Stefan Hornbostel

Prof. Dr. Stefan Hornbostel

Abteilung Forschungssystem und Wissenschaftsdynamik
Abteilungsleitung
  • 030 2064177-0
  • 030 2064177-99

Prof. Dr. Stefan Hornbostel studierte Sozialwissenschaften an der Universität Göttingen. Er promovierte an der Freien Universität Berlin und arbeitete nach seinem Studium an den Universitäten Kassel, Köln, Jena und Dortmund, sowie am Centrum für Hochschulentwicklung (CHE). Stefan Hornbostel ist Professor für Soziologie (Wissenschaftsforschung) am Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin. Von 2005-2015 leitete er das Institut für Forschungsinformation und Qualitätssicherung (iFQ). Seit Januar 2016 ist er Leiter der Abteilung 2 Forschungssystem und Wissenschaftsdynamik des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung.

Mehr erfahren Weniger anzeigen

Wissenschaftliche Forschungsgebiete

Wissenschaftsforschung, Bibliometrie, Elitensoziologie

Projekte

Liste der Projekte

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden
Wissenschaft und berufliche Praxis in der Graduiertenausbildung - Forschungskollegs
Publikationen

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Allgemeine Verunsicherung und Politik der inneren Sicherheit.

Hornbostel, S. (1994).
Allgemeine Verunsicherung und Politik der inneren Sicherheit. Dokumentation Nr. 6 der Arbeitsgruppe der DGS "Soziologie der Politik". Jena.

Allgemeine Verunsicherung und Politik der inneren Sicherheit. Dokumentation Nr. 6 der Arbeitsgruppe der DGS "Soziologie der Politik".

Hornbostel, S. (1994).
Allgemeine Verunsicherung und Politik der inneren Sicherheit. Dokumentation Nr. 6 der Arbeitsgruppe der DGS "Soziologie der Politik". Jena: Friedrich-Schiller-Universität.

Schisma und Charisma. Der katalanische Politiker in Spanien.

Hornbostel, S. (1994).
Schisma und Charisma. Der katalanische Politiker in Spanien. In R. Hitzler & S. Neckel (Hrsg.), Politikertypen in Europa, (S. 93-114). Frankfurt a. M.: Fischer.

Das SPIEGEL-Ranking. Mediensensation oder ein Beitrag zur hochschulvergleichenden Lehrevaluation?

Hornbostel, S., & Daniel, H.-D. (1994).
Das SPIEGEL-Ranking. Mediensensation oder ein Beitrag zur hochschulvergleichenden Lehrevaluation? In P. Mohler (Hrsg.), Universität und Lehre, (S. 29-44). Münster: Waxmann.

Provozierende Fragen. Eine sozialwissenschaftliche Analyse der SPIEGEL-Rangliste.

Daniel, H.-D., & Hornbostel, S. (1993).
Provozierende Fragen. Eine sozialwissenschaftliche Analyse der SPIEGEL-Rangliste. SPIEGEL-Spezial. Welche Uni ist die beste?, Nr. 3/1993, 152-162.

"Spiegel" Ranking 1993. Skandalöse Methode oder haltlose Kritik?

Daniel, H.-D., & Hornbostel, S. (1993).
"Spiegel" Ranking 1993. Skandalöse Methode oder haltlose Kritik? Deutsche Universitätszeitung, 15/16, 23-25.

Sonderauswertung der SPIEGEL-Studie 1993 für Physik.

Daniel, H.-D., & Hornbostel, S. (1993).
Sonderauswertung der SPIEGEL-Studie 1993 für Physik. Physikalische Blätter 49, Nr. 10, 903-907.

Die Studiensituation in der Betriebswirtschaftslehre im Urteil der Studenten.

Daniel, H.-D., & Hornbostel, S. (1993).
Die Studiensituation in der Betriebswirtschaftslehre im Urteil der Studenten. Zeitschrift für Betriebswirtschaft, Ergänzungsheft 3, 161-178.

Gesellschaftliche Verarbeitung von Kriminalität in den Neuen Bundesländern.

