Lena Maria Zimmer

Dr. Lena Maria Zimmer

Abteilung Bildungsverläufe und Beschäftigung
wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • 0511 450670-102
  • 0511 450670-960

Lena Zimmer ist seit März 2019 Postdoc in der Abteilung Bildungsverläufe und Beschäftigung des DZHW. Zuvor war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Qualitätssicherung und -entwicklung der Universität Mainz beschäftigt. Hier war sie in unterschiedliche Projektzusammenhänge im Bereich der Hochschul- und Wissenschaftsforschung eingebunden, zuletzt in die durch das BMBF geförderte „Arbeitsstelle Kleine Fächer“. Sie hat in der Soziologie zum wissenschaftlichen Karriereweg der Juniorprofessur promoviert. Im Rahmen der Hochschul- und Wissenschaftsforschung beschäftigt sie sich u. a. mit Fragen sozialer Ungleichheit, wissenschaftlichen Karrierewegen sowie der institutionellen Strukturierung wissenschaftlichen Wissens in Disziplinen.

Mehr erfahren Weniger anzeigen
Projekte

Liste der Projekte

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden
Studieren in Deutschland zu Zeiten der Corona-Pandemie
Publikationen

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Herausforderungen und Konsequenzen der Corona-Pandemie für Studierende in Deutschland.

Lörz, M., Zimmer, L. M., & Koopmann, J. (2021).
Herausforderungen und Konsequenzen der Corona-Pandemie für Studierende in Deutschland. Psychologie in Erziehung und Unterricht(4), 312-318 (online first). http://dx.doi.org/10.2378/peu2021.art28d

Studieren in Deutschland zu Zeiten der Corona-Pandemie. Fachspezifische Besonderheiten des digitalen Studiums.

Lörz, M., Zimmer, L. M., & Marczuk, A. (2021).
Studieren in Deutschland zu Zeiten der Corona-Pandemie. Fachspezifische Besonderheiten des digitalen Studiums. In I. Neiske, J. Osthushenrich, N. Schaper, U. Trier, & N. Vöing (Hrsg.), Hochschule auf Abstand. Ein multiperspektivischer Zugang zur digitalen Lehre (S. 77-88). Bielefeld: transcript Verlag (online first).

Kleine Fächer. Ihre Bedeutung für die universitäre Profilbildung.

Bahlmann, K., & Zimmer, L. M. (2021).
Kleine Fächer. Ihre Bedeutung für die universitäre Profilbildung. In Der Präsident der Johannes Gutenberg- Universität Mainz (Hrsg.), 75 Jahre Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Universität in der demokratischen Gesellschaft (S. 294-306). Regensburg: Schnell & Steiner.

Studieren in Zeiten der Corona-Pandemie: Vulnerable Studierendengruppen im Fokus.

Zimmer, L. M., Lörz, M., & Marczuk, A. (2021).
Studieren in Zeiten der Corona-Pandemie: Vulnerable Studierendengruppen im Fokus. Zum Stressempfinden vulnerabler Studierendengruppen. (DZHW Brief 02|2021). Hannover: DZHW. https://doi.org/10.34878/2021.02.dzhw_brief

Studieren unter Corona-Bedingungen: Studierende bewerten das erste Digitalsemester.

Lörz, M., Marczuk, A., Zimmer, L., Multrus, F., & Buchholz, S. (2020).
Studieren unter Corona-Bedingungen: Studierende bewerten das erste Digitalsemester. (DZHW Brief 5|2020). Hannover: DZHW. https://doi.org/10.34878/2020.05.dzhw_brief

Kleine Fächer im Fokus. Die Rolle der kleinen Fächer in der deutschen Hochschullandschaft.

Zimmer, L. M., Bahlmann, K., & Hoffmann, S. (2019).
Kleine Fächer im Fokus. Die Rolle der kleinen Fächer in der deutschen Hochschullandschaft. In M. Fuhrmann, J. Güdler, J. Kohler, P. Pohlenz & U. Schmidt (Hrsg.), Handbuch Qualität in Studium, Lehre und Forschung, Bd. 68, A 1.6 (S. 1-22). Berlin: DUZ.

Das Kapital der Juniorprofessur. Einflussfaktoren bei der Berufung von der Junior- auf die Lebenszeitprofessur.

