Artikel

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Resonanzkatastrophen, Eigenschwingungen, harmonische und chaotische Bewegungen.

Hornbostel, S. (2011).
Resonanzkatastrophen, Eigenschwingungen, harmonische und chaotische Bewegungen. In S. Hornbostel & A. Schelling (Hrsg.), Evaluation: New Balance of Power? iFQ-Working Paper No.9, (S. 7-14). Berlin: iFQ.

Warum Karl Marx nach Jena ging.

Hornbostel, S. (2011).
Warum Karl Marx nach Jena ging. DUZ Magazin, Nr. 11/11, 12-13.

Evaluation: New Balance of Power? iFQ-Working Paper No.9.

Hornbostel, S., & Schelling, A. (Hrsg.) (2011).
Evaluation: New Balance of Power? iFQ-Working Paper No.9. Berlin: iFQ.

Erfolg, Einfluss und Macht in der Scientific Community.

Hornbostel, S. (2011).
Erfolg, Einfluss und Macht in der Scientific Community. In G. Magerl, R. Neck & C. Spiel (Hrsg.), Wissenschaft und Gender. Wissenschaft - Bildung - Politik, (S. 153-172). Wien u.a.: Böhlau Verlag.

Informed peer review and uninformed bibliometrics?

Neufeld, J., & von Ins, M. (2011).
Informed peer review and uninformed bibliometrics? Research Evaluation, Vol. 20, No.1, 31-46.

Social Networking Tools and Research Information Systems: Do They Compete?

Bittner, S., & Müller, A. (2011).
Social Networking Tools and Research Information Systems: Do They Compete? In Proceedings of the ACM WebSci'11, June 14-17 2011, Koblenz, Germany.

Wissenschaftler-Befragung 2010: Forschungsbedingungen von Professorinnen und Professoren an deutschen Universitäten. iFQ-Working Paper No.8.

Böhmer, S., Neufeld, J., Hinze, S., Klode, C., & Hornbostel, S. (Hrsg.) (2011).
Wissenschaftler-Befragung 2010: Forschungsbedingungen von Professorinnen und Professoren an deutschen Universitäten. iFQ-Working Paper No.8. Bonn: iFQ.

Author disambiguation for enhanced science-2.0 services.

Demaine, J. (2011).
Author disambiguation for enhanced science-2.0 services. In I. Huvila, K. Holmberg & M. Kronqvist-Berg (Hrsg.), Information Science and Social Media. Proceedings of the Information Science and Social Media - International Conference ISSOME 2011, August 24-26, Åbo/Turku, Finland, (S. 29-40). Åbo: Åbo Akademi University.

Auswahlverfahren an Graduiertenschulen. Eine explorative Studie.

Hauss, K., & Kaulisch, M. (2011).
Auswahlverfahren an Graduiertenschulen. Eine explorative Studie. In J. Wergen (Hrsg.), Forschung und Förderung. Promovierende im Blick der Hochschulen, (S. 69-85). Berlin u.a.: Lit-Verlag.

Hinter den Erwartungen.

Hauss, K., & Zinnbauer, M. (2011).
Hinter den Erwartungen. DUZ Magazin, Nr. 5/2011, 20-21.

Zur Problematik der Forschungsevaluation.

Hornbostel, S. (2011).
Zur Problematik der Forschungsevaluation. In R. Diedrich & U. Heilemann (Hrsg.), Ökonomisierung der Wissensgesellschaft. Wie viel Ökonomie braucht und wie viel Ökonomie verträgt die Wissensgesellschaft?, (S. 63-83). Berlin: Duncker & Humblot.

Methoden-Triangulation zur Untersuchung von Gutachtergruppen? Peer Review in der DFG: Panelbegutachtung am Beispiel der Sonderforschungsbereiche.

Klein, T., & Olbrecht, M. (2011).
Methoden-Triangulation zur Untersuchung von Gutachtergruppen? Peer Review in der DFG: Panelbegutachtung am Beispiel der Sonderforschungsbereiche. Qualität in der Wissenschaft. Zeitschrift für Qualitätsentwicklung in Forschung, Studium und Administration, Nr. 1/2011, 21-26.

Triangulation of Qualitative and Quantitative Methods in Panel Peer Review Research.

Klein, T., & Olbrecht, M. (2011).
Triangulation of Qualitative and Quantitative Methods in Panel Peer Review Research. International Journal for Cross-Disciplinary Subjects in Education (IJCDSE), Vol. 2, Issue 2, 342-348.

Completion Rates as a Performance Indicator: Influencing Factors.

Krempkow, R. (2011).
Completion Rates as a Performance Indicator: Influencing Factors. In M. Schmidt & T. Bargel (Hrsg.), Empirical Evidence for the Development of the Bologna Process. Hefte zur Bildungs- und Hochschulforschung, (S. 79-88). Konstanz: Arbeitsgruppe Hochschulforschung, Universität Konstanz.

Welche Faktoren fördern Forschung?

Krempkow, R. (2011).
Welche Faktoren fördern Forschung? Deutsches Ärzteblatt, 108(49), A2652-A2653.

Kontakt

Anja Gottburgsen
Dr. Anja Gottburgsen 0511 450670-912