Ausbildungswege von Studienberechtigten - Studienberechtigtenpanel 2008

Projektbeginn: 01.05.2007 - Projektende: 31.10.2014

In dieser seit 1976 bestehenden Untersuchungsreihe werden bundesweit und länderspezifisch repräsentative Studienberechtigtenjahrgänge in unterschiedlichen Zeitintervallen mehrfach schriftlich befragt. Ziel ist die Erhebung, Analyse und Aufbereitung von Informationen über die nachschulischen Bildungs- und Berufswege von studienberechtigten Schulabgänger(inne)n. Mit diesen Längsschnittuntersuchungen wurden für bisher fünfzehn Jahrgänge Daten u.a. zu folgenden Sachverhalten gewonnen: Studierneigung, Fach- und Ausbildungswahl, regionale Verteilung der Studienaufnahme und Studienverlauf (einschließlich Fach- und Hochschulwechsel, Studienabbruch). Zu zentralen Aspekten der nachschulischen Werdegänge werden regelmäßig die zugrunde liegenden Motive, Einstellungen und Erwartungen erhoben. Außerdem werden jeweils Fragenkomplexe zu aktuellen und bildungspolitisch relevanten Themen aufgenommen, beispielsweise die Einstellung zu Bachelor- und Masterstudiengängen oder zur Einführung von Studiengebühren. Bis zum Jahrgang 2004 wurde die jeweils erste Befragung etwa ein halbes Jahr nach Schulabgang durchgeführt; im Rahmen eines veränderten Befragungskonzepts erfolgte ab dem Jahrgang 2005 die erste Befragung noch während des letzten Schuljahres.

Mehr erfahren Weniger anzeigen

Gesamtprojekt

Publikationen

Bildungsentscheidungen im nachschulischen Verlauf.

Quast, H., Scheller, P., & Lörz, M. (2014).
Bildungsentscheidungen im nachschulischen Verlauf. Dritte Befragung der Studienberechtigten 2008 viereinhalb Jahre nach Schulabschluss (Forum Hochschule 9|2014). Hannover: DZHW.
ISBN 978-3-86426-044-5

Studienberechtigte 2008 ein halbes Jahr nach Schulabschluss.

Heine, C., Quast, H., & Beuße, M. (2010).
Studienberechtigte 2008 ein halbes Jahr nach Schulabschluss. Übergang in Studium, Beruf und Ausbildung (HIS:Forum Hochschule 3/2010). Hannover: HIS.
ISBN 1863-5563

Studienberechtigte 2008.

Heine, C., & Quast, H. (2009).
Studienberechtigte 2008. Studien- und Ausbildungswahl ein halbes Jahr nach Schulabgang - Ergebnisse einer Vorabauswertung. Hannover: HIS.

Studierneigung und Berufsausbildungspläne.

Heine, C., & Quast, H. (2009).
Studierneigung und Berufsausbildungspläne. Studienberechtigte 2008 ein halbes Jahr vor Schulabgang (HIS:Forum Hochschule 4/2009). Hannover: HIS.
ISBN 1863-5563

Studium, Beruf und Werdegänge.

Heine, C., & Scheller, P. (2005).
Studium, Beruf und Werdegänge. Ergebnisse der zweiten Befragung der Studienberechtigten 1999 3 ½ Jahre nach Schulabgang und Vergleich mit den Studienberechtigten 1990, 1992 und 1994 (HIS-Kurzinformation A14/2005). Hannover: HIS.

Die Ausbildungsleistungen der Hochschulen.

Egeln, J., Eckert, T., Heine, C., Heublein, U., Kerst, C., Lang, T., ... & Wolter, A. (2005).
Die Ausbildungsleistungen der Hochschulen. Eine international vergleichende Analyse im Rahmen des Berichtssystems zur Technologischen Leistungsfähigkeit Deutschlands (HIS-Kurzinformation A5/2005). Hannover: HIS.

Studienabbruchstudie 2005 - Die Studienabbrecherquoten in den Fächergruppen und Studienbereichen der Universitäten und Fachhochschulen.

Heublein, U., Schmelzer, R., & Sommer, D. (2005).
Studienabbruchstudie 2005 - Die Studienabbrecherquoten in den Fächergruppen und Studienbereichen der Universitäten und Fachhochschulen. (HIS-Kurzinformation A1/2005). Hannover: HIS.

Studienberechtigte 2002 ein halbes Jahr nach Schulabgang.

