Internationales Pilotprojekt EUROGRADUATE veröffentlicht Forschungsdaten zu Hochschulgraduierten in Europa

13.1.2021

Forschung zu Hochschulgraduierten in Europa

Ab sofort steht der Scientific Use File (SUF) der EUROGRADUATE-Pilotbefragung für Forschungszwecke im Forschungsdatenzentrum (FDZ-DZHW) zur Verfügung.

Hannover, 13.01.2021. An der EUROGRADUATE-Pilotbefragung nahmen ca. 16.000 Bachelor- und Mastergraduierte aus acht europäischen Ländern teil. Beteiligte Länder waren Deutschland, Griechenland, Kroatien, Litauen, Malta, Norwegen, Österreich und Tschechien. Im Herbst und Winter 2018/19 wurden Graduierte der Abschlussjahrgänge 2017 sowie 2013 etwa ein Jahr bzw. etwa fünf Jahre nach ihrem Hochschulabschluss befragt. Themen waren der Übergang in den Arbeitsmarkt, die Beschäftigungssituation, Kompetenzen, internationale Mobilität, Gesundheit und politische Partizipation. Die Daten der Befragung stehen nun beim Forschungsdatenzentrum des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (FDZ-DZHW) für die wissenschaftliche Forschung kostenfrei zur Verfügung. Dieser Scientific Use File enthält die Daten in anonymisierter Form. Forscher*innen können für ihre Projekte einen Download beantragen.

„Die EUROGRADUATE-Pilotbefragung hat die Durchführbarkeit einer regelmäßigen europäischen Graduiertenbefragung im kleineren Maßstab getestet. Sie hat selbst aber auch schon einen interessanten kleinen Datensatz erzeugt, der sich insbesondere für international vergleichende Analysen anbietet. In diesem Bereich gibt es sehr wenige Daten. Wir sind sehr froh, dass die Hochschulen und Graduierten in Deutschland und in den anderen Ländern die Befragung ermöglicht haben“, so Dr. Kai Mühleck, Projektleiter von EUROGRADUATE am DZHW.

Ein vergleichender Bericht zur EUROGRADUATE-Pilotbefragung enthält interessante Ergebnisse zu den Graduierten in den acht Ländern und dokumentiert die thematische Vielfalt des Datensatzes. Darüber hinaus sind Länderberichte in der jeweiligen Landessprache und in Englisch erhältlich. Ein technischer Bericht bewertet die methodischen Aspekte der Pilotbefragung und widmet sich der Frage, ob und wie die verschiedenen europäischen Länder an einer möglichen Vollstudie teilnehmen könnten. Alle EUROGRADUATE-Berichte sind auf der Projektseite www.eurograduate.eu zum kostenlosen Download verlinkt.

„Wir hoffen, dass unsere Pilotstudie ein weiterer Schritt hin zu einer europäischen Befragung ist. Eine Mehrheit der betrachteten europäischen Länder würde gerne an einer solchen Studie teilnehmen und wäre dazu mit entsprechender Vorbereitung auch in der Lage. Das würde eine seit langem bestehende Datenlücke schließen“, fasst Kai Mühleck zusammen.

Eine von der Europäischen Kommission berufene Expertenkommission empfiehlt mittlerweile ebenfalls eine Befragung, um die Werdegänge von Hochschulgraduierten in Europa nachzuverfolgen. Zudem hat die Europäische Kommission das Projekt „Capacity Building for a European Graduate Tracking Initiative“ ins Leben gerufen, das die Länder der EU und des Europäischen Wirtschaftsraums in der Vorbereitung auf eine solche Befragung unterstützen soll. Das DZHW ist an der Koordination dieses Projektes und der Durchführung in Deutschland beteiligt.

Die Zugangs- und Nutzungsbedingungen für den Scientific Use File finden Sie auf den Seiten des Forschungsdatenzentrums:

www.fdz.dzhw.eu/de/datennutzung

Die Nutzung der Daten können Sie hier kostenlos beantragen:

"https://t1p.de/eurograduate"

PDF der Pressemitteilung

Kontakt

Kai Mühleck
Dr. Kai Mühleck 0511 450670-156

Pressekontakt

Filiz Gülal
Dr. Filiz Gülal 0511 450670-939
Zum Pressebereich