Artikel

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

How (dis-)similar are Different Citation Normalizations and the Fractional Citation Indicator? (And How it can be Improved).

Sirtes, D. (2012).
How (dis-)similar are Different Citation Normalizations and the Fractional Citation Indicator? (And How it can be Improved). In É. Archambault, Y. Gingras & V. Larivière (Hrsg.), Proceedings of 17th International Conference on Science and Technology Indicators, (S. 894-896). Montréal: Science-Metrix and OST.

Social Networking Tools and Research Information Systems: Do They Compete?

Bittner, S., & Müller, A. (2012).
Social Networking Tools and Research Information Systems: Do They Compete? In M. Ockenfeld, I. Peters & K. Weller (Hrsg.), Social Media and Web Science. Das Web als Lebensraum, Proceedings der 2. DGI Konferenz / 64. Jahrestagung der DGI, 22.-23. März 2012, Düsseldorf, (S. 171-177).

Characteristics of Publications in Political Science.

Chi, P.-S. (2012).
Characteristics of Publications in Political Science. In É. Archambault, Y. Gingras & V. Larivière (Hrsg.), Proceedings of 17th International Conference on Science and Technology Indicators, (S. 441-442). Montréal: Science-Metrix and OST.

The Increasing Hardness of the "Soft" Sciences: A Case Study of Referencing Patterns in German Language Core Journals in Sociology and Political Science.

Chi, P.-S., & Dinkel, W. (2012).
The Increasing Hardness of the "Soft" Sciences: A Case Study of Referencing Patterns in German Language Core Journals in Sociology and Political Science. In É. Archambault, Y. Gingras & V. Larivière (Hrsg.), Proceedings of 17th International Conference on Science and Technology Indicators, (S. 443-444). Montréal: Science-Metrix and OST.

Kundenorientierung in Hochschulen.

Degenhardt, L., & Schröder, T. (2012).
Kundenorientierung in Hochschulen. In B. Krahn & C. Rietz (Hrsg.), Schriftenreihe Hochschulen im Fokus 5: Sammelband Hochschulservices. Hochschulmarketing - Servicewüste Hochschule - Campus Management (S. 151). Bonn: DHI.
ISBN 978-3-9814675-1-2

Alte und neue Promotionswege im Vergleich. Die Betreuungssituation aus der Perspektive der Promovierenden in Deutschland.

Hauss, K., & Kaulisch, M. (2012).
Alte und neue Promotionswege im Vergleich. Die Betreuungssituation aus der Perspektive der Promovierenden in Deutschland. In N. Huber, A. Schelling & S. Hornbostel (Hrsg.), Der Doktortitel zwischen Status und Qualifikation. iFQ-Working Paper No.12, (S. 173-186). Berlin: iFQ.

Cultures of doctoral education in Germany: Beyond disciplines and disciplinary groupings?

Kaulisch, M., & Hauss, K. (2012).
Cultures of doctoral education in Germany: Beyond disciplines and disciplinary groupings? In M. Vukasovic, P. Maassen, M. Nerland, R. Pinheiro, B. Stensaker & A. Vabø (Hrsg.), Effects of Higher Education Reforms: Change Dynamics. Issues in Higher Education, (S. 43-58). Rotterdam: Sense Publishers.

Umweltmanagement im Dienstleistungsbereich Beispiel – Beispiel Hochschulen.

Ketelhön, U., Holzkamm, I., & Müller, J. (2012).
Umweltmanagement im Dienstleistungsbereich Beispiel – Beispiel Hochschulen. In M. Myska (Hrsg.), Der TÜV-Management-Berater, (46). Köln: TÜV Media.

Achieving and measuring energy savings through behavioural changes: the challenge of measutability in the actual operation of university buildings.

Klesse, A., Müller, J., & Person, R.-D. (2012).
Achieving and measuring energy savings through behavioural changes: the challenge of measutability in the actual operation of university buildings. In R. Defila, A. Di Giulio & R. Kaufmann-Hayoz (Hrsg.), The Nature of Sustainable Consumption and How to Achieve it (S. 383-398). München: oekom.

Models to capture and support diversities in European universities.

Krempkow (2012).
Models to capture and support diversities in European universities. In M. Schmidt & T. Bargel (Hrsg.), The Bologna Process as a Challenge for Students. Hefte zur Bildungs- und Hochschulforschung, (S. 131-136). Konstanz: Arbeitsgruppe Hochschulforschung, Universität Konstanz.

Kann mit leistungsorientierter Mittelvergabe die Chancengerechtigkeit für Nachwuchswissenschaftler/innen mit Migrationshintergrund gefördert werden?

Krempkow, R. (2012).
Kann mit leistungsorientierter Mittelvergabe die Chancengerechtigkeit für Nachwuchswissenschaftler/innen mit Migrationshintergrund gefördert werden? die hochschule, Nr. 1/2012, 143-153.

Wissenschaft als Beruf - heute. Perspektiven des akademischen Nachwuchs in der Wissensgesellschaft. Tagungsbericht zur 7. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung (GfHf) in Wien.

Krempkow, R. (2012).
Wissenschaft als Beruf - heute. Perspektiven des akademischen Nachwuchs in der Wissensgesellschaft. Tagungsbericht zur 7. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung (GfHf) in Wien. dghd-Newsletter, Nr. 2/2012, 19-20.

Leistungsbewertung unter Berücksichtigung institutioneller Diversität deutscher Hochschulen: Ein Weg zur Förderung von Vielfalt?

Krempkow, R., & Kamm, R. (2012).
Leistungsbewertung unter Berücksichtigung institutioneller Diversität deutscher Hochschulen: Ein Weg zur Förderung von Vielfalt? In U. Klein & D. Heitzmann (Hrsg.), Diversity und Hochschule. Teilhabebarrieren und Strategien zur Gestaltung von Vielfalt, (S. 164-181). Weinheim: Juventa.

What Leads PBF to Success? The Meaning of Justice Perception of Performance Based Funding in German University Medicine.

Krempkow, R., & Landrock, U. (2012).
What Leads PBF to Success? The Meaning of Justice Perception of Performance Based Funding in German University Medicine. In EAIR 34th Annual Forum, Stavanger, Norway.

Welche Effekte hat die leistungsorientierte Mittelvergabe? Das Beispiel der medizinischen Fakultäten Deutschlands.

Krempkow, R., & Schulz, P. (2012).
Welche Effekte hat die leistungsorientierte Mittelvergabe? Das Beispiel der medizinischen Fakultäten Deutschlands. die hochschule, Nr. 2/2012, 121-141.

Kontakt

Anja Gottburgsen
Dr. Anja Gottburgsen 0511 450670-912