Wissenschaft weltoffen 2004 - Facts and Figures on the International Nature of Studies and Research in Germany

Start of the project: 01-Jul-2003 - End of the project: 30-Jun-2004

"Wissenschaft weltoffen" besteht aus einem jährlichen Report mit kommentierten Überblicksgrafiken und -tabellen, einem Internetauftritt mit zahlreichen vertiefenden Tabellen ohne Kommentierung und einer Servicestelle (Hotline) beim DZHW, die Interessenten bei der Konzipierung eigener Auswertungsvorstellungen berät und diese durchführt.

Neben statistischen Informationen zu ausländischen Studierenden und Hochschulabsolvent(inn)en in Deutschland, sowie Informationen über Deutschlandaufenthalte ausländischer Wissenschaftler(innen) und Auslandsaufenthalte deutscher Wissenschaftler(innen) wird mit Daten der OECD und EU die internationale Mobilität von Studierenden ausgewählter Staaten dargestellt. Ebenso finden Zahlen zur Studienfinanzierung ausländischer Studierender in Deutschland Eingang in die Publikation.

Show more Show less

Whole project

Publications

Wissenschaft weltoffen 2004 (Griesbach, Fuchs) Wo ist der Ingenieurnachwuchs? (Minks).

Griesbach, H., Fuchs, M., & Minks, K.-H. (2004).
Wissenschaft weltoffen 2004 (Griesbach, Fuchs) Wo ist der Ingenieurnachwuchs? (Minks). (HIS-Kurzinformation A5/2004). Hannover: HIS.

Wissenschaft weltoffen 2004.

Deutscher Akademischer Austauschdienst (Hrsg.) - HIS-Mitarbeiter: Griesbach, H., Naumann, H., Fuchs, M. (2004).
Wissenschaft weltoffen 2004. Daten und Fakten zur Internationalisierung von Studium und Forschung in Deutschland. Bielefeld: Bertelsmann.

Office

Heike Naumann
Heike Naumann +49 511 450670-120

Researchers

Martin Fuchs

Press contact

Daniel Matthes
Daniel Matthes +49 511 450670-532
To press section

Project website

http://www.wissenschaft-weltoffen.de

E-Mail Address

Employer/client

Deutscher Akademischer Austausch Dienst