Berichte und sonstige Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Bildung und Qualifikation als Grundlage der technologischen Leistungsfähigkeit Deutschlands 2017.

Gehrke, B., John, K., Kerst, C., Wieck, M., Sanders, S., & Winkelmann, G. (2017).
Bildung und Qualifikation als Grundlage der technologischen Leistungsfähigkeit Deutschlands 2017. Studien zum deutschen Innovationssystem Nr. 1-2017. Berlin: EFI.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Hochschul- und außeruniversitären Forschungssektor. Studien im Rahmen des Bundesberichts Wissenschaftlicher Nachwuchs (BuWiN 2017).

Lange, J., Oppermann, A., & Wegner, A. (2017).
Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Hochschul- und außeruniversitären Forschungssektor. Studien im Rahmen des Bundesberichts Wissenschaftlicher Nachwuchs (BuWiN 2017). Berlin: DZHW.

Internationale Mobilität von wissenschaftlichem Nachwuchs. Studien im Rahmen des Bundesberichts Wissenschaftlicher Nachwuchs (BuWiN 2017).

Netz, N., & Schirmer, H. (2017).
Internationale Mobilität von wissenschaftlichem Nachwuchs. Studien im Rahmen des Bundesberichts Wissenschaftlicher Nachwuchs (BuWiN 2017). Hannover: DZHW.
Abstract

Aufgrund technologischer Fortschritte und der voranschreitenden Globalisierung nationaler Gesellschaften befinden sich Wissenschaftssysteme weltweit in einem stetigen Prozess der Internationalisierung. In Deutschland begegnet die Wissenschaftspolitik dieser Entwicklung mittels einer breit angelegten Internationalisierungsstrategie. Meist unter Verweis auf die Notwendigkeit, das deutsche Wissenschaftssystem auf einen sich verschärfenden internationalen Wettbewerb vorbereiten zu müssen, wurden in den vergangenen Jahren zahlreiche Initiativen ins Leben gerufen sowie Förderprogramme aufgelegt und unter dem Dach des Aktionsplans „Internationale Kooperation“ gebündelt.

Beitrag des wissenschaftlichen Nachwuchses zu Lehre, Forschung und Transfer/Innovation.

Tesch, J., Huber, N., Neufeld J., Donner, P., Aman, V., & Gauch, S. (2017).
Beitrag des wissenschaftlichen Nachwuchses zu Lehre, Forschung und Transfer/Innovation. Berlin: DZHW.

Karrierewege und -perspektiven von promovierten Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern.

Gross, C., Urbanski, D., & Schoger, L. (2017).
Karrierewege und -perspektiven von promovierten Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern. Studien im Rahmen des Bundesberichts Wissenschaftlicher Nachwuchs (BuWiN) 2017.

A Taxonomy Linking Channels of Dissemination with Altmetrics.

Blümel, C. (2017).
A Taxonomy Linking Channels of Dissemination with Altmetrics. EU-Project OPENing UP new methods, indicators and tools for peer review, impact measurement and dissemination of research results. Brussels: European Commission.

Wissenschaft und Familie. Analysen zur Vereinbarkeit beruflicher und familialer Anforderungen und Wünsche des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Schürmann, R., & Sembritzki. T. (2017).
Wissenschaft und Familie. Analysen zur Vereinbarkeit beruflicher und familialer Anforderungen und Wünsche des wissenschaftlichen Nachwuchses. (DZHW: Projektbericht Januar 2017). Hannover: DZHW.

Altmetrics Status Quo.

Gauch, S., & Blümel, C. (2017).
Altmetrics Status Quo. EU-Project OPENing UP new methods, indicators and tools for peer review, impact measurement and dissemination of research results, Brussels: European Commission.

Resilienz - Macht - Hoffnung: Der Resilienz-Begriff als diskursive Verarbeitung einer verunsichernden Moderne.

Rungius, C., Schneider, E., & Weller, C. (2016).
Resilienz - Macht - Hoffnung: Der Resilienz-Begriff als diskursive Verarbeitung einer verunsichernden Moderne. Blog des Forschungsverbundes " ForChange " .

The Q Methodological Survey. Exploring Translational Research at the BIH.

Ahmed, F., Hendriks, B., & Reinhart, M. (2016).
The Q Methodological Survey. Exploring Translational Research at the BIH. 3. DZHW Report. Berlin: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung.

Die verheißungsvolle Schönheit der Resilienz: Zur Epistemologie eines Begriffs.

Rungius, C., & Weller, C. (2016).
Die verheißungsvolle Schönheit der Resilienz: Zur Epistemologie eines Begriffs. Blog des Forschungsverbundes " ForChange " .

19th Social Survey.

Hoffstätter, U., Sarcletti, A. (2016).
19th Social Survey. Methoden- und Datenbericht (Version 1.0.0). Hannover: fdz.DZHW.
Abstract

The 19th Social Survey is part of a survey series regarding the economic and social situation of students conducted since 1951 by the German National Association for Student Affairs (DSW) as part of their social survey. The Social Survey is a cross-sectional study which is usually carried out every three years. Key components of the study include access to higher education, structural aspects of the course and progress of studies, the economic and social situation (financing of studies, living expenses, employment, housing conditions) as well as topics in the field of activity of the German National Association for Student Affairs and socio-demographic characteristics. [...] Full abstract: https://doi.org/10.21249/DZHW:ssy19:1.0.0

Auslandsmobilität und digitale Medien.

Willige, J. (2016).
Auslandsmobilität und digitale Medien. Im Auftrag der Themengruppe " Internationalisierung und Marketingstrategien " koordiniert vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft im Hochschulforum Digitalisierung.

Entwicklung und Testung eines Instruments zur Erfassung der Lernumwelt in der Promotionsphase. Ergebnisse der Entwicklungsstudie.

Brandt, G., de Vogel, S., & Jaksztat, S. (2016).
Entwicklung und Testung eines Instruments zur Erfassung der Lernumwelt in der Promotionsphase. Ergebnisse der Entwicklungsstudie. Werkstattbericht. DZHW: Hannover.

Die Studieneingangsphase aus Studierendensicht. Ergebnisse aus dem Studienqualitätsmonitor 2015.

Grützmacher, J., & Willige, J. (2016).
Die Studieneingangsphase aus Studierendensicht. Ergebnisse aus dem Studienqualitätsmonitor 2015. Hannover: DZHW.

Kontakt

Anja Gottburgsen
Dr. Anja Gottburgsen 0511 450670-912