Wissenschaftlicher Nachwuchs: Start der WINbus-Befragung

1.4.2015

Am 1. April 2015 startet die siebente WiNbus-Befragung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Schwerpunktthema der diesjährigen Befragung ist die Vereinbarkeit von Wissenschaft und Familie.

WiNbus ist ein vom Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) durchgeführtes und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördertes Online-Access-Panel für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland. Mit dem WiNbus-Panel werden jährliche Befragungen des wissenschaftlichen Nachwuchses zu wechselnden wissenschafts- und hochschulpolitisch relevanten Themen durchgeführt. Auf Grundlage der empirischen Ergebnisse erscheint jährlich ein Gesamtbericht mit zentralen Untersuchungsergebnissen, welcher der interessierten Öffentlichkeit, Wissenschaft und Hochschulpolitik zur Verfügung gestellt wird. In diesem Jahr wird zum ersten Mal, ergänzend zur Online-Befragung, eine qualitative Teilstudie integriert.

Im Zentrum der diesjährigen Befragung stehen strukturelle Rahmenbedingungen der akademischen Wissenschaft an Hochschulen (Universitäten sowie Fachhochschulen) und außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie deren Einfluss auf die Karriere- und Familienplanung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Die im Gesamtbericht dokumentierte Ergebnisanalyse soll die Schaffung neuer, familienfreundlicher Maßnahmen und Steuerungsinstrumente im Wissenschaftssystem ermöglichen. Die rund 40.000 eingeladenen Nachwuchswissenschaftler(innen) leisten mit ihrer Teilnahme einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung ihrer beruflichen Umwelt.

Projektwebsite WINbus

Kontakt

Thorben Sembritzki
Thorben Sembritzki 0511 450670-303

Pressekontakt

Filiz Gülal
Dr. Filiz Gülal 0511 450670-939
Zum Pressebereich