Print Logo

DZHW  >  Projekte

Projekte

Projekte



Seitennavigation

Nationales Bildungspanel: Hochschulstudium und Übergang in den Beruf

ProjektlogoDas Nationale Bildungspanel (NEPS) wird von einem interdisziplinär zusammengesetzten Exzellenznetzwerk unter der Leitung von Prof. Dr. Sabine Weinert durchgeführt und ist im Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg beheimatet. Ziel des NEPS ist es, Längsschnittdaten zu Kompetenzentwicklung, Bildungsprozessen, Bildungsentscheidungen und Bildungsrenditen über die gesamte Lebensspanne und in unterschiedlichen Bildungsphasen zu erheben.

Im Rahmen des Nationalen Bildungspanels ist das DZHW für die Untersuchung der Bildungsverläufe und Kompetenzentwicklung im Studium sowie der beruflichen Werdegänge nach dem Studium verantwortlich und konzipiert dabei vor allem die Erhebungen, die mit einer Stichprobe von Studienanfängerinnen und Studienanfängern des Wintersemesters 2010/2011 ("NEPS-Startkohorte 5") durchgeführt werden.

Zentrale Fragestellungen sind

  • Kompetenzen von Studierenden und Kompetenzentwicklung im Studienverlauf: Über welche fachlichen und außerfachlichen Kompetenzen verfügen Studierende? Inwieweit hängt der Kompetenzerwerb vom Hochschultyp, von der Fachrichtung und der Lernumwelt ab?
  • Bildungsentscheidungen im Studienverlauf und Studienerfolg: Was sind die Determinanten für Übergänge im Studium - wie z. B. Studienabbruch, Studienfachwechsel, Auslandsstudium, Aufnahme eines Masterstudiums - und für den Studienerfolg? Welche Rolle spielen hierbei Kompetenzen, soziale Faktoren und Bildungserfahrungen?
  • Übergänge in den Beruf und beruflicher Erfolg: Welche Bedeutung für Berufseintritt und Berufserfolg haben erworbene Kompetenzen auf der einen Seite und formale Qualifikationen (Zeugnisse), soziale Herkunft, Geschlecht sowie soziales und kulturelles Kapital auf der anderen Seite?

Die Längsschnittuntersuchung der NEPS-Startkohorte 5 ist im Herbst 2010 gestartet und seitdem mit mehreren Kompetenztestungen sowie telefonischen und Onlinebefragungen fortgesetzt worden. Geplant ist, die Studienteilnehmerinnen und -teilnehmer bis weit in den Beruf hinein zu begleiten.

Die erhobenen NEPS-Daten werden vom Forschungsdatenzentrum des LIfBi in der Regel 18 Monate nach Abschluss jeder Erhebungswelle als Scientific Use File (deutsche und englische Fassung) veröffentlicht. Die Daten bieten ein reichhaltiges Analysepotenzial für verschiedene an Bildungs- und Arbeitsmarktprozessen interessierte Disziplinen. Sie schaffen die Grundlagen für eine verbesserte Bildungsberichterstattung und Politikberatung in Deutschland (siehe Nationaler Bildungsbericht).

Seit Oktober 2014 beschäftigt sich ein Zusatzprojekt zur NEPS-Startkohorte 5 mit (angehenden) Lehrkräften in der Stichprobe (Lehramtsstudierenden-Panel, LAP).

Weiterführende Links:

Publikationen:

* = referiert

  • Liebeskind, U., & Vietgen, S. (2017).
    Panelausfall in der Studierendenkohorte des Nationalen Bildungspanels. Analyse des Ausfallprozesses zwischen der ersten und zweiten telefonischen Befragung. NEPS Working Paper No. 70. Bamberg, Deutschland: Leibniz-Institut für Bildungsverläufe, Nationales Bildungspanel.
    Download
  • Schaeper, H., & Weiß, T. (2016).
    The Conceptualization, Development, and Validation of an Instrument for Measuring the Formal Learning Environment in Higher Education. In Blossfeld, H.-P., von Maurice, J., Bayer, M., & Skopek, J. (Hrsg.), Methodological Issues of Longitudinal Surveys. The Example of the National Educational Panel Study (S. 267-290). Wiesbaden: Springer.
    ISBN ISBN 978-3-658-11994
    doi: 10.1007/978-3-658-11994-2_16
  • Dahm, G., Lauterbach, O., & Hahn, S. (2016).
    Measuring Students' Social and Academic Integration - Assessment of the Operationalization in the National Educational Panel Study. In Blossfeld, H.-P., von Maurice, J., Bayer, M., & Skopek, J. (Hrsg.), Methodological Issues of Longitudinal Surveys. The Example of the National Educational Panel Study (S. 313-329). Wiesbaden: Springer VS.
    doi: 10.1007/978-3-658-11994-2_18

Alle Publikationen anzeigen

Vorträge:

* = mit Peer-Review

  • Fehring, G., Kastirke,N., Sudheimer, S., & Willige, J. ( 2018, März).
    Validity of Subjective Paradata - Results from the National Educational Panel Study and HISBUS Online Access Panel. Poster präsentiert auf der General Online Research (GOR18), Köln. *
    Download
  • Brachem, J.-C., & Schaeper, H. ( 2018, Februar).
    Individuelle Merkmale von Lehramtsstudierenden. Eine differenzierte Überprüfung der Negativselektionshypothese. Vortrag auf der Tagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Basel, Schweiz. *
    Download
  • Liebeskind, U., & Vietgen, S. ( 2017, Oktober).
    Participation in panel surveys: Do the survey topic and personal success matter? First insights from analyzing panel attrition in the NEPS Starting Cohort First-Year Students. Oral presentation at the 2nd International NEPS Conference, LIfBi Bamberg. *

Alle Vorträge anzeigen

Tagungen:

  • Tieben, N., & Liebeskind, U. (2017).
    Pathways into, through, and out of Higher Education. An International Symposium, Hannover, DZHW, in Cooperation with LEAD Graduate School & Research Network, University of Tübingen.
    weitere Informationen

Kooperationspartner:
Logo Leibniz-Institut für Bildungsverläufe

 

Projektbeginn: 01.01.2009
Projektende: 31.12.2022

http://www.dzhw.eu/projekte/pr_show
© Copyright 2018 by DZHW Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH, Lange Laube 12, 30159 Hannover, Tel.: 0511 450670-532, Fax: 0511 450670-960, E-Mail: