Articles

Unfortunately, there is no result available for this search combination

Forschungsrankings. Artefakte oder Sichtbarkeit der Forschungsarbeit?

Hornbostel, S. (2006).
Forschungsrankings. Artefakte oder Sichtbarkeit der Forschungsarbeit? In M. Stempfhuber (Hrsg.), In die Zukunft publizieren. Herausforderungen an das Publizieren und die Informationsversorgung in den Wissenschaften. 11. Kongress der IuK -Initiative, (S. 263-278). Bonn: Informationszentrum Sozialwissenschaften.

Die Rolle von Drittmitteln in der Steuerung von Hochschulen.

Hornbostel, S., & Heise, S. (2006).
Die Rolle von Drittmitteln in der Steuerung von Hochschulen. In C. Berthold (Hrsg.), Handbuch Wissenschaftsfinanzierung, (S. 1-34). Berlin: Raabe-Verlag.

Forschung im Fokus der Evaluation.

Hornbostel, S. (2006).
Forschung im Fokus der Evaluation. humboldt spektrum, 13. Jg., Heft 2, 24-29.

Leistungsbezogene Budgetierung an deutschen Universitäten: Umsetzungsstand und Perspektiven.

Jaeger, M. (2006).
Leistungsbezogene Budgetierung an deutschen Universitäten: Umsetzungsstand und Perspektiven. Wissenschaftsmanagement: Zeitschrift für Innovation, 12(3), 30-36.

Wieviel Intransparenz ist für Entscheidungen über exzellente Wissenschaft notwendig?

Reinhart, M., & Sirtes, D. (2006).
Wieviel Intransparenz ist für Entscheidungen über exzellente Wissenschaft notwendig? In S. Hornbostel & D. Simon (Hrsg.), Wie viel (In-)Transparenz ist notwendig? - Peer Review Revisited. iFQ-Working Paper No.1, (S. 27-35). Bonn: iFQ.

A Methodological Study for Measuring the Diversity of Science.

Schmidt, M., Gläser, J., Havemann, F., & Heinz, M. (2006).
A Methodological Study for Measuring the Diversity of Science. Proceedings of International Workshop on Webometrics, Informetrics and Scientometrics & Seventh COLLNET Meeting (S. 129-137). Nancy: SRDI - INIST-CNRS.

Das Bachelorstudium entlässt seine Kinder. Ergebnisse der ersten bundesweiten Befragung von Bachelor-Absolventen.

Minks, K.-H., & Briedis, K. (2005).
Das Bachelorstudium entlässt seine Kinder. Ergebnisse der ersten bundesweiten Befragung von Bachelor-Absolventen. Personalführung, 38(8), 28-41.

Der Bachelor als Sprungbrett?

Minks, K.-H. (2005).
Der Bachelor als Sprungbrett? In ver.di (Hrsg.), Studium als wissenschaftliche Berufsausbildung (S. 43-62). Berlin: ver.di.

Managementmethoden in Hochschulen - Einsatzgebiet Umwelt- und Arbeitsschutz.

Gilch, H., Müller, J., Stratmann, F., & Holzkamm, I. (2005).
Managementmethoden in Hochschulen - Einsatzgebiet Umwelt- und Arbeitsschutz. In W. L. Filho & B. Delakowitz (Hrsg.), Umweltbildung, Umweltkommunikation und Nachhaltigkeit 18: Umweltmanagement und Nachhaltigkeit an Hochschulen (S. 127-142). Frankfurt am Main: Lang.

Zertifizierung von Umweltmanagementsystemen.

Müller, J., Gilch, H., & Stratmann, F. (2005).
Zertifizierung von Umweltmanagementsystemen. In G. Michelsen & J. Godemann (Hrsg.), Handbuch Nachhaltigkeitskommunikation, Grundlagen und Praxis (S. 862-871). München: Oekom.

Wo bleibt der Ingenieurnachwuchs?

Minks, K.-H. (2005).
Wo bleibt der Ingenieurnachwuchs? Internationales Verkehrswesen(1,2), 43-45.

Der Bachelor als Sprungbrett? Erste Ergebnisse zum Verbleib von Absolventen mit Bachelorabschluss.

Briedis, K. (2005).
Der Bachelor als Sprungbrett? Erste Ergebnisse zum Verbleib von Absolventen mit Bachelorabschluss. In M. Leszczensky & A. Wolter (Hrsg.), HIS:Kurzinformation A6/2005: Der Bologna-Prozess im Spiegel der HIS-Hochschulforschung (S.39-48). Hannover: HIS.

Implementation der neuen Studiengänge - Stand und Auswirkungen auf Studierbereitschaft und Studierchancen.

Kerst, C., Heine, C., & Wolter, A. (2005).
Implementation der neuen Studiengänge - Stand und Auswirkungen auf Studierbereitschaft und Studierchancen. In F. Gützkow & G. Quaißer (Hrsg.), Jahrbuch Hochschule gestalten 2005. Denkanstöße zum Bologna-Prozess (S. 25-47). Bielefeld: UWV.

Geschäftsmodelle für E-Learning. Konzepte und Beispiele aus der Hochschulpraxis.

Kleimann, B., & Wannemacher, K. (2005).
Geschäftsmodelle für E-Learning. Konzepte und Beispiele aus der Hochschulpraxis. In D. Tavangarian & K. Nölting (Hrsg.), Medien in der Wissenschaft 34: Auf zu neuen Ufern! E-Learning heute und morgen (S. 187-196). Münster, New York, USA, München, Berlin: Waxmann.
ISBN 978-3-8309-1557-7

E-Learning-Geschäftsmodelle für Hochschulen.

Kleimann, B., & Wannemacher, K. (2005).
E-Learning-Geschäftsmodelle für Hochschulen. In M. H. Breitner & G. Hoppe (Hrsg.), E-Learning. Einsatzkonzepte und Geschäftsmodelle (S. 225-240). Heidelberg: Physica.
ISBN 978-3-7908-1588-7

Contact

Anja Gottburgsen
Dr. Anja Gottburgsen +49 511 450670-912