Veröffentlichungen

Das DZHW veröffentlicht seine Forschungsergebnisse in renommierten wissenschaftlichen Fachzeitschriften, auf nationalen wie internationalen Konferenzen und in eigenen Publikationsformaten. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der von den Mitarbeiter*innen des DZHW erstellten Publikationen und Vorträgen. Über das Menü in der linken Spalte können Sie einzelne Publikationsformate separat aufrufen.

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Against all odds: Determinants of doctoral candidates’ intention to enter academia in Germany.

Hauss, K., Kaulisch, M., & Tesch, J. (2015).
Against all odds: Determinants of doctoral candidates’ intention to enter academia in Germany. International Journal for Researcher Development, 2, 122-143.

Uwagi krytyczne na temat pojęć kolektyw myślowy, styl myślowy i wymiana myśli. Problemy z możliwością nawiązania do Flecka z perspektywy współczesnej.

Möller, T. (2015).
Uwagi krytyczne na temat pojęć kolektyw myślowy, styl myślowy i wymiana myśli. Problemy z możliwością nawiązania do Flecka z perspektywy współczesnej. In B. Chołuj & J. C. Joerden (Hrsg.), Od faktu naukowego do produkcji wiedzy, (S. 299-315). Warszawa: WUW.

Formen der Stresskompensation und Leistungssteigerung bei Studierenden.

Middendorff, E., Poskowsky, J., & Becker, K. (2015).
Formen der Stresskompensation und Leistungssteigerung bei Studierenden. Wiederholungsbefragung des HISBUS-Panels zu Verbreitung und Mustern studienbezogenen Substanzkonsums (Forum Hochschule 4|2015). Hannover: DZHW.
ISBN 978-3-86426-048-3

Wer geht wohin? Laufbahnintentionen junger Nachwuchswissenschaftler/innen.

Schürmann, R., & Sembritzki, T. (2015).
Wer geht wohin? Laufbahnintentionen junger Nachwuchswissenschaftler/innen. Journal Hochschuldidaktik "Nachwuchsförderung. Herausforderung Wissenschaft", 25. Jg. (Nr. 1-2), 28-31. Dortmund: zhb.

Citation preference in the German science system.

Aman, V. (2015).
Citation preference in the German science system. In Proceedings of 20th International Conference on Science and Technology Indicators (STI 2015). Lugano: University of Lugano.

Studienbereichsspezifische Qualitätssicherung im Bachelorstudium.

Heublein, H., Ebert, J., Hutzsch, Ch., Isleib, S., Richter, J. & Schreiber, J. (2015).
Studienbereichsspezifische Qualitätssicherung im Bachelorstudium. Befragung der Fakultäts- und Fachbereichsleitungen zum Thema Studienerfolg und Studienabbruch (Forum Hochschule 3|2015). Hannover: DZHW.
ISBN 978-3-86426-047-6

Assessing the effects of the German Excellence Initiative with Bibliometric Means based on two Data Sources.

Möller, T., & Schmidt, M. (2015).
Assessing the effects of the German Excellence Initiative with Bibliometric Means based on two Data Sources. In Proceedings of 20th International Conference on Science and Technology Indicators (STI 2015). Lugano.

Forschungserfahrung als Berufungskriterium. Anforderungen an zukünftige Professorinnen und Professoren.

Kleimann, B., In der Smitten, S., & Klawitter, M. (2015).
Forschungserfahrung als Berufungskriterium. Anforderungen an zukünftige Professorinnen und Professoren. Forschung und Lehre 8/2015, 644-645.

Im Graubereich.

Heßelmann, F., & Graf, V. (2015).
Im Graubereich. duz Deutsche Universitätszeitung, Heft 09/2015, 18-19.

Rezeptionsanalyse.

Aman, V., & Hinze, S. (2015).
Rezeptionsanalyse. In A. Botte, U. Sondergeld & M. Rittberger (Hrsg.), Monitoring Bildungsforschung. Befunde aus dem Forschungsprojekt "Entwicklung und Veränderungsdynamik eines heterogenen sozialwissenschaftlichen Feldes am Beispiel der Bildungsforschung", (S. 175-214). Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt.

Publikationsanalyse im Web of Science und Scopus.

Aman, V., Hinze, S., & Schmidt, M. (2015).
Publikationsanalyse im Web of Science und Scopus. In A. Botte, U. Sondergeld & M. Rittberger (Hrsg.), Monitoring Bildungsforschung. Befunde aus dem Forschungsprojekt "Entwicklung und Veränderungsdynamik eines heterogenen sozialwissenschaftlichen Feldes am Beispiel der Bildungsforschung", (S. 107-174). Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt.

Fallstudien.

Aman, V., Sondergeld, U., Schmidt, M., & Botte, A. (2015).
Fallstudien. In A. Botte, U. Sondergeld & M. Rittberger (Hrsg.), Monitoring Bildungsforschung. Befunde aus dem Forschungsprojekt "Entwicklung und Veränderungsdynamik eines heterogenen sozialwissenschaftlichen Feldes am Beispiel der Bildungsforschung, (S. 215-244). Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt.

Studium und Berufsausbildung.

Becker, K. (2015).
Studium und Berufsausbildung. In S. Harris-Hümmert, P. Pohlenz & L. Mitterauer (Hrsg.), Heterogenität der Studierenden. Herausforderung für die Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre, neuer Fokus für die Evaluation? (S. 55-80). Bielefeld, UVW Universitäts Verlag.
ISBN 978-3937026992

Simulierter Markt. Gutachter für den Wettbewerb.

Hornbostel, S., & Patzwaldt, K. (2015).
Simulierter Markt. Gutachter für den Wettbewerb. Forschung & Lehre, 8/2015, 618-620.

Wissenschaft weltoffen kompakt 2015.

Deutscher Akademischer Austauschdienst & Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (Hrsg.) - DZHW-Mitarbeiter(innen): Heublein, U. (2015).
Wissenschaft weltoffen kompakt 2015. Daten und Fakten zur Internationalität von Studium und Forschung in Deutschland. Bielefeld: Bertelsmann.

Kontakt

Anja Gottburgsen
Dr. Anja Gottburgsen 0511 450670-912