EUROSTUDENT V

Start of the project: 01-Mar-2012 - End of the project: 31-May-2015

Im April 2012 startete die mittlerweile fünfte Runde von EUROSTUDENT. Es handelt sich bei EUROSTUDENT um ein internationales Befragungsprojekt, dessen Hauptziel es ist, Daten über die sozialen und wirtschaftlichen Bedingungen von Studierenden in Europa zu erfassen. Dabei werden alle wichtigen Themenbereiche im Hinblick auf die Studien- und Lebensbedingungen von Studierenden abgedeckt: die Art des Hochschulzugangs, der soziale Hintergrund, demographische Merkmale der Studierenden, Charakteristika des Studiums, Zeitbudget und Erwerbstätigkeit, Einnahmen und Ausgaben, Wohnformen sowie Auslandsmobilität.

Das Projekt ist durch eine dezentrale Netzwerkstruktur gekennzeichnet. Jedes Teilnehmerland führt in Eigenverantwortung seine Studierendenbefragung durch, wobei jedoch zentrale Konventionen einzuhalten sind, auf die sich die Teilnehmer zu Beginn der Projektrunde geeinigt haben. Diese Konventionen manifestieren sich u.a. in einem gemeinsamen Kernfragebogen sowie in verschiedenen Handbüchern, die Standards festlegen für die Erhebung, Verarbeitung und Analyse der Daten. Das Projekt wird durch ein internationales Konsortium gesteuert, das mit Vertretern von Organisationen aus sieben europäischen Ländern besetzt ist und vom Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung geleitet wird. Des Weiteren steht eine internationale Steuerungsgruppe mit Experten aus Wissenschaft, Politik und Praxis als Beratungs- und Kontrollorgan zur Verfügung. Das EUROSTUDENT-Netzwerk steht allen europäischen Ländern offen. In der aktuellen Runde, die von April 2012 bis Mai 2015 dauert, werden mindestens 24 Länder am Projekt teilnehmen.

Die Projektergebnisse sollen es den Teilnehmern zum einen ermöglichen, die Situation des nationalen Hochschulsystems im internationalen Kontext zu spiegeln. Hierdurch könnten Stärken und Schwächen des eigenen Systems neu bewertet und Möglichkeiten des gegenseitigen Lernens entdeckt werden. Zum anderen fließen die Projektergebnisse in die Bologna-Fortschrittsberichte der EU-Kommission ein; EUROSTUDENT ist dafür offizieller Datenlieferant. Die Ergebnisse von EUROSTUDENT V werden im Sommer 2014 veröffentlicht. Über Aktivitäten im Rahmen des Projekts wird zudem auf der Projekt-Internetseite regelmäßig informiert.

Show more Show less

Whole project

Publications

International student mobility in Armenia, Georgia, Russia, and Ukraine.

Chvorostov, A., & Hauschildt, K. (2016).
International student mobility in Armenia, Georgia, Russia, and Ukraine. EUROSTUDENT Intelligence Brief No. 4. Hanover: German Centre for Higher Education Research and Science Studies (DZHW).
Abstract

The new intelligence brief analyses international student mobility in Armenia, Georgia, Russia, and Ukraine. The main focus of the IB is to describe and compare plans and realisations of temporary enrolments abroad, as well as examining major channels and obstacles for international mobility.

EUROSTUDENT-Kurzdossier: Auslandsmobilität und Internationalisierung der Studierenden im Europäischen Hochschulraum.

Hauschildt, K., & Liedtke, M. (2016).
EUROSTUDENT-Kurzdossier: Auslandsmobilität und Internationalisierung der Studierenden im Europäischen Hochschulraum. Hannover: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW).

Ausgaben der Studierenden im Europäischen Hochschulraum.

Gwosć, C. (2016).
Ausgaben der Studierenden im Europäischen Hochschulraum. EUROSTUDENT Kurzdossier. Hannover: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW).

Studienbewertung und Zukunftspläne der Studierenden im Europäischen Hochschulraum.

Gwosć, C. (2016).
Studienbewertung und Zukunftspläne der Studierenden im Europäischen Hochschulraum. EUROSTUDENT Kurzdossier. Hannover: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW).

EUROSTUDENT-Kurzdossier: Demographische Merkmale der Studierenden im Europäischen Hochschulraum.

Gwosć, C., & Hauschildt, K. (2016).
EUROSTUDENT-Kurzdossier: Demographische Merkmale der Studierenden im Europäischen Hochschulraum. Hannover: Deutsches Zentrum für Hochschul-und Wissenschaftsforschung (DZHW).

Erwerbstätigkeit und Zeitbudget der Studierenden im Europäischen Hochschulraum.

Mishra, S. (2016).
Erwerbstätigkeit und Zeitbudget der Studierenden im Europäischen Hochschulraum. EUROSTUDENT Kurzdossier. Hannover: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW).

Finanzen der Studierenden im Europäischen Hochschulraum.

Gwosć, C. (2016).
Finanzen der Studierenden im Europäischen Hochschulraum. EUROSTUDENT Kurzdossier. Hannover: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW).

EUROSTUDENT-Kurzdossier: Die Wohnsituation der Studierenden im Europäischen Hochschulraum.

Gwosć, C., & Hauschildt, K. (2016).
EUROSTUDENT-Kurzdossier: Die Wohnsituation der Studierenden im Europäischen Hochschulraum. Hannover: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW).

