Stefan Hornbostel

Prof. Dr. Stefan Hornbostel

Abteilung Forschungssystem und Wissenschaftsdynamik
Abteilungsleitung
  • 030 2064177-0
  • 030 2064177-99

Prof. Dr. Stefan Hornbostel studierte Sozialwissenschaften an der Universität Göttingen. Er promovierte an der Freien Universität Berlin und arbeitete nach seinem Studium an den Universitäten Kassel, Köln, Jena und Dortmund, sowie am Centrum für Hochschulentwicklung (CHE). Stefan Hornbostel ist Professor für Soziologie (Wissenschaftsforschung) am Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin. Von 2005-2015 leitete er das Institut für Forschungsinformation und Qualitätssicherung (iFQ). Seit Januar 2016 ist er Leiter der Abteilung 2 Forschungssystem und Wissenschaftsdynamik des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung.

Mehr erfahren Weniger anzeigen

Wissenschaftliche Forschungsgebiete

Wissenschaftsforschung, Bibliometrie, Elitensoziologie

Projekte

Liste der Projekte

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden
Wissenschaft und berufliche Praxis in der Graduiertenausbildung - Forschungskollegs
Publikationen

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Die Hochschulen auf dem Weg in die Audit Society. Über Forschung, Drittmittel, Wettbewerb und Transparenz.

Hornbostel, S. (2001).
Die Hochschulen auf dem Weg in die Audit Society. Über Forschung, Drittmittel, Wettbewerb und Transparenz. Die Krise der Universitäten. Sonderheft Leviathan, 20 / 2001, 139-158.

Wissenschaftsindikatoren, Mittel zur Selbstbeobachtung oder Schiedsrichter im Verteilungskampf?

Hornbostel, S. (2001).
Wissenschaftsindikatoren, Mittel zur Selbstbeobachtung oder Schiedsrichter im Verteilungskampf? In E. Keiner (Hrsg.), Evaluation (in) der Erziehungswissenschaft, (S. 23-42). Weinheim/Basel: Beltz Verlag.

Studienführer 1999. Jura, Informatik, Mathematik, Physik. Vorgehensweise und Indikatoren.

Barz, A., Buhr, P., Giebisch, . P., Hornbostel, S., & Müller-Böling, D. (2000).
Studienführer 1999. Jura, Informatik, Mathematik, Physik. Vorgehensweise und Indikatoren. In H. Weishaupt (Hrsg.), Qualitätssicherung im Bildungswesen, (S. 87-108). Erfurt: Pädagogische Hochschule Erfurt, Erfurter Studien zur Entwicklung des Bildungswesens.

Fehlinterpretationen und Vorurteile. Vom Umgang mit Hochschulrankings und deren Nutzen.

Müller-Böling, D., & Hornbostel, S. (2000).
Fehlinterpretationen und Vorurteile. Vom Umgang mit Hochschulrankings und deren Nutzen. Forschung & Lehre, 2, 81-83.

Forschungsindikatoren.

Hornbostel, S. (2000).
Forschungsindikatoren. In Reform von innen. Ein Anstoß zur Weiterentwicklung und zur Umsetzung von Evaluationskonzepten, (S. 73-88). München/Mering: Hampp Verlag.

Von Überlebenden, Kolonisten und Newcomern. Neue und alte Eliten in Ostdeutschland.

Hornbostel, S. (2000).
Von Überlebenden, Kolonisten und Newcomern. Neue und alte Eliten in Ostdeutschland. Die neuen Eliten. Kursbuch 139, 123-136.

Einen Galilei evaluiert man nicht.

Hornbostel, S. (2000).
Einen Galilei evaluiert man nicht. Gegenworte, Heft 5, 18-21.

Der "Abschnittsbevollmächtigte".

Hornbostel, S. (2000).
Der "Abschnittsbevollmächtigte". Kriminologisches Journal, 32. Jg., Heft 3, 196-205.

Von Überlebenden, Kolonisten und Newcomern. Kaderauslese, Personalpolitik, Westimport - Neue und alte Eliten in Ostdeutschland.

Hornbostel, S. (2000).
Von Überlebenden, Kolonisten und Newcomern. Kaderauslese, Personalpolitik, Westimport - Neue und alte Eliten in Ostdeutschland. Frankfurter Rundschau, Nr. 42 (19. Feb. 2000) Feuilleton: ZB3.

