Artikel

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Mehr Durchlässigkeit? Zur Neubestimmung des Verhältnisses von Berufsausbildung und Hochschulbildung.

Kerst, C., & Wolter, A. (2017).
Mehr Durchlässigkeit? Zur Neubestimmung des Verhältnisses von Berufsausbildung und Hochschulbildung. berufsbildung 72(165), 41-44.
Abstract

Die historisch gewachsene Segmentierung von beruflicher und hochschulischer Bildung ist durch institutionellen Wandel im Bildungssystem und steigende Bildungsinteressen unter Druck geraten. Mit dem dualen Studium sind hybride Bildungsformen entstanden, die Öffnung des Hochschulzugangs hat die Durchlässigkeit zwischen beiden Bereichen erhöht. Der Beitrag zeichnet diese Entwicklungen nach.

Wert, Werte und (Be-)Wertungen. Eine erste begriffs- und prozesstheoretische Sondierung der aktuellen Soziologie der Bewertung.

Krüger, A., & Reinhart, M. (2017).
Wert, Werte und (Be-)Wertungen. Eine erste begriffs- und prozesstheoretische Sondierung der aktuellen Soziologie der Bewertung. Berliner Journal für Soziologie 18(3-4), 485-500. Wiesbaden: Springer.

Affektive Wahrnehmung von politischen Parteien - Ein Vorschlag zur Messung von positiven, negativen und hybriden Parteiidentifikationen.

Ambrasat, J. (2017).
Affektive Wahrnehmung von politischen Parteien - Ein Vorschlag zur Messung von positiven, negativen und hybriden Parteiidentifikationen. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie.

Testing the Validity of the Crosswise Model: A Study on Attitudes Towards Muslims.

Johann, D., & Thomas, K. (2017).
Testing the Validity of the Crosswise Model: A Study on Attitudes Towards Muslims. Survey Methods: Insights from the Fields.

The labour market's requirement profiles for higher education graduates.

Braun, E., & Brachem, J.-C. (2017).
The labour market's requirement profiles for higher education graduates. In E. Kyndt, V. Donche, K. Trigwell & S. Lindblom-Ylänne (Hrsg.), Higher Education Transitions: Theory and Research (S. 219-237), Routledge.

Summa cum laude. Promotionsnoten in Deutschland.

Hornbostel, S., & Johann, D. (2017).
Summa cum laude. Promotionsnoten in Deutschland. Forschung & Lehre, 5/2017, 420-422.

Karrierewunsch trifft Realität: Aufstiegslogiken von Frauen und Männern im akademischen Wissenschaftssystem.

Schürmann, R. (2017).
Karrierewunsch trifft Realität: Aufstiegslogiken von Frauen und Männern im akademischen Wissenschaftssystem. Berliner Debatte Initial (Heft 1/2017) (in Druck).

Leader, Manager, Mediator? Selbstbeschreibungen deutscher Universitätspräsidenten im Licht der universitären Organisationsstruktur.

Kleimann, B. (2017).
Leader, Manager, Mediator? Selbstbeschreibungen deutscher Universitätspräsidenten im Licht der universitären Organisationsstruktur. Beiträge zur Hochschulforschung Heft 1, 62-79.

Das Fächerrating des Landes Hessen - Ausgestaltung und Einsatz eines Instruments zur Landeshochschulsteuerung.

Oberschelp, A. (2017).
Das Fächerrating des Landes Hessen - Ausgestaltung und Einsatz eines Instruments zur Landeshochschulsteuerung. Beiträge zur Hochschulforschung, 39(H.1), 104-129.

Theories of Valuation - Building Blocks for Conceptualizing Valuation Between Practice and Structure .

Krüger, A., & Reinhart, M. (2017).
Theories of Valuation - Building Blocks for Conceptualizing Valuation Between Practice and Structure . Historical Social Research Vol. 42.1: Special Issue: Markets and Classifications, 263-285. Mannheim: GESIS.

Modelling National Research Information Contexts based on CERIF.

Quix, C., & Riechert, M. (2017).
Modelling National Research Information Contexts based on CERIF. Procedia Computer Science, Vol. 106, (S. 253-259). Amsterdam: Elsevier.

Research Information Standards Adoption: Development of a Visual Insight Tool at the University of Cambridge.

Riechert, M., Roberson, O., & Wastl, J. (2017).
Research Information Standards Adoption: Development of a Visual Insight Tool at the University of Cambridge. Procedia Computer Science, Vol. 106, (S. 39-46). Amsterdam: Elsevier.

Standards des sicheren Datenzugangs in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. Überblick über verschiedene Remote-Access-Verfahren.

Schiller, D. H., Eberle, J., Fuß, D., Goebel, J., Heining, J., Mika, T., ... & Stephan, K. (2017).
Standards des sicheren Datenzugangs in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. Überblick über verschiedene Remote-Access-Verfahren. RatSWD Working Paper Series 261. Berlin.
Abstract

Die Forschung in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften ist immer öfter auf einen abgesicherten Zugang zu Forschungsdaten angewiesen, da ansonsten die Anforderungen des Datenschutzes nicht erfüllt werden können. Remote-Access-Lösungen bieten hier einen komfortablen Datenzugang und ermöglichen gleichzeitig einen hohen Sicherheitsstandard. Der Text klärt kurz Begrifflichkeiten und Rahmenbedingungen des Datenzugangs in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften und beschreibt daraufhin Funktionsweisen und Ausformungen des Remote Access. Als exemplarische Lösungen werden Remote-Access-Verfahren von fünf deutschen Forschungsdatenzentren (FDZ), die im "Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten" (RatSWD) organisiert sind, dargestellt.

Wissenschaft weltoffen kompakt 2017.

Deutscher Akademischer Austauschdienst & Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (Hrsg.) - DZHW-Mitarbeiter(innen): Heublein, U., Grützmacher, J. (2017).
Wissenschaft weltoffen kompakt 2017. Daten und Fakten zur Internationalität von Studium und Forschung in Deutschland. Bielefeld: Bertelsmann.

Wissenschaft weltoffen kompakt 2017.

Deutscher Akademischer Austauschdienst & Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (Hrsg.) - DZHW-Mitarbeiter(innen): Heublein, U., Grützmacher, J. (2017).
Wissenschaft weltoffen kompakt 2017. Facts and Figures on the International Nature of Study and Research in Germany. Bielefeld: Bertelsmann.

Kontakt

Anja Gottburgsen
Dr. Anja Gottburgsen 0511 450670-912