Menü
Julia Steinkühler

Dr. Julia Steinkühler

Abteilung Bildungsverläufe und Beschäftigung
wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • 0511 450670-139
  • 0511 450670-960
Dr. Julia Steinkühler hat Sozialwissenschaften, Soziologie und empirische Sozialforschung an den Universitäten Bielefeld und Bremen studiert. Anschließend hat sie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster zum Thema Kooperation in universitären Lehrer*innenbildung promoviert. Seit März 2022 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Bildungsverläufe und Beschäftigung am Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW).
Mehr erfahren Weniger anzeigen
Projekte

Liste der Projekte

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden
Die Studierendenbefragung in Deutschland
Publikationen

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Heterogene Studierendenschaft. Sozialstruktur und Studiensituation der Studierenden in Deutschland.

Kerst, C., Kroher, M., & Steinkühler, J. (2024).
Heterogene Studierendenschaft. Sozialstruktur und Studiensituation der Studierenden in Deutschland. Forschung und Lehre, 31(5), 362-363.

Heterogene Studierendenschaft – Zur Sozialstruktur und Studiensituation der Studierenden in Deutschland.

Kerst, C., Kroher, M., & Steinkühler, J. (2024).
Heterogene Studierendenschaft – Zur Sozialstruktur und Studiensituation der Studierenden in Deutschland. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung/Discourse. Journal of Childhood and Adolescence Research, 18(4), 521-544.
Abstract

Der Beitrag untersucht die Heterogenität von Studierenden mit Blick auf soziodemografische Merkmale, Bildungsherkunft, Wege zur Hochschule und das Zeitbudget für das Studium. Dafür werden neben hochschulstatistischen Daten vor allem Befunde aus der "Studierendenbefragung in Deutschland 2021" genutzt. Die Ergebnisse verdeutlichen, dass Studierende mit einem breiten Altersspektrum eingeschrieben sind, dass ein Viertel von ihnen bereits eine Berufsausbildung abgeschlossen hat und zwei Drittel studienbegleitend erwerbstätig sind. Berücksichtigt man die Bildungsbiografie, das Alter, das Zeitbudget und die Übernahme von Betreuungs- und Pflegeaufgaben, so zeigt sich: Nur noch 44 Prozent der Studierenden entsprechen dem traditionellen Normaltyp.

Die Studierendenbefragung in Deutschland: best3.

Steinkühler, J., Beuße, M., Kroher, M., Gerdes, F., Schwabe, U., ... & Buchholz, S. (2023).
Die Studierendenbefragung in Deutschland: best3. Studieren mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung. Hannover: DZHW.

Die Studierendenbefragung in Deutschland: 22. Sozialerhebung.

Kroher, M., Beuße, M., Isleib, S., Becker, K., Ehrhardt, M.-C., ... & Buchholz, S. (2023).
Die Studierendenbefragung in Deutschland: 22. Sozialerhebung. Die wirtschaftliche und soziale Lage der Studierenden in Deutschland 2021. Berlin: Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Die Studierendenbefragung in Deutschland: Eine neue, integrierte Datenbasis für Forschung, Bildungs-und Hochschulpolitik.

Beuße, M., Kroher, M., Becker, K., Ehrhardt, M.-C., Isleib, S., ... & Strauß, S. (2022).
Die Studierendenbefragung in Deutschland: Eine neue, integrierte Datenbasis für Forschung, Bildungs-und Hochschulpolitik. (DZHW Brief 06|2022). Hannover: DZHW. https://doi.org/10.34878/2022.06.dzhw_brief
Abstract

„Die Studierendenbefragung in Deutschland“ integriert drei bisher separat durchgeführte Langzeiterhebungen der Studierendenforschung unter einem neuen gemeinsamen Dach: die Sozialerhebung, den Studierendensurvey und die Befragungen von „best – Studieren mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung“. Zudem werden in der neuen Studie die deutschen Daten für das bildungspolitische Monitoring von Studierenden im Europäischen Hochschulraum erhoben (EUROSTUDENT). Mit Blick auf ihre thematische Vielfalt und Analysepotenziale ist die neue Studierendenbefragung einmalig. Sowohl für die Wissenschaft als auch für die Bildungs- und Hochschulpolitik bildet sie eine wichtige Informationsgrundlage. Die gewonnenen Daten erlauben differenzierte Einblicke ...

