiative für eine offene Rechtswissenschaft. Recht und Zugang (RuZ), 2023(2), 141-148. https://doi.org/10.5771/2699-1284-2023-2-141
Abstract

Der Beitrag stellt die Initiative für eine offene Rechtswissenschaft „OpenRewi“ vor. Originäres Ziel der Initiative ist es, eine unterstützende Infrastruktur und Plattform für Rechtswissenschaftler*innen zu schaffen, die Lehrbücher und andere Lehrmaterialien, zudem Sammelbände, Monographien und Kommentare offen, also Open Access publizieren wollen. Für Open-Access-Buchpublikationen hat sich bisher keine Infrastruktur und Plattform etabliert, die die spezifischen Bedarfe rechtswissenschaftlichen Publizierens hinreichend abbildet. OpenRewi möchte genau diesen Bedarf aufgreifen und zugleich Impulsgeber für eine Reform rechtswissenschaftlicher Publikationskultur sein.

Investigating respondents’ willingness to participate in video-based web surveys.

Höhne, J. K., Ziller, C., & Lenzner, T. (2023).
Investigating respondents’ willingness to participate in video-based web surveys. International Journal of Market Research. https://doi.org/10.1177/14707853231198788 (Abgerufen am: 06.09.2023) (online first). https://doi.org/10.1177/14707853231198788

Tertiary Education, Changing One’s Educational Decision and the Role of Parental Preferences.

Christoph, B., Spangenberg, H., & Quast, H. (2023).
Tertiary Education, Changing One’s Educational Decision and the Role of Parental Preferences. Research in Higher Education (online first). https://doi.org/10.1007/s11162-023-09752-9
Abstract

Unequal access to university and the decision processes that give rise to it are important factors in the accumulation of educational inequalities. In this paper, we investigate a specific aspect of such decision processes by focusing on those students who change their original plans to start a (nontertiary) vocational education and decide to pursue a tertiary degree instead. In doing so, we find that more than one-fifth of the students in our sample who originally planned to pursue a vocational education change their original decision in this way.

What happens when two multi-query optimization paradigms combine?

Gurumurthy, B., Bidarkar, V. R., Broneske, D., Pionteck, T., & Saake, G. (2023).
What happens when two multi-query optimization paradigms combine? In A. Abelló, P. Vassiliadis, O. Romero, & R. Wrembel (Hrsg.), Advances in Databases and Information Systems (ADBIS 2023). Cham: Springer (online first). https://doi.org/10.1007/978-3-031-42914-9_6

10 Ethical Dimensions of Research Information Management: A New Challenge for Information Professionals.

Schöpfel, J., & Azeroual, O. (2023).
10 Ethical Dimensions of Research Information Management: A New Challenge for Information Professionals. In M. C. Fombad, C. T. Chisita, O. B. Onyancha, & M. K. Minishi-Majanja (Hrsg.), Information Services for a Sustainable Society: Current Developments in an Era of Information Disorder (S. 150-165). Berlin, Boston: De Gruyter Saur. https://doi.org/10.1515/9783110772753-012

Investigating lakehouse-backbones for vehicle sensor data.

Vox, C., Broneske, D., Piewek, J., Feigel, J., & Saake, G. (2023).
Investigating lakehouse-backbones for vehicle sensor data. In C. Strauss, T. Amagasa, G. Kotsis, A. M. Tjoa, & I. Khalil (Hrsg.), Database and Expert Systems Applications (DEXA 2023). Cham: Springer (online first). https://doi.org/10.1007/978-3-031-39847-6_17

Mustervertrag Datennutzung KonsortSWD (Version 2.0.0).

Schallaböck, J., Kreuzer, T., Hoffstätter, U., & Buck, D. (2023).
Mustervertrag Datennutzung KonsortSWD (Version 2.0.0). Hannover: DZHW. https://doi.org/10.5281/zenodo.8186162

Kontakt

Anja Gottburgsen
Dr. Anja Gottburgsen 0511 450670-912