Heine, C., Spangenberg, H., & Sommer, D. (2004).
Studienberechtigte 2002 ein halbes Jahr nach Schulabgang. Ergebnisse der ersten Befragung der Studienberechtigten 2002 und Vergleich mit den Studienberechtigten 1990, 1994, 1996 und 1999 - eine vergleichende Länderanalyse (HIS-Kurzinformation A1/2004). Hannover: HIS.

Entscheidungen zu Studium und Beruf in Brandenburg - Studienberechtigte, Studierende und Absolventen.

Heine, C., Heublein, U., Middendorff, E., & Minks, K.-H. (2003).
Entscheidungen zu Studium und Beruf in Brandenburg - Studienberechtigte, Studierende und Absolventen. Materialien für das Expertengespräch des Landeshochschulrates des Landes Brandenburg mit HIS Hochschul-Informations-System (HIS-Kurzinformation A2/2003). Hannover: HIS.

Wahrnehmung und Bedeutung der Arbeitsmarktaussichten bei Studienentscheidung und im Studienverlauf.

Heine, C., Durrer, F., & Bechmann, M. (2002).
Wahrnehmung und Bedeutung der Arbeitsmarktaussichten bei Studienentscheidung und im Studienverlauf. Ergebnisse aus HIS-Längsschnittuntersuchungen von Studienberechtigten (Hochschulplanung 156). Hannover: HIS.
ISBN 3-930447-46-0

Computer und Neue Medien in der Schule.

Heine, C., & Durrer, F. (2001).
Computer und Neue Medien in der Schule. Erfahrungen mit EDV-gestützten Lernprogrammen und Erwerb von Computerkenntnissen während der Schulzeit. Befunde aus der Befragung der studienberechtigten Schulabgänger 1999 (HIS-Kurzinformation A5/2001). Hannover: HIS.

Studienberechtigte 1999.

Durrer, F., & Heine, C. (2001).
Studienberechtigte 1999. Ergebnisse der ersten Befragung der Studienberechtigten 1999 ein halbes Jahr nach Schulabgang und Vergleich mit den Studienberechtigten 1990, 1992, 1994 und 1996 - eine vergleichende Länderanalyse (HIS-Kurzinformation A3/2001). Hannover: HIS.

Studium, Berufsausbildung und Werdegänge der Studienberechtigten 94 bis 3 ½ Jahre nach Schulabgang.

Durrer, F., & Heine, C. (1999).
Studium, Berufsausbildung und Werdegänge der Studienberechtigten 94 bis 3 ½ Jahre nach Schulabgang. (HIS-Kurzinformation A6/1999). Hannover: HIS.

Nachschulische Werdegänge der Studienberechtigten 90 und 92. Ausbildung, Beruf, Studium. Zum Entscheidungsverhalten von dual ausgebildeten Fachkräften mit Studienberechtigung.

Durrer, F., Heine, C., Ulrich, J. G., Krekel, E. M., & Herget, H. (1997).
Nachschulische Werdegänge der Studienberechtigten 90 und 92. Ausbildung, Beruf, Studium. Zum Entscheidungsverhalten von dual ausgebildeten Fachkräften mit Studienberechtigung. (HIS-Kurzinformation A4/1997). Hannover: HIS.

Studienaufnahme und regionale Mobilität: Eine länderbezogene Analyse der Hochschulwahl der Studienberechtigten 90, 92 und 94.

Durrer, F., & Heine, C. (1996).
Studienaufnahme und regionale Mobilität: Eine länderbezogene Analyse der Hochschulwahl der Studienberechtigten 90, 92 und 94. (HIS-Kurzinformation A10/1996). Hannover: HIS.

Studienberechtigte 90 3 ½ Jahre nach Schulabgang.

Durrer, F., & Heine, C. (1995).
Studienberechtigte 90 3 ½ Jahre nach Schulabgang. Eine Analyse ihres nachschulischen Werdegangs bis zum Dezember 1993. Ergebnisse der zweiten Befragung (HIS-Kurzinformation A9/1995). Hannover: HIS.

Abiturienten 90 in Studium, Berufsausbildung und Erwerbstätigkeit.

Durrer, F., & Heine, C. (1995).
Abiturienten 90 in Studium, Berufsausbildung und Erwerbstätigkeit. Einstellungen und Bewertungen 3 ½ Jahre nach Schulabgang (HIS-Kurzinformation A12/1995). Hannover: HIS.

2 ½ Jahre nach Erwerb der Hochschulreife.

