Monitoring of the German “Excellence Initiative”

Start of the project: 01-Jan-2007 - End of the project: 30-Nov-2012

The Excellence Initiative is a jointly funded program of the German federal and state governments. In the first funding period, a total of 1.9 Billion Euros was provided between 2006 and 2012 to strengthen the international competitiveness and to increase the visibility of German universities. During the second funding period between 2012 and 2017, another 2.7 Billion Euros will be provided. The program is structured across three different funding activities:

  1. Graduate schools to promote young scientists at the doctoral level.
  2. Clusters of Excellence to promote interdisciplinary research projects.
  3. Institutional strategies – known as Zukunftskonzepte – to develop top-level university research and increase its competitiveness at an international level.

Due to its overall goal of restructuring the German university landscape and enhancing the competitiveness of the entire system, the Excellence Initiative represents a new and far-reaching policy shift for German funding priorities.
The German Research Foundation (Deutsche Forschungsgemeinschaft – DFG) was commissioned to implement the program. In order to analyze the structural effects of the Excellence Initiative and its acceptance among researchers the DFG has asked the iFQ for monitoring the Graduate Schools and Clusters of Exzellence during the first funding period (2006/2007–2012). The monitoring estimated both the intended and unintended effects of the program on the basis of quantitative and qualitative empirical data.

First results of the Project were published in 2008 in iFQ-Working Paper No.5 (in German only). Further publications are dedicated to the analysis of special aspects such as the success of recruiting policies and alternative strategies to carry out research projects that are not funded by the Excellence Initiative. In 2012 the iFQ-Working Paper No.11 was published which is focusing the peer review process of the Graduate School and Cluster of Excellence proposals for the second funding period (2012–2017). The project publications are listed on the German website of the monitoring project.

For additional information on the Excellence Initiative please take a look the websites of DFG and Wissenschaftsrat.

Show more Show less
Publications

Gut für Projektionen - Was Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über die Exzellenzinitiative denken.

Johann, D., Möller, T., & Neufeld, J. (2016).
Gut für Projektionen - Was Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über die Exzellenzinitiative denken. duz Deutsche Universitätszeitung, 8/2016, 22-23.

Assessing the effects of the German Excellence Initiative with bibliometric methods.

Möller, T., Schmidt, M., & Hornbostel, S. (2016).
Assessing the effects of the German Excellence Initiative with bibliometric methods. Scientometrics 109(3), 2217-2239.

Messung möglicher Auswirkungen der Exzellenzinitiative sowie des Pakts für Forschung und Innovation auf die geförderten Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen.

Möller, T. (2016).
Messung möglicher Auswirkungen der Exzellenzinitiative sowie des Pakts für Forschung und Innovation auf die geförderten Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Studien zum deutschen Innovationssystem Nr. 09-2016. Herausgegeben von der Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI), Berlin.

Die Exzellenzinitiative und das deutsche Wissenschaftssystem: Eine bibliometrische Wirkungsanalyse.

Hornbostel, S., & Möller, T. (2015).
Die Exzellenzinitiative und das deutsche Wissenschaftssystem: Eine bibliometrische Wirkungsanalyse. Wissenschaftspolitik im Dialog 12. Berlin: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften.

Assessing the effects of the German Excellence Initiative with Bibliometric Means based on two Data Sources.

Möller, T., & Schmidt, M. (2015).
Assessing the effects of the German Excellence Initiative with Bibliometric Means based on two Data Sources. In Proceedings of 20th International Conference on Science and Technology Indicators (STI 2015). Lugano.

Die Rekrutierung wissenschaftlichen Spitzenpersonals in der Exzellenzinitiative.

Bukow, S., & Möller, T. (2013).
Die Rekrutierung wissenschaftlichen Spitzenpersonals in der Exzellenzinitiative. iFQ-Berichte No. 32.

Exzellenz begutachtet. Befragung der Gutachter in der Exzellenzinitiative. iFQ-Working Paper No.11.

Möller, T., Antony, P., Hinze, S., & Hornbostel, S. (2012).
Exzellenz begutachtet. Befragung der Gutachter in der Exzellenzinitiative. iFQ-Working Paper No.11. Berlin: iFQ.

Quo vadis Elite? Eine kritische Analyse der Exzellenzinitiative.

Hornbostel, S. (2010).
Quo vadis Elite? Eine kritische Analyse der Exzellenzinitiative. DSW-Journal, Nr. 4/2010, 38-39.

Die Auswahl wird nicht leichter. Exzellenz, zum Zweiten.

Hornbostel, S., Bukow, S., & Sondermann, M. (2010).
Die Auswahl wird nicht leichter. Exzellenz, zum Zweiten. Forschung & Lehre, Nr. 12/2010, 428-429.

Verschärfter Wettbewerb um exzellente (Nachwuchs-)Wissenschaftler: Strategien und Handlungsoptionen im Kontext der Exzellenzinitiative.

Bukow, S., & Sondermann, M. (2010).
Verschärfter Wettbewerb um exzellente (Nachwuchs-)Wissenschaftler: Strategien und Handlungsoptionen im Kontext der Exzellenzinitiative. Qualität in der Wissenschaft. Zeitschrift für Qualitätsentwicklung in Forschung, Studium und Administration, Heft 3/2010, 4. Jg., 58-65.

Dauerhaft exzellent? Personalrekrutierung und Modelle nachhaltiger Karriereentwicklung im Kontext der Exzellenzinitiative.

