WiNbus - An online panel for young researchers in Germany

Start of the project: 01-Mar-2008 - End of the project: 31-Aug-2016

Logo of Project

WiNbus was an online access panel for young researchers in Germany, which was funded by the Federal Ministry of Education and Science (BMBF). Its target group comprised all those who are pursuing further academic studies at a higher education institution or a non-university research institution. WiNbus made it possible to carry out regular surveys of young researchers. The survey findings were incorporated into annual project reports that were offering detailed insights into the perception and evaluation of Germany as a research location. The findings were also used in the Federal Report on the Promotion of Young Researchers (BuWiN). Depending on the issues and requirements standardised online surveys and other methodological approaches were used.

The panel had been gradually expanded and regularly updated from 2008 to 2016. The participants were young researchers in different working contexts. Respondents have included those who are employed at universities, universities of applied science or non-university research institutions. Doctoral candidates who were funded by organisations to promote gifted students were also included in the survey.

The surveys had examined young researchers' attitudes to the Bologna Process, their career orientations and conditions, international mobility and networking, doctorate conditions, personnel development for young researchers, and career decisions for or against an academic career.

Show more Show less
Publications

Auslandsaufenthalte und Karriere. Wer macht einen studienbezogenen Auslandsaufenthalt und welche Auswirkungen hat dies auf den Berufsweg?

Netz, N. (2018).
Auslandsaufenthalte und Karriere. Wer macht einen studienbezogenen Auslandsaufenthalt und welche Auswirkungen hat dies auf den Berufsweg? oead.news, 106, 22-23.

Determinanten und Effekte von Auslandsmobilität im Studium (Dissertation).

Netz, N. (2018).
Determinanten und Effekte von Auslandsmobilität im Studium (Dissertation). Leibniz Universität Hannover.

Wissenschaft und Familie.

Be¨irović, A., Sembritzki, T., & Thiele, L. (2017).
Wissenschaft und Familie. Daten- und Methodenbericht zur qualitativen Erhebung der WiNbus-Studie 2015 (Version 1.0.0). Hannover: fdz.DZHW.

Wissenschaft und Familie. Analysen zur Vereinbarkeit beruflicher und familialer Anforderungen und Wünsche des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Schürmann, R., & Sembritzki. T. (2017).
Wissenschaft und Familie. Analysen zur Vereinbarkeit beruflicher und familialer Anforderungen und Wünsche des wissenschaftlichen Nachwuchses. (DZHW: Projektbericht Januar 2017). Hannover: DZHW.

Personalentwicklung für den wissenschaftlichen Nachwuchs.

Krempkow, R., Sembritzki, T., Schürmann, R, & Winde, M. (2016).
Personalentwicklung für den wissenschaftlichen Nachwuchs. Bedarf, Angebote und Perspektiven - eine empirische Bestandsaufnahme im Zeitvergleich.
ISBN 978-3-922275-67-1

Wer geht wohin? Laufbahnintentionen junger Nachwuchswissenschaftler/innen.

Schürmann, R., & Sembritzki, T. (2015).
Wer geht wohin? Laufbahnintentionen junger Nachwuchswissenschaftler/innen. Journal Hochschuldidaktik "Nachwuchsförderung. Herausforderung Wissenschaft", 25. Jg. (Nr. 1-2), 28-31. Dortmund: zhb.

Berufswunsch Wissenschaft?

Briedis, K., Jaksztat, S., Preßler, N., Schürmann, R., & Schwarzer, A. (2014).
Berufswunsch Wissenschaft? Laufbahnentscheidungen für oder gegen eine wissenschaftliche Karriere (Forum Hochschule 8|2014). Hannover: DZHW.
ISBN 978-3-86426-043-8

Personalentwicklung für den wissenschaftlichen Nachwuchs.

Briedis, K., Jaksztat, S., Schneider, J., Schwarzer, A., & Winde, M. (2013).
Personalentwicklung für den wissenschaftlichen Nachwuchs. Bedarf, Angebote und Perspektiven - eine empirische Bestandsaufnahme (Kurzfassung). Essen: Stifterverband.
ISBN 978-3-922275-56-5

Personalentwicklung für den wissenschaftlichen Nachwuchs.

Briedis, K., Jaksztat, S., Schneider, J., Schwarzer, A., & Winde, M. (2013).
Personalentwicklung für den wissenschaftlichen Nachwuchs. Bedarf, Angebote und Perspektiven - eine empirische Bestandsaufnahme. Hannover: HIS.

Promotionen im Fokus.