Zimmer, L. M. (2018).
Das Kapital der Juniorprofessur. Einflussfaktoren bei der Berufung von der Junior- auf die Lebenszeitprofessur. Wiesbaden: Springer VS. https://doi.org/10.1007/978-3-658-22726-5

Der Einfluss der Schul(leitungs)ebene auf die Nutzung von Evidenzen durch Lehrkräfte. Eine mehrebenenanalytische Untersuchung zu den Einflussfaktoren auf die Nutzung externer Schulevaluationsbefunde zur Ausgestaltung der Lehrerarbeit.

Zimmer, L. M., Seipp, T., & Schmidt, U. (2018).
Der Einfluss der Schul(leitungs)ebene auf die Nutzung von Evidenzen durch Lehrkräfte. Eine mehrebenenanalytische Untersuchung zu den Einflussfaktoren auf die Nutzung externer Schulevaluationsbefunde zur Ausgestaltung der Lehrerarbeit. Zeitschrift für Evaluation, 17(2), 289-317.

The Internationality Imperative in Academia. The Ascend of Internationality as an Academic Virtue.

Hamann, J., & Zimmer, L. M. (2017).
The Internationality Imperative in Academia. The Ascend of Internationality as an Academic Virtue. Higher Education Research & Development, 36(7), 1418-1432. https://doi.org/10.1080/07294360.2017.1325849

Qualifizierung und Qualitätssicherung in der Postdoc-Phase.

Zimmer, L. M. (2016).
Qualifizierung und Qualitätssicherung in der Postdoc-Phase. In M. Fuhrmann, J. Güdler, J. Kohler, P. Pohlenz & U. Schmidt (Hrsg.), Handbuch Qualität in Studium und Lehre, Bd. 56, E 2.12 (S. 63-84). Berlin: DUZ.

Schulische und individuelle Einflussfaktoren auf das evidenzbasierte Handeln von Lehrkräften und Schulleitungen. Eine mehrebenenanalytische Studie.

Zlatkin-Troitschanskaia, O., Zimmer, L. M., Mater, O., Laier, B., Koch, A. R., Binnewies, C., ... & Stump, M. (2016).
Schulische und individuelle Einflussfaktoren auf das evidenzbasierte Handeln von Lehrkräften und Schulleitungen. Eine mehrebenenanalytische Studie. In Bundesministerium für Bildung und Forschung (Hrsg.), Steuerung im Bildungssystem. Implementation und Wirkung neuer Steuerungsinstrumente im Schulwesen (S. 8-38). Bonn/Berlin: Publikationsversand der Bundesregierung.

Förderinitative 2 "Abschlussorientierte modulare Nachqualifizierung" im Programm "Perspektive Berufsabschluss".

Heinzelmann, S., Koepf, T., Pfeiffer, I., Schmidt, U., Schulze, K., Schwamb, N., & Zimmer, L. M. (2015).
Förderinitative 2 "Abschlussorientierte modulare Nachqualifizierung" im Programm "Perspektive Berufsabschluss". Mainzer Beiträge zur Hochschulentwicklung, Bd. 21. Mainz: Zentrum für Qualitätssicherung und -entwicklung.

Die Rolle Deutschlands in der Griechenland-Krise. Argumente der Befürworter und Gegner eines zweiten Hilfspakets.

Zimmer, L. M. (2011).
Die Rolle Deutschlands in der Griechenland-Krise. Argumente der Befürworter und Gegner eines zweiten Hilfspakets. Gesellschaft, Wirtschaft, Politik (GWP), 60(4), S. 499-506.
Vorträge & Tagungen

Liste der Vorträge & Tagungen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Vulnerable Studierende in der Corona-Pandemie.

Zimmer, Lena M. (2021).
Vulnerable Studierende in der Corona-Pandemie. Stellungnahme im Rahmen des Podcastes des Hochschulforums Digitalisierung, Berlin.

Diversität des Hochschul- und Wissenschaftssystems.

Zimmer, L. M. (2021).
Diversität des Hochschul- und Wissenschaftssystems. Stellungnahme „Diversität im Wissenschaftssystem – offene Gesprächsrunde“, Deutsche Forschungsgemeinschaft, Bonn.

Studieren in Zeiten der Corona-Pandemie: Auswirkungen der Corona-Pandemie auf soziale Ungleichheiten im Studienverlauf.

