Intended and unintended effects of local incentive programmes using the example of performance-based funding in medical science

Start of the project: 04-May-2009 - End of the project: 31-Dec-2013

The project aims at exploring the effects of regulatory systems in German research, using the example of German university medicine. Special interest is focused on the systems of performance based funding and the therein used indicators. Intended as well as unintended effects will be analyzed.

Systems of performance based funding (LOM), applied by the university faculties, are considered as a central regulatory instrument which will be used as a starting point to identify and analyse effective factors, formal structures, interference of control ranges, and the motivations and decision rationales of relevant actors. Special focus will be on indicators reflecting and describing research activities and which are used as input for funding decisions, such as publications, the Journal-Impact-Factor, and third party funding. Methods to be applied are standardised online interviews, qualitative interviews, desk research and bibliometric studies (in cooperation with the German Center of Competence in Bibliometrics. Bibliometric indicators are by now, in a number of disciplines, used as an integral part in governance and systems of performance based funding.

Empirical results will then be discussed against the background of the ongoing debate on “New Governance” in political science. The gained knowledge will serve as input for the future reorganisations of performance based funding systems.
The project is funded by the German Federal Ministry of Education and Research (BMBF) under the initiative “New Governance of Science”.

Publications

  • Krempkow, René / Landrock, Uta / Neufeld, Jörg / Schulz, Patricia, 2013: Intendierte und nicht–intendierte Effekte dezentraler Anreizsysteme am Beispiel der fakultätsinternen leistungsorientierten Mittelvergabe in der Medizin. Abschlussbericht des Projektes GOMED – Governance Hochschulmedizin. Berlin: iFQ Berlin. Download
  • Krempkow, René / Landrock, Uta, 2013: Welche Effekte hat die LOM? Das Beispiel der deutschen Universitätsmedizin. In: Krempkow, René / Möller, Torger / Lottmann, André (Hrsg.): Völlig losgelöst? Governance der Wissenschaft. iFQ-Working Paper 15. Berlin: iFQ Berlin, 69−97. [im Erscheinen]
  • Krempkow, René / Landrock, Uta, 2013: Wie effektiv ist die Leistungsorientierte Mittelvergabe? Zwischenbilanz ein Jahrzehnt nach ihrer Einführung in der Hochschulmedizin, in: Grande, Edgar / Jansen, Dorothea / Jarren, Otfried / Rip, Arie / Schimank, Uwe / Weingart, Peter (Hrsg.): Neue Governance der Wissenschaft: Reorganisation, Externe Anforderungen, Medialisierung. Bielefeld: transkript, 95 111.
  • Krempkow, René / Kamm, Ruth, 2013: Der "Added Value"-Ansatz: Eine Möglichkeit für Leistungsbewertungen und Leistungsanreize unter Berücksichtigung institutioneller Diversität, in: Abschlussband zur 13. Jahrestagung des Arbeitskreises Evaluation und Qualitätssicherung (AKevalQS). Potsdam, 83−88.
  • Kamm, Ruth / Krempkow, René, 2013: Wie "gerecht" ist leistungsorientierte Mittelvergabe für Hochschulen gestaltbar? in: Knoll, Christina (Hg.): Gerechtigkeit. Multidisziplinäre Annäherungen an einen vieldeutigen Begriff. Kassel: Athena-Verlag, 129−144. (aktualisierter und ergänzter Nachdruck aus: Qualität in der Wissenschaft (QiW), Nr. 3/2010, S. 71-78).
  • Krempkow, René / Landrock, Uta, 2013: Die Sicht der wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen auf die Leistungsorientierte Mittelvergabe an Medizinischen Fakultäten im Vergleich zu den Professor/innen. Auswertung der Onlinebefragung der wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen und der Professor/innen an ausgewählten medizinischen Fakultäten im Rahmen des Projektes GOMED – Governance Hochschulmedizin. Berlin: IFQ Berlin. Download
