Bernd Kleimann

Prof. Dr. Bernd Kleimann

Abteilung Governance in Hochschule und Wissenschaft
Abteilungsleitung
  • 0511 450670-363
  • 0511 450670-960

Prof. Dr. Bernd Kleimann ist Leiter der Abteilung "Governance in Hochschule und Wissenschaft" des DZHW und Inhaber der gleichnamigen Professur am Fachbereich 05 Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel. Seine Promotion in Philosophie erfolgte nach einem Magisterstudium an den Universitäten Hagen, Marburg und Tübingen und einer Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Hamburg im Jahr 2000 an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Von 2001 bis 2014 war er in der Abteilung Hochschulentwicklung der Hochschul-Informations-System GmbH tätig, von der er 2014 ins DZHW wechselte. Er lehrt an der Universität Kassel und als Lehrbeauftragter an der Hochschule Osnabrück.

Mehr erfahren Weniger anzeigen

Wissenschaftliche Forschungsgebiete

Organisationssoziologisch orientierte Hochschulforschung und ihre (sozial- und kommunikations-)theoretische Fundierung, Organisationssoziologie, Governance des Hochschulsystems

Projekte

Liste der Projekte

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden
Forschungscluster: Wissenschaftliche Karrieredynamiken und professorale Rekrutierung
Publikationen

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Der Einfluss der Universitätsleitung. Eine Typologie präsidialer Leitungspraktiken.

Kleimann, B. (2017).
Der Einfluss der Universitätsleitung. Eine Typologie präsidialer Leitungspraktiken. Hochschulmanagement, Heft 2+3/2017, 59-68.

Hochschulberatung aus soziologischer Sicht.

Kleimann, B. (2017).
Hochschulberatung aus soziologischer Sicht. In P. Altvater (Hrsg.), Zentrale Fragen der Organisation Hochschule: Hochschulberatung - Fakultätsmanagement - Hochschulbau - Arbeits- und Umweltschutz. Festschrift zur Verabschiedung von Dr. Friedrich Stratmann (Forum Hochschulentwicklung 1|2017) (S. 1-15). Hannover: HIS-Institut für Hochschulentwicklung e. V. (HIS-HE).

Leader, Manager, Mediator? Selbstbeschreibungen deutscher Universitätspräsidenten im Licht der universitären Organisationsstruktur.

Kleimann, B. (2017).
Leader, Manager, Mediator? Selbstbeschreibungen deutscher Universitätspräsidenten im Licht der universitären Organisationsstruktur. Beiträge zur Hochschulforschung Heft 1, 62-79.

Das Ringen um eine prekäre Balance.

Kleimann, B. (2017).
Das Ringen um eine prekäre Balance. Die Neue Hochschule. Heft 1 (2017), 8-11.

Alle mitnehmen.

Kleimann, B. (2016).
Alle mitnehmen. Deutsche Universitätszeitung, Heft 06/2016, 11-13.

Universitätsorganisation und präsidiale Leitung. Führungspraktiken in einer multiplen Hybridorganisation. Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Georg Krücken und Prof. Dr. Uwe Schimank.

Kleimann, B. (2016).
Universitätsorganisation und präsidiale Leitung. Führungspraktiken in einer multiplen Hybridorganisation. Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Georg Krücken und Prof. Dr. Uwe Schimank. Springer VS: Wiesbaden. https://dx.doi.org/10.1007/978-3-658-11837-2

Tabus in der Governance von Universitäten.

Kleimann, B. (2015).
Tabus in der Governance von Universitäten. In die hochschule. journal für wissenschaft und bildung. Heft 2, 2015, 26-35.

Philip Selznick: Leadership in Administration.

Kleimann, B. (2015).
Philip Selznick: Leadership in Administration. In S. Kühl (Hrsg.), Schlüsselwerke der Organisationsforschung (S. 626-629). Wiesbaden: Springer VS.

Forschungserfahrung als Berufungskriterium. Anforderungen an zukünftige Professorinnen und Professoren.

Kleimann, B., In der Smitten, S., & Klawitter, M. (2015).
Forschungserfahrung als Berufungskriterium. Anforderungen an zukünftige Professorinnen und Professoren. Forschung und Lehre 8/2015, 644-645.

Universitätspräsidenten als "institutional entrepreneurs"? Unternehmensmythen und Führungsfabeln im Hochschulbereich.

Kleimann, B. (2014).
Universitätspräsidenten als "institutional entrepreneurs"? Unternehmensmythen und Führungsfabeln im Hochschulbereich. In E. Scherm (Hrsg.), Management unternehmerischer Universitäten: Realität, Vision oder Utopie (S. 43-61). München und Mering: Rainer Hampp.

HIS:Magazin 3|2013.