Jaksztat, S., Preßler, N., & Briedis, K. (2012).
Promotionen im Fokus. Promotions- und Arbeitsbedingungen Promovierender im Vergleich (HIS:Forum Hochschule 15/2012). Hannover: HIS.
ISBN 978-3-86426-021-6

Die internationale Ausrichtung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Jaksztat, S., Preßler, N., & Briedis, K. (2011).
Die internationale Ausrichtung des wissenschaftlichen Nachwuchses. (HIS:Forum Hochschule 10/2011). Hannover: HIS.
ISBN 978-3-930447-95-4

Wissenschaftliche Karrieren.

Jaksztat, S., Schindler, N., & Briedis, K. (2010).
Wissenschaftliche Karrieren. Beschäftigungsbedingungen, berufliche Orientierungen und Kompetenzen des wissenschaftlichen Nachwuchses (HIS:Forum Hochschule 14/2010). Hannover: HIS.
ISBN 978-3-930447-84-18

Studienstrukturreform und berufliche Situation aus Sicht des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Jaksztat, S., & Briedis, K. (2009).
Studienstrukturreform und berufliche Situation aus Sicht des wissenschaftlichen Nachwuchses. Ergebnisse der ersten WiNbus-Befragung. Hannover: HIS.
Presentations

Explaining scientists’ plans for international mobility from a life course perspective.

Netz, N., & Jaksztat, S. (2018, Mai).
Explaining scientists’ plans for international mobility from a life course perspective. Vortrag auf der Konferenz "Once on the move, always on the move? Mobility after Migration" der DGS-Sektion "Migration und ethnische Minderheiten", Centre Marc Bloch, Berlin.

Personalentwicklung für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland – Bedarf, Angebote, Perspektiven.

Krempkow, R., & Sembritzki, T. (2018, April).
Personalentwicklung für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland – Bedarf, Angebote, Perspektiven. Vortrag auf dem 1. Forum Wissenschaftsmanagement Leipzig.

Determinanten und Effekte von Wissenschaftlermobilität.

Netz, N. (2018, Februar).
Determinanten und Effekte von Wissenschaftlermobilität. Vortrag beim II. Hildesheimer Dialog "Going international - Internationalisierung und Mobilität in Wissenschaftskarrieren", Stiftung Universität Hildesheim.

Welchen Einfluss hat studienbezogene Auslandsmobilität auf den Erwerbsverlauf?

Netz, N. (2017, November).
Welchen Einfluss hat studienbezogene Auslandsmobilität auf den Erwerbsverlauf? Keynote auf der Jahrestagung des Österreichischen Austauschdienstes (OeAD) "Internationale Mobilität und Qualität - Trends, Facetten, Herausforderungen", Universität Salzburg.

Determinanten und Effekte von Wissenschaftlermobilität: Ausgewählte Studien des DZHW.

Netz, N. (2017, Oktober).
Determinanten und Effekte von Wissenschaftlermobilität: Ausgewählte Studien des DZHW. Vortrag in der DAAD-Wissenschaftswerkstatt, DAAD, Bonn.

Explaining scientists' plans for international mobility from a life course perspective.

Jaksztat, S., & Netz, N. (2017, Juli).
Explaining scientists' plans for international mobility from a life course perspective. Vortrag auf der 7th Conference of the European Survey Research Association (ESRA), School of Economics & Management, Universidade de Lisboa, Portugal.

Explaining scientists' plans for international mobility from a life course perspective.

Netz, N., & Jaksztat, S. (2017, März).
Explaining scientists' plans for international mobility from a life course perspective. Vortrag auf der 12. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung, DZHW/Leibniz Universität, Hannover.

Explaining scientists' plans for international mobility from a life course perspective.

Netz, N., & Jaksztat, S. (2016, September).
Explaining scientists' plans for international mobility from a life course perspective. Vortrag auf der DZHW Summer School in Higher Education Research and Science Studies, Leibniz Universität Hannover.

Creating New Opportunities, Facing New Challenges: Reconciliation of Family Life and Career for Young Academics.

Sembritzki, T., & Schürmann, R. (2015, Oktober).
Creating New Opportunities, Facing New Challenges: Reconciliation of Family Life and Career for Young Academics. Vortrag auf der 6. Jahrestagung der Society for Longitudinal and Life Course Studies (SLLS) "Life Courses in Cross-National Comparison: Similarities and Differences" in Dublin.

Press contact

Daniel Matthes
Daniel Matthes +49 511 450670-532
To press section

Funded by

Bundeministerium für Bildung und Forschung