Steffen Jaksztat

Dr. Steffen Jaksztat

Research Area Educational Careers and Graduate Employment
Researcher
  • +49 511 450670-144
  • +49 511 450670-960
  • Orcid
Projects

List of projects

Unfortunately, there is no result available for this search combination
Research cluster: Returns on Tertiary Education
Publications

List of publications

Unfortunately, there is no result available for this search combination

Der Beitrag der Sozialpsychologie zur Arbeitslosenforschung.

Jaksztat, S. (2009).
Der Beitrag der Sozialpsychologie zur Arbeitslosenforschung. In T. Raithel & T. Schlemmer (Hrsg.), Zeitgeschichte im Gespräch 5: Die Rückkehr der Arbeitslosigkeit. Die Bundesrepublik Deutschland im europäischen Kontext 1973 bis 1989 (S. 137-148). München: Oldenbourg.

Eine Kurzform des Prüfungsängstlichkeitsinventars TAI-G.

Wacker, A., Jaunzeme, J., & Jaksztat, S. (2008).
Eine Kurzform des Prüfungsängstlichkeitsinventars TAI-G. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 22(1), 73-81.
Presentations

List of presentations & conferences

Unfortunately, there is no result available for this search combination

Das SSC-Modell zur Erfassung der Lern- und Entwicklungsbedingungen in der Promotionsphase.

Brandt, G., de Vogel, S., Jaksztat, S., & Briedis, K. (2017, März).
Das SSC-Modell zur Erfassung der Lern- und Entwicklungsbedingungen in der Promotionsphase. Beitrag für die 12. Jahrestagung der GfHf in Hannover.

Explaining scientists' plans for international mobility from a life course perspective.

Netz, N., & Jaksztat, S. (2017, März).
Explaining scientists' plans for international mobility from a life course perspective. Vortrag auf der 12. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung, DZHW/Leibniz Universität, Hannover.

Neue und traditionelle Promotionsformen im Vergleich: Lern- und Entwicklungsbedingungen in der Promotionsphase.

Brandt, G., Briedis, K., de Vogel, S., & Jaksztat, S. (2017, März).
Neue und traditionelle Promotionsformen im Vergleich: Lern- und Entwicklungsbedingungen in der Promotionsphase. Vortrag auf der 5. Jahrestagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.

Explaining scientists' plans for international mobility from a life course perspective.

Netz, N., & Jaksztat, S. (2016, September).
Explaining scientists' plans for international mobility from a life course perspective. Vortrag auf dem CIDER Fall Workshop, ZEW Mannheim.

Wandel zur strukturierten Doktorandenausbildung und Chancenungleichheit.

Jaksztat, S., & de Vogel, S. (2016, September).
Wandel zur strukturierten Doktorandenausbildung und Chancenungleichheit. Vortrag auf dem 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) an der Universität Bamberg.

Lernumwelt Promotion: Führen unterschiedliche Lernarrangements zu verschiedenen Werdegängen? Ergebnisse aus dem Projekt " Karrieren Promovierter " .

Brandt, G., Briedis, K., de Vogel, S., & Jaksztat, S. (2016, September).
Lernumwelt Promotion: Führen unterschiedliche Lernarrangements zu verschiedenen Werdegängen? Ergebnisse aus dem Projekt " Karrieren Promovierter " . Vortrag auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Leipzig.

Explaining scientists' plans for international mobility from a life course perspective.

Netz, N., & Jaksztat, S. (2016, September).
Explaining scientists' plans for international mobility from a life course perspective. Vortrag auf der DZHW Summer School in Higher Education Research and Science Studies, Leibniz Universität Hannover.

Die Promotion als Lernumwelt. Theoretische und empirische Entwicklung eines Erhebungsinstruments.

Brandt, G., De Vogel, S., & Jaksztat, S. (2015, September).
Die Promotion als Lernumwelt. Theoretische und empirische Entwicklung eines Erhebungsinstruments. Vortrag auf der 80. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF) an der Georg-August-Universität Göttingen.

Bildungsherkunft und Zugang zur Promotion. Erklärung und Entwicklung herkunftsspezifischer Ungleichheiten beim Übergang in die Promotionsphase.

Jaksztat, S. (2015, März).
Bildungsherkunft und Zugang zur Promotion. Erklärung und Entwicklung herkunftsspezifischer Ungleichheiten beim Übergang in die Promotionsphase. Vortrag auf der 3. Tagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Bochum.

What makes an international scholar? Factors determining junior scientists' plans for research periods abroad.

Netz, N., & Jaksztat, S. (2014, Mai).
What makes an international scholar? Factors determining junior scientists' plans for research periods abroad. Vortrag im DZHW-Doktorandenkolloquium in Hannover.

Mobilised by mobility? Determinants of international mobility plans among doctoral candidates in Germany.

Netz, N., & Jaksztat, S. (2013, Dezember).
Mobilised by mobility? Determinants of international mobility plans among doctoral candidates in Germany. Vortrag auf der Konferenz " Higher Education and Mobilities " , Universität Grenoble.

Bildungsherkunft und Promotion - Wie beeinflusst das elterliche Bildungsniveau den Übergang in die Promotionsphase?

Jaksztat, S. (2013, Juni).
Bildungsherkunft und Promotion - Wie beeinflusst das elterliche Bildungsniveau den Übergang in die Promotionsphase? Vortrag auf dem Kongress der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie ( " Ungleichheit und Integration in der Krise " ) an der Universität Bern.

Promotions- und Arbeitsbedingungen Promovierender. Ausgewählte Ergebnisse der Studie " Promotionen im Fokus " .

Jaksztat, S. (2013, Juni).
Promotions- und Arbeitsbedingungen Promovierender. Ausgewählte Ergebnisse der Studie " Promotionen im Fokus " . Vortrag auf dem GEW-Seminar " Promotionsbetreuung - neue Konzepte für einen alten Hut? " in List auf Sylt.

Promotions- und Arbeitsbedingungen Promovierender heute.

Jaksztat, S. (2013, Januar).
Promotions- und Arbeitsbedingungen Promovierender heute. Vortrag an der LUH (Projekttag des Masterstudiengangs " Wissenschaft und Gesellschaft " ) in Hannover.

Promotion und soziale Ungleichheit.

Jaksztat, S. (2012, Juli).
Promotion und soziale Ungleichheit. Vortrag auf dem Doktorandenkolloquium, Bad Kissingen.