Kooperation im Lehrberuf als Perspektive für Diagnose und Förderung.

Steinkühler, J., & Bonsen, M. (2022).
Kooperation im Lehrberuf als Perspektive für Diagnose und Förderung. In C. Fischer & D. Rott (Hrsg.), Individuelle Förderung - Heterogenität und Handlungsperspektiven in der Schule (S. 115-126). Stuttgart: utb.

Die Beteiligung an Gottesdiensten und Gemeindeaktivitäten in den evangelischen Denominationen. Ergebnisse des 2. Kirchengemeindebarometers des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD.

Steinkühler, J., & Rebenstorf, H. (2022).
Die Beteiligung an Gottesdiensten und Gemeindeaktivitäten in den evangelischen Denominationen. Ergebnisse des 2. Kirchengemeindebarometers des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD. In F. Burkhardt, S. Herrmann, & T. Schuckert (Hrsg.), Stuttgarter Gottesdienst- und Gemeindestudie. Religionssoziologische Momentaufnahme christlicher Gemeinden einer europäischen Metropolregion in ökumenischer Perspektive (S. 263-272). Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt.

Wachstumschancen der evangelischen Denominationen auf dem Markt der Religionen: Ergebnisse des zweiten Kirchengemeindebarometers.

Steinkühler, J. (2022).
Wachstumschancen der evangelischen Denominationen auf dem Markt der Religionen: Ergebnisse des zweiten Kirchengemeindebarometers. In Lämmlin, G. (Hrsg.), Zukunftsaussichten für die Kirchen: 50 Jahre Pastoralsoziologie in Hannover. Beiträge zum 90. Geburtstag von Karl-Fritz Daiber (S. 245-273). Baden-Baden: Nomos. https://doi.org/10.5771/9783748932130-149

Die Anregung von unterrichtsbezogener Zusammenarbeit in der universitären Lehrer*innenbildung. Ein Seminarkonzept zur kollegialen Kooperation im Lehrberuf.

Steinkühler, J. (2022).
Die Anregung von unterrichtsbezogener Zusammenarbeit in der universitären Lehrer*innenbildung. Ein Seminarkonzept zur kollegialen Kooperation im Lehrberuf. HLZ – Herausforderung Lehrer*innenbildung, 5(1), 108-125. https://doi.org/10.11576/hlz-4856

Kooperation in der universitären Lehrerbildung.

Steinkühler, J. (2021).
Kooperation in der universitären Lehrerbildung. Der Einfluss von Lehrveranstaltungen auf die Einstellungen der Studierenden zur kollegialen Zusammenarbeit im Lehrberuf. Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster, Reihe VI (Band 22). Dortmund: readbox unipress.

Setzen sich evangelikale Gemeinden auf dem Markt der Religionen durch?

Steinkühler, J. (2021).
Setzen sich evangelikale Gemeinden auf dem Markt der Religionen durch? Eine Bestandsaufnahme der evangelischen Denominationen in Deutschland: Ergebnisse des 2. Kirchengemeindebarometers. (SI KOMPAKT 3|2021). Hannover: Sozialwissenschaftliches Institut der EKD.

Qualitätsoffensive Lehrerbildung - Impulse zur Qualifizierung angehender Lehrpersonen im Kontext von Inklusion und Heterogenität.

Rott, D., Zeuch, N., Dexel, T., Duensing-Knop, F., Dutke, S., ... & Stein, M. (2020).
Qualitätsoffensive Lehrerbildung - Impulse zur Qualifizierung angehender Lehrpersonen im Kontext von Inklusion und Heterogenität. In C. Fischer, C. Fischer-Ontrup, F. Käpnick, N. Neuber, C. Solzbacher, & P. Zwitserlood (Hrsg.), Begabungsforschung. Leistungsentwicklung. Bildungsgerechtigkeit. Für alle! Beiträge aus der Begabungsforschung. (S. 361-399). Münster: Waxmann.

