Artikel

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Nach der Bewertung ist vor der Bewertung – Sichtbarkeit und Emotionalität als verbindende Elemente von Bewertungsprozessen.

Reinhart, M., Krüger, A., & Hesselmann, F. (2018).
Nach der Bewertung ist vor der Bewertung – Sichtbarkeit und Emotionalität als verbindende Elemente von Bewertungsprozessen. In S. Nicolae, M. Endreß, O. Berli & D. Bischur (Hrsg.), (Be)Werten. Beiträge zur sozialen Konstruktion von Wertigkeit. Wiesbaden: Springer.

Proximale Prädiktoren objektiver wie subjektiver Studienerfolgsindikatoren.

Weber, A., Daniel, A., Becker, K., & Bornkessel, P. (2018).
Proximale Prädiktoren objektiver wie subjektiver Studienerfolgsindikatoren. In P. Bornkessel (Hrsg.), Erfolg im Studium. Konzeptionen, Befunde und Desiderate (S. 59-107). Bielefeld: wbv.

A New Aspect of Internationalisation? Specific Challenges and Support Structures for Refugees on Their Way to German Higher Education.

Berg, J. (2018).
A New Aspect of Internationalisation? Specific Challenges and Support Structures for Refugees on Their Way to German Higher Education. In A. Curaj, L. Deca & R. Pricopie (Hrsg.), European Higher Education Area: The Impact of Past and Future Policies (S. 219-235). Cham: Springer.

Legitimes Sprechen über Innovation? Die Nutzung von Innovationsverständnissen im wissenschaftspolitischen Feld.

Blümel, C. (2018).
Legitimes Sprechen über Innovation? Die Nutzung von Innovationsverständnissen im wissenschaftspolitischen Feld. Zeitschrift für Diskursforschung , Beiheft,, Ausgabe 01, Jahr 2018, 71-102.

Forschungsperspektiven am DZHW.

Jungbauer-Gans, M. (2018).
Forschungsperspektiven am DZHW. In M. Fuhrmann, J. Güdler, J. Kohler, P. Pohlenz & U. Schmidt (Hrsg.), Handbuch Qualität in Studium, Lehre und Forschung (B4.19). Berlin: DUZ Verlags- und Medienhaus.

Wissenschaft weltoffen kompakt 2018.

Deutscher Akademischer Austauschdienst & Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (Hrsg.) - DZHW-Mitarbeiter(innen): Heublein, U., & Ebert. J. (2018).
Wissenschaft weltoffen kompakt 2018. Facts and Figures on the International Nature of Study and Research in Germany. Bielefeld: Bertelsmann.

Gehen Sanktionen mit einem höheren Stigmabewusstsein bei Arbeitslosen einher?

Gurr, T., Unger, S., & Jungbauer-Gans, M. (2018).
Gehen Sanktionen mit einem höheren Stigmabewusstsein bei Arbeitslosen einher? Zeitschrift für Sozialreform 2018; 64(2): 217–248.

State-of-the-art report: summarizing literature on science diplomacy cases and concepts.

Rungius, C. (2018).
State-of-the-art report: summarizing literature on science diplomacy cases and concepts.

"Keep It Going, Girl!" An Empirical Analysis of Gender Differences and Inequalities in Computer Sciences.

Förtsch, S., Gärtig-Daugs, A., Buchholz, S., & Schmid, U. (2018).
"Keep It Going, Girl!" An Empirical Analysis of Gender Differences and Inequalities in Computer Sciences. International Journal of Gender, Science and Technology, 10(2), 266-286.

Investigations of concept development to improve data quality in research information systems.

Azeroual, O., Saake, G., & Abuosba, M. (2018).
Investigations of concept development to improve data quality in research information systems. In G. Klassen & S. Conrad (Hrsg.), Proceedings of the 30th GI-Workshop on Foundations of Databases (Grundlagen von Datenbanken), 05/2018, (S. 29-34). Wuppertal, Germany.

Die Formation und Legitimierung regionalisierter Förderinstrumente in der Wissenschafts- und Technologiepolitik.

Blümel, C. (2018).
Die Formation und Legitimierung regionalisierter Förderinstrumente in der Wissenschafts- und Technologiepolitik. In J. Hergesell, A. Maibaum, C. Minnetian & A. Sept (Hrsg.), Innovationsphänomene (S. 167-188). Wiesbaden: Springer VS.

Emotional Value Attribution and Comparative Value Assessment – Analytical Elements for a Sociology of Valuation and Evaluation.

Krüger, A. K., & Reinhart, M. (2018).
Emotional Value Attribution and Comparative Value Assessment – Analytical Elements for a Sociology of Valuation and Evaluation. SocArXiv [preprint].

Feldnotizen 2.0. Digitalität in der ethnographischen Beobachtungspraxis.

Hoffmeister, A., Marguin, S., & Schendzielorz, C., (2018).
Feldnotizen 2.0. Digitalität in der ethnographischen Beobachtungspraxis. In M. von Huber & S. Krämer (Hrsg.), Wie Digitalität die Geisteswissenschaften verändert. Neue Forschungsgegenstände und Methoden. Zeitschrift für digitale Geisteswissenschaften (ZfdG) (Sonderband 3).

Educational field and fertility in western Germany: an analysis of women born between 1955 and 1959.

Oppermann, Anja (2018).
Educational field and fertility in western Germany: an analysis of women born between 1955 and 1959. Vienna Yearbook of Population Research/Demogr.Inform.(2017), S.239-268. Wien: Verlag der Österreichische Akademie der Wissenschaften.

Auswahlkriterien in Berufungsverfahren: Universitäten und Fachhochschulen im Vergleich.

Kleimann, B., & Hückstädt, M. (2018).
Auswahlkriterien in Berufungsverfahren: Universitäten und Fachhochschulen im Vergleich. Beiträge zur Hochschulforschung, 40 (2/2018), 20-47.

Kontakt

Anja Gottburgsen
Dr. Anja Gottburgsen 0511 450670-912