Die Studierendenbefragung in Deutschland

Projektbeginn: 01.01.2019 - Projektende: 31.03.2023

Bei dieser Befragung handelt es sich um die in der thematischen Breite und vom Umfang größte bundesweit repräsentative Studierendenbefragung Deutschlands. „Die Studierendenbefragung in Deutschland“ findet im 4-jährigen Rhythmus statt und bündelt verschiedene, bisher separat durchgeführte Studierendenbefragungen unter einem gemeinsamen Dach. Das Themenspektrum reicht von der sozialen und wirtschaftlichen Lage der Studierenden (vormals Sozialerhebung) über gesundheitliche Beeinträchtigungen innerhalb der Studierendenschaft, die Herausforderungen und Rahmenbedingungen im Studienverlauf bis hin zu Karriereaussichten und gesellschaftlichen Wertvorstellungen. Dabei werden die individuellen, familiären und institutionellen Rahmenbedingungen verschiedener Studierendengruppen differenziert betrachtet.

Die in der Studierendenbefragung in Deutschland gewonnenen Daten sind eine wichtige Ergänzung zu amtlichen Datenbeständen und stellen eine wesentliche Grundlage der Bildungsberichterstattung in Deutschland dar. So fließen die Daten aus der Studierendenbefragung in Deutschland regelmäßig in den nationalen Bildungsbericht ein. Zudem werden die Daten für verschiedene Berichte genutzt, die die Bildungs- und Sozialpolitik sowohl über die Situation der Studierenden insgesamt aber auch über die besondere Situation von Studierenden mit gesundheitlicher Beeinträchtigung, nicht-traditionellen Studierenden, Studierenden mit Kind, ausländischen Studierenden und Studierenden im Ausland informieren.

Neben der Bildungsberichterstattung werden die Ergebnisse dieser Befragung von den Hochschulen für das interne Qualitätsmanagement genutzt und stehen der Forschung nach Projektende im Rahmen des DZHW-Forschungsdatenzentrums als Scientific Use File zur Verfügung.

Die Studierendenbefragung in Deutschland ist ein Verbundprojekt, in dem das DZHW als Verbundleitung eng mit der AG Hochschulforschung der Universität Konstanz und dem Deutschen Studentenwerk zusammenarbeitet.

Projektleitung

Markus Lörz
Dr. Markus Lörz Projektleitung 0511 450670-177

Projektassistenz

Heike Naumann
Heike Naumann 0511 450670-120

Projektmitarbeit

Karsten Becker Dr. Philipp Bornkessel Sonja Heißenberg Hendrik Schirmer Janka Willige Dr. Lena Maria Zimmer

Pressekontakt

Daniel Matthes
Daniel Matthes 0511 450670-532
Zum Pressebereich

Projektwebsite

https://www.die-studierendenbefragung.de/

Gefördert von

Bundeministerium für Bildung und Forschung

Kooperationspartner

AG Hochschulforschung der Universität Konstanz Deutsches Studentenwerk