HIS (Hrsg.) - mit Beiträgen von Körner, W., Schneider, H., Scheller, P., Woisch, A., Vogel, B., Ortenburger, A., ... & Benthien, J. (2013).
HIS:Magazin 3|2013. Hannover: HIS.

University Presidents as Wise Leaders? Aristotle’s Phrónêsis and Academic Leadership in Germany.

Kleimann, B. (2013).
University Presidents as Wise Leaders? Aristotle’s Phrónêsis and Academic Leadership in Germany. In W. Küpers & D. Pauleen (Hrsg.), A Handbook of Practical Wisdom. Leadership, Organization and Integral Business Practice (S. 175-195). Farnham: Gower Publishing.

Rollenverständnis und Leitungspraktiken deutscher Universitätspräsidenten.

Kleimann, B. (2013).
Rollenverständnis und Leitungspraktiken deutscher Universitätspräsidenten. HIS:Magazin 3|2013, 14-15.

"Die Universität vorantreiben". Führungspraktiken aus Sicht der Präsidenten.

Kleimann, B. (2013).
"Die Universität vorantreiben". Führungspraktiken aus Sicht der Präsidenten. In Forschung & Lehre, Heft 10, 2013, 818-820.

Ästhetik.

Kleimann, B. (2012).
Ästhetik. In S. Jordan & J. Müller (Hrsg.), Lexikon Kunstwissenschaft. Hundert Grundbegriffe (S. 25-29). Stuttgart: Reclam.
Vorträge & Tagungen

Liste der Vorträge & Tagungen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Berufungsbeauftragte an deutschen Universitäten - ein kooperatives Forschungsprojekt.

Kleimann, B. (2020, Februar).
Berufungsbeauftragte an deutschen Universitäten - ein kooperatives Forschungsprojekt. Vortrag auf dem Workshop "Netzwerk Berufungsmanagement"; DZHW und LUH; Hannover.

Ökonomisierung im Hochschulsystem: konzeptionelle Überlegungen.

Kleimann, B. (2020, Januar).
Ökonomisierung im Hochschulsystem: konzeptionelle Überlegungen. Vortrag vor dem LCSS-Kolloquium; LCSS; Hannover.

Digitalisierte Bewertung in Hochschule und Wissenschaft. Neue Formen der evaluativen Selbst- und Fremdbeobachtung in Forschung, Lehre und Administration.

Kleimann, B., & Krüger, A. (2019, November).
Digitalisierte Bewertung in Hochschule und Wissenschaft. Neue Formen der evaluativen Selbst- und Fremdbeobachtung in Forschung, Lehre und Administration. Humboldt-Universität zu Berlin, Berlin.

Wissenschaftliche Personal(struktur)entwicklung auf dem Weg zur Professur.

Kleimann, B., Möller, T., & Sembritzki, T. (2019, Oktober).
Wissenschaftliche Personal(struktur)entwicklung auf dem Weg zur Professur. DZHW, Hannover.

Theorizing Economization in (German) Higher Education.

Kleimann, B. (2019, August).
Theorizing Economization in (German) Higher Education. Vortrag auf der CHER 32nd Annual Conference, Kassel.

Governance of Higher Education: What comes after New Public Management?

Kleimann, B., Kosmützky, A., Jungbauer-Gans, M., & Ruffing, E. (2019, August).
Governance of Higher Education: What comes after New Public Management? Vortrag auf dem EAIR 41st Annual Forum Leiden, Niederlande.

Die Organisation von Verantwortung - zur Formalisierung der Unterstützung für Geflüchtete an deutschen Hochschulen.

Gottburgsen, A., Kleimann, B., & Berg, J. (2019, Juli).
Die Organisation von Verantwortung - zur Formalisierung der Unterstützung für Geflüchtete an deutschen Hochschulen. Vortrag auf dem Symposium "Studium gleich Integration? Integrationsdynamiken und Kompetenzen in der deutschen Hochschullandschaft am Beispiel Geflüchteter" in Hannover.

Die organisationale Ökonomisierung der Forschung.

Kleimann, B. (2019, Mai).
Die organisationale Ökonomisierung der Forschung. Vortrag im Rahmen des Workshops "Macht. Wissen. Wettbewerb. Deutsche und europäische Wissenschaftspolitik im Technology Race" der Forschungsgruppe "Kooperation und Konkurrenz in den Wissenschaften"; Institut für Zeitgeschichte; München.

Ein Governance-Konzept für die Hochschul- und Wissenschaftsforschung.

Kleimann, B. (2019, Mai).
Ein Governance-Konzept für die Hochschul- und Wissenschaftsforschung. Vortrag im Rahmen des Forschungstages des DZHW; Hannover.

Wissenschaftsmanagement und Führung in der Leitung von Universitäten: Selbstbeschreibungen und Führungspraktiken deutscher Universitätspräsident*innen.