Professionelle Lerngemeinschaften in der universitären Lehrer*innenbildung - eine Vorbereitung auf die unterrichtsbezogene Kooperation im Schulalltag?

Feldmann, J. (2020).
Professionelle Lerngemeinschaften in der universitären Lehrer*innenbildung - eine Vorbereitung auf die unterrichtsbezogene Kooperation im Schulalltag? In K. Kansteiner, C. Stamann, C. G. Buhren, & P. Theurl (Hrsg.), Professionelle Lerngemeinschaften als Entwicklungsinstrument im Bildungswesen (S. 240-251). Weinheim: Beltz Juventa.

Kooperative und diagnostische Kompetenzen schärfen: Zwei erziehungswissenschaftliche Konzepte zur Kooperation von Lehrkräften und der Entwicklung von Beobachtungskompetenzen.

Feldmann, J., & Rott, D. (2018).
Kooperative und diagnostische Kompetenzen schärfen: Zwei erziehungswissenschaftliche Konzepte zur Kooperation von Lehrkräften und der Entwicklung von Beobachtungskompetenzen. In D. Rott, N. Zeuch, C. Fischer, E. Souvignier, & E. Terhart (Hrsg.), Dealing with Diversity. Innovative Lehrkonzepte in der Lehrer*innenbildung zum Umgang mit Heterogenität und Inklusion (S. 189-217). Münster: Waxmann.

Professionelle Lerngemeinschaften in der universitären Lehrerbildung.

Bonsen, M., & Feldmann, J. (2018).
Professionelle Lerngemeinschaften in der universitären Lehrerbildung. SEMINAR - Lehrerbildung und Schule, 24(2), 24-38.
Vorträge & Tagungen

Liste der Vorträge & Tagungen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Die Studierendenbefragung in Deutschland: best3. Studieren mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung.

Beuße, M., Steinkühler, J., & Schwabe, U. (2023, November).
Die Studierendenbefragung in Deutschland: best3. Studieren mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung. Vortrag im DZHW Nutzerbeirat, Hannover.

Studieren mit psychischer Erkrankung - Ergebnisse der Befragung best3.

Kroher, M., & Steinkühler, J. (2023, November).
Studieren mit psychischer Erkrankung - Ergebnisse der Befragung best3. Vortrag auf der Tagung "Studieren mit psychischen Erkrankungen: Aktuelle Befunde und Handlungsbedarfe auf dem Weg zu einer inklusiven Hochschule", Informations- und Beratungsstelle Studium und Behinderung (IBS) des Deutschen Studierendenwerks (DSW), Berlin.

Die Studierendenbefragung in Deutschland: 22. Sozialerhebung. Die wirtschaftliche und soziale Lage der Studierenden.

Kroher, M., Steinkühler, J., & Schwabe, U. (2023, Juni).
Die Studierendenbefragung in Deutschland: 22. Sozialerhebung. Die wirtschaftliche und soziale Lage der Studierenden. Impulsvortrag in der Sitzung des Nutzerbeirats, DZHW Hannover, Hannover.

Warum ist ein Studienabbruch im Bachelorstudium durch die soziale Herkunft geprägt?

Steinkühler, J., & Isleib, S. (2023, Februar/März).
Warum ist ein Studienabbruch im Bachelorstudium durch die soziale Herkunft geprägt? Vortrag auf der Tagung "Bildung zwischen Unsicherheit und Evidenz", Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Universität Duisburg-Essen.

Die Studierendenbefragung in Deutschland: beeinträchtigt studieren (best3) - Konzeptworkshop.

Beuße, M., Kroher, M., & Steinkühler, J. (2022, Mai).
Workshop Die Studierendenbefragung in Deutschland: beeinträchtigt studieren (best3) - Konzeptworkshop, Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung, Hannover.

Grundlagen der empirischen Sozialforschung.

Steinkühler, J. (2021, November).
Grundlagen der empirischen Sozialforschung. Vortrag auf dem Workshop "Wie mache ich eine Umfrage oder ein Interview? - Einführung in empirische Methoden" im Rahmen der Vikar*innen-Ausbildung, Sozialwissenschaftliches Institut der EKD, Hannover.

Grundlagen der empirischen Sozialforschung.