[Rezension des Buchs Sozialismus / Soziologie von V. Sparschuh & U. Koch].

Hornbostel, S. (2000).
[Rezension des Buchs Sozialismus / Soziologie von V. Sparschuh & U. Koch]. KZfSS, 52. Jg., Heft 3, S.585-586.

Das SPIEGEL-Ranking deutscher Hochschulen und die Folgen, Interaktionsprozesse zwischen Öffentlichkeit und Wissenschaft (Rezensiert von Bernhard Schäfers in: KZfSS 3 / 2000: 564-565).

Hornbostel, S. (1999).
Das SPIEGEL-Ranking deutscher Hochschulen und die Folgen, Interaktionsprozesse zwischen Öffentlichkeit und Wissenschaft (Rezensiert von Bernhard Schäfers in: KZfSS 3 / 2000: 564-565). In J. Gerhards & R. Hitzler (Hrsg.), Die Eigenwilligkeit sozialer Prozesse. Friedhelm Neidhardt zum 65. Geburtstag, (S. 174 - 205). Opladen: Westdeutscher Verlag 1999.

Sozialistische Eliten. Horizontale und vertikale Differenzierungsmuster in der DDR.

Hornbostel, S. (1999).
Sozialistische Eliten. Horizontale und vertikale Differenzierungsmuster in der DDR. Opladen: Leske + Budrich.

Die besten Vertreter der Arbeiterklasse. Kaderpolitik und gesellschaftliche Differenzierungsmuster im Spiegel des zentralen Kaderdatenspeichers des Ministerrates der DDR.

Hornbostel, S. (1999).
Die besten Vertreter der Arbeiterklasse. Kaderpolitik und gesellschaftliche Differenzierungsmuster im Spiegel des zentralen Kaderdatenspeichers des Ministerrates der DDR. In S. Hornbostel (Hrsg.), Sozialistische Eliten. Horizontale und vertikale Differenzierungsmuster in der DDR, (S. 77-210). Opladen: Leske + Budrich.

Spätsozialismus, Legitimierung und Stabilität.

Hornbostel, S. (1999).
Spätsozialismus, Legitimierung und Stabilität. In C. Boyer & P. Skyba (Hrsg.), Repression und Wohlstandsversprechen. Zur Stabilisierung von Parteiherrschaft in der DDR und der CSSR, (S. 13-28). Dresden: Hannah Ahrend Institut. Berichte und Studien.

Evaluation und Ranking. Führen sie zu mehr Transparenz und Vergleichbarkeit?

Hornbostel, S. (1999).
Evaluation und Ranking. Führen sie zu mehr Transparenz und Vergleichbarkeit? Beiträge zur Hochschulpolitik, 4, 81-96.
Vorträge & Tagungen

Liste der Vorträge & Tagungen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Resonanzkatastrophen, Eigenschwingungen, harmonische und chaotische Bewegungen - Zur Statik und Dynamik von Evalutionsfolgen.

Hornbostel, S. (2010, Juni).
Resonanzkatastrophen, Eigenschwingungen, harmonische und chaotische Bewegungen - Zur Statik und Dynamik von Evalutionsfolgen. Vortrag auf der 4. iFQ-Jahrestagung in Kooperation mit dem WZB "Evaluation: New Balance of Power?", Institut für Forschungsinformation und Qualitätssicherung (iFQ), Berlin.

Hochschulgovernance im deutschen Föderalismus.

Hornbostel, S. (2010, Juni).
Hochschulgovernance im deutschen Föderalismus. Föderalismus und Hochschulen, Institut für Hochschulforschung HoF, Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg, Lutherstadt Wittenberg.

Messung von Leistungen in den Hochschulen.

Hornbostel, S. (2010, Mai).
Messung von Leistungen in den Hochschulen. Wissenstransfer: Messen, Belohnen und Fördern, Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein, Kiel.

Internationalisierung der Forschung.

Hornbostel, S. (2010, April).
Internationalisierung der Forschung. Herausforderung Internationalisierung, Gesellschaft für Hochschulforschung (GfHf), Hannover.

Qualitätssicherung und -management in einer exzellenten Hochschule.

