Carolin Otto

Carolin Otto

Abteilung Bildungsverläufe und Beschäftigung
wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • 0341 222255-36
  • 0511 450670-960

Carolin Otto (geb. Schneider) studierte Soziologie und Psychologie an der Martin-Luther-Universität in Halle und schloss das Studium dort mit dem Bachelor of Arts ab. Danach absolvierte sie das Masterstudium in Kriminologie und Sozialwissenschaften (M. Sc.) an der South Bank Universität in London (UK). Es folgte der Berufseinstieg als wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-geförderten Verbundforschungsprojekt „Risikomanagement der Korruption (RiKo)“ an der MLU Halle-Wittenberg. Dort war sie mit verantwortlich für die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung einer quantitativen als auch qualitativen Bevölkerungs- und Akteursbefragung. Seit Januar 2017 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) im Projekt „Studienabbruch – Umfang und Motive“ tätig.

Mehr erfahren Weniger anzeigen
Projekte

Liste der Projekte

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden
Wege von Geflüchteten an deutsche Hochschulen (WeGe)
Study Preparation Survey
Publikationen

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Refugees on Their Way to German Higher Education: A Capabilities and Engagements Perspective on Aspirations, Challenges and Support.

Grüttner, M., Schröder, S., Berg, J., & Otto, C. (2018).
Refugees on Their Way to German Higher Education: A Capabilities and Engagements Perspective on Aspirations, Challenges and Support. Global Education Review, 5(4), S. 115-135.

Die Attraktivität der beruflichen Bildung bei Studenabbrecherinnen und Studienabbrechern.

Heublein, U., Hutzsch, C., König, R., Kracke, N., Schneider, C. (2018).
Die Attraktivität der beruflichen Bildung bei Studenabbrecherinnen und Studienabbrechern. (Reihe Berufsbildungsforschung, Band 18). Berlin: BMBF.

Die Situation von Geflüchteten auf dem Weg ins Studium.

Grüttner, M., Schröder, S., Berg, J., Otto, C. (2018).
Die Situation von Geflüchteten auf dem Weg ins Studium. (DZHW Brief 5|2018). Hannover: DZHW.

Integration von Flüchtlingen an deutschen Hochschulen. Erkenntnisse aus den Hochschulprogrammen für Flüchtlinge.

Deutscher Akademischer Austauschdienst & Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (Hrsg.) - DZHW-Mitarbeiter(innen): Heublein, U., & Schneider, C. (2017).
Integration von Flüchtlingen an deutschen Hochschulen. Erkenntnisse aus den Hochschulprogrammen für Flüchtlinge. Bonn: Deutscher Akademischer Austauschdienst (Information 1).
Abstract

Die vorliegende Dokumentation basiert auf Daten, die im Rahmen des DAAD-Programms "Integra - Integration von Flüchtlingen ins Fachstudium" zwischen Januar und Dezember 2016 erhoben wurden und gibt einen Überblick zu statistischen Auswertungen des kostenfreien Prüfverfahrens für Flüchtlinge bei uni-assist im Zeitraum zwischen März 2016 und Juni 2017. Die Daten wurden gemeinsam mit dem DZHW ausgewertet und zukünftig mit dem Forschungsprojekt "WeGe - Wege von Geflüchteten an deutsche Hochschulen" in Bezug gesetzt. Die Dokumentation vermittelt erstmals evidenzbasierte Erkenntnisse zur Zielgruppe der studierfähigen und studieninteressierten Geflüchteten.

Die Ursachen des Studienabbruchs in den Studiengängen des Staatsexamens Jura. Eine Analyse auf Basis einer Befragung der Exmatrikulierten vom Sommersemester 2014.

Heublein, U., Hutzsch, C., Kracke, N., & Schneider, C. (2017).
Die Ursachen des Studienabbruchs in den Studiengängen des Staatsexamens Jura. Eine Analyse auf Basis einer Befragung der Exmatrikulierten vom Sommersemester 2014. DZHW-Projektbericht.

Korruption und Korruptionsprävention in der Wahrnehmung der deutschen Bevölkerung.