Sondermann, M., Bukow, S., & Simon, D. (2010).
Dauerhaft exzellent? Personalrekrutierung und Modelle nachhaltiger Karriereentwicklung im Kontext der Exzellenzinitiative. WSI-Mitteilungen "Arbeitsmarkt Wissenschaft: Neue Identitäten, neue Karrieren?", 5/2010, 63. Jg, 271-276.

Abgelehnte Exzellenz. Die Folgen und die Strategien der Akteure.

Simon, D., Schulz, P., & Sondermann, M. (2010).
Abgelehnte Exzellenz. Die Folgen und die Strategien der Akteure. In S. Leibfried (Hrsg.), Die Exzellenzinitiative. Zwischenbilanz und Perspektiven, (S. 161-197). Frankfurt a.M., New York: Campus Verlag.

Dynamische Entwicklung. Stand der Personalrekrutierung bei der Exzellenzinitiative.

Hornbostel, S., & Sondermann, M. (2009).
Dynamische Entwicklung. Stand der Personalrekrutierung bei der Exzellenzinitiative. Forschung & Lehre, Nr. 04/2009, 264-265.

Die Exzellenzinitiative. Beobachtungen aus der Implementierungsphase.

Hornbostel, S., & Sondermann, M. (2009).
Die Exzellenzinitiative. Beobachtungen aus der Implementierungsphase. Forschung & Lehre, Nr. 01/2009, 26-28.

Harmonie trotz Hierarchie. Zur Integration von Exzellenzclustern in Hochschulen.

Simon, D., & Sondermann, M. (2009).
Harmonie trotz Hierarchie. Zur Integration von Exzellenzclustern in Hochschulen. duz Magazin, Nr. 7/2009, 20-21.

Exzellenz - aber bitte nachhaltig!

Scholz, A.-M., & Simon, D. (2009).
Exzellenz - aber bitte nachhaltig! duz Magazin, Nr. 3/2009, 36-37.

Assessment-Center für Doktoranden. Auswahl der Exzellenz.

Hauss, K., & Sondermann, M. (2009).
Assessment-Center für Doktoranden. Auswahl der Exzellenz. Forschung & Lehre, Nr. 7/2009, 495.

Die Exzellenzinitiative: Beobachtungen aus der Implementierungsphase. iFQ-Working Paper No.5.

Sondermann, M., Simon, D., Scholz, A.-M., & Hornbostel, S. (Hrsg.) (2008).
Die Exzellenzinitiative: Beobachtungen aus der Implementierungsphase. iFQ-Working Paper No.5. Bonn: iFQ.

L'initiative d'excellence allemande dans le paysage universitaire international.

Hornbostel, S., Simon, D., & Sondermann, M. (2008).
L'initiative d'excellence allemande dans le paysage universitaire international. Magazine de l'Université, Nr. 11/2008.

Evaluation der Exzellenzinitiative: Gibt es objektive Kriterien für Exzellenz?

Hornbostel, S. (2008).
Evaluation der Exzellenzinitiative: Gibt es objektive Kriterien für Exzellenz? Making Exzellence. Reihe GEW Materialien aus Hochschule und Forschung, Nr. 114, 49-63.

Aus Mangel an Beweisen: 'Exzellente' Kriterien in der Wissenschaft? Das Peer Review als Konsensmaschine.

Simon, D., & Knie, A. (2008).
Aus Mangel an Beweisen: 'Exzellente' Kriterien in der Wissenschaft? Das Peer Review als Konsensmaschine. Gegenworte, Heft 17, 27-29.

Exzellente Wissenschaft. Das Problem, der Diskurs, das Programm und die Folgen. iFQ-Working Paper No.4.

Hornbostel, S., Simon, D., & Heise, S. (Hrsg.) (2008).
Exzellente Wissenschaft. Das Problem, der Diskurs, das Programm und die Folgen. iFQ-Working Paper No.4. Bonn: iFQ.

Jede fünfte Stelle wird bisher aus dem Ausland besetzt: Ein erster Blick auf die im Rahmen der Reformbewegung neu geschaffenen Stellen. Ergebnisse einer iFQ-Erhebung zur Exzellenzinitiative.

Hornbostel, S., & Sondermann, M. (2008).
Jede fünfte Stelle wird bisher aus dem Ausland besetzt: Ein erster Blick auf die im Rahmen der Reformbewegung neu geschaffenen Stellen. Ergebnisse einer iFQ-Erhebung zur Exzellenzinitiative. GAIN Newsletter, Sonderausgabe Sept. 2008.

Monitoring der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder: Bericht zur Implementierungsphase.

Sondermann, M., Simon, D., Scholz, A.-M., & Hornbostel, S. (2008).
Monitoring der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder: Bericht zur Implementierungsphase. iFQ-Berichte No. 1, Bonn: iFQ.

Exzellenz und Differenzierung.

Hornbostel, S. (2008).
Exzellenz und Differenzierung. In B. Kehm (Hrsg.), Hochschule im Wandel. Die Universität als Forschungsgegenstand, (S. 253-266). Frankfurt/New York: Campus Verlag.

Exzellenz und Evaluierungsstandards im internationalen Vergleich.

Hornbostel, S. (2007).
Exzellenz und Evaluierungsstandards im internationalen Vergleich. Gegenworte, Heft 17, 73-75.

Lead Researcher

Torger Möller
Dr. Torger Möller Lead Researcher +49 30 2064177-30

Funded by

Deutsche Forschungsgemeinschaft

In cooperation with

Deutsche Forschungsgemeinschaft uzBonn Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung