Artikel

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Leistungsbezogene Budgetierung an deutschen Universitäten: Umsetzungsstand und Perspektiven.

Jaeger, M. (2006).
Leistungsbezogene Budgetierung an deutschen Universitäten: Umsetzungsstand und Perspektiven. Wissenschaftsmanagement: Zeitschrift für Innovation, 12(3), 30-36.

Wieviel Intransparenz ist für Entscheidungen über exzellente Wissenschaft notwendig?

Reinhart, M., & Sirtes, D. (2006).
Wieviel Intransparenz ist für Entscheidungen über exzellente Wissenschaft notwendig? In S. Hornbostel & D. Simon (Hrsg.), Wie viel (In-)Transparenz ist notwendig? - Peer Review Revisited. iFQ-Working Paper No.1, (S. 27-35). Bonn: iFQ.

A Methodological Study for Measuring the Diversity of Science.

Schmidt, M., Gläser, J., Havemann, F., & Heinz, M. (2006).
A Methodological Study for Measuring the Diversity of Science. Proceedings of International Workshop on Webometrics, Informetrics and Scientometrics & Seventh COLLNET Meeting (S. 129-137). Nancy: SRDI - INIST-CNRS.

Das Bachelorstudium entlässt seine Kinder. Ergebnisse der ersten bundesweiten Befragung von Bachelor-Absolventen.

Minks, K.-H., & Briedis, K. (2005).
Das Bachelorstudium entlässt seine Kinder. Ergebnisse der ersten bundesweiten Befragung von Bachelor-Absolventen. Personalführung, 38(8), 28-41.

Der Bachelor als Sprungbrett?

Minks, K.-H. (2005).
Der Bachelor als Sprungbrett? In ver.di (Hrsg.), Studium als wissenschaftliche Berufsausbildung (S. 43-62). Berlin: ver.di.

Managementmethoden in Hochschulen - Einsatzgebiet Umwelt- und Arbeitsschutz.

Gilch, H., Müller, J., Stratmann, F., & Holzkamm, I. (2005).
Managementmethoden in Hochschulen - Einsatzgebiet Umwelt- und Arbeitsschutz. In W. L. Filho & B. Delakowitz (Hrsg.), Umweltbildung, Umweltkommunikation und Nachhaltigkeit 18: Umweltmanagement und Nachhaltigkeit an Hochschulen (S. 127-142). Frankfurt am Main: Lang.

Zertifizierung von Umweltmanagementsystemen.

Müller, J., Gilch, H., & Stratmann, F. (2005).
Zertifizierung von Umweltmanagementsystemen. In G. Michelsen & J. Godemann (Hrsg.), Handbuch Nachhaltigkeitskommunikation, Grundlagen und Praxis (S. 862-871). München: Oekom.

Wo bleibt der Ingenieurnachwuchs?

Minks, K.-H. (2005).
Wo bleibt der Ingenieurnachwuchs? Internationales Verkehrswesen(1,2), 43-45.

Der Bachelor als Sprungbrett? Erste Ergebnisse zum Verbleib von Absolventen mit Bachelorabschluss.

Briedis, K. (2005).
Der Bachelor als Sprungbrett? Erste Ergebnisse zum Verbleib von Absolventen mit Bachelorabschluss. In M. Leszczensky & A. Wolter (Hrsg.), HIS:Kurzinformation A6/2005: Der Bologna-Prozess im Spiegel der HIS-Hochschulforschung (S.39-48). Hannover: HIS.

Implementation der neuen Studiengänge - Stand und Auswirkungen auf Studierbereitschaft und Studierchancen.

Kerst, C., Heine, C., & Wolter, A. (2005).
Implementation der neuen Studiengänge - Stand und Auswirkungen auf Studierbereitschaft und Studierchancen. In F. Gützkow & G. Quaißer (Hrsg.), Jahrbuch Hochschule gestalten 2005. Denkanstöße zum Bologna-Prozess (S. 25-47). Bielefeld: UWV.

Geschäftsmodelle für E-Learning. Konzepte und Beispiele aus der Hochschulpraxis.

Kleimann, B., & Wannemacher, K. (2005).
Geschäftsmodelle für E-Learning. Konzepte und Beispiele aus der Hochschulpraxis. In D. Tavangarian & K. Nölting (Hrsg.), Medien in der Wissenschaft 34: Auf zu neuen Ufern! E-Learning heute und morgen (S. 187-196). Münster, New York, USA, München, Berlin: Waxmann.
ISBN 978-3-8309-1557-7

E-Learning-Geschäftsmodelle für Hochschulen.

Kleimann, B., & Wannemacher, K. (2005).
E-Learning-Geschäftsmodelle für Hochschulen. In M. H. Breitner & G. Hoppe (Hrsg.), E-Learning. Einsatzkonzepte und Geschäftsmodelle (S. 225-240). Heidelberg: Physica.
ISBN 978-3-7908-1588-7

E-Learning nachhaltig gestalten: Konzepte, Strategien, Maßnahmen.

Kleimann, B., & Wannemacher, K. (2005).
E-Learning nachhaltig gestalten: Konzepte, Strategien, Maßnahmen. In LearnTec 2004. 12. Europäischer Kongress und Fachmesse für Bildungs- und Informationstechnologie (DVD-ROM). Karlsruhe: Karlsruher Messe und Kongress-GmbH.

Wie nutzen und beurteilen Studierende E-Learning? Ergebnisse einer repräsentativen Online-Erhebung.

Kleimann, B., Willige, J., & Weber, S. (2005).
Wie nutzen und beurteilen Studierende E-Learning? Ergebnisse einer repräsentativen Online-Erhebung. In K. Jantke, K.-P. Fähnrich & W. Wittig (Hrsg.), Marktplatz Internet: Von e-Learning bis e-Payment. 13. Leipziger Informatik-Tage, 21.-23. September 2005 (S. 244-253). Bonn.

E-Learning aus Sicht der Studierenden. Ergebnisse einer repräsentativen Online-Erhebung.

Kleimann, B., Willige, J., & Weber, S. (2005).
E-Learning aus Sicht der Studierenden. Ergebnisse einer repräsentativen Online-Erhebung. In D. Tavangarian & K. Nölting (Hrsg.), Auf zu neuen Ufern! E-Learning heute und morgen (S. 167-176). Münster: Waxmann (Medien in der Wissenschaft, Bd. 34).

Kontakt

Anja Gottburgsen
Dr. Anja Gottburgsen 0511 450670-912