Hornbostel, S. (2010, April).
Qualitätssicherung und -management in einer exzellenten Hochschule. Kommunikationsstrategie der Universität Ulm im Rahmen der Antragstellung der Exzellenzinitiative II, Universität Ulm, Ulm.

Chancengleichheit in der deutschen Wissenschaft: Empirische Evidenz.

Hornbostel, S. (2010, März).
Chancengleichheit in der deutschen Wissenschaft: Empirische Evidenz. Egalité, Die Junge Akademie, Regensburg.

Affe trifft Goffmensch.

Hornbostel, S. (2010, März).
Affe trifft Goffmensch. Gemeinsam einsam - Wissenssoziologische Deutungen dominanter Existenzformen in der Gegenwartgesellschaft - 60 Jahre Ronald Hitzler, Technische Universität Dortmund, Dortmund.

Möglichkeiten und Grenzen quantitativer Evaluationsmethoden in den Geistes- und Sozialwissenschaften.

Hornbostel, S. (2010, Februar).
Möglichkeiten und Grenzen quantitativer Evaluationsmethoden in den Geistes- und Sozialwissenschaften. Vortrag auf dem Bibliometrie Workshop, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Berlin.

Promotionsstandards, Evaluation und Benchmarking.

Hornbostel, S. (2010, Februar).
Promotionsstandards, Evaluation und Benchmarking. Vortrag auf der UniWiND-Tagung - Junge Forschende der Zukunft. Die Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses in Deutschland: Stärken-Schwächen-Chancen, Research Academy Leipzig (RAL), Leipzig.

Standardisierung von internen Zielvereinbarungen unter Berücksichtigung der spezifischen Leistungsstrukturen.

Hornbostel, S. (2010, Januar).
Standardisierung von internen Zielvereinbarungen unter Berücksichtigung der spezifischen Leistungsstrukturen. Ziel- und Leistungsvereinbarungen an Hochschulen, Bergische Universität Wuppertal, Wuppertal.

Strategien der Qualitätssicherung in der Forschung.

Hornbostel, S. (2009, Dezember).
Strategien der Qualitätssicherung in der Forschung. Vortrag auf dem Kolloquium "Strategien der Qualitätssicherung der Forschung", wzw Wissenschaftszentrum Sachsen-Anhalt, Lutherstadt Wittenberg, Magdeburg.

Zur Problematik der Forschungsevaluation.

Hornbostel, S. (2009, Dezember).
Zur Problematik der Forschungsevaluation. Ökonomisierung der Wissensgesellschaft - Wieviel Ökonomie braucht und wie viel Ökonomie verträgt die Wissensgesellschaft? 600-jähriges Jubiläum der Universität Leipzig, Universität Leipzig, Leipzig.

Nutzen und Grenzen der Bibliometrie.

Hornbostel, S. (2009, November).
Nutzen und Grenzen der Bibliometrie. Sag mir, wo die Guten sind - Vergleichbarkeit von Forschungsleistung, Universität Graz, Graz.

Evaluation als Steuerungsmechanismus.

Hornbostel, S. (2009, November).
Evaluation als Steuerungsmechanismus. ReformUniversität - Hat die Zukunft eine Universität?, Institut für Wissenschafts- und Technikforschung, Universität Bielefeld, Bielefeld.

Promotion im Umbruch - Bologna ante portas.

Hornbostel, S. (2009, November).
Promotion im Umbruch - Bologna ante portas. Goethe Graduate Academy GRADE, Goethe Universität Frankfurt am Main, Frankfurt am Main.
CV
Seit 01/2016

Leiter der Abteilung 2 Forschungssystem und Wissenschaftsdynamik des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung

2005-2015

Leiter des Instituts für Forschungsinformation und Qualitätssicherung

Seit 2005

Professur am Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin

2004-2005

Professur am Institut für Soziologie der Universität Dortmund

1998-2000

Referent am Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) der Bertelsmann-Stiftung

1995-1998, 2000-2003

Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Soziologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena

1995

Promotion an der Freien Universität Berlin

1987-1995

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten Köln und Jena

1984-1986

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wissenschaftlichen Zentrum für Berufs- und Hochschulforschung der Universität Kassel

1975-1982

Studium der Sozialwissenschaften an der Universität Göttingen

Mehr erfahren Weniger anzeigen