DZHW trauert um Christoph Heine

19.8.2014

Das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) trauert um Dr. Christoph Heine, der am 13.08.2014 nach langer schwerer Krankheit gestorben ist. Der langjährige Leiter des Arbeitsbereichs Studierendenforschung wurde an diesem Tag 65 Jahre alt. Er hinterlässt eine große Lücke in der Leitung seines Arbeitsbereichs und im Alltag seiner Mitarbeiter(innen) und Kolleg(inn)en.

Als Christoph Heine am 1. Mai 1992 seine Tätigkeit bei der damaligen HIS GmbH aufnahm, vertrat er schon damals das Credo, das ihn so lange Jahre seiner beruflichen Tätigkeit begleiten sollte: „Wachsende Anteile von Studienberechtigten, hohe Studierneigung und unzureichende personelle und materielle Kapazitäten einerseits, dauerhafte finanzpolitische Restriktionen und Arbeitsmarktengpässe andererseits, lassen vermuten, dass der Hochschulbereich zum politischen ‚Dauerbrenner‘ wird.“ Christoph Heine hatte sich der Studierendenforschung verschrieben und die langjährige Reihe der Studienberechtigtenpanel von HIS (bzw. DZHW) ist eng mit seinem Namen verbunden. Bis zuletzt – auch noch während seiner langen Krankheit – hat er sich mit großer Tatkraft dieser Aufgabe gewidmet, seit 2006 auch als Arbeitsbereichsleiter. Wir stehen vor der schweren Aufgabe, die von ihm gelebte Tradition wissenschaftlichen Arbeitens fortzusetzen.


Dr. Christoph Heine (geb. am 13.08.1949 - verst. am 13.08.2014)

Im Namen aller, die Christoph Heine als Kollegen kannten, dürfen wir sagen: Gern hätten wir mit Dir in wenigen Tagen auf das einjährige Bestehen des DZHW, an dessen Erfolg Du maßgeblichen Anteil hattest, angestoßen. Wir werden Dich vermissen und wir werden Deine Arbeit fortsetzen.

DZHW Geschäftsleitung & Mitarbeiter(innen)

Pressekontakt

Daniel Matthes
Daniel Matthes 0511 450670-532
Zum Pressebereich

Neuestes Forschungsprojekt

Start 01.07.2019

BERTI

Heterogene Berichtsanlässe, ein wachsender sowie zunehmend ausdifferenzierter Kreis an Datennachfragern und die engere Einbindung von Forschungsinformationen in strategische Entscheidungsprozesse...

Mehr erfahren