Start der DZHW Wissenschaftsbefragung im März 2016

2.3.2016

Die Abteilung 2 "Forschungssystem und Wissenschaftsdynamik" des DZHW startet im März dieses Jahres die Wissenschaftsbefragung 2016 (Trendstudie). Die Befragung knüpft an die iFQ-Wissenschaftlerbefragung aus dem Jahr 2010 an und bezieht erstmals neben der Professorenschaft auch den akademischen Mittelbau ein.

Die Themen umfassen unter anderem Forschungsfinanzierung (Antragsverhalten, Motive, Strategien), wissenschaftspolitische Einstellungen, Beschäftigungssituation des wissenschaftlichen Nachwuchses, leistungsorientierte Mittelvergabe/Zielvereinbarungen sowie Arbeitszeitbudgets und wissenschaftliches Fehlverhalten. Der umfangreiche Fragenkatalog erfasst dabei nicht nur aktuelle Stimmungen und Einschätzungen, sondern erlaubt mit der Erhebung detaillierter Kontextvariablen differenzierte Analysen des Forschungshandelns von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern.

Der Befragungszeitraum der Studie erstreckt sich von März bis April 2016, Auswertungen der Studie sind gegen Ende des laufenden Jahres zu erwarten.

Zum Projekt

Pressekontakt

Daniel Matthes
Daniel Matthes 0511 450670-532
Nele Albrecht
Nele Albrecht 030 2064177-43
Zum Pressebereich

Neuestes Forschungsprojekt

Start 01.07.2019

BERTI

Heterogene Berichtsanlässe, ein wachsender sowie zunehmend ausdifferenzierter Kreis an Datennachfragern und die engere Einbindung von Forschungsinformationen in strategische Entscheidungsprozesse...

Mehr erfahren