Durrer, F., & Heine, C. (1995).
2 ½ Jahre nach Erwerb der Hochschulreife. Die nachschulischen Werdegänge der Studienberechtigten 76, 78, 80, 83, 86 und 90 im Vergleich (HIS-Kurzinformation A13/1995). Hannover: HIS.

Studien- und Berufsausbildungswahl der Studienberechtigten aus den neuen Ländern.

Durrer, F., & Heine, C. (1994).
Studien- und Berufsausbildungswahl der Studienberechtigten aus den neuen Ländern. (HIS-Kurzinformation A7/1994). Hannover: HIS.

Studienberechtigte 1 ½ und 3 ½ Jahre nach Schulabgang.

Durrer, F., & Heine, C. (1994).
Studienberechtigte 1 ½ und 3 ½ Jahre nach Schulabgang. Ergebnisse der Vorabauswertung der 2. Befragung der Studienberechtigten 90 und Vergleich mit den Studienberechtigten 76, 80, 83 und 86 (HIS-Kurzinformation A14/1994). Hannover: HIS.

Studien- und Berufsausbildungswahl der Abiturienten aus den neuen Ländern.

Durrer, F., & Heine, C. (1993).
Studien- und Berufsausbildungswahl der Abiturienten aus den neuen Ländern. Ergebnisse der Befragungen der Abiturienten 90, 91 und 92 (HIS-Kurzinformation A14/1993). Hannover: HIS.

Abiturienten und Fachhochschulstudium.

Durrer, F., & Heine, C. (1993).
Abiturienten und Fachhochschulstudium. Ergebnisse der Befragungen der Abiturienten 90, 91 und 92 aus den neuen Ländern (HIS-Kurzinformation A15/1993). Hannover: HIS.

Studienaufnahme und regionale Mobilität.

Durrer, F., & Heine, C. (1993).
Studienaufnahme und regionale Mobilität. Eine vergleichende Analyse der Abiturienten 90, 91 und 92 aus den neuen Ländern (HIS-Kurzinformation A16/1993). Hannover: HIS.

Ausbildungswahl der Studienberechtigten 90.

Chmielus, K., & Durrer, F. (1992).
Ausbildungswahl der Studienberechtigten 90. Ergebnisse der 1. Befragung der Studienberechtigten 90 und Vergleich mit Daten der Studienberechtigten 76, 78, 80, 83 und 86 (HIS-Kurzinformation A4/1992). Hannover: HIS.

Ausbildungswahl der Studienberechtigten 90 in den alten und den neuen Ländern.

Chmielus, K., & Durrer, F. (1992).
Ausbildungswahl der Studienberechtigten 90 in den alten und den neuen Ländern. Ergebnisse der 1. Befragung der Studienberechtigten 90 (HIS-Kurzinformation A5/1992). Hannover: HIS.

Wanderungsbewegungen von Studienanfängern zwischen den Bundesländern.

Durrer, F. (1992).
Wanderungsbewegungen von Studienanfängern zwischen den Bundesländern. Ergebnisse der 1. Befragung der Studienberechtigten 90 aus den alten und neuen Ländern (HIS-Kurzinformation A6/1992). Hannover: HIS.

Abiturienten 90 aus den neuen Ländern - Ergebnisse der 1. Befragung und Vergleich mit den Abiturienten 90 aus den alten Ländern.

Chmielus, K., Durrer, F., & Holtkamp, R. (1991).
Abiturienten 90 aus den neuen Ländern - Ergebnisse der 1. Befragung und Vergleich mit den Abiturienten 90 aus den alten Ländern. Ausbildungswahl der Studienberechtigten 90 aus denalten Ländern - und Vergleich mit den Studienberechtigten 76, 78, 80,83 und 86 (HIS-Kurzinformation A8/1991). Hannover: HIS.
Datensätze

fdz.DZHW. (2017). DZHW-Studienberechtigtenpanel 2008 - Ausbildungswege von Studienberechtigten. Abrufbar unter: 10.21249/DZHW:gsl2008:1.0.0

Projektleitung

Heiko Quast
Heiko Quast Projektleitung 0511 450670-160
Heike Spangenberg
Dr. Heike Spangenberg Projektleitung 0511 450670-151

Projektmitarbeit

Percy Scheller

Pressekontakt

Daniel Matthes
Daniel Matthes 0511 450670-532
Zum Pressebereich

Auftraggeber

Bundeministerium für Bildung und Forschung