Forschungscluster: Mobilität von Hochqualifizierten

Projektbeginn: 01.07.2016

Die zunehmende Ausrichtung nationaler Volkswirtschaften auf hochtechnologische Innovationsprozesse und die voranschreitende Globalisierung nationaler Gesellschaften haben dazu beigetragen, dass die Mobilität von Hochqualifizierten ins Zentrum politischer Diskussionen und wissenschaftlicher Arbeiten gerückt ist. Das DZHW hat daher ein Forschungscluster "Mobilität von Hochqualifizierten" eingerichtet.

Zielgruppen des Clusters sind Studienberechtigte, Studierende und Hochschulabsolvent*innen. Förderliche sowie hemmende Faktoren und Effekte der Mobilität von Hochqualifizierten werden auf drei Ebenen betrachtet. Auf Mikroebene stehen die Rolle personenbezogener Bedingungsfaktoren und berufliche Effekte von Mobilität im Vordergrund. Auf Mesoebene wird auf die Rolle bestimmter Arbeitsumwelten und Partnerschaftskonstellation sowie die Auswirkungen von Mobilität für die entsendenden wie empfangenden Unternehmen bzw. Hochschulen fokussiert. Auf Makroebene werden die moderierende Rolle bestimmter Länderkontexte und die Effekte der Mobilität von Hochqualifizierten für nationale Volkswirtschaften einbezogen. Perspektivisch soll auch ein Beitrag zur Theoriebildung und methodischen Weiterentwicklung innerhalb des Forschungsfeldes geleistet werden. Zudem soll diskutiert werden, welche wissenschaftspraktischen Implikationen (z. B. für das Design von Datenerfassungsinstrumenten) die Untersuchung einer Zielgruppe hat, die sich aufgrund ihrer hohen Mobilitätsneigung teilweise einer Befragung durch traditionelle, auf einzelne Länder fokussierte Datenerfassungssysteme entzieht.

An dem Cluster sind sowohl DZHW-interne als auch externe Wissenschaftler*innen beteiligt.

Der erste Workshop des Clusters fand am 11. Mai 2017 in Hannover statt. Das Programm steht hier zum Download bereit. Im Jahr 2018 fanden zwei Workshops statt. Der gemeinsam mit IMISCOE organisierte und durchgeführte Workshop „International student mobility and migration: Trajectories, transitions, and social transformations“ fand vom 17. – 18. Oktober 2018 in Hannover statt. Das Programm steht hier zum Download bereit. Der Workshop „Heterogeneous Effects of Studying Abroad” fand am 19.10.2018 in Hannover statt. Das Programm steht hier zum Download bereit.

Teilnehmer*innen des zweiten Workshops des Forschungsclusters zum Thema "International student mobility and migration: Trajectories, transitions, and social transformations" im Oktober 2018. V.l.n.r. Antonina Levatino, Julia Reinold, Annique Lombard, Nonie Tuxen, Inge Hooijen, Nicolai Netz, Yvonne Riaño, Christof van Mol, Eva Vögtle, Sören Carlson, Dorina Dedgjoni, Andreas Herz, Carola Bauschke-Urban.

Mehr erfahren Weniger anzeigen

Publikationen

Why do graduates who spent part of their studies abroad get higher wages? Evidence from Germany.

Netz, N., & Kratz, F. (2018).
Why do graduates who spent part of their studies abroad get higher wages? Evidence from Germany. In A. Rybińska & Ö. Şenyuva (Hrsg.), Evidence-based policy in Erasmus+ (S. 46-47). Warsaw: Foundation for the Development of the Education System (FRSE).

Transfer of formal knowledge through international scientific mobility - introduction of a network-based bibliometric method.

Aman, V. (2018).
Transfer of formal knowledge through international scientific mobility - introduction of a network-based bibliometric method. In STI 2018 Conference Proceedings (S.545-552). Leiden, The Netherlands: Leiden University.
ISBN 978-90-9031204-0

Does the Scopus author ID suffice to track scientific international mobility? A case study based on Leibniz laureates.

Aman, V. (2018).
Does the Scopus author ID suffice to track scientific international mobility? A case study based on Leibniz laureates. Scientometrics, Volume 117, Issue 2, 705-720.

Alle Publikationen anzeigen

Vorträge

Explaining scientists’ plans for international mobility from a life course perspective.

Netz, N., & Jaksztat, S. (2019, Februar).
Explaining scientists’ plans for international mobility from a life course perspective. Vortrag auf dem Workshop "Determinants and career effects of scientists’ international mobility: Final workshop of the SciMo project", DZHW, Hannover.

Research on scientists’ international mobility: SciMo and beyond.

Netz, N., Aman, V., Hampel, S., & Liedtke, M. (2019, Februar).
Research on scientists’ international mobility: SciMo and beyond. Vortrag auf dem Workshop "Determinants and career effects of scientists’ international mobility: Final workshop of the SciMo project", DZHW, Hannover.

How does international mobility influence scientists’ knowledge base? Conventional and new bibliometric approaches.

Aman, V. (2019, Februar).
How does international mobility influence scientists’ knowledge base? Conventional and new bibliometric approaches. Vortrag auf dem Workshop "Determinants and career effects of scientists’ international mobility: Final workshop of the SciMo project", DZHW, Hannover.

Alle Vorträge anzeigen

Tagungen

Determinants and career effects of scientists’ international mobility: Final workshop of the SciMo project.

Netz, N., Hampel, S., Liedtke, M., & Aman, V. (2019).
Determinants and career effects of scientists’ international mobility: Final workshop of the SciMo project. Organisation des Workshops "Determinants and career effects of scientists’ international mobility: Final workshop of the SciMo project". DZHW, Hannover.

Heterogeneous Effects of Studying Abroad.

Netz, N., & Vögtle, E. (2018).
Heterogeneous Effects of Studying Abroad. Organisation des Workshops des DZHW-Forschungsclusters "Mobilität von Hochqualifizierten", DZHW, Hannover.

International student mobility and migration: trajectories, transitions, and social transformations.

Netz, N., Vögtle, E., Riaño, Y., Van Mol, C., & Raghuram, P. (2018).
International student mobility and migration: trajectories, transitions, and social transformations. Organisation des Workshops des IMISCOE Research Clusters "International Student Mobility and Migration", DZHW, Hannover.

Alle Tagungen anzeigen

Clusterleitung

Nicolai Netz
Dr. Nicolai Netz Clusterleitung 0511 450670-171
Eva Maria Vögtle
Dr. Eva Maria Vögtle Clusterleitung 0511 450670-157

Mitglieder

Valeria Aman Svenja Hampel

Externe Ansprechpartner*innen

Dr. Knut Petzold, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Prof. Dr. Michael Windzio, Universität Bremen

Pressekontakt

Daniel Matthes
Daniel Matthes 0511 450670-532
Zum Pressebereich