Zimmer, L. M., & Lörz, M. (2021).
Studieren in Zeiten der Corona-Pandemie: Auswirkungen der Corona-Pandemie auf soziale Ungleichheiten im Studienverlauf, Organisation einer Ad-hoc-Gruppe auf dem gemeinsamen Soziologiekongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie und der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie, Wien (online), Österreich.
Abstract

Trotz einer strukturellen Öffnung der Hochschulen in den letzten Jahrzehnten ist ein Studium auch weiterhin nicht für alle Studierenden gleichermaßen einfach zu bewältigen: Studierende aus Nicht-Akademikerfamilien, Studierende mit Beeinträchtigung, internationale Studierende und Studierende mit Kind sind zwar zunehmend im Studium vertreten, mit Blick auf den erfolgreichen Studienverlauf stehen sie jedoch weiterhin vor größeren Herausforderungen. Zudem hat die im letzten Jahr einset-zende Corona-Pandemie die Bedingungen in und außerhalb der Hochschule stark verändert: Die Fi-nanzierungssituation, die digitale Lern- und Kontaktsituation sowie die Organisation des Studiums gestalten sich insgesamt schwieriger.

Die Studienabbruchintention von Studierenden mit Kind während der Corona-Pandemie.

Zimmer, L. M., & Strauß, S. (2021, August).
Die Studienabbruchintention von Studierenden mit Kind während der Corona-Pandemie. Vortrag im Rahmen des gemeinsamen Soziologiekongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie und der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie, DGS & ÖGS, Wien, Österreich.

Studieren in Corona-Zeiten - Podcast mit Lena M. Zimmer.

Zimmer, Lena M. (6.8.2021).
Studieren in Corona-Zeiten - Podcast mit Lena M. Zimmer. Gespräch mit C. Schucker (Moderation), Podcast des BMBF. Bundesministerium für Bildung und Forschung, Berlin.
Abstract

Für die Studierenden waren die letzten drei Corona-Semester eine absolute Ausnahme. Statt Mensa und Hörsaal mussten sie ihr Studium digital absolvieren. Was funktionierte gut? Was hakte? Im Podcast-Interview mit der Soziologin Lena Zimmer geht es um die Stimmung unter den Studierenden in der Corona-Pandemie.

The junior professorship and tenure track professorship as new career paths in German academia, and the traditional recruitment procedures in the German Geisteswissenschaften.

Zimmer, Lena M. (2021, Juni).
The junior professorship and tenure track professorship as new career paths in German academia, and the traditional recruitment procedures in the German Geisteswissenschaften. Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe „Changing Academic Careers“, DZHW, Universität Würzburg, LCSS, Universität Hannover, Hannover (online).

Die Studienabbruchintention vulnerabler Studierendengruppen in Zeiten der Corona-Pandemie.

Zimmer, L. M., & Thies, K. (2021, April).
Die Studienabbruchintention vulnerabler Studierendengruppen in Zeiten der Corona-Pandemie. Vortrag im Rahmen der BMBF-Transfertagung "Viele Wege führen zum Erfolg! Ein Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis zum Studienerfolg und Studienabbruch", BMBF, Berlin (online).

Die Nicht-Reproduktion sozialer Ungleichheit in wissenschaftlichen Karrieren.

Zimmer, L. M. (2020, November).
Die Nicht-Reproduktion sozialer Ungleichheit in wissenschaftlichen Karrieren. Vortrag auf der gemeinsamen Tagung der DGS-Sektionen "Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse" & "Bildung und Erziehung", Bamberg (online).

Meritokratie: Ausprägungen und Paradoxien eines gesellschaftlichen Leitbildes am Beispiel von Wissenschaft und Hochschule.

Hamann, J., & Zimmer, L. M. (2020, September).
Meritokratie: Ausprägungen und Paradoxien eines gesellschaftlichen Leitbildes am Beispiel von Wissenschaft und Hochschule. Organisation einer Ad-hoc-Gruppe auf dem 40. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Berlin (online).

Fachkultur unter Spannung. Die Geisteswissenschaften zwischen fachspezifischen Leistungsbegriffen und übergreifenden Leistungsindikatoren.

Zimmer, L. M. (2020, September).
Fachkultur unter Spannung. Die Geisteswissenschaften zwischen fachspezifischen Leistungsbegriffen und übergreifenden Leistungsindikatoren. Vortrag auf dem 40. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Berlin (online).

The perseverance of traditional recruitment procedures in the German Geisteswissenschaften.

Zimmer, L. M. (2020, August).
The perseverance of traditional recruitment procedures in the German Geisteswissenschaften. Vortrag auf der gemeinsamen Tagung der European Association for the Study of Science and Technology und der Society for Social Studies of Science (EASST/4S), Prag (online).

Erfolgsmodell Juniorprofessur?

