Heike Franz

Heike Franz

Personalentwicklung
  • 0511 450670-906
  • 0511 450670-960
Frau Franz begleitet die Organisationsentwicklung des DZHW im Bereich Personal. Mittelfristiges Ziel ist die Etablierung der Human Research Strategy for Researchers (HRS4R) für das DZHW entlang der Vorgaben der Europäischen Kommission. Im Ergebnis dieses Prozesses sollen die Bedingungen für Einstellung, wissenschaftliche Tätigkeit, Qualifizierung, transnationale Mobilität, Karriere und Chancengleichheit HRS4R-konform gestaltet werden. Mit dieser Perspektive steuert Frau Franz hausinterne Vorhaben wie das Fortbildungsmanagement, flexible Arbeitsmodelle sowie ergänzend das Berufsausbildungsmanagement.
Mehr erfahren Weniger anzeigen
CV
Beruflicher Werdegang
Seit 1.5.2021

Referentin für Personalentwicklung am DZHW

2016 - 2021

Stabsstellenleiterin Akademische Angelegenheiten an der Hochschule Harz

2013 - 2016

Strategieberaterin in der Generaldirektion Bildung und Kultur der Europäischen Kommission im Rahmen einer Abordnung als Nationale Sachverständige

2008 - 2013

Bologna-Beauftragte der Hochschule Harz

1994 - 2008

Leiterin des Akademischen Auslandsamtes der Hochschule Harz

Mehr erfahren Weniger anzeigen
Berufliche Ausbildung und Akademische Grade
2001 - 2004

Doktoratsstudium Internationale Wirtschaftsbeziehungen an den Universtäten Pierre Mendès-France Grenoble und Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

1991 - 1992

Auslandsstudium als Stipendiatin der französische Regierung an der Université Pierre Mendès-France Grenoble (Licence en Science Economiques)

1988 - 1993

Studium der Volkswirtschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Diplom-Ökonom)

1988

Facharbeiter für Datenverarbeitung

Mehr erfahren Weniger anzeigen
Mitgliedschaften und Ämter
  • Vorstandsmitglied des Landesverbandes der Europa-Union Sachsen-Anhalt e.V.
Begutachtungen
  • Begutachtung von Anträgen des Europäischen Forschungsprogramms HORIZON, Programmlinie Marie Skłodowska-Curie Aktionen - COFUND (seit 2020)
  • ERASMUS+ Expertin der Nationalagentur beim Deutschen Akademischen Austauschdienst (seit 2019)
  • Begutachtung von Anträgen und Abschlussberichten der Aktionslinie "Strategische Partnerschaften" bzw. Cooperation Partnerships" des ERASMUS+ Programmes (seit 2017)
  • Rapporteur des Transfer-Audit des Stifterverbands der deutschen Wissenschaft an der TU Chemnitz (2017)
  • Begutachtung von Anträgen und Abschlussberichten der Aktionslinie "Wissensallianzen" des ERASMUS+ Programmes (2017-2020)
  • Mitglied der Auswahlkommission der Exekutivagentur EACEA der Aktionslinie "Wissensallianzen" des ERASMUS+ Programmes (2013-2016)