Zwei Jurys suchen nach den besten Professoren und Hochschullehrern des Jahres

26.6.2013

Gleich zwei Auszeichnungen lenken das Augenmerk auf gute Hochschullehre: Der UNICUM-Verlag sucht nach dem „Professor des Jahres“ und der Deutsche Hochschulverband hat einen Preis ausgelobt für den „Hochschullehrer des Jahres“.

Zwei Bundesministerien übernehmen die Schirmherrschaft für den Wettbewerb „Professor des Jahres“, den der UNICUM-Verlag ausgeschrieben hat: das Ministerium für Wirtschaft und Technologie von Dr. Philipp Rösler und das Ministerium für Wissenschaft und Forschung von Prof. Johanna Wanka. Das Karrieremagazin UNICUM BERUF zeichnet mit dem Wettbewerb Professorinnen und Professoren aus, die ihre Studierenden perfekt auf den Beruf vorbereiten. Chefredakteur Stephan Hammers freut sich über die neuen Schirmherren: „Das zeigt die Bedeutung unseres Wettbewerbs für Wissenschaft und Wirtschaft.“ Das betont auch Ministerin Wanka, die den Wettbewerb für bestens geeignet hält, „breite Aufmerksamkeit auf die große Bedeutung guter Hochschullehre zu lenken“.

Bis zum 13. Oktober können Studierende, Absolvent(inn)en, Arbeitgeber und Lehrende ihren persönlichen Favoriten unter www.professor-des-jahres.de nominieren. In den vier Kategorien Wirtschaftswissenschaften/Jura, Ingenieurwissenschaften/Informatik, Naturwissenschaften/Medizin sowie Geistes-, Gesellschafts- und Kulturwissenschaften wird jeweils ein „Professor des Jahres“ gesucht. Die Jury unter Vorsitz des ehemaligen Präsidenten der Hochschulkonferenz, Professor Klaus Landfried, sichtet die Nominierungen und kürt die Sieger des Wettbewerbs.

Der Deutsche Hochschulverband zeichnet diejenige Hochschullehrerin oder denjenigen Hochschullehrer aus, die oder der durch außergewöhnliches Engagement in herausragender Weise das Ansehen ihres bzw. seines Berufsstandes in der Öffentlichkeit gefördert hat. Es besteht keine Beschränkung, in welcher Art und Weise dies gelungen ist.

Jede Professorin und jeder Professor, die/der korporationsrechtlich einer deutschen Hochschule angehört, sowie deutsche Professor(inn)en im Ausland – als Einzelperson oder als Gruppe von Hochschullehrern – kann vorgeschlagen werden. Die wissenschaftliche Fachrichtung ist unerheblich. Ohne Belang ist ebenfalls, ob die oder der Vorgeschlagene sich im aktiven Dienst oder im Ruhestand befindet. Auch Selbstbewerbungen sind möglich.

Die Unterlagen mit dem Namen der/des Vorgeschlagenen, der Hochschule, der sie/er angehört, einer Begründung, die das Verdienst der/des Vorgeschlagenen skizziert, sind schriftlich einzureichen an: Deutscher Hochschulverband, „Hochschullehrer des Jahres“, Rheinallee 18, 53173 Bonn. Die Preisträgerin oder den Preisträger wählt das Präsidium des Deutschen Hochschulverbandes aus. Die Frist zum Vorschlag endet am 30. September 2013. Das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro ist nicht zweckgebunden.

Quellen: UNICUM BERUF, Deutscher Hochschulverband

UNICUM BERUF-Wettbewerb 'Professor des Jahres'
Deutscher Hochschulverband 'Hochschullehrer des Jahres 2013'

Pressekontakt

Filiz Gülal
Dr. Filiz Gülal 0511 450670-939
Zum Pressebereich