Zimmer, L. M. (2019, Oktober).
Erfolgsmodell Juniorprofessur? Vortrag auf dem Workshop "Wissenschaftliche Personal- und Strukturentwicklung auf dem Weg zur Professur" des DZHW, Hannover.

Die Grenzen des Leistungsprinzips. Zum Einfluss nicht-meritokratischer Faktoren beim Übergang von der Junior- auf die Lebenszeitprofessur.

Zimmer, L. M. (2019, Oktober).
Die Grenzen des Leistungsprinzips. Zum Einfluss nicht-meritokratischer Faktoren beim Übergang von der Junior- auf die Lebenszeitprofessur. Eröffnungsvortrag der Tage des Wissenschaftlichen Nachwuchses, Universität Osnabrück.

"Internationalität". Zur diskursiven Karriere einer akademischen Tugend.

Zimmer, L. M. (2019, September).
"Internationalität". Zur diskursiven Karriere einer akademischen Tugend. Vortrag in der DAAD-Wissenschaftswerkstatt, Bonn.

The mapping of small disciplines at German universities.

Zimmer, L. M., & Bahlmann, K. (2019, Januar).
The mapping of small disciplines at German universities. Vortrag auf der Tagung der Conférence des présidents d'université (CPU), Paris, Frankreich.
CV
Beruflicher Werdegang
seit 04/2021

wissenschaftliche Mitarbeiterin, Leibniz Forschungszentrum Wissenschaft und Gesellschaft, Universität Hannover

seit 03/2019

wissenschaftliche Mitarbeiterin, DZHW (Abteilung 1, Prof. Dr. Sandra Buchholz), Hannover

09/2017 - 02/2019

wissenschaftliche Mitarbeiterin, Arbeitsstelle Kleine Fächer (Prof. Dr. Uwe Schmidt), Universität Mainz

01/2017 - 08/2017

Stipendiatin der Walter und Sibylle Kalkhof-Rose-Stiftung, Akademie der Wissenschaft und der Literatur Mainz

05/2012 - 12/2016

wissenschaftliche Mitarbeiterin, Zentrum für Qualitätssicherung und -entwicklung (Prof. Dr. Uwe Schmidt), Universität Mainz

04/2011 - 10/2012

wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Soziologie, Abteilung "Sozialstruktur und soziale Ungleichheit" (Prof. Dr. Stefan Hradil), Universität Mainz

11/2011-05/2012

wissenschaftliche Mitarbeiterin, Zentrum für Bildungs- und Hochschulforschung (ZBH), Universität Mainz

Mehr erfahren Weniger anzeigen
Akademischer Werdegang
02/2018

Promotion im Fach Soziologie (Dr. phil.) an der Universität Mainz; Gesamtnote: magna cum laude, Verteidigung: summa cum laude
Titel der Dissertation: Das Kapital der Juniorprofessorenschaft. Einflussfaktoren bei der Berufung von der Junior- auf die Lebenszeitprofessur

10/2002 - 03/2011

Studium der Soziologie mit dem Abschluss Diplom-Soziologin (Dipl. Soz.) an der Universität Mainz, Wahlpflichtfächer: Politikwissenschaft, Arbeitsrecht; Gesamtnote: 1,2

09/2010 - 03/2011

Diplomarbeit in der Abteilung "Organisation von Arbeit und Betrieb"; Betreuer: Prof. Dr. Peter Preisendörfer; Note: 1,0
Titel: Die Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft aus Perspektive der Theorie rationaler Wahl

Mitgliedschaften und Ämter
  • Deutsche Gesellschaft für Soziologie
  • Sektion "Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse" der Deutschen Gesellschaft für Soziologie
  • Arbeitskreis "Wissenschafts- und Hochschulforschung" in der Sektion "Wissenschafts- und Technikforschung" der Deutschen Gesellschaft für Soziologie
Auszeichnungen
  • Sachbeihilfe der Walter und Sibylle Kalkhof-Rose-Stiftung für exzellente Forschungsvorhaben von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern, Akademie der Wissenschaft und der Literatur Mainz
  • Preis des Instituts für Soziologie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz für herausragende Abschlussarbeiten
  • Preis des Fachbereichs 02 Sozialwissenschaften, Medien und Sport der Johannes Gutenberg-Universität Mainz für herausragende Abschlussarbeiten
Begutachtungen
  • Berliner Journal für Soziologie
  • Beiträge zur Hochschulforschung
  • Social Inclusion
  • Studies in Higher Education
  • VS Springer