Hornbostel, S., & Hausmann, C. (1993).
Gesellschaftliche Verarbeitung von Kriminalität in den Neuen Bundesländern. In R. Hitzler, A. Honer & U. Hummel (Hrsg.), Politische Aspekte Sozialer Arbeit. Schriftenreihe der Berufsakademie Staatl. Studienakademie Heidenheim. Dokumentation Nr.4 des Ausbildungsbereiches 'Sozialwesen' der Berufsakademie, (S. 35-46). Heidenheim: Berufsakademie Heidenheim.

[Rezension des Buchs Indikatoren der Wissenschaft und Technik von P. Weingart, R. Sehringer & M. Winterhager (Hrsg.)].

Hornbostel, S. (1993).
[Rezension des Buchs Indikatoren der Wissenschaft und Technik von P. Weingart, R. Sehringer & M. Winterhager (Hrsg.)]. KZfSS, Jg. 45, Heft 1, S.167-169.

Das Spiegel-Ranking. Mediensensation oder ein Beitrag zur hochschulvergleichenden Lehrevaluation?

Hornbostel, S., & Daniel, H.-D. (1993).
Das Spiegel-Ranking. Mediensensation oder ein Beitrag zur hochschulvergleichenden Lehrevaluation? In H. O. Gralki, D. Gruhn & H. Hecht (Hrsg.), Evaluation schafft Autonomie. Perspektiven der Lehrbewertung an Hochschulen, (S. 43-72). Berlin: Dokumentationsreihe der FU Berlin.

Drittmittel als Indikator der Hochschulforschung.

Block, H. J., Hornbostel, S., & Neidhardt, F. (1992).
Drittmittel als Indikator der Hochschulforschung. Bildung - Wissenschaft - Aktuell, Nr. 5/1992.

Klima schaffen für eine bessere Lehre. Bewertung von unten - zur Evaluation der Lehre an spanischen Universitäten.

Hornbostel, S. (1992).
Klima schaffen für eine bessere Lehre. Bewertung von unten - zur Evaluation der Lehre an spanischen Universitäten. Deutsche Universitäts Zeitung, 6, 18-20.

Hausberufungen und ihre Folgen.

Hornbostel, S. (1992).
Hausberufungen und ihre Folgen. Deutsche Universitäts Zeitung, 10.

Drittmitteleinwerbungen - ein Indiaktor für universitäre Forschungsleistungen?

Hornbostel, S. (1991).
Drittmitteleinwerbungen - ein Indiaktor für universitäre Forschungsleistungen? Beiträge zur Hochschulforschung, 1, 57-84.
Vorträge & Tagungen

Liste der Vorträge & Tagungen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Europäisierung der Schnittstelle von Forschung und Lehre.

Hornbostel, S. (2009, März).
Europäisierung der Schnittstelle von Forschung und Lehre. Die "Europäische Universität" - Idee - Konstrukt - Realität, Klotz | Müller-Toovey Sammlungsmanagement, Berlin.

Und wo steht Dein H-Index? - Output-Messung, Publikationsverhalten und wie das eine mit dem anderen zusammenhängt.

Hornbostel, S. (2009, März).
Und wo steht Dein H-Index? - Output-Messung, Publikationsverhalten und wie das eine mit dem anderen zusammenhängt. Auswahlsitzung Forschungsstipendien, Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH), Bonn.

Forschungsrating als Element der Qualitätsentwicklung - Zusammenfassung und Kommentierung der Panel.

Hornbostel, S. (2008, Dezember).
Forschungsrating als Element der Qualitätsentwicklung - Zusammenfassung und Kommentierung der Panel. Vortrag auf dem Pilotstudie Forschungsrating, Workshop zur Ergebnisnutzung, Wissenschaftsrat, Bonn.

Vom Bildungsnotstand zur Exzellenz - Hochschulreform in Deutschland zwischen 1968 und 2008.

Hornbostel, S. (2008, September).
Vom Bildungsnotstand zur Exzellenz - Hochschulreform in Deutschland zwischen 1968 und 2008. Brennpunkt Hochschulreform. Transformationen des Hochschulsystems in Deutschland, Centre de sociologie des organisations CNRS/CIERA, Paris.

Qualitätssicherung und Qualitätsbewertung wissenschaftlicher Leistungen.

