Ausstattungs-, Kosten- und Leistungsvergleich Künstlerische Hochschulen erschienen

18.12.2017

Zur Publikation von Forum Hochschule 5|2017

Das DZHW hat die siebte Auflage des Ausstattungs-, Kosten-und Leistungsvergleichs (AKL) für künstlerische Hochschulen veröffentlicht.

Gegenüber den im vorhergehenden AKL vorgelegten Ergebnissen des Jahres 2013 sind die Zahlen sowohl der Studienplätze als auch der Studierenden an den betrachteten künstlerischen Hochschulen gestiegen. Die durchschnittliche Auslastung konnte auf gleichem Niveau und mit 95 Prozent nahe der Vollauslastung gehalten werden. Die durchschnittliche monetäre Ausstattung je Studienplatz bzw. je Studierenden konnte gegenüber 2013 leicht gesteigert werden (um 3 Prozent bzw. 4 Prozent).

Der AKL liefert ein möglichst umfassendes Bild über Ausstattung und quantitative Leistung von Hochschulen. Dazu werden valide und hochschulübergreifend vergleichbare Kennzahlen berechnet, die auch individuelle Hochschulstrukturen berücksichtigen. Das DZHW arbeitet hierzu eng mit den Wissenschaftsministerien der beteiligten Länder und den Hochschulen zusammen. Am AKL nehmen die 11 künstlerischen Hochschulen der Länder Berlin, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein teil.

Im Rahmen des Vergleiches werden mehrere Kennzahlen im Zusammenhang betrachtet. Die kompakte grafische Darstellung von Ausstattungs- und Strukturmerkmalen, die für die vorhergehende Auflage entwickelt wurde, findet sich auch in der aktuellen Fassung wieder. Diese stellt Unterschiede sowohl zwischen einzelnen Hochschulen als auch zwischen den künstlerischen Fächern vergleichbar dar.

Publikation

    Ausstattungs-, Kosten- und Leistungsvergleich Künstlerische Hochschulen 2015.

    Jenkner, P., Deuse, C., Dölle, F., Sanders, S., Winkelmann, G. (2017).
    Ausstattungs-, Kosten- und Leistungsvergleich Künstlerische Hochschulen 2015. Kennzahlenergebnisse für die Länder Berlin, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein auf Basis des Jahres 2015 (Forum Hochschule 5|2017). Hannover: DZHW.
    ISBN 978-3-86426-059-9

Kontakt

Peter Jenkner
Peter Jenkner 0511 450670-352

Pressekontakt

Daniel Matthes
Daniel Matthes 0511 450670-532
Zum Pressebereich

Neuestes Forschungsprojekt

Start 01.06.2019

Berufungsverfahren unter Beobachtung (BerBeo)

Das Projekt untersucht die (Verfahrens-)Qualitätssicherung in Berufungsverfahren an deutschen Universitäten durch Berufungsbeauftragte. Unter...

Mehr erfahren