Veronika Rückamp

Veronika Rückamp

Abteilung Governance in Hochschule und Wissenschaft
wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • 0511 450670-329
  • 0511 450670-960

Veronika Rückamp (geb. Lutz) ist Soziologin und Religionswissenschaftlerin. Sie studierte "Kulturwissenschaft mit Schwerpunkt Religion" B.A. an der Universität Bayreuth und erlangte 2010 ihren Masterabschluss an der Leibniz Universität Hannover im Studiengang "Religion im kulturellen Kontext". Sie verbrachte je ein Semester an den Universitäten Edinburgh und Luzern. Während ihres Masterstudiums arbeitete sie zunächst als studentische Hilfskraft, später als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "ANKOM - Übergänge von der beruflichen in die hochschulische Bildung" am DZHW. Von 2012-2015 erforschte sie im Projekt "Bürgerschaftliches Engagement in religiösen ImmigrantInnenvereinen in der Schweiz und in Österreich" an der Universität Luzern Engagement und Aktivitäten in muslimischen Vereinen. Zu diesem Thema verfasst sie ihre Doktorarbeit. Für ihre Dissertation war sie Gastdoktorandin am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien und an der Forschungsplattform "Religion and Transformation in Contemporary European Society" (Wintersemester 2013/14). Von November 2016 bis März 2018 arbeitete Veronika Rückamp am Institut für Soziologie der Universität Göttingen zur Regulierung religiöser Praxis und Vielfalt in Flüchtlingsunterkünften. Seit April 2018 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "Begleitende Evaluation des Bund-Länder-Wettbewerbs 'Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen'" tätig.

Mehr erfahren Weniger anzeigen
Projekte

Liste der Projekte

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden
Forschungscluster: Empirische Methoden der Hochschul- und Wissenschaftsforschung
Evaluation des Bund-Länder-Wettbewerbs "Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen"
Publikationen

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

"Entrance Free - we are Looking Forward to your Visit!". Public Events as Strategies of Legitimisation in Immigrant Religious Organisations.

Rückamp, V., & Limacher, K. (2016).
"Entrance Free - we are Looking Forward to your Visit!". Public Events as Strategies of Legitimisation in Immigrant Religious Organisations. Journal of Religion in Europe 9 (4), 369-401.

Soziale Räume durch gemeinsames Engagement.

Limacher, K., & Lutz, V. (2014).
Soziale Räume durch gemeinsames Engagement. punktum (2), 14–15.

"... unsere Sehnsucht zu Stein geworden" - Repräsentative Sakralneubauten und das Konzept "öffentlicher Religion".

Lutz, V. (2013).
"... unsere Sehnsucht zu Stein geworden" - Repräsentative Sakralneubauten und das Konzept "öffentlicher Religion". In P. Antes, A. Deppe, D. Fügmann, S. Führding & A. Neimaier (Hrsg.), Konflikt - Integration - Religion. Religionswissenschaftliche Perspektiven (S. 193-213). Göttingen: V&R Unipress.
Vorträge & Tagungen

Liste der Vorträge & Tagungen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Qualitative Methoden in der Hochschul- und Wissenschaftsforschung - Potentiale und Herausforderungen.

Behrmann, L., Be¨irović, A., Īkiz, D., Rückamp, V., & Völk, D. (2019, Februar).
Qualitative Methoden in der Hochschul- und Wissenschaftsforschung - Potentiale und Herausforderungen. Vortrag auf der 14. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung 2019 (GfHf); Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

Religiöse Praxis und Vielfalt in Flüchtlingsunterkünften in Niedersachsen – Kooperationen mit lokalen Religionsgemeinschaften.

Rückamp, V. (2017, September).
Religiöse Praxis und Vielfalt in Flüchtlingsunterkünften in Niedersachsen – Kooperationen mit lokalen Religionsgemeinschaften. Vortrag auf der Konferenz der Deutschen Vereinigung für Religionswissenschaft.

Governing religious diversity in refugee accommodations in Lower Saxony, Germany.

Rückamp, V. (2017, Juli).
Governing religious diversity in refugee accommodations in Lower Saxony, Germany. Vortrag auf der Konferenz der International Society for the Sociology of Religion (ISSR), Lausanne.

Muslim associations in Switzerland and Austria: a new-institutionalist perspective on immigrant religious organisations.

Rückamp, V. (2017, Juni/Juli).
Muslim associations in Switzerland and Austria: a new-institutionalist perspective on immigrant religious organisations. Vortrag auf der Konferenz der European Association for the Study of Religions (EASR), Helsinki.

New Inputs from Social Theory: Conceptual Gains for the Study of Religions on a Meso-Level?

