Menü

Veröffentlichungen

Das DZHW veröffentlicht seine Forschungsergebnisse in renommierten wissenschaftlichen Fachzeitschriften, auf nationalen wie internationalen Konferenzen und in eigenen Publikationsformaten. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der von den Mitarbeiter*innen des DZHW erstellten Publikationen und Vorträgen. Über das Menü in der linken Spalte können Sie einzelne Publikationsformate separat aufrufen.

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Quo Vadis Science Diplomacy – Wissenschaftsmobilität und -kooperation nach der Zeitenwende.

Blümel, C., & Vögtle, E. M. (2023).
Quo Vadis Science Diplomacy – Wissenschaftsmobilität und -kooperation nach der Zeitenwende. (DZHW Brief 05|2023). Hannover: DZHW. https://doi.org/10.34878/2023.05.dzhw_brief
Abstract

Geopolitische Spannungen verändern die Rahmenbedingungen für wissenschaftliche Kooperationen und wissenschaftlichen Austausch. Der Krieg in der Ukraine hat in dieser Hinsicht eine Zeitenwende in der wissenschaftspolitischen Diskussion eingeleitet und stellt bestehende Konzepte und Strategien der internationalen Mobilität infrage. Die aktuellen geopolitischen Herausforderungen sind daher Anlass für das DZHW, Forschungshandeln zu hinterfragen und den Dialog mit Partner*innen aus Politik und Vermittlungspraxis zu suchen. Das vorliegende Papier verfolgt vor diesem Hintergrund zwei Ziele: Zum einen werden unterschiedliche Perspektiven im Umgang mit Wissenschaftsmobilität und Wissenschaftskooperationen in geopolitischen Krisen diskutiert...

Wissenschaftssoziologie. Literaturbesprechung.

Hesselmann, F. (2023).
Wissenschaftssoziologie. Literaturbesprechung. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 75(4) (online first). https://doi.org/10.1007/s11577-023-00926-y

Datennutzung an Hochschulen - Treffen des UniWiND-Netzwerks Nachwuchsinformationen (NeNa).

Wegner, A., Jakob, M., & Moes, J. (2023).
Workshop Datennutzung an Hochschulen - Treffen des UniWiND-Netzwerks Nachwuchsinformationen (NeNa).

Anomaly detection algorithms: Comparative analysis and explainability perspectives.

Darab, S., Allipilli, H., Ghani, S., Changaramkulath, H., Koneru, S., Broneske, D., & Saake, G. (2023).
Anomaly detection algorithms: Comparative analysis and explainability perspectives. In D. Benavides-Prado et al. (Hrsg.), Data Science and Machine Learning, 21st Australasian Conference, AusDM 2023, Auckland, New Zealand, December 11–13, 2023, Proceedings (S. 90-104). Singapore: Springer Nature.

Ausstattungs-, Kosten- und Leistungsvergleich Künstlerische Hochschulen 2021. Grunddaten und Kennzahlen der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

Sanders, S. (2023).
Ausstattungs-, Kosten- und Leistungsvergleich Künstlerische Hochschulen 2021. Grunddaten und Kennzahlen der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Hannover: DZHW (nicht zur Veröffentlichung vorgesehen).

Forschung im Team: Kooperationsvorhaben erfolgreich meistern.

Hückstädt, M. (2023).
Forschung im Team: Kooperationsvorhaben erfolgreich meistern. (DZHW Brief 04|2023). Hannover: DZHW. https://doi.org/10.34878/2023.04.dzhw_brief
Abstract

Forschungskooperationen prägen die moderne Wissenschaft und sind für Forschungsorganisationen sowie Forschende attraktiv. Sie fördern die Produktion wissenschaftlicher Erkenntnisse, steigern die Sichtbarkeit von Forschung und erleichtern den Zugang zu nötigen Ressourcen für Forschungsprozesse. Mit Forschungskooperationen sind zugleich Herausforderungen verbunden: Ein Forschungsteam muss effizient kommunizieren, (fachliche) Differenzen überwinden, Reziprozität zwischen Aufwand und Ertrag der Verbundarbeit sicherstellen, ein vertrauensvolles und faires Kooperationsklima ausbilden und sich Ziele setzen, die nicht nur als relevant erachtet werden, sondern auch ein nachhaltiges Commitment bei den Mitgliedern sicherstellen. Wird sich den...

The Long and Winding Road to Excellence: The German Case.

Möller, T., & Hornbostel, S. (2023).
The Long and Winding Road to Excellence: The German Case. In M. Yudkevich, P. G. Altbach, & J. Salmi (Hrsg.), Academic Star Wars: Excellence Initiatives in Global Perspective (S. 177-201). Cambridge, Massachusetts: The MIT Press. https://doi.org/10.7551/mitpress/14601.003.0012

Die Studierendenbefragung in Deutschland: best3.

Steinkühler, J., Beuße, M., Kroher, M., Gerdes, F., Schwabe, U., ... & Buchholz, S. (2023).
Die Studierendenbefragung in Deutschland: best3. Studieren mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung. Hannover: DZHW.

Dropout intent of students with disabilities.