  • Krempkow, René / Kamm, Ruth, 2012: Leistungsbewertung unter Berücksichtigung institutioneller Diversität deutscher Hochschulen: Ein Weg zur Förderung von Vielfalt? in: Klein, Ute / Heitzmann, Daniela: Diversity und Hochschule. Teilhabebarrieren und Strategien zur Gestaltung von Vielfalt. Weinheim: Juventa, 164-181.
  • Krempkow, René / Landrock, Uta, 2012: What Leads PBF to Success? The Meaning of Justice Perception of Performance Based Funding in German University Medicine. Paper for the EAIR 34th Annual Forum, Stavanger, Norway.
  • Krempkow, René / Landrock, Uta / Schulz, Patricia, 2012: Steuerung durch LOM? Eine Analyse zur leistungsorientierten Mittelvergabe an medizinischen Fakultäten in Deutschland, in: Wilkesmann, Uwe / Schmidt, Christian (Hg.): "Hochschule als Organisation". Münster: VS – Verlag für Sozialwissenschaften, 245-260.
  • Krempkow, René / Schulz, Patricia, 2012: Welche Effekte hat die leistungsorientierte Mittelvergabe? Das Beispiel der medizinischen Fakultäten Deutschlands. die hochschule 2/2012, 121-141.
  • Krempkow, René, 2012: Kann mit leistungsorientierter Mittelvergabe die Chancengerechtigkeit für Nachwuchswissenschaftler/innen mit Migrationshintergrund gefördert werden? die hochschule 1/2012, 143-153.
  • Krempkow, René in cooperation with Kamm, Ruth, 2012: Models to capture and support diversities in European universities, in: Schmidt, Monika / Bargel, Tino (Ed.): The Bologna Process as a Challenge for Students. Hefte zur Bildungs- und Hochschulforschung 65. Konstanz: Arbeitsgruppe Hochschulforschung, Universität Konstanz, 131-136.
  • Krempkow, René / Kamm, Ruth, 2011: Leistungsklassen oder "Added Value"? Zwei Ansätze zur Berücksichtigung unterschiedlicher Startbedingungen im Wettbewerb von Hochschulen. Qualität in der Wissenschaft (QiW) 4/2011, 115-120.
  • Krempkow, René / Landrock, Uta, 2011: Steuerung durch LOM? Eine Analyse zur leistungsorientierten Mittelvergabe an medizinischen Fakultäten in Deutschland. Paper zur Tagung der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, AG Organisationssoziologie: „Hochschule als Organisation“. Technische Universität Dortmund: Dortmund.
  • Krempkow, René / Landrock, Uta, 2011: Matthäus-Effekte oder Governance-Effekte? Eine Analyse zur leistungsorientierten Mittelvergabe an den Medizinischen Fakultäten Deutschlands. Forschung 3/2011, 105-110. Online
  • Krempkow, René, 2011: Welche Faktoren fördern Forschung? Deutsches Ärzteblatt, 108 (49): A2652-3. Download
  • Krempkow, René / Landrock, Uta / Schulz, Patricia / Neufeld, Jörg, 2011: Die Sicht der Professor/innen auf die Leistungsorientierte Mittelvergabe an Medizinischen Fakultäten in Deutschland. Auswertung der Onlinebefragung des Projektes GOMED – Governance Hochschulmedizin. Berlin: iFQ Berlin. Download
  • Krempkow, René / Landrock, Uta, 2011: "Matthew Effects" or Governance Effects? An Analysis of Performance-Based Funding in German University Medicine. Paper for the EAIR 33rd Annual Forum in Warsaw, Poland, 28-31 August 2011. Online
  • Schulz, Patricia / Neufeld, Jörg / Krempkow, René, 2011: Leistungsorientierte Mittelvergabe an Medizinischen Fakultäten in Deutschland – Die Sicht von Fakultätsleitungen. Auswertung der Experteninterviews des Forschungsprojektes GOMED – Governance Hochschulmedizin. Bonn: iFQ Bonn. Download
  • Schulz, Patricia, 2010: Die analytische Governanceperspektive - Diskussion und Einsatzmöglichkeiten. IQ Beitrag.
  • Kamm, Ruth / Krempkow, René, 2010: Ist leistungsorientierte Mittelvergabe im Hochschulbereich „gerecht“ gestaltbar? in: Qualität in der Wissenschaft (QiW), Nr. 3/2010, 71-78. Download
  • Neufeld, Jörg, 2009: Die Leistungsorientierte Mittelvergabe (LOM) in der deutschen Hochschulmedizin. IQ Beitrag.

External Contact

Prof. Dr. Meuser, TU Dortmund
Dr. Jochen Gläser, TU Berlin

Press contact

Daniel Matthes
Daniel Matthes +49 511 450670-532
To press section

Funded by

Bundeministerium für Bildung und Forschung

In cooperation with

Institut für Hochschulforschung Wittenberg TU Berlin TU Dortmund Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung Zentrum für Evaluation und Methoden, Universität Bonn