Trunk, D., Schneider, C., Golka, G., Vatter, A., & Hiller, S. (2017).
Korruption und Korruptionsprävention in der Wahrnehmung der deutschen Bevölkerung. In D. Trunk & B. Frevel (Hrsg.), Korruptionsprävention in Unternehmen und Kommunen. Eine interdisziplinäre Studie (S. 19-41). Heidelberg: Springer VS.
ISBN 978-3-658-17689-1
Abstract

Korruption ist ein oft besprochenes Kriminalitätsphänomen, aber es gehört nicht zu denen, die eine stetige und breite Präsenz im öffentlichen Diskurs erfahren. Dennoch ist es ein Delikt, welches die Gemüter der Bürger erregt, welches ihr Interesse bindet und geeignet ist, zu beunruhigen und das Vertrauen in wirksame Strukturen der öffentlichen Verwaltung und der Wirtschaft zu stören. Der Beitrag widmet sich der Frage nach der Wahrnehmung und Bewertung von Korruptionsrisiken und des Risikomanagements in Deutschland seitens der deutschen Bevölkerung

Vorträge & Tagungen

Liste der Vorträge & Tagungen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Hochschulwechsel - Verzögerter Studienabbruch oder Studienoptimierung?

Schneider, C. (2018, April).
Hochschulwechsel - Verzögerter Studienabbruch oder Studienoptimierung? Vortrag auf der BIBB-Tagung "Abbruch, Umbruch, Aufbruch? Lebensverläufe junger Menschen und Ungleichheit in Ausbildung, Studium und Beruf (LUASB)" in Bonn, Deutschland.

Wege von Geflüchteten an deutsche Hochschulen: Erste Ergebnisse der Vorstudie und Ausblick.

Berg, J., Grüttner, M., Schneider, C., & Schröder, S. (2017, November).
Wege von Geflüchteten an deutsche Hochschulen: Erste Ergebnisse der Vorstudie und Ausblick. Vortrag auf dem Workshop "Herausforderungen qualitativer und quantitativer Bildungsforschung mit Geflüchteten: Erster Workshop des Projektes 'WeGe - Wege von Geflüchteten an deutsche Hochschulen'" in Hannover.

Herausforderungen qualitativer und quantitativer Bildungsforschung mit Geflüchteten.

Berg, J., Grüttner, M., Schneider, C., & Schröder, S. (2017).
Herausforderungen qualitativer und quantitativer Bildungsforschung mit Geflüchteten. Erster Workshop des Projektes "WeGe - Wege von Geflüchteten an deutsche Hochschulen", Hannover.

Refugees on Their Way to German Higher Education (WeGe). A Mixed-Methods-Study on Access to Higher Education for Prospective Students with a Refugee Background.

Berg, J., Grüttner, M., Schneider, C., & Schröder, S. (2017, Juli).
Refugees on Their Way to German Higher Education (WeGe). A Mixed-Methods-Study on Access to Higher Education for Prospective Students with a Refugee Background. Vortrag auf der 7. Konferenz der European Survey Research Association in Lissabon, Portugal.

Wege von Geflüchteten an deutsche Hochschulen. Eine Mixed Methods-Studie zu den Bedingungen erfolgreichen Studienzugangs für studieninteressierte Geflüchtete.

Berg, J., Grüttner, M., Schneider, C., & Schröder, S. (2017, Juni).
Wege von Geflüchteten an deutsche Hochschulen. Eine Mixed Methods-Studie zu den Bedingungen erfolgreichen Studienzugangs für studieninteressierte Geflüchtete. Vortrag auf der BMBF-Fachtagung "Studienerfolg und Studienabbruch" in Berlin.

WeGe - Wege von Geflüchteten an deutsche Hochschulen.

Berg, J., Grüttner, M., Schneider, C., & Schröder, S. (2017, Juni).
WeGe - Wege von Geflüchteten an deutsche Hochschulen. Poster auf der BMBF-Fachtagung "Studienerfolg und Studienabbruch" in Berlin.
CV
Seit 1/2017

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) in Leipzig in der Abteilung "Bildungsverläufe und Beschäftigung"

3/2015-12/2016

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Verbundforschungsprojekt "Risikomanagement der Korruption (RiKo)" an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

10/2013-12/2014

Masterstudium Criminology & Social Research Methods an der London South Bank Universität (UK)

10/2010-9/2013

Bachelorstudium Soziologie und Psychologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Mehr erfahren Weniger anzeigen