Kleimann, B. (2019, Mai).
Wissenschaftsmanagement und Führung in der Leitung von Universitäten: Selbstbeschreibungen und Führungspraktiken deutscher Universitätspräsident*innen. Vortrag im Rahmen der Kuratoriumssitzung des Zentrums für Wissenschaftsmanagement Speyer; Hannover.

(Potenzielle) Effekte von Ökonomisierungsdynamiken auf die Governance von Hochschulen.

Kleimann, B. (2019, Mai).
(Potenzielle) Effekte von Ökonomisierungsdynamiken auf die Governance von Hochschulen. Vortrag im Rahmen der Frühjahrstagung "Entwicklungen im Feld der Hochschule" der Sektion Bildung und Erziehung der Deutschen Gesellschaft für Soziologie; Hannover.

Ökonomisierung der Hochschulen: ein Analysemodell und Überlegungen zu einer Forschungsagenda.

Kleimann, B. (2019, März).
Ökonomisierung der Hochschulen: ein Analysemodell und Überlegungen zu einer Forschungsagenda. Vortrag auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung "Transformation der Gesellschaft - Transformation der Wissenschaft", Magdeburg.

Ökonomisierung im deutschen Hochschulsystem.

Kleimann, B. (2019, Februar).
Ökonomisierung im deutschen Hochschulsystem. Vortrag im Rahmen der AG Organisationsbezogene Hochschulforschung; Hannover.

Raum als Sinndimension der Hochschule.

Kleimann, B., & Stratmann, F. (2019, Februar).
Raum als Sinndimension der Hochschule. Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums von Prof. Dr. Stefan Kühl, Universität Bielefeld.

Berufungsverfahren an deutschen Universitäten: Akteurkonstellationen und Bewertungskriterien.

Kleimann, B. (2018, Mai).
Berufungsverfahren an deutschen Universitäten: Akteurkonstellationen und Bewertungskriterien. Vortrag bei der Tagung "Berufungsverfahren: Von der Prozessoptimierung zum Kulturwandel", Johannes-Gutenberg-Universität Mainz in Kooperation mit der HRK.
CV
seit 05/2020

Professur "Governance in Hochschule und Wissenschaft" am Institut für Soziologie der Universität Kassel und Leitung der Abteilung 3 Governance in Hochschule und Wissenschaft des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung

01/2016 - 05/2020

kommissarischer Leiter der Abteilung 3 Governance in Hochschule und Wissenschaft des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung

02/2015

Habilitation in Soziologie an der Universität Kassel

seit 10/2014

wissenschaftlicher Mitarbeiter am DZHW, Arbeitsbereich Steuerung, Finanzierung, Evaluation

11/2013 - 10/2016

BMBF-Forschungsprojekt "LiBerTas - Leistungsbewertung in Berufungsverfahren - Traditionswandel in der akademischen Personalselektion"

seit 2010

Lehrbeauftragter im Masterstudiengang "Wissenschaft und Gesellschaft" (Leibniz Universität Hannover)

2010 - 05/2013

DFG-Forschungsprojekt "Universitätspräsidenten als institutional entrepreneurs" (DFG-Geschäftszeichen GZ KL 1344/2-1) in Kooperation mit Prof. Dr. Eva Barlösius (Leibniz Universität Hannover)

seit 2009

wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter im Arbeitsbereich "Hochschulmanagement" der HIS GmbH, seit 9/2013 DZHW (HIS-HE)

2006 - 2009

stellvertretender Leiter des Arbeitsbereichs "Forschungs- und Lehrmanagement" der HIS GmbH

2001 - 2006

wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der HIS GmbH

2000 - 2001

freiberuflicher Unternehmensberater

2000

Postdoktorandenstipendium (DFG-Graduiertenkolleg Hamburg)

2000

Promotion in Philosophie an der Justus-Liebig-Universität Gießen

seit 1999

Lehrbeauftragter (Universitäten Rostock, FU Berlin, Hannover, Hildesheim)

1999

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Erziehungswissenschaften der Universität Hamburg

1994 - 1997

Promotionsstipendiat (DFG-Graduiertenkolleg Hamburg)

1994

Magisterabschluss (Universität Tübingen), mit Auszeichnung

Mehr erfahren Weniger anzeigen
Mitgliedschaften und Ämter
  • Mitglied im Direktorium des INCHER-Kassel
  • Mitglied im Kuratorium des Zentrum für Wissenschaftsmanagement e.V. Speyer (ZWM)
  • Mitherausgeber der Zeitschrift Hochschulmanagement
  • Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Wi-Ho Forschung
  • Fellow am Leibniz Forschungszentrum Wissenschaft und Gesellschaft (LCSS)