Rußmann, M., Netz, N., & Lörz, M. (2023).
Dropout intent of students with disabilities. Higher Education (online first). https://doi.org/10.1007/s10734-023-01111-y
Abstract

We examine the mechanisms explaining the dropout intentions of students with disabilities by integrating Tinto’s model of student integration, the student attrition model, the composite persistence model, and insights from social stratification research. Overall, our results highlight the importance of considering both students’ integration into higher education and their private resources for understanding student-group-specific dropout intent.

Ausstattungs‐, Kosten‐ und Leistungsvergleich Universitäten 2022. Grunddaten und Kennzahlen Universität Bielefeld.

Winkelmann, G. (2023).
Ausstattungs‐, Kosten‐ und Leistungsvergleich Universitäten 2022. Grunddaten und Kennzahlen Universität Bielefeld. Hannover: DZHW (nicht zur Veröffentlichung vorgesehen).

The sound of respondents: predicting respondents’ level of interest in questions with voice data in smartphone surveys.

Höhne, J. K., Kern, C., Gavras, K., & Schlosser, S. (2023).
The sound of respondents: predicting respondents’ level of interest in questions with voice data in smartphone surveys. Quality & Quantity, International Journal of Methodology, 57(6). https://doi.org/10.1007/s11135-023-01776-8
Abstract

Web surveys completed on smartphones open novel ways for measuring respondents’ attitudes, behaviors, and beliefs that are crucial for social science research and many adjacent research fields. In this study, we make use of the built-in microphones of smartphones to record voice answers in a smartphone survey and extract non-verbal cues, such as amplitudes and pitches, from the collected voice data. This allows us to predict respondents’ level of interest (i.e., disinterest, neutral, and high interest) based on their voice answers, which expands the opportunities for researching respondents’ engagement and answer behavior. [...] Full abstract: https://doi.org/10.1007/s11135-023-01776-8

Internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an deutschen Hochschulen: Von der Postdoc-Phase zur Professur (InWiDeHo).

Jaudzims, S., & Oberschelp, A. (2023).
Internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an deutschen Hochschulen: Von der Postdoc-Phase zur Professur (InWiDeHo). Eine Analyse von Herausforderungen und Gelingensbedingungen. DAAD-Studien. Bonn: DAAD.
Abstract

In Deutschland gelingt bislang nur wenigen internationalen Wissenschaftler*innen der Zugang zu einer Universitätsprofessur. Dies zeigt sich im internationalen Maßstab, aber auch im Vergleich mit dem sonstigen wissenschaftlichen Personal an Universitäten. Das Forschungsprojekt InWiDeHo hat untersucht, ob und ggf. welche Hürden beim Übergang von der Postdoc-Phase auf eine Professur für diese Personengruppe bestehen. Der Bericht stellt die Kernbefunde und Handlungsempfehlungen der qualitativen Studie vor, für die im Rahmen von Expert*inneninterviews internationale Postdocs und Neuberufene sowie Mitglieder von Universitätsleitungen befragt wurden. Außerdem wurden Gruppendiskussionen mit Mitarbeitenden an Universitäten durchgeführt.

Spezifische Bedarfe von wissenschaftlich Tätigen aus dem Ausland sollten stärker berücksichtigt werden.

Jaudzims, S., & Oberschelp, A. (28. November 2023).
Spezifische Bedarfe von wissenschaftlich Tätigen aus dem Ausland sollten stärker berücksichtigt werden [Blogbeitrag]. Abgerufen von https://www.wissenschaft-weltoffen.de/de/2023/11/28/spezifische-bedarfe-von-wissenschaftlich-taetigen-aus-dem-ausland-sollten-staerker-beruecksichtigt-werden/

Data Mesh for Managing Complex Big Data Landscapes and Enhancing Decision Making in Organizations.

Azeroual, O., & Nacheva, R. (2023).
Data Mesh for Managing Complex Big Data Landscapes and Enhancing Decision Making in Organizations. In L. Gruenwald, E. Masciari, C. Rolland, & J. Bernardino (Hrsg.), Proceedings of the 15th International Conference on Knowledge Management and Information Systems (KMIS 2023) (S. 202-212). Rome, Italy: SciTePress, Science and Technology Publications, Lda. https://doi.org/10.5220/0012195700003598

WISHFUL - Website extraction of Institutional Sources with Heterogeneous Factors and User-Driven Linkage.

Shahania, S., Spiliopoulou, M., & Broneske, D. (2023).
WISHFUL - Website extraction of Institutional Sources with Heterogeneous Factors and User-Driven Linkage. In Delir Haghighi, P. et al. (Hrsg.), Information Integration and Web Intelligence (iiWAS 2023) (S. 20-26). Cham: Springer. https://doi.org/10.1007/978-3-031-48316-5_3
Abstract

Extracting information from diverse websites is increasingly important, especially for analyzing vast data sets to detect trends, gain insights. By studying job ads, researchers can monitor employer demand shifts, assisting policymakers in aiding affected workers and industries. However, extraction faces challenges like varied website formats, dynamic content, and duplicate data. This study introduces a method for extracting data from diverse private university websites involving keyword identification, website categorization, and extraction pipelines.

Kontakt

Anja Gottburgsen
Dr. Anja Gottburgsen 0511 450670-912