Artikel

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Summa cum laude. Promotionsnoten in Deutschland.

Hornbostel, S., & Johann, D. (2017).
Summa cum laude. Promotionsnoten in Deutschland. Forschung & Lehre, 5/2017, 420-422.

Karrierewunsch trifft Realität: Aufstiegslogiken von Frauen und Männern im akademischen Wissenschaftssystem.

Schürmann, R. (2017).
Karrierewunsch trifft Realität: Aufstiegslogiken von Frauen und Männern im akademischen Wissenschaftssystem. Berliner Debatte Initial (Heft 1/2017) (in Druck).

Leader, Manager, Mediator? Selbstbeschreibungen deutscher Universitätspräsidenten im Licht der universitären Organisationsstruktur.

Kleimann, B. (2017).
Leader, Manager, Mediator? Selbstbeschreibungen deutscher Universitätspräsidenten im Licht der universitären Organisationsstruktur. Beiträge zur Hochschulforschung Heft 1, 62-79.

Das Fächerrating des Landes Hessen - Ausgestaltung und Einsatz eines Instruments zur Landeshochschulsteuerung.

Oberschelp, A. (2017).
Das Fächerrating des Landes Hessen - Ausgestaltung und Einsatz eines Instruments zur Landeshochschulsteuerung. Beiträge zur Hochschulforschung, 39(H.1), 104-129.

Theories of Valuation - Building Blocks for Conceptualizing Valuation Between Practice and Structure .

Krüger, A., & Reinhart, M. (2017).
Theories of Valuation - Building Blocks for Conceptualizing Valuation Between Practice and Structure . Historical Social Research Vol. 42.1: Special Issue: Markets and Classifications, 263-285. Mannheim: GESIS.

Modelling National Research Information Contexts based on CERIF.

Quix, C., & Riechert, M. (2017).
Modelling National Research Information Contexts based on CERIF. Procedia Computer Science, Vol. 106, (S. 253-259). Amsterdam: Elsevier.

Research Information Standards Adoption: Development of a Visual Insight Tool at the University of Cambridge.

Riechert, M., Roberson, O., & Wastl, J. (2017).
Research Information Standards Adoption: Development of a Visual Insight Tool at the University of Cambridge. Procedia Computer Science, Vol. 106, (S. 39-46). Amsterdam: Elsevier.

Standards des sicheren Datenzugangs in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. Überblick über verschiedene Remote-Access-Verfahren.

Schiller, D. H., Eberle, J., Fuß, D., Goebel, J., Heining, J., Mika, T., ... & Stephan, K. (2017).
Standards des sicheren Datenzugangs in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. Überblick über verschiedene Remote-Access-Verfahren. RatSWD Working Paper Series 261. Berlin.
Abstract

Die Forschung in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften ist immer öfter auf einen abgesicherten Zugang zu Forschungsdaten angewiesen, da ansonsten die Anforderungen des Datenschutzes nicht erfüllt werden können. Remote-Access-Lösungen bieten hier einen komfortablen Datenzugang und ermöglichen gleichzeitig einen hohen Sicherheitsstandard. Der Text klärt kurz Begrifflichkeiten und Rahmenbedingungen des Datenzugangs in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften und beschreibt daraufhin Funktionsweisen und Ausformungen des Remote Access. Als exemplarische Lösungen werden Remote-Access-Verfahren von fünf deutschen Forschungsdatenzentren (FDZ), die im "Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten" (RatSWD) organisiert sind, dargestellt.

Wissenschaft weltoffen kompakt 2017.

Deutscher Akademischer Austauschdienst & Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (Hrsg.) - DZHW-Mitarbeiter(innen): Heublein, U., Grützmacher, J. (2017).
Wissenschaft weltoffen kompakt 2017. Daten und Fakten zur Internationalität von Studium und Forschung in Deutschland. Bielefeld: Bertelsmann.

Wissenschaft weltoffen kompakt 2017.

Deutscher Akademischer Austauschdienst & Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (Hrsg.) - DZHW-Mitarbeiter(innen): Heublein, U., Grützmacher, J. (2017).
Wissenschaft weltoffen kompakt 2017. Facts and Figures on the International Nature of Study and Research in Germany. Bielefeld: Bertelsmann.

Karrierewege zur Professur.

Sembritzki, T., In der Smitten, S., & Thiele, L. (2017).
Karrierewege zur Professur. Die Neue Hochschule. Heft 3(2017), 26-30.

Ursachen des Studienabbruchs und Anforderungen an die Prävention.

Isleib, S., & Heublein, U. (2017).
Ursachen des Studienabbruchs und Anforderungen an die Prävention. Empirische Pädagogik, 30. Jahrgang (Heft 3/4), 513-530. Landau in der Pfalz: Verlag Empirische Pädagogik.

Estimating Sensitive Behavior: The ICT and High Incidence Electoral Behavior.

Thomas, K., Johann, D., Kritzinger, S., Plescia, C., & Zeglovits, E. (2017).
Estimating Sensitive Behavior: The ICT and High Incidence Electoral Behavior. International Journal of Public Opinion Research 29(1), 157-171.

Woher stammt das Wissen über die Halbwertzeiten des Wissens?

Möller, T. (2017).
Woher stammt das Wissen über die Halbwertzeiten des Wissens? In Babik, W., Ohly, H.P., & Weber, K. (Hrsg.), Theorie, Semantik und Organisation von Wissen (S. 398-410). Wiesbaden.

A Novel Web Publishing Architecture for Statistics Data using Open Source Technologies.

Rahman, M.M., Dicken, H., & Huke, D. (2017).
A Novel Web Publishing Architecture for Statistics Data using Open Source Technologies. In Wu, T.-T., Gennari, R., Huang, Y.-M., Xie, H., & Cao, Y. (Hrsg.), Emerging Technologies for Education. First International Symposium, SETE 2016, Held in Conjunction with ICWL 2016, Rome, Italy, October 26-29, 2016, Revised Selected Papers (S. 259-269). Cham, Schweiz: Springer.

Kontakt

Anja Gottburgsen
Dr. Anja Gottburgsen 0511 450670-912