Hornbostel, S. (2008, September).
Qualitätssicherung und Qualitätsbewertung wissenschaftlicher Leistungen. Vortrag auf dem Herbstworkshop 2008, IuK im Wandel - im Zentrum der Wissenschaft, IuK-Initiative, Berlin.

Multi-method approaches to research evaulation - experiences and results from the evaluation of the prestige DFG-funding programme 'Emmy Noether'.

Böhmer, S., & Hornbostel, S. (2008, September).
Multi-method approaches to research evaulation - experiences and results from the evaluation of the prestige DFG-funding programme 'Emmy Noether'. Vortrag auf der 7th International Conference on Social Science Methodology, GESIS, Neapel.

Evaluation und Qualitätssicherung in den Geisteswissenschaften.

Hornbostel, S. (2008, August).
Evaluation und Qualitätssicherung in den Geisteswissenschaften. Geisteswissenschaftliche Zeitschriften - Referenzsysteme und Qualitätsstandards, Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, Wolfenbüttel.

Measurement and Evaluation through Scientometrics.

von Ins, M., & Hornbostel, S. (2008, Juli/August).
Measurement and Evaluation through Scientometrics. Vortrag auf der 4th International Conference on Webometrics, Infometrics and Scientometrics, HU Berlin / COLLNET Meeting, Berlin.

Vergleichende Evaluation des Emmy Noether Programms.

Böhmer, S., & Hornbostel, S. (2008, Juli).
Vergleichende Evaluation des Emmy Noether Programms. Emmy Noether-Treffen, Deutsche Forschungsgemeinschaft, Potsdam.

Was kann man von wissenschaftlichen Evaluationen erwarten?

Hornbostel, S. (2008, Juli).
Was kann man von wissenschaftlichen Evaluationen erwarten? Vortrag auf dem IV. Innovationskongress der deutschen Hochschulmedizin, Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF), Medizinischer Fakultätentag (MFT) und Verband der Universitätsklinika Deutschlands (VUD), Berlin.

Messung von Forschungsleistungen - Chancen und Probleme.

Hornbostel, S. (2008, Juli).
Messung von Forschungsleistungen - Chancen und Probleme. Philosophische Fakultät der RWTH Aachen, RWTH Aachen, Aachen.

Forschung, Wissenschaft, Entwicklung.

Hornbostel, S. (2008, Juni).
Forschung, Wissenschaft, Entwicklung. Developing the Research Infrastructure for the Social and Behavioral Sciences in Germany and Beyond: Progress since 2001, Current Situation and Future Demands, Rat for Sozial- und WirtschaftsDaten RatSWD, Berlin.

Evaluation und Qualitätssicherung in Wissenschaftseinrichtungen.

Hornbostel, S. (2008, Juni).
Evaluation und Qualitätssicherung in Wissenschaftseinrichtungen. Wissenschaftsevaluation in praktischer Bewährung, Zentrum für Wissenschaftsmanagement e.V. (ZWM), Bonn.

Strukturen des Hochschulwesens.

Hornbostel, S. (2008, Juni).
Strukturen des Hochschulwesens. Was die Hochschulen bewegt - 30 Jahre Hochschulforschung am INCHER-Kassel, Internationales Zentrum für Hochschulforschung Kassel (INCHER), Kassel.

Research assessment and the use of metrics.

Hornbostel, S. (2008, Mai).
Research assessment and the use of metrics. Session III: The external use of metrics. Research assessment and the use of metrics, LERU Vice-Rectors, Universiteit Leuven, Leuven.
CV
Seit 01/2016

Leiter der Abteilung 2 Forschungssystem und Wissenschaftsdynamik des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung

2005-2015

Leiter des Instituts für Forschungsinformation und Qualitätssicherung

Seit 2005

Professur am Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin

2004-2005

Professur am Institut für Soziologie der Universität Dortmund

1998-2000

Referent am Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) der Bertelsmann-Stiftung

1995-1998, 2000-2003

Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Soziologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena

1995

Promotion an der Freien Universität Berlin

1987-1995

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten Köln und Jena

1984-1986

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wissenschaftlichen Zentrum für Berufs- und Hochschulforschung der Universität Kassel

1975-1982

Studium der Sozialwissenschaften an der Universität Göttingen

Mehr erfahren Weniger anzeigen