Publications

DZHW publishes its research findings in renowned academic journals, at national and international conferences and in its own publishing formats. An overview of publications and lectures produced by DZHW staff can be seen below. You can open individual publication formats separately using the menu in the left-hand column.

Unfortunately, there is no result available for this search combination

Institutionen der Hochschulbildung.

Liebeskind, U. (2017).
Institutionen der Hochschulbildung. In O. Köller, M. Hasselhorn, F. W. Hesse & K. Maaz (Hrsg.), Das Bildungswesen in Deutschland. Bestand und Potenziale. Bad Heilbrunn: UTB; Klinkhardt, Julius.
ISBN 9783825247850

Was Wissenschaftler/innen an Universitäten über das Promotionsrecht für Fachhochschulen denken.

Johann, D., & Mayer, S. (2017).
Was Wissenschaftler/innen an Universitäten über das Promotionsrecht für Fachhochschulen denken. Das Hochschulwesen (HSW), 6/2017, 169-178.

Ausstattungs-, Kosten- und Leistungsvergleich Berlin 2016. Grunddatenbericht Beuth Hochschule für Technik Berlin.

Sanders, S. (2017).
Ausstattungs-, Kosten- und Leistungsvergleich Berlin 2016. Grunddatenbericht Beuth Hochschule für Technik Berlin. Hannover: DZHW (nicht zur Veröffentlichung vorgesehen).

Ausstattungs-, Kosten- und Leistungsvergleich Künstlerische Hochschulen 2015.

Jenkner, P., Deuse, C., Dölle, F., Sanders, S., Winkelmann, G. (2017).
Ausstattungs-, Kosten- und Leistungsvergleich Künstlerische Hochschulen 2015. Kennzahlenergebnisse für die Länder Berlin, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein auf Basis des Jahres 2015 (Forum Hochschule 5|2017). Hannover: DZHW.
ISBN 978-3-86426-059-9

Professionalizing Bibliometric Research Assessment? Insights from the Leiden Centre for Science and Technology Studies (CWTS).

Petersohn, S., & Heinze, T. (2017).
Professionalizing Bibliometric Research Assessment? Insights from the Leiden Centre for Science and Technology Studies (CWTS). Science and Public Policy(Reihe). Online first 14.12.2017.

Nicht-traditionelle Studierende: Bildungsbiografie, Studienübergang und erste Studienphase.

Wolter, A., Dahm, G., Kamm, C., Kerst, C., & Otto, A. (2017).
Nicht-traditionelle Studierende: Bildungsbiografie, Studienübergang und erste Studienphase. Hannover/Berlin (Mai 2014).

Nicht-traditionelle Studierende: Studienverlauf, Studienerfolg und Lernumwelten.

Wolter, A., Dahm, G., Kamm, C., Kerst, C., & Otto, A. (2017).
Nicht-traditionelle Studierende: Studienverlauf, Studienerfolg und Lernumwelten. Hannover/Berlin (Dezember 2017).

Dimensionen im Handlungsfeld Personal. Konzeption einer Führungskräfteentwicklung für das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung.

Jaeger, M., Jaudzims, S., & Leszczensky, M. (2017).
Dimensionen im Handlungsfeld Personal. Konzeption einer Führungskräfteentwicklung für das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung. Wissenschaftsmanagement - Zeitschrift für Innovation, 23. Jahrgang, Heft 2, 48-51.

Studium, Ausbildung oder beides? Qualifizierungswege von Studienberechtigten.

Spangenberg, H., Quast, H., & Franke, B. (2017).
Studium, Ausbildung oder beides? Qualifizierungswege von Studienberechtigten. DDS - Die Deutsche Schule, Jg. 109, Heft 4, 334-352.

Elternzeit von Vätern als Verhandlungssache in Partnerschaften.

Brandt, G. (2017).
Elternzeit von Vätern als Verhandlungssache in Partnerschaften. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 69(4), (593-622).

Ein Instrument zur Erfassung der Lernumwelt Promotionsphase.

de Vogel, S., Brandt, G. & Jaksztat, S. (2017).
Ein Instrument zur Erfassung der Lernumwelt Promotionsphase. Zeitschrift für empirische Hochschulforschung, 1-2017, 24-44.

Integration von Flüchtlingen an deutschen Hochschulen. Erkenntnisse aus den Hochschulprogrammen für Flüchtlinge.

Deutscher Akademischer Austauschdienst & Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (Hrsg.) - DZHW-Mitarbeiter(innen): Heublein, U., & Schneider, C. (2017).
Integration von Flüchtlingen an deutschen Hochschulen. Erkenntnisse aus den Hochschulprogrammen für Flüchtlinge. Bonn: Deutscher Akademischer Austauschdienst (Information 1).
Abstract

Die vorliegende Dokumentation basiert auf Daten, die im Rahmen des DAAD-Programms "Integra - Integration von Flüchtlingen ins Fachstudium" zwischen Januar und Dezember 2016 erhoben wurden und gibt einen Überblick zu statistischen Auswertungen des kostenfreien Prüfverfahrens für Flüchtlinge bei uni-assist im Zeitraum zwischen März 2016 und Juni 2017. Die Daten wurden gemeinsam mit dem DZHW ausgewertet und zukünftig mit dem Forschungsprojekt "WeGe - Wege von Geflüchteten an deutsche Hochschulen" in Bezug gesetzt. Die Dokumentation vermittelt erstmals evidenzbasierte Erkenntnisse zur Zielgruppe der studierfähigen und studieninteressierten Geflüchteten.

Reflections on the growth of science – Research funding and evaluation in the life sciences in Switzerland. DZHW Report.

Hendriks, B., Reinhart, M., & Schendzielorz, C. (2017).
Reflections on the growth of science – Research funding and evaluation in the life sciences in Switzerland. DZHW Report. Berlin: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung.

On Strategic Elements in Appointment Procedures of Professors at Application-oriented Universities in Germany.

In der Smitten, S., & Valero Sanchez, M. M. (2017).
On Strategic Elements in Appointment Procedures of Professors at Application-oriented Universities in Germany. Application-Oriented Higher Education Research (AOHER), 4(2), 8-13.
ISBN 2396-2045
Abstract

Laws require a twofold qualification of professors at application-oriented universities in Germany: On the one hand they have to be academics and usually hold a PhD, on the other hand they must be able to prove a couple of years of work experience with at least three years outside academia. These careers make it difficult for application-oriented universities to find and attract the brightest and most talented persons as professors. Therefore, appointment procedures need to be regarded and advanced as integral parts of strategic management

Überqualifizierung von Akademikern in Deutschland: Die Wahrscheinlichkeit ist sehr ungleich verteilt.

Kracke, N. (2017).
Überqualifizierung von Akademikern in Deutschland: Die Wahrscheinlichkeit ist sehr ungleich verteilt. IAB-Forum (online).

Contact

Anja Gottburgsen
Dr. Anja Gottburgsen +49 511 450670-912