Steinkühler, J. (2021, April).
Grundlagen der empirischen Sozialforschung. Vortrag auf dem Workshop "Wie mache ich eine Umfrage oder ein Interview? - Einführung in empirische Methoden" im Rahmen der Vikar*innen-Ausbildung, Sozialwissenschaftliches Institut der EKD, Hannover.

Lehramtsstudierende zur Kooperation anregen: Evaluation einer Lehrveranstaltung.

Feldmann, J. (2019, September).
Lehramtsstudierende zur Kooperation anregen: Evaluation einer Lehrveranstaltung. Vortrag auf der Tagung "Gesellschaftliche Entwicklungen als Herausforderungen für empirische Bildungsforschung" , Sektion Empirische Bildungsforschung der DGfE (AEPF, KBBB), Westfälische Wilhelms-Universität Münster.

Professionelle Lerngemeinschaften in der universitären Lehrer*innenbildung.

Feldmann, J. (2019, Mai).
Professionelle Lerngemeinschaften in der universitären Lehrer*innenbildung. Poster auf dem Symposium "Kompetenter Umgang mit Heterogenität: Verzahnung von Theorie und Praxis", Westfälische Wilhelms-Universität Münster.

Professionelle Lerngemeinschaften bei Lehramtsstudierenden - Ein Instrument zur Förderung der Kooperationsbereitschaft im zukünftigen Schulalltag?

Feldmann, J. (2019, Februar).
Professionelle Lerngemeinschaften bei Lehramtsstudierenden - Ein Instrument zur Förderung der Kooperationsbereitschaft im zukünftigen Schulalltag? Poster auf der Tagung "Lehren und Lernen in Bildungsinstitutionen", Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Universität zu Köln.

Professionelle Lerngemeinschaften als Konzept der Lehrerkooperation.

Feldmann, J. (2018, September).
Professionelle Lerngemeinschaften als Konzept der Lehrerkooperation. In D. Rott & N. Zeuch (Vorsitz), Qualitätsoffensive Lehrerbildung - Impulse zur Qualifizierung angehender Lehrpersonen im Kontext von Inklusion und Heterogenität. auf dem Kongress „Begabungsförderung. Leistungsentwicklung. Bildungsgerechtigkeit. Für alle!“ (6. Münsterscher Bildungskongress), Westfälische Wilhelms-Universität Münster.

Heterogenität und Inklusion in der Hochschuldidaktik.

Feldmann, J., Haddara, M., Rott, D., Schöll, E., & Zeuch, N. (2018, März).
Heterogenität und Inklusion in der Hochschuldidaktik. Impulsvortrag auf dem Workshop "Perspektiven vernetzen: Angebote aus der QLB im Kontext diversitätssensibler Lehre", Westfälische Wilhelms-Universität Münster.

Professionelle Lerngemeinschaften in der universitären Lehrerbildung.

Feldmann, J. (2018, März).
Professionelle Lerngemeinschaften in der universitären Lehrerbildung. Vortrag auf der Tagung "Professionelle Lerngemeinschaften als Entwicklungsinstrument im Bildungswesen", Pädagogische Hochschule Weingarten.

Professionelle Lerngemeinschaften als Konzept der Lehrerkooperation.

Feldmann, J. (2017, Mai).
Professionelle Lerngemeinschaften als Konzept der Lehrerkooperation. Vortrag im Rahmen des Jahrestreffens der FundaMINT-Stipendiat*innen & Alumni, Deutsche Telekom Stiftung, Bonn.
CV
Seit 2022

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) im Projekt 'Studierendenbefragung in Deutschland'

2021

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sozialwissenschaftlichen Institut der Evangelischen Kirche in Deutschland (SI EKD) im Projekt 'Congregational Studies/2. Kirchengemeindebarometer'

2016 - 2020

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaft an der WWU Münster in der Forschungsinitiative 'Qualitätsoffensive Lehrerbildung'

2013 - 2016

Masterstudium Soziologie & Sozialforschung an der Universität Bremen

2010 - 2013

Bachelorstudium Sozialwissenschaften & Soziologie an der Universität Bielefeld

Mehr erfahren Weniger anzeigen