Vorträge und Tagungen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Bedeutungsstiftung, Identität und Lebensstile - Ein Vorschlag zur Operationalisierung des Habitus.

Ambrasat, J., & von Scheve, Chr. (2016, Februar).
Bedeutungsstiftung, Identität und Lebensstile - Ein Vorschlag zur Operationalisierung des Habitus. Vortrag auf der Frühjahrstagung "Sozialstruktur und Kultur" der DGS-Sektion "Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse" in Mainz, 25./26. Februar 2016.

Habitus, Bildungsentscheidung, Studierfähigkeit.

Bosse, E., Bornkessel, P., & Cerci, M. (2016, Februar).
Habitus, Bildungsentscheidung, Studierfähigkeit. Podiumsdiskussion im Rahmen des Workshops Wissenschaft hat viele Gesichter. Übergänge, Schnittstellen, Stolpersteine. Diversity im Übergang: Von der Schule in die Hochschule. RWTH Aachen.

Bildungserträge als Leistungsindikatoren? Voraussetzungen für eine erfolgreiche Beobachtung von Bildungserträgen.

Fabian, G., & Briedis, K. (2016, Februar).
Bildungserträge als Leistungsindikatoren? Voraussetzungen für eine erfolgreiche Beobachtung von Bildungserträgen. Vortrag auf dem 18. Workshop der WK Hochschulmanagement im VHB in Hamburg.

Die Exzellenzinitiative und der Pakt für Forschung und Innovation - Governance, Ziele und Wirkungen.

Möller, T. (2016, Februar).
Die Exzellenzinitiative und der Pakt für Forschung und Innovation - Governance, Ziele und Wirkungen. Vortrag auf dem 18. Workshop Hochschulmanagement, Hamburg.

Hochschulen im Wandel - Strukturelle Entwicklungen im Hochschulbereich am Beispiel ausgewählter Fächer.

Sanders, S., & Winkelmann, G. (2016, Februar).
Hochschulen im Wandel - Strukturelle Entwicklungen im Hochschulbereich am Beispiel ausgewählter Fächer. Vortrag auf dem 18. Workshop der Wissenschaftlichen Kommission Hochschulmanagement, Universität Hamburg.

DZHW - Strategien und Projekte.

Heublein, U. (2016, Februar).
DZHW - Strategien und Projekte. Vortrag anläßlich des Runden Tisches der Berliner und Brandenburger Hochschulen, Berlin.

Verbleibstudien als strategisches Instrument der Career Service Arbeit.

Briedis, K. (2016, Februar).
Verbleibstudien als strategisches Instrument der Career Service Arbeit. Vortrag auf dem Jahrestreffen des Career Service Netzwerks Deutschlands in Frankfurt/Oder.

Zwischen Hochschule und Arbeitsmarkt – Die Bedeutung der Übergangsphase für die Erklärung von Berufserfolg.

Fabian, G. (2016, Februar).
Zwischen Hochschule und Arbeitsmarkt – Die Bedeutung der Übergangsphase für die Erklärung von Berufserfolg. Vortrag auf dem BuildAP-Workshop "Berufseinmündung, Berufsstart, berufliche Werdegänge" in Kassel.

Wissenschaftliches Fehlverhalten aus Sicht der Kriminologie.

Reinhart, M. (2016, Februar).
Wissenschaftliches Fehlverhalten aus Sicht der Kriminologie. Impulsreferat im Rahmen der Podiumsdiskussion am Workshop der WK ORG, Universität Zürich (Schweiz).

Die DZHW-Studienabbruchstudie.

Heublein, U. (2016, Februar).
Die DZHW-Studienabbruchstudie. Vortrag auf der Arbeitstagung zum Qualitätsmanagement von RuhrFutur, Stiftung Mercator, Essen.

Governance by Definition – Modes of justification between disembeddedness and locality.

Blümel, C., Gauch, S., & Biesenbender, S. (2016, Februar).
Governance by Definition – Modes of justification between disembeddedness and locality. Paper presented at the Winter School "What happens to the data in big data?" Namur (Belgium) 10.02.2016.

Leben in zwei Welten? Analyse zur Vereinbarkeit von Familie und Wissenschaft beim wissenschaftlichen Nachwuchs.

Schürmann, R. & Sembritzki, T. (2016, Februar).
Leben in zwei Welten? Analyse zur Vereinbarkeit von Familie und Wissenschaft beim wissenschaftlichen Nachwuchs. Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Wissenschaft als Beruf" der Graduiertenakademie der Leibniz Universität Hannover.

Internationale Mobilität von wissenschaftlichem Nachwuchs und internationale Attraktivität des deutschen Wissenschaftssystems.

Netz, N. (2016, Februar).
Internationale Mobilität von wissenschaftlichem Nachwuchs und internationale Attraktivität des deutschen Wissenschaftssystems. Vortrag auf der Sitzung des wissenschaftlichen Beirats des BuWiN 2017, Berlin.

Modelle individuellen Studierens zu Studienbeginn - Möglichkeiten und Wirkungen.

Heublein, U. (2016, Februar).
Modelle individuellen Studierens zu Studienbeginn - Möglichkeiten und Wirkungen. Vortrag auf dem Hochschul-Symposium 2016, Hochschule Emden.

Wandel von Bewertungspraktiken in der Wissenschaft.

Graf, V. (2016, Januar).
Wandel von Bewertungspraktiken in der Wissenschaft. Vortrag auf dem Workshop Knowledge in Action, TU Berlin.

Kontakt

Anja Gottburgsen
Dr. Anja Gottburgsen 0511 450670-912