Artikel

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Einleitung.

Bornkessel, P. (2018).
Einleitung. In P. Bornkessel (Hrsg.), Erfolg im Studium. Konzeptionen, Befunde und Desiderate (S. 7-28). Bielefeld: wbv.

Determinanten des Studienerfolgs nicht-traditioneller Studierender - zur Bedeutung der sozialen und akademischen Integration, der Lebensumstände und des Studienkontextes für die Studienabbruchneigung beruflich qualifizierter Studierender ohne Abitur.

Dahm, G., Becker, K., & Bornkessel, P. (2018).
Determinanten des Studienerfolgs nicht-traditioneller Studierender - zur Bedeutung der sozialen und akademischen Integration, der Lebensumstände und des Studienkontextes für die Studienabbruchneigung beruflich qualifizierter Studierender ohne Abitur. In P. Bornkessel (Hrsg.), Erfolg im Studium. Konzeptionen, Befunde und Desiderate (S. 108-174). Bielefeld: wbv.
Abstract

Auf Basis der Daten der 21. Sozialerhebung prüft der Beitrag die Annahme, dass für das Risiko eines Studienabbruchs nicht-traditioneller Studierender deren Lebensumstände eine größere Bedeutung haben als die soziale Integration im Studium. Die Ergebnisse eines Strukturgleichungsmodells zeigen, dass sowohl die erfolgreiche Studienintegration als auch die Studienfinanzierung für die Studienbindung dieser Studierendengruppe relevant sind. Elternschaft dagegen beeinflusst die Abbruchneigung weder direkt noch indirekt. Auch studienbegleitende Erwerbstätigkeit kann nicht pauschal als Risikofaktor bezeichnet werden. Der Beitrag diskutiert, wie diese und weitere Befunde mit Blick auf die weitere Forschung und die Praxis zu bewerten sind.

Studienerfolg jenseits gymnasialer Zugangswege zum Studium.

Isleib, S., & Woisch, A. (2018).
Studienerfolg jenseits gymnasialer Zugangswege zum Studium. In P. Bornkessel (Hrsg.), Erfolg im Studium. Konzeptionen, Befunde und Desiderate (S. 29-58). Bielefeld: WBV.

Nach der Bewertung ist vor der Bewertung – Sichtbarkeit und Emotionalität als verbindende Elemente von Bewertungsprozessen.

Reinhart, M., Krüger, A., & Hesselmann, F. (2018).
Nach der Bewertung ist vor der Bewertung – Sichtbarkeit und Emotionalität als verbindende Elemente von Bewertungsprozessen. In S. Nicolae, M. Endreß, O. Berli & D. Bischur (Hrsg.), (Be)Werten. Beiträge zur sozialen Konstruktion von Wertigkeit. Wiesbaden: Springer. https://doi.org/10.1007/978-3-658-21763-1_6

Proximale Prädiktoren objektiver wie subjektiver Studienerfolgsindikatoren.

Weber, A., Daniel, A., Becker, K., & Bornkessel, P. (2018).
Proximale Prädiktoren objektiver wie subjektiver Studienerfolgsindikatoren. In P. Bornkessel (Hrsg.), Erfolg im Studium. Konzeptionen, Befunde und Desiderate (S. 59-107). Bielefeld: wbv.

Patent Research in a Period of Industry Transformation: A Focus on E-mobility.

Qu, Z. (2018).
Patent Research in a Period of Industry Transformation: A Focus on E-mobility. In Jibu, M. (Hrsg.), Scientometrics. IntechOpen. ISBN 978-953-51-6239-1. https://doi.org/10.5772/intechopen.75579

A New Aspect of Internationalisation? Specific Challenges and Support Structures for Refugees on Their Way to German Higher Education.

Berg, J. (2018).
A New Aspect of Internationalisation? Specific Challenges and Support Structures for Refugees on Their Way to German Higher Education. In A. Curaj, L. Deca & R. Pricopie (Hrsg.), European Higher Education Area: The Impact of Past and Future Policies (S. 219-235). Cham: Springer.

Legitimes Sprechen über Innovation? Die Nutzung von Innovationsverständnissen im wissenschaftspolitischen Feld.

Blümel, C. (2018).
Legitimes Sprechen über Innovation? Die Nutzung von Innovationsverständnissen im wissenschaftspolitischen Feld. Zeitschrift für Diskursforschung , Beiheft,, Ausgabe 01, Jahr 2018, 71-102. https://doi.org/10.3262/ZFDB1801071

Forschungsperspektiven am DZHW.

Jungbauer-Gans, M. (2018).
Forschungsperspektiven am DZHW. In M. Fuhrmann, J. Güdler, J. Kohler, P. Pohlenz & U. Schmidt (Hrsg.), Handbuch Qualität in Studium, Lehre und Forschung (B4.19). Berlin: DUZ Verlags- und Medienhaus.

Wissenschaft weltoffen kompakt 2018.

Deutscher Akademischer Austauschdienst & Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (Hrsg.) - DZHW-Mitarbeiter(innen): Heublein, U., & Ebert. J. (2018).
Wissenschaft weltoffen kompakt 2018. Facts and Figures on the International Nature of Study and Research in Germany. Bielefeld: Bertelsmann.

Gehen Sanktionen mit einem höheren Stigmabewusstsein bei Arbeitslosen einher?

Gurr, T., Unger, S., & Jungbauer-Gans, M. (2018).
Gehen Sanktionen mit einem höheren Stigmabewusstsein bei Arbeitslosen einher? Zeitschrift für Sozialreform 2018; 64(2): 217–248.

State-of-the-art report: summarizing literature on science diplomacy cases and concepts.

Rungius, C. (2018).
State-of-the-art report: summarizing literature on science diplomacy cases and concepts.

"Keep It Going, Girl!" An Empirical Analysis of Gender Differences and Inequalities in Computer Sciences.

Förtsch, S., Gärtig-Daugs, A., Buchholz, S., & Schmid, U. (2018).
"Keep It Going, Girl!" An Empirical Analysis of Gender Differences and Inequalities in Computer Sciences. International Journal of Gender, Science and Technology, 10(2), 266-286.

Investigations of concept development to improve data quality in research information systems.

Azeroual, O., Saake, G., & Abuosba, M. (2018).
Investigations of concept development to improve data quality in research information systems. In G. Klassen & S. Conrad (Hrsg.), Proceedings of the 30th GI-Workshop on Foundations of Databases (Grundlagen von Datenbanken), 05/2018, (S. 29-34). Wuppertal, Germany.

Die Formation und Legitimierung regionalisierter Förderinstrumente in der Wissenschafts- und Technologiepolitik.

Blümel, C. (2018).
Die Formation und Legitimierung regionalisierter Förderinstrumente in der Wissenschafts- und Technologiepolitik. In J. Hergesell, A. Maibaum, C. Minnetian & A. Sept (Hrsg.), Innovationsphänomene (S. 167-188). Wiesbaden: Springer VS. https://doi.org/10.1007/978-3-658-22734-0_9

Kontakt

Anja Gottburgsen
Dr. Anja Gottburgsen 0511 450670-912