Rückamp, V., & Limacher K. (2016, Juni/Juli).
New Inputs from Social Theory: Conceptual Gains for the Study of Religions on a Meso-Level? Panelleitung auf der Konferenz der European Association for the Study of Religions (EASR), Helsinki, Finnland.

Mosque Associations in Swiss Society: The Day of the Open Mosque as a Reaction to Public Discourse.

Rückamp, V. (2015, August).
Mosque Associations in Swiss Society: The Day of the Open Mosque as a Reaction to Public Discourse. Vortrag auf der Konferenz der International Association for the History of Religion (IAHR), Erfurt .

Wissenstransfer und Vernetzung: Die Beziehung zwischen Forschenden und Feld.

Rückamp, V., & Limacher K. (2014).
Wissenstransfer und Vernetzung: Die Beziehung zwischen Forschenden und Feld. Panelleitung auf der Jahreskonferenz der Schweizerischen Gesellschaft für Religionswissenschaft, Luzern, Schweiz.

"Die Gemeinschaft entsteht und funktioniert durch Organisation" – Religiöse ImmigrantInnenvereine in neoinstitutionalistischer Perspektive.

Rückamp, V. (2014, September).
"Die Gemeinschaft entsteht und funktioniert durch Organisation" – Religiöse ImmigrantInnenvereine in neoinstitutionalistischer Perspektive. Vortrag auf dem Forschungssymposium des Centrums für Religionswissenschaftliche Studien, Ruhr-Universität Bochum .

"Die Gemeinschaft entsteht und funktioniert durch Organisation" – Moscheevereine in neoinstitutionalistischer Perspektive.

Rückamp, V. (2014, September).
"Die Gemeinschaft entsteht und funktioniert durch Organisation" – Moscheevereine in neoinstitutionalistischer Perspektive. Vortrag auf der Tagung des Arbeitskreises Mittelbau und wissenschaftlicher Nachwuchs der Deutschen Vereinigung für Religionswissenschaft, Bochum.

Der Einfluss von Inkorporationsbedingungen auf muslimische Vereine in Zürich .

Rückamp, V. (2013, September).
Der Einfluss von Inkorporationsbedingungen auf muslimische Vereine in Zürich . Vortrag auf der Tagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Vereinigungen für Politikwissenschaft (DVPW, ÖGPW, SVPW), Innsbruck, Österreich .

Social Capital and Immigrant Religious Communities – Hindu and Muslim Associations in Switzerland.

Rückamp, V., & Limacher, K. (2013, Juni).
Social Capital and Immigrant Religious Communities – Hindu and Muslim Associations in Switzerland. Vortrag auf der Konferenz der International Society for the Sociology of Religion (ISSR), Turku, Finnland.
CV
Seit 04.2018

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am DZHW im Projekt "Begleitende Evaluation des Bund-Länder-Wettbewerbs 'Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen'"

11.2016 - 03.2018

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der Georg-August-Universität Göttingen, Pilotprojekt "Religiöse Praxis und Vielfalt in Flüchtlingsunterkünften in Niedersachsen"

05.2016 - 10.2016

Studiengangskoordinatorin an der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik der Leibniz Universität Hannover

07.2012 - 12.2015

Forschungsmitarbeiterin am Seminar für Religionswissenschaft, Universität Luzern, im Projekt "Bürgerschaftliches Engagement in religiösen Immigrantenvereinen: Muslimische, hinduistische und buddhistische Vereine in der Schweiz und in Österreich am Beispiel Zürichs und Wiens", finanziert durch den Schweizerischen Nationalfonds (SNF), Laufzeit: 07.2012 - 12.2015.
Doktorandin bis heute: Arbeitstitel der Dissertation: Alltag in der Moschee - Eine qualitativ empirische Untersuchung von Aktivitäten und Engagement in Moscheen in Wien und Zürich
Betreuer: Prof. Dr. M. Baumann (Luzern), Zweitbetreuer: Prof. Dr. A.-K. Nagel (Göttingen)

10.2011 - 06.2012 und 04.2011 - 06.2011

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am DZHW (damals HIS) im Projekt ANKOM - Übergänge von der beruflichen in die hochschulische Bildung, von 07.2010-03.2011 studentische Hilfskraft

10.2008 - 12.2010

Masterstudium: M.A. Religion im kulturellen Kontext, Institut für Theologie und Religionswissenschaft, Institut für Soziologie der Leibniz Universität Hannover

09.2006 - 08.2009

Organisationsassistentin in der Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen, Bonn

10.2002 - 09.2005

Bachelorstudium: B.A. Kulturwissenschaft mit Schwerpunkt Religion Nebenfach: Interkulturelle Germanistik /Deutsch als Fremdsprache Religionswissenschaftliches Seminar, Universität Bayreuth

Mehr erfahren Weniger anzeigen