Der Übergang ins Studium im Europäischen Hochschulraum.

Gwosć, C., & Mishra, S. (2016).
Der Übergang ins Studium im Europäischen Hochschulraum. EUROSTUDENT Kurzdossier. Hannover: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW).

EUROSTUDENT-Kurzdossier: Sozialer Hintergrund der Studierenden im Europäischen Hochschulraum.

Gwosć, C., & Hauschildt, K. (2016).
EUROSTUDENT-Kurzdossier: Sozialer Hintergrund der Studierenden im Europäischen Hochschulraum. Hannover: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW).

Merkmale des Studiums im Europäischen Hochschulraum.

Mishra, S., & Gwosć, C. (2016).
Merkmale des Studiums im Europäischen Hochschulraum. EUROSTUDENT Kurzdossier. Hannover: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW).

Die Struktur der staatlichen Studienförderung in Europa.

Gwosc, C., & Hauschildt, K. (2016).
Die Struktur der staatlichen Studienförderung in Europa. EUROSTUDENT Intelligence Brief Nr. 3. Hannover: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW).

What are the obstacles to student mobility during the decision and planning phase?.

Hauschildt, K. (2016).
What are the obstacles to student mobility during the decision and planning phase?. EUROSTUDENT Intelligence Brief No. 2. Hanover, Germany: German Centre for Higher Education Research and Science Studies (DZHW).
Abstract

In the different phases of the decision process, different obstacles may deter students from studying abroad. Financial and familial obstacles are of especially high relevance with regard to the initial decision to go abroad for study purposes. Students who are already planning to study abroad are more concerned about practical matters: integrating a stay abroad into their study programme, getting relevant information, securing a place in a mobility programme, and ensuring their results achieved abroad will be recognised.

Welche Mobilitätshindernisse sind in der Entscheidungs- und Planungsphase für Studierende wichtig?.

Hauschildt, K. (2016).
Welche Mobilitätshindernisse sind in der Entscheidungs- und Planungsphase für Studierende wichtig?. EUROSTUDENT Intelligence Brief Nr. 2. Hannover: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW).

The structure of public student support in Europe.

Gwosc, C., & Hauschildt, K. (2016).
The structure of public student support in Europe. EUROSTUDENT Intelligence Brief No. 3. Hanover, Germany: German Centre for Higher Education Research and Science Studies (DZHW).
Abstract

The share of recipients of public support as well as the composition of this support differs greatly across EUROSTUDENT countries. In most countries, financial support from the public sector is available to students in the form of both grants and loans. This brief discusses the implications of the two different types of support. A relationship between the average share of recipients in a country and the share of loans can currently not be found in the EUROSTUDENT countries.

A Comprehensive Approach to Investigating the Social Dimension in European Higher Education Systems - EUROSTUDENT and the PL4SD Country Reviews.

Orr, D., & Mishra, S. (2015).
A Comprehensive Approach to Investigating the Social Dimension in European Higher Education Systems - EUROSTUDENT and the PL4SD Country Reviews. In A. Curaj, L. Matei, R. Pricopie, J. Salmi & P. Scott (Hrsg.), The European Higher Education Area: Between Critical Reflections and Future Policies (S. 467-478). Springer.

Social and Economic Conditions of Student Life in Europe: Synopsis of Indicators. EUROSTUDENT V 2012–2015.

Hauschildt, K., Gwosć, C., Netz, N., & Mishra, S. (2015).
Social and Economic Conditions of Student Life in Europe: Synopsis of Indicators. EUROSTUDENT V 2012–2015. Bielefeld, Germany: W. Bertelsmann Verlag.

EUROSTUDENT (2012). Annual Report 2012.

Orr, D. (2013).
EUROSTUDENT (2012). Annual Report 2012. Hannover: HIS.

The European Higher Education Area in 2012: Bologna Process Implementation Report.

EACEA P9 Eurydice (Hrsg.) - HIS-Mitarbeiter(innen): Orr, D. (2012).
The European Higher Education Area in 2012: Bologna Process Implementation Report. Brüssel, Belgien: EACEA.

Soziale und wirtschaftliche Bedingungen des Studiums. Deutschland im europäischen Vergleich. Eurostudent IV 2008-2011.

Gwosć, C., Netz, N., Orr, D., Middendorff, E., & Isserstedt, W. (2011).
Soziale und wirtschaftliche Bedingungen des Studiums. Deutschland im europäischen Vergleich. Eurostudent IV 2008-2011. Bielefeld: Bertelsmann.

Social and Economic Conditions of Student Life in Europe. Synopsis of indicators. Final Report. EUROSTUDENT IV 2008-2011.

Orr, D., Gwosć, C., & Netz, N. (2011).
Social and Economic Conditions of Student Life in Europe. Synopsis of indicators. Final Report. EUROSTUDENT IV 2008-2011. Bielefeld: Bertelsmann.

Lead Researcher

Kristina Hauschildt
Dr. Kristina Hauschildt Lead Researcher +49 511 450670-193

Researchers

Viktor Dick Dr. Christoph Gwosć Dr. Nicolai Netz

Project website

http://www.eurostudent.eu

Funded by

Bundesministerium für Bildung und